Montag, 15. August 2011

10 Minuten Jahrmarkt

Eigentlich mag ich Jahrmärkte. (bei uns heißt das übrigens Rummel. ^^°) Aber leider stehe ich dem mittlerweile krittisch gegenüber. Das hat sich einfach aus der Erfahrung ergeben.
Ich mag zwar Karusselle und Zuckerwatte und Loseziehen und so weiter, aber mittlerweile gibts meist nur schnelle Fahrgeschäfte (auf die stehe ich überhaupt nicht) oder Karuselle für Kleinkinder, Bier und betrunkene Personen jeden Alters. Unerfreulich.
Mal ganz davon abgesehen, dass die Preise oft enorm sind und die Jahrmärkte immer kleiner werden.

Trotz alledem sind mein Schatz, Silvi und ich am letzten Samstag in Richtung Eiskunstlaufhalle getigert, da nämlich Hallescher Jahrmarkt ist. (da will ich seid ich hier in Halle wohne schon mal hin...)
Kaum waren wir angekommen, erfolgte auch schon die große Enttäuschung. Genau was wir befürchtet hatten, war eingetreten. Vor allem das Publikum war nicht sehr ansprechend.
So haben wir nur eine kurze Runde gedreht, ich habe mir Zuckerwatte gekauft und dann sind wir nach 10 Minuten auch schon wieder Richtung Innenstadt aufgebrochen. (Obwohl wir ja eigentlich das Feuerwerk ansehen wollten. Aber bei dem Publikum ist uns da die Lust vergangen... Dabei mag ich Feuerwerk. *grummel*)
(Die Zuckerwatte war übrigens eine ganz doofe Idee. Mein Outfit war danach von oben bis unten mit Zuckerkrümeln übersäht. Ich meine,  ich wollte ein bittersweet-inspiriertes Outfit tragen, aber doch nicht so! XD)
Zuckerwatte! :D
Schatzi und ich!
Nur ich. ^^
Unser Plan war dann: Kaffee im nt.
Doch der Schock: Im Moment sind wegen einer Sommerpause die Öffnungszeiten verändert. Die hatten doch echt 20.00 Uhr zugemacht?!
nt, du enttäuschst mich/uns. ;___;
Vor verschlossenen Türen.
rumposen.
rumgrinsen.
Also wieder... neuen Plan fassen. Silvi hatte die Idee: im Enchilada ist noch bis 21 Uhr Happy Hour.
Also ins Enchi. Aber... der Abend sollte wohl einfach nicht wie geplant laufen: Happy Hour war schon 20 Uhr zu Ende. Verdammt.
Wir haben uns dann doch noch zu einem Cocktail/Eistee hinreißen lassen (auch wenn der Spaß nich so günstig war)...

Und sind dann irgendwann nach Hause getrottet.
Da haben mein Schatz und ich noch ein bischen "the angry game nerd" gesehen. XD

Aber man. Was für ein Abend!
Und am Vormittag war mir auch noch Silvis Cappuchino-Reserve (die sie bei mir lagert) in meiner Tasche ausgekippt.

Manchmal ist einfach der Wurm drin... ~.~

Kommentare:

  1. war schon irgendwie ein fail der abend - aber dank euch dennoch schön - was kratzen mich die andren, wenn ich so nette Gesellschaft habe? ^^

    Morgen wird's besser! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh....die Kirmes/ Rummel/ Jahrmarktenttäuschung kenn ich nur zu gut. Was ich auch ganz schrecklich hasse ist zu laute Musik. Nichts gegen laute Musik, aber meistens ist das nicht meine Musik und meine Tochter fängt fast an zu weinen, weil es ihr zu laut ist.

    Und was den Rest angeht...nicht aufregen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mann, das ist ja mal alles schief gegangen. ^^° Aber hübsch sahst du aus. Deine Haare sind ja mal richtig lang geworden.
    Zuhause in Thüringen gibt's auch jedes Jahr einen Rummel (bei uns heißt das Vogelschießen und ist sogar der größte Rummel in Thüringen mit Europas höchstem Riesenrad, woah...), nächste Woche um genau zu sein, und ich hab zu der Zeit sogar mal Urlaub. Mittlerweile ergötze ich mich auch nur noch an den panischen Schreien der Fahrgäste diverser High-Speed-Geschäfte und Erdbeerspießen mit dunkler Schoki. Aber in einem Jahr habe ich dort an einem Süßigkeitenstand gearbeitet. Das war grenzwertig traumatisch, wenn auch meist auf amüsante Art. Aber meine Liebe zur Menschheit hat der Job nicht gerade wieder erweckt. XD Aber das Fazit war dann doch: lieber angetrunkene Jugendliche mit guter Laune als nüchterne Mittfünfziger mit schlechter Laune.

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns heißt das Kirmes :) Ich steh total auf Crêpe mit Kinderschokolade die es da immer gibt und Popkorn! Aber letzens waren wir auch auf einer großen Kirmes in Paderborn (Libori) und es war ganz schrecklich. Es war viel zu voll, die Leute sind mittem im Weg stehen geblieben, haben einen rumgeschubst und bääh ... so machts echt keinen Spaß... ich hatte z.T richtig Angst in der Menge.

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass eure Erfahrungen zumindest ähnlich sind! ^^

    @Miss Blogger
    Danke! ^^
    (und ich hätte glaube ich gar keine Lust auf Arbeit auf der Kirmes... oder Weihnachtsmarkt oder so. )

    AntwortenLöschen