Mittwoch, 16. Dezember 2009

Futter

Ich komme grad vom Pizza-Essen und eigentlich ist mir gar nicht danach, über Essen zu schreiben (die Pizza war zwar super lecker... aber irgendwie auch total fettig, und deswegen ist mir jetzt gaaaanz leicht schlecht. *drop*)
Aber trotzdem, für euch! :D

-----

Lasagne mexikanisch

Zutaten:
* 300gr geräucherter Tofu
* 1 Döschen Tomatenmark
* etwas Öl
* Salz + Pfeffer + Chili
* Chilibohnen
* 1 Zwiebel
* 1 Paprika
* etwas Gemüsebrühe
* Lasagneplatten
* Streukäse + Creme fraiche

Zubereitung:
1. Am Abend vorher. Den Tofu grob zerdrücken und mit Tomatenmark, etwas Öl, Salz, Pfeffer und Chili marinieren. Ziehen lassen.

2. Dann den Tofu in einer Pfanne anbraten (das dauert ja etwas), später die Zwiebeln dazugeben. Wärenddessen die Gemüsebrühe und die Chilibohnen warm machen. Wenn der Tofu und die Zwiebeln schön braun sind, in die Brühe geben. (es kann sein, dass man dann noch ein bischen Tomatenmark dazu machen muss)

3. Die Paprika auch anbraten und auch in den Topf geben. Bei Bedarf nachwürzen. Und etwas köcheln lassen. Ach ja, wenn mans mag, kann man auch noch Dosenmais dazu geben. Aber ich mag kein Mais. ^^°

4. Wärenddessen die Auflaufform vorbereiten, also vielleicht etwas einfetten. Dann immer abwechseln die Soße mit den Platten in die Form schichten. Am besten endet man mit Soße. Auf die kommen dann ein paar Flöckchen der Creme fraiche und bestreut das alles dann großzügig mit Käse. ^^

5. Dann kommt der Auflauf bei 175°C für ca. 25 min in den vorgeheizten Ofen und feeeertig.

Das ist übrigens mein bewärtes Lasagnerezept. Wenn ichs klassisch italienisch will, kommt da anstatt der Bohnen Zucchini und viele Gewürze rein (also Majoran, Oregano) und den Tofu mariniere ich auch mit ein bisschen Balsamico.
Also nicht sooo viel anders, aber auch lecker. :D

-----

Außerdem noch ein erprobtes Rezept für:

grünes Pesto

Zutaten:
* jede Menge Basilikum (ich hab fast unseren ganzen Topf geplündert)
* 1 Biolimette
* 2 Knoblauchzehen (das wird dann wirklich schööön knoblauchig)
* 50gr Pinienkerne
* 120ml Öl (ich hab neutrales genommen, weil ich kein Olivenöl mag)
* 50gr geriebenen Parmesan
* Salz (eine Priese ca.)

Zubereitung:
Den Knoblauch schälen, von der Limette die Schale abreiben und den Saft auspressen, die Basilikumblätter von den Stängeln zupfen, die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
Alles bis auf den Parmesan in einen Mixer tun und gut durchmixen. Zum Schluss den Parmesan unterheben. Fertig! :D
Ergibt ungefähr ein mittelgroßes Gläschen Pesto und sollte sich im Kühlschrank 3-4 Wochen halten.

Eeeecht lecker. *yumm yumm*

-----

Außerdem habe ich diese Woche gemacht:

Schokoknuspis

Zutaten:
* 300gr Vollmilchkuvertüre
* 50gr Zartbitterkuvertüre
* 50gr Kokosfett (ich habe 100gr genommen und das war zuviel. Da ist die Schoki nicht so richtig fest geworden, aber das ist eher ein Schönheitsfehler. ^^)
* 5-6 Hände voll Cornflakes (ich hab gezuckerte genommen. aber ich mags auch süß ^^°)
* 100gr gehackte Mandeln

Zubereitung:
Die Vollmlichkuvertüre in einem Topf im Wasserbad langsam schmelzen. (Falls ihr wie ich das Problem habt, das ihr keinen Topf habt der in einen 2 passt, geht es auch dass man die Schoki so auf dem Herd schmilzt, allerdings sollte man dann echt gut aufpassen, das da nix anbrennt!) Dann das Kokosfett dazu geben.
Wärenddessen die Cornflakes und die Mandeln in einer Rührschüssel mischen. Wenn die Schoki lauwarm ist, über die Cornflakes-Mandel-Mischung kippen und gut durchrühren, solange, bis alle Flakes gut umhüllt ist.
Dann mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und gut auskühlen lassen. (Aufgrund des Kokosfettproblemes hat das bei mir eine Nacht gedauert)
Zum Schluss die dunkle Schoki schmelzen und damit Streifen auf die Häufchen machen. :D
Fertig.

Eeeecht lecker die Teile. *myum*
Fotos könnte es morgen geben, bei mir fehlen die Streifen nämlich noch. :D

So. Viel Spaß beim Kochen und Nachkochen. *g*

Richtig gespannt bin ich mal, wie zu Weihnachten mein geplanter Nussbraten angkommt. *bibber*

Kommentare:

  1. meine Güte, warst du fleißig!
    und das klingt alles soooo lecker *.*
    ich muss dringend kochen lernen XD

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte bei "Mexikanischer Lasagne" zuerst an irgendnen Schweinkram mit Mais (ich HASSE Dosenmais), aber das klingt echt lecker, probiere ich mal aus :)

    Wenn du jetzt so gerne Pesto machst, ich kann dir auch noch ein gutes Rezept für rotes geben ^^ (okay, ich müsste das erst nochmal machen, damit ich irgendwelche Gewichte weiß, ich mach das immer frei Schnauze xD).

    AntwortenLöschen
  3. Ja, rotes Pesto würde ich auch gern mal probieren! :D

    Und pi mal Daumen reicht schon. XD

    AntwortenLöschen
  4. Okay, dann fange ich wohl demnächst auch mit Rezepte-Bloggen an xD
    Ich war gerade Zutaten einkaufen ^^ Mit Chilli-Bohnen meintest du da rote Kidney-Bohnen? Hab ich mir jetzt so gedacht weil ich "Chilli-Bohnen" nirgendwo gesehen habe und man ja rote Kidneys immer in Chilli macht ^^"

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab deine Antwort noch nicht gelesen, weil ich immer hier geguckt habe und nicht in meinen Kommis xD Also, ich wollte nur mal erzählen, wie das ganze jetzt gelaufen ist: Ich hatte beim Anblick des Pfanneninhalts wirklich Bedenken, dass das was wird xD Es sah halt gar nicht nach Lasagne aus ^^ Und meine Eltern haben wohl schon ums Pesto in der Speisekammer geschlichen, weil sie einen Plan B entwickeln wollten xD

    Aber es war hammer hammer lecker :) Wirklich total toll... ich würde das Rezept gerne noch weiter loben, aber gerade fallen mir nicht mehr Wörter ein :) Deliziös!

    Und Kidneybohnen sind nicht scharf, aber ich hab halt noch Chillischoten mit reingeschnitten... Aber ich guck beim nächsten EInkauf mal mehr nach diesen Chillibohnen. Vielleicht finde ich die ja doch noch ^^

    Frohe Weihnachten :)

    AntwortenLöschen