Montag, 11. Juli 2011

Aus dem Leben einer Strohwitwe

Strohwitwer und Strohwitwe sind Bezeichnungen für in einer Ehe oder Beziehung lebende Partner, die zeitweilig allein leben, also „Witwer bzw. Witwe auf Zeit“ sind. Typischerweise tritt eine solche Situation bei Reisen ein, die nicht gemeinsam unternommen werden. Die Beziehung besteht dabei weiter, eine Fortsetzung des gemeinsamen Lebensalltags ist zu erwarten.

 ---
Im Moment ist mein Schatz leider auf Reisen, beruflich allerdings. Wärend ich also hier allein den Haushalt schmeiße, muss er in irgendeinem fremden Betrieb in Bayern arbeiten... Auch nicht so viel besser. ~.~
Na ja.
Immerhin habe ich so etwas mehr Zeit für sinnlose sinnvolle Dinge. Ich hab zum Beispiel meinen Lernplan (der bis auf Widerruf gelten soll...) erstellt. Und auch schon angefangen, ihn umzusetzen. Dazu aber später.
Außerdem habe ich bereits letzte Woche das Paket an Clarimonde abgeschickt, wuhu! :D
Dazu will ich aber auch einen extra Eintrag machen... ^^ Damit ihr die Bilder richtig genießen könnt. XD

Außerdem habe ich heute gekocht. Aus dem Kartoffelrest von gestern habe ich "Bratkartoffeln aus der Provonce" gemacht, also Kartoffeln in Knofi-Öl mit Rosmarin angebraten, Zucchini und Frühlingszwiebeln dazu und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sehr interessant auch mit ein bischen Mayo, dann wirds quasi zum "Bratkartoffelsalat".
Yummi! :D
Wer (wie ich) noch ein paar Ideen für Zucchinis und Tomaten braucht, sei die aktuelle Ausgabe von "Lust auf Genuss" ans Herz gelegt.
Einige Rezepte sind zwar für mich als Veggi nicht 100% umsetzbar, aber die meisten sind doch ziemlich cool.
Außerdem mag ich die "Lust auf Genuss"-Rezepte. Da hab ich auch eine Ausgabe zum Brotbacken, die ist auch ziemlich toll.

Ansonsten war ich heute in der Stadt um bei Thalia noch mal Skripte zu kaufen... Natürlich hatten sie meine nicht... ~.~ Dafür haben Silvi und ich dann noch lecker Eis gegessen, an einem Eisstand der sogar Cocktail-Eis hat! <3
Da uns die Cocktails aber nicht so zusagten haben wir dann Ü-Ei-Eis und strawbeerycheesecake-Eis (sogar mit Teigstückchen! <3) gegessen. Booooar, das war lecker. Und für 80ct pro Kugel gabs eine riiiiiiesen Kugel! O.O
Also wirklich! Yumm!
Wer also mal richtig leckeres Eis in Halle essen will muss zu der Eisdiele am Uniring gehen. :D

Außerdem habe ich von einer Freundin ein neues Buch ausgeliehen bekommen, die im Moment genauso wie ich auf Dystopien steht (von ihr hab ich auch Die Tribute von Panem bekommen). Und zwar "Die Auswahl".
Also bisher kommt es ein bischen schwer in Gang und das Vokabular ist sehr ... gewöhnungsbedürftig. Also bisher bin ich nicht so begeistert wie von Katniss und ihrer Welt... Aber beim Stöbern eben bei Amazon habe ich gesehen das am 1.11. der 2. Teil der Triologie erscheint... Und das ich da schon wieder drüber nachdenke, es zu kaufen. Ganz so schlecht kanns also nicht sein! *lach*
Mal sehen, da es sich ziemlich gut runterliest, werde ichs dann vielleicht direkt auf Englisch bestellen (vielleicht ist das Vokabular da auch erträglicher? Ich hab irgendwie Probleme damit, ständig von "Paarung" und "gepaart" und "Paarungsbankett" zu lesen... ^^).Und ich brauch ja nach Harry Potter eine neue Beschäftigung! ^^

Oh und zum Abschluss: Taff hat mir vorhin erzählt, dass ich endlich mal wieder im Trend liege. Diesen Sommer ist DIE Trendhaarfarbe nämlich kupfer-rot! ^^

Kommentare:

  1. Die Auswahl würde ich auch gerne lesen, die Beschreibung hat mich auch ein ganz klein bisschen an die Tribute von Panem erinnert (obwohl es natürlich was völlig anderes ist)
    Aber ich hasse es wenn ich zu lange auf die nächten Teile warten muss :) Deswegen hab ich Panem und Rubinrot auch erst letzes Jahr gekauft bzw. gelesen ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab ziemliches Talent dafür, Serien erst zu entdecken wenn der letzte Teil grad rauskommt (die Tribute, Twillight, ...) aber auf der anderen Seite mag ichs auch auf Bücher zu warten.
    zB bei Mangas. ^^ Oder auch bei den Büchern von Claudia Grey. Ich freue mich dann immer wenn ich entdecke, das bald was neues rauskommt!

    Die Auswahl ist übrigens gaaaanz anders als dTvP. Sowohl vom Schreibstil als auch von der Story (logisch. Oder? ^^). Es geht irgendwie doch mehr in die "verliebte Mädchen"-Schiene als in das dystopische. Kann man dystopisch sagen? XD

    AntwortenLöschen
  3. Kann man bestimmt sagen... hmm naja verliebtes nach verliebtes Mädchen klang ja schon der Klappentext, ich glaub ich will es trotzdem lesen :)
    Mit dem auf Bücher warten, ich werd so schnell hibellig XD Keine Ahnung! Ich will wissen was passiert o___O

    AntwortenLöschen
  4. Also erstmal: DU liegst doch IMMER im Trend :*

    und ansonsten ist es denk ich mal zum Stil dazugehörend dieses etwas abstrakt und kühl-neutral wirkende Wort "Paarung" für die ganze Sache zu benutzen - wenn es eine Dystopie ist, denk ich, ist das passend bzw. fürchte icht, wirst du im Englischen von solchen begrifflichkeiten uU nicht verschont bleiben ^^;

    ich freu mich auf heute abend :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh Panem wollte ich auch unbedingt nochmal lesen, ich mag Dystopien ^^

    Dein neues Layout gefällt mir wirklich gut auch wenn es mit der linken Sidebar noch etwas ungewohnt ist :)

    AntwortenLöschen