Dienstag, 6. Dezember 2016

Baby-Quilt

... oder: Zum Glück kann ich nicht mehr Rechnen! ^^


Verlinkt beim CreaDienstag.

Erinnert ihr euch an den Hochzeitsquilt, den ich im September verschenkt habe?
Er trug den Titel "Sticks and Stones" - namensgebend war die Kollektion, aus welcher der Layer Cake des Quilts stammt. Und wenn ich den zwei frisch Vermählten glauben darf, bereitet ihnen das Geschenk einige Freude. :)
Das liebe Hochzeitspaar erwartete zum Zeitpunkt der Hochzeit übrigens bereits Nachwuchs. Dazu muss ich euch übrigens ein grandioses Foto aus der Photobooth an diesem Abend zeigen!

... Wer hat den größeren? ^^
Ähm ja. Die Braut gewinnt. *g*

Da fällt mir ein, dass ich euch den Rock auf diesem Foto auch noch gar nicht gezeigt habe. Ups! (Ein paar Impressionen vom Nähen gibts allerdings auf Instagram: Stoffauswahl, Nervenstärkung und ein nahtverdeckter Reißverschluss)

Auf jeden Fall war die Entstehung des Hochzeitsquilts mal wieder von meiner erworbenen Zahlendummheit geprägt. Ich hatte große Angst, dass der Layer Cake nicht für den Quilt reicht, trotz Rahmen und Ecksteinen. Na ja. Beim Auslegen kam dann die große Erleichterung! Es reichte, und es war genug Stoff für einen weiteren kleinen Quilt über. Da musste ich gar nicht lange überlegen, dass der für den neuen Erdenbürger gestaltet werden muss!


Sowohl beim Design als auch beim Quiltmuster habe ich mich am größeren Original orientiert, nur dass der Quilt dieses mal ein Quadrat geworden ist, kein Achteck. Wenn man weniger Stoff unter der Nähmaschine durchbugsieren muss, klappt das mit der schöneren Rückseite auf einmal auch viel besser... ^^


Die ist ebenfalls wie beim größeren Quilt aus flauschigem Mikrofaserstoff. Eine ganz wichtige Sache fehlt dem Quilt allerdings noch: Das persönliche Label! 
Obwohl er mittlerweile schon bei den Eltern-to-be aufs Kindchen wartet, liegt das Label noch bei mir. Das soll nämlich mit Geburtsdatum und Namen bestickt werden. Aber vorbereitet habe ich die Applikation schon!


Wenn ich diesen Quilt so betrachte, bekomme ich übrigens ein kleines schlechtes Gewissen. Da waren ja noch die Regenbogensterne...
Die sollen ja eigentlich meinen Nachwuchs mal einhüllen. Da ist zwar noch ein klein wenig Zeit, aber ... es ist ja auch noch was zu tun, ne? Woran liegts also?
Am fehlenden Unterseitenstoff. Als ich vor einem Monat bei Buttinette bestellen musste, habe ich die Gelegenheit genutzt und passenden Sternchen-Stoff dafür mitbestellt. Der war aber nicht lieferbar und jetzt warte ich immer noch auf das Paket. Argh. Ich bin echt genervt! Nächstes Mal wird wieder im Stoffladen geshoppt. Basta.

Blogger Tricks

Sonntag, 4. Dezember 2016

7 Adventssachen

Es ist der 2. Advent! Und wieder gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

  1. Smoothie natürlich!
(Schriftzug von letzter Woche, Smoothie ist frisch. ^^)
 2. Kalendertürchen öffnen. 
Die Adventsgeister haben es dieses Jahr echt gut mit mir gemeint! *.*
 3. Ein paar letzte Maschen setzen. 
(Und dann gaaanz viele Fäden vernähen. Ungeliebte Aufgabe, das.)
 4. Liste füllen, gemeinsam mit dem Liebsten.
 5. Küchenchaos veranstalten.
 6. KÄÄÄÄÄKSE! 
Und natürlich das zweite Licht am Adventskranz.
 7. Noch ein Kalendertürchen öffnen.*

 * Ich hab ja am Donnerstag gesagt: Ich will dieses Jahr den Farbenmix-Adventskalender mitnähen. Bisher habe ich alle Türchen am richtigen Tag erledigt, wuhu! :D Auch wenn die Schritte wirklich sehr sehr klein sind. ^^ Aber dann schafft man den Schritt auf jeden Fall am gleichen Tag.

Ansonsten seht ihr, dass so langsam Adventsstimmung einzieht. Heute wurde im Hause Goldkind quasi nur gebacken. Und zwischenzeitig Guacamole gemixt, für Wraps. Jetzt lege ich die Füße hoch und werde vielleicht noch ein, zwei Runden häkeln. Hoffentlich habt ihr es auch gemütlich!
Startet gut in die neue Woche!

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Instant Weihnachtsstimmung

Bei den letzten 7 Sachen gabs ihn bereits zu sehen: meinen fabelhaften Adventskranz. Hier hat sich meine Mutti mal wieder voll ins Zeug geschmissen und für mich, meinen Bruder und die eigene Tafel passende Arrangements zusammengezaubert.
Da musste ich natürlich auch passend nähen!

Verlinkt bei RUMS.

Im letzten Jahr habe ich im Lieblingsstoffladen Patch+Work ein Nähpaket gekauft für eine Sternentischdecke, den Zimtstern. Obwohl ich ja eigentlich gar nicht der Typ für solche Pakete bin ... denn meistens mag ich die Zusammenstellungen der Farben nicht. Hier stimmte aber alles.
Da mein Brüderchen und seine Liebste allerdings große Kupfer-Fans sind, habe ich den Zimtstern abgegeben und für mich einen neuen Stern genäht.


In grau-creme-gold - was ja eigentlich schon im letzten Jahr der Plan war. Gut, zu den brauen Kugeln hätten wohl andere Farben ein bisschen besser gepasst... Aber daran arbeite ich dann nächstes Jahr. ^^
Erst einmal hat mich das Nähen wirklich in Weihnachtsstimmung versetzt. Und das locker vor 2 Wochen! ^^


Obwohl ich die Anleitung vom letzten Jahr und noch mal Hilfe aus dem Laden hatte, habe ich mir am Anfang einen ganz schönen Knoten ins Hirn gedacht. Unfassbar, was man alles so vergisst. ^^
Ein bisschen gequiltet wurde das Sternchen dann auch noch. Aber weniger für die Haptik, als viel mehr um das Verrutschten der Rückseite zu verhindern. ^^ Hier wird der Stern übrigens auch nur verstürzt, ganz ohne Vlies dazwischen.

Eigentlich müsste ich jetzt gleich noch einen nähen, um das Gelernte zu festigen. Aber uneigentlich habe ich andere Pläne...


Ich will dieses Jahr nämlich zum ersten Mal am Farbenmix-Adventskalender teilnehmen, also in den nächsten 24 Tagen eine Tasche nähen. Wünscht mir Glück, dass ich bis zum Ende durchhalte! ^^
Immerhin, die Stoffe liegen schon bereit! :D

Dienstag, 29. November 2016

Tardis zum Kuscheln

Spätestens, wenn die erste Kerze am Adventskranz angezündet ist, wird klar: Bald ist Weihnachten! Und ich habe noch einige Dinge auf meinem Zettel stehen, die ich dieses Jahr gern nähen und verschenken würde.
Während ich in Gedanken also schon voll bei neuen Nähereien bin, habe ich noch das ein oder andere Geburtstagsgeschenk, dass ich euch zeigen möchte. Das erste: Eine Tardis zum Kuscheln! :D

Verlinkt beim CreaDienstag.

Das ich großer Fan von Fandoms bin, muss ich wohl nicht mehr erzählen. ^^ Speziell an diesem Kissen ist allerdings, dass ich selbst bisher noch keine einzige Folge Dr. Who geguckt habe. Aber das ganze Drumherum - Tardisse, Daleks und so weiter und so fort - finde ich ziemlich genial. :D
Beim Nähen herrschte daher große Freude. (Okay. Wenn ich mir dieses Bild bei Instagram angucke, hatte ich zwischenzeitig wohl auch meine schwachen Nähmomente. ^^)


Allerdings hatte das Muster in Kombination mit meinen gewählten Stoffen auch wirklich seine Tücken. Besonders das hellere Blau hat mich Nerven gekostet, für so kleine Teile war der Stoff nämlich eigentlich zu dick. Aber es passte farblich einfach so toll!
Und wenn dann hinterher alles mit Vlies gequiltet wird, sieht man auch fast überhaupt nicht mehr, dass an einigen Stellen ein bisschen viel Stoff zusammenkommt. ^^


Apropos Quilting. Ich stehe ja total auf Freiarmquilting in solchen Schlängelmustern (sowas wie hier ganz links oben meine ich) und ich glaube, dass das auch super zu diesem Motiv gepasst hätte. Aber meine Nähmaschine macht das einfach nicht mit, also gab es schlichtere Streifen.
Dieses Mal habe ich sogar mit so einem Frixion-Stift vorgezeichnet, darum sind sie ganz gerade geworden. (Kennt ihr diese Stifte? Die Tinte reagiert auf Wärme, sodass man sie ganz einfach wegbügeln kann. Echt ideal zum Vorzeichnen auf hellen Stoffen!)


Auf der Rückseite gabs dann nur noch einen Reißverschluss (jaaa, die nahtverdeckten kommen jetzt überall rein. ^^) und ein Label, fertig war das Geschenk. Ich hoffe, der Beschenkte hat sich darüber gefreut. :) Ich habe auf jeden Fall schon die nächsten Ideen für weitere Paper Piecing-Motive. ^^ Aber erstmal: Weihnachten!

Ach ja! Die Vorlage stammt natürlich wieder von Fandom in Stitches, genauer gesagt ist es diese hier.