Dienstag, 12. April 2011

Das ist nicht schwarz!

Manchmal finde ich mich ja selbst ein bischen albern.
Zum Beispiel bei Klamotten. Seit gut 10 Jahren trage ich fast ausschließlich schwarz...
Und auch wenn ich mittlerweile andere Farben mag, tu ich mich bei meiner Alltagsgarderobe total schwer, davon wegzukommen. Aber ich arbeite daran. ;)
So hatte ich gestern (beim Spontan-Bummeln anstatt zum Sport gehen mit Silvi) ein komplett helles Outfit an! (und der in Beigetönen gestreifte Rock war sogar ziemlich cool! ... auch wenn ich ihn dann nicht gekauft habe)

Wir waren dann auch mal im Reno (war der nicht früher mal günstig? Mittlerweile sind die Schuhe dort definitiv nicht in meinem Preissegment!), und das auch nur weil sie eine Glamour-Shopping-Card hatte (ups, oute ich dich grad, Silvi? ^^). Schuhe haben wir da nicht gefunden, dafür aber eine Tasche... nach einem Tag überlegen habe ich sie heute dann gekauft!
für 6,36€! <3
Ich find sie unheimlich hübsch. Und, kennt ihr Mori Girl?

The mori girls (森ガール) belong to a Japanese subculture. 'Mori' means forest in Japanese, and mori girls look like fairytale forest wanderers in their loose dresses, vintage prints and quaint accessories. Mori girls choose to live their lives on their own terms, stopping to appreciate the little things that others overlook amidst the hustle and bustle of daily life.

Nachdem mir Clarimonde gesagt hat, das sie diesen Stil gern mag, hab ich mich zur Inspiration auch mal durch ein paar Seiten dazu geklickt (ich kannte den Stil schon länger, da er mit Lolita "verwandt" ist) ... und dazu würde diese Tasche ziemlich gut passen, finde ich.
Und weils so schön ist, noch ein, zwei Bilder, die ich mir zu Inspirationszwecken von Flickr-Pools gespeichert habe!


Ich glaube, meine Tasche brauch auch ganz dringend noch ein paar Erdbeeren! ^^



Kommentare:

  1. Das mit dem schwarz tragen kommt mir soo bekannt vor. Ich trage eigentlich seit ca. 8 Jahren hauptsächlich schwarz und obwohl ich mittlerweile so viele bunte Sachen schön finde und auch selber gerne anziehen möchte, weiß ich einfahc nicht, wie ich darauf umsteigen soll bzw. sie in meinen Kleiderschrank integrieren soll. Letztens hatte ich hellgrau und weiß an, Teile die ich einzeln vorher nur mit schwarz kombiniert habe und ich kam mir echt fast schon verkleidet vor, obwohl ich ja eigentlich total "normal" aussah und die Klamotten seit ner Ewigkeit in meinem Kleiderschrank sind *gg*

    AntwortenLöschen
  2. haaaaa, mir würde es in grau und weiß sicherlich genauso gehen! XD

    AntwortenLöschen
  3. Früher fand ich Morigirl ganz schrecklich, aber mittlerweile könnte ich mir vorstellen, sowas mal in abgesofteter Variante zu tragen :3 Süße Tasche!

    AntwortenLöschen
  4. *grins nein, keine Sorge, du "outest" mich nicht - ich steh zu meiner Schnäppchen-Sucht und allen dazugehörigen Ausläufern wie diesem eben auch *g
    (außerdem freu ich mich, wenn du so auch etwas schönes findest ^^)

    und ich steh glaub ich voll auf diesen Stil *deine Inspirationsbilder bewunder

    und ich kenn das "unangezogen-Gefühl" bei unschwarzen Klamotten ja auch, aber ich finde, es wird definitiv leichter! :)
    ich mag dich in allen Farben (okay - die neonpalette vllt ausgeschlossen XD)

    AntwortenLöschen