Donnerstag, 10. März 2011

Ausstellungsempfehlung: Veronika, der Lenz ist da

Sooo, hier also der gestern angekündigte Bericht vom Museumsbesuch gestern. ^^
(weil ich ansonsten nicht sooo produktiv war... meine Sachen habe ich zwar heut geschafft, aber es wäre schon schön gewesen, mehr als eine Seite für die Hausarbeit zu schreiben. Aber hey... Heute ist Donnerstag und da ist bei mir Putztag. ^^ Da geht das mal in Ordnung. ^^ also hier der Bericht. ^^)

Direkt bei mir um die Ecke gibt es das Kunstforum Halle. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch eine Ausstellung über Videospiele. Die ich leider verpasst habe... Nun ja. Seit einiger Zeit hänt nun aber schon Werbung aus für eine Ausstellung names "Veronika, der Lenz ist da".
Flyer für das Forum allgemein, die aktuelle Ausstellung und eine vergangene Ausstellung mit dem Thema "BIG IN JAPAN Manga - von der Hochkultur zur Popkultur". Hab ich auch verpasst...
Zum Thema der Ausstellung....
... Emanzipation und Lebenslust stehen für die Zeit der 20er Jahre. Die Veronikas jener Tage fühlen sich befreit - nicht nur vom Korsett, sondern auch von gesellschaftlichen Zwängen. Und die Herren sind von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt und küssen die Hand jener Madame, mit der sie den Abend über den Shimmy oder Charleston tanzen, den neuesten Film im Kino sehen oder das Varieté besuchen.


In repräsentativer Atmosphäre wird der Besucher durch eine Kulisse geführt, die Einblicke - auch in das Halle der 20er Jahre - gewährt. Die besondere Lebensart jener Zeit wird dabei u.a. durch Modeskizzen, Kostüme und Accessoires dokumentiert. Neben der Präsentation von ausgesuchter Alltags-, Nachmittags- und Abendmode gewährt die Ausstellung zudem einen Einblick in die privaten Gemächer der Frau. Das kosmopolitische Flair und der kreative Geist der 20er Jahre werden in dieser Ausstellung dank exklusiver Leihgaben wieder lebendig. (Quelle: Die Rückseite des Flyers. ^^)

Fazit...
Viele tolle Exponate. Vor allem Kleidung und Dinge des täglichen Gebrauchs. Großartige Präsentation (was sicherlich auch an dem Gebäude liegt. Wunderschön und großartig restauriert), nette Mitarbeiter. Genug Infos aber auch nicht zu viele, die dann erdrückend werden können. Oh und passende Musik lief  im Hintergrund.
Schön waren auch die lokalen Bezüge, zum Beispiel alte Fotos von der Innenstadt, Zeitungen und so weiter.
Alles in allem sehr sehenswert!

Außerdem auch günstig!
Pro Person haben wir ermäßigt 1,50€ bezahlt.

Also, falls ihr die Möglichkeit habt, bis zum 27.3.11 läuft die Ausstellung noch.
Seht sie euch an!

Kommentare:

  1. Hmpf, klingt interessant, aber so bald komm ich nicht wieder in Halle. :( Aber da scheint es ja immer wieder mal tolle Sachen zu geben. Also wenn ich dann nächstes Jahr da wohne ... *g*

    AntwortenLöschen
  2. Weißte, dann zeig ich dir die hübschen Ecken von Halle. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich war ja letzte Woche da und fand die Ausstellung auch extrem gut gemacht. Allerdings musste ich mal wieder feststellen, dass das einfach nicht meine Mode ist (zumindest im Moment).

    AntwortenLöschen