Sonntag, 25. September 2016

7 Sachen

Die 7 Sachen an diesem Sonntag stehen ein wenig unter dem Motto "Partylust und Katerfrust" - dennoch ist es egal, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Auch als Gast habe ich Smoothie bekommen! :D
Dieses Mal: KiBa-Erdbeere. Nom!
 2. Leihgabe austesten.
(Meine Stoffschere hat es am Freitag geschafft. Ich habe sie für unrettbar erklärt...)
 3. Gasthände: Silvi hat mir mit famosen Werkzeug ausgeholfen.
(Nein, nicht der Bleistift ^^ Es war eine Crop-A-Dile!)
 4. Wieder daheim dann Kuchenmitbringsel verspeisen!
 5. Dabei etwas in einer Graphic Novel blättern.
6. Staubsauger durch die Zimmer ziehen. 
(Stellvertretend für weitere Hausarbeit. Muss ja...)
 7. An ein paar Fäden zuppeln.

Für mehr als ein bisschen Pseudo-Näh-Action auf dem letzten Bild hat es heute leider nicht mehr gereicht. Grund dafür war nicht die tolle Geburtstagsparty von Silvis Liebstem am Samstag, den wir mit Kuchen, Grillen und Lagerfeuer zünftig begangen haben, sondern mein PC. Neben meinem Arbeitslaptop nutze ich zu Hause nämlich einen ganz normalen Computer. Der meinte nun just an diesem Abend die Hufe hoch reißen zu müssen!
Mein Schatz hat also zähneknirschend das gute Stück soweit wieder hergestellt, dass gerade noch meine Daten gesichert werden. Narf! Es ist nichts verloren gegangen - hoffe ich derzeit - aber es ist so unnötig. Ohne meine DSLR bin ich derzeit auch ... Aber na ja. Muss alles auch irgendwie so gehen. ;) 

Ich hoffe, ihr habt euer Wochenende ohne größere Technikpannen überstanden? 
In diesem Sinne: Startet gut in die neue Woche!



Blogger Tricks

Dienstag, 20. September 2016

Sticks and Stones-Quilt

Passend zum Thema Hochzeit am vergangenen Samstag mag ich euch heute gern das zugehörige Hochzeitsgeschenk präsentieren. Wie könnte es anders sein - es ist natürlich ein Quilt geworden! :D

Schon kurz nachdem die Save the Date-Karte mich erreichte, war mir klar, dass es so etwas werden würde. Ganz unauffällig habe ich dann die künftige Braut interviewt: Sollte "es" (hier habe ich versucht, mich etwas bedenkt zu halten ^^) lieber passend zur Wohnungseinrichtung gestaltet sein, oder vielleicht doch eher in den Farben der Hochzeit?
Im Klartext bedeutete das, entweder ein Quilt in weiß+grau+grün oder weinrot+grau. Die Braut antwortete spontan mit "Hochzeit!" :D

Yay, ein GIF! :D

Die Gunst der Salestunde habe ich dann noch im vergangenen Jahr genutzt und einen Layercake erworben. Genauer gesagt wurde es die Kollektion "Sticks and Stones" von Moda. Leider gibt es davon nur noch Restbestände, aber die Stoffauswahl ist insgesamt einfach wahnsinnig schön, finde ich. Auf einem Stoffmarkt habe ich dann noch die ergänzenden Stoffe in grau und weinrot erstanden.
Denn ziemlich schnell war klar: Dieses Mal sollte es ein Design mit Ecksteinen werden, die Anleitung dazu habe ich im "Handbuch Patchwork" entdeckt.

Damit war der Plan geplant, die Stoffe gekauft. Wie es dann weiterging in kurzen Stichpunkten:

Am Freitag vor der Hochzeit wurde das gute Stück dann noch verpackt und mit einer passenden Karte versehen. Pünktlich am nächsten Tag erfolgte dann die Übergabe. Ich hoffe, dass die zwei gemeinsam unter dieser Decke viele schöne Stunden verbringen werden!

Jetzt habe ich noch ein paar Detailbilder für euch:

Ecksteinchen in Nahaufnahme.
Verlinkt beim CreaDienstag.

Und zu guter Letzt noch das Label mit Label, den Namen der frischgebackenen Eheleute und ihrem Hochzeitsdatum. Ach, und ihr könnt noch mal sehen, dass ich auf der Rückseite eine flauschige Mikrofaserdecke verwendet habe. Fusselt beim Zuschneiden, ist zickig beim Nähen - aber zum Einrollen auf dem Sofa einfach einen Ticken flauschiger. ;)

Das war wirklich ein Herzensprojekt! Nachdem dieses nun beendet ist, kann ich mich auch ruhigen Gewissens wieder anderen Großprojekten widmen... Ich sage nur: Regenbogensterne!

Sonntag, 18. September 2016

7 Sachen

Heute gibt es die ersten herbstlichen 7 Sachen! Trotzdem ist es egal, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Um 2 Uhr morgens: Die tanzmüden Füße aus Lieblingsschuhen pulen.
 2. Um 10 Uhr morgens: Smoothie mit Hochzeitsandenken dekorieren. ^^
 3. Wieder Teetasse und Nadel abwechselnd heben.
 4. Leckeres naschen.
(Eigentlich wäre so gutes Wetter für Krempel - aber ich hatte keine Lust zu backen ^^)
 5. Gasthände: Der Liebste entflust den Fuhrpark! :D
 6. Fluchen die Erste: Bügelvlies zuschneiden.
 7. Fluchen die Zweite: Stoff mit Vlies zuschneiden.

 Argh! Ich habe heute, zu Beginn dieses neuen Projektes, schon so so viel geflucht! Meine Schneiderschere ist eindeutig in die Jahre gekommen und zickt beim Schneiden so sehr rum. Narf! Das ist nicht nur anstrengend beim Arbeiten, die Schnittkanten sehen auch einfach doof aus. Da muss bald was neues her.

Ansonsten war mein Wochenende aber sehr großartig! Am Samstag hat eine ganz liebe Freundin von mir geheiratet - Frau R., ich winke ihnen hiermit noch einmal zu! ^^ - und es war ganz zauberhaft! Die Location, die Gäste, das Traumpaar, leckeres Essen ... was will man mehr? Okay. Die Musik war manchmal für mich ein Kompromiss, aber darum gehts ja an dieser Stelle nicht. Getanzt habe ich trotzdem, dementsprechend müde war und bin ich heute. ^^
Der Rock auf dem Bild oben ist übrigens der Rosenrock, den ich hier, hier und hier bei Insta schon ein bisschen gezeigt habe. Und demnächst dann hoffentlich auch hier... ;)

Bis dahin wünsche ich euch erstmal einen schönen Wochenstart! :)

Donnerstag, 15. September 2016

Der Hipster-e-Reader und seine Hülle

Wow. Wie lange gab es schon keinen Post mehr am Donnerstag? Verdammt lange, würde ich sagen! ^^
Auch wenn es gerade noch recht warm ist, merkt man doch das Herbst in der Luft liegt. Wäre ich nicht sowieso ein Ganzjahresleser, würde ich jetzt freudig verkünden: Es ist Bücherzeit!

Verlinkt bei RUMS.

Ich muss außerdem zugeben: Ich bin ein riesen Fan von Büchern aus Papier. Früher gehegt wie ein Heiligtum, werden diese bei mir mittlerweile aber auch "benutzt", das heißt: Ich will mir etwas merken? Dann wird darin unterstrichen oder auch mal eine Seite eingeknickt. Beim Lesen selbst kommt sowieso zuerst der Schutzumschlag ab, sollte das Exemplar denn so luxuriös ausgestattet sein.

Trotz dieser Bücherliebe seht ihr oben auf dem ersten Bild eine Hülle für meinen e-Reader.


Im Vergleich zur letzten genähten e-Reader-Hülle hat diese hier keinen Reißverschluss bekommen, sondern ist mehr oder weniger einfach ein enges Tütchen. (Auf Instagram wurde gemutmaßt, dass es sich um einen Kuschelsack für Meersäue oder einen Bartwärmer handeln könnte, hihi)


Obwohl ich beim Nähen ein bisschen pi-mal-Daumen gearbeitet habe, passt die Hülle erstaunlich gut - wenn der Reader einmal darin steckt, fällt er zumindest nicht einfach so heraus.
Worauf ich bei allem "das muss jetzt aber schnell fertig werden!" trotzdem nicht verzichten konnte: Patchwork und Handquilten!


Glücklicherweise hatte ich bei der letzten -Hüllenaktion ganz großzügig Streifen zusammengenäht, sodass ich jetzt auf das vorbereitete Patchworkteil zurückgreifen konnte (und theoretisch noch etwas davon über habe! Dafür gibt es auch schon eine kleine Idee ^^). Nur die Quiltnähte haben dann noch etwas Zeit beansprucht. Aber das war ganz meditativ auf dem Sofa.


Und dann war sie auch schon fertig, die kleine Hülle.
Gelesen habe ich darauf übrigens auch schon, nämlich, wie ihr sehen könnt, die neuen Harry Potter e-Books. Meine Meinung darauf habe ich bereits vertextlicht, bis diese Rezension online geht, könntet ihr euch gern vorher ein paar Zeilen zu "Harry Potter and the Cursed Child" anlesen. ^^

Ganz zum Schluss übrigens noch ein fettes Danke schön an euch alle, für die tolle Beratung in Sachen e-Reader! Ich habe mich am Ende für ein Modell von Kobo entschieden und bin damit sehr glücklich! :D