Donnerstag, 30. Juni 2011

Damit mir die Fälle nicht davonschwimmen

haha.
Dummer Wortwitz, ich weiß... ^^
Aber eine der wichtigsten Sachen im Jurastudium ist das Lösen von Fällen. Vor allem zur Examensvorbeireitung.
An meinem meme (für die Urteile) arbeite ich schon, die Liste liegt hier auch schon rum... Und wärenddessen beschäftigen mich schonmal Sachen, die ich mir so zusammenkopiert habe.
Ansonsten steht auch bald die Anschaffung dieses Schinkens an:
30 Fälle auf Examensniveau auf 520 Seiten. *schluck*
Aber da muss ich durch. Das gehört einfach dazu...

Genau wie ein Repetitorium (quasi ein Wiederholungskurs zur Examensvorbereitung). Da gibts zwei Möglichkeiten, einmal direkt an der Uni und dann ein kommerzielles. Ach, und ich weiß immer noch nicht, was ich davon nehmen soll... .____.
Der größte Vorteil beim kommerziellen Rep ist die geringe Durchfallquote und die überdurchschnittlich guten Noten, die am Ende dabei rauskommen (und das sie sich mehr für ihre Qualität einsetzen müssen...), der größte Nachteil ist der Preis. ~145€/Monat.
;___;
Ich weiß es nicht. Damit ich mich besser entscheiden kann, will ich beide vorher mal besuchen. Heute stand schonmal das Uni-Rep an. Joar. Das war... okay.
Ich kann ja bisher schlecht vergleichen. ^^
Mal sehen.

*wieder lernen wuselt*

1 Kommentar:

  1. Das war auch einer unserer Lieblingswitze beim Studium... gleich nach den Kalauern über den Verwaltungsakt. :D

    AntwortenLöschen