Dienstag, 31. Januar 2012

Umzugszusammenfassung

Irgendwie muss ich mich nach dem Umzugswochenende erstmal wieder an Uni gewöhnen, keine Ahnung, ich bin irgendwie ziemlich raus. *g*
Trotzdem habe ich mich heute zur Uni aufgerafft (das Bett war so schön warm) und danach noch so organisatorisches Zeug gemacht. Und nachher muss ich auch noch mal los, daher gönne ich mir jetzt ein bischen doofes Rumhängen im Internet und natürlich bloggen!

Ich hab versucht, meinen Umzug ein bischen zu dokumentieren, aber leider lassen sich Räume echt schwer fotografieren! ^^
Aber der Reihe nach.

Donnerstag
Nachdem wir Mittwoch Abends unter Krämpfen nach der passenden Farbe fürs Wohnzimmer gesucht haben, konnte es Donnerstag losgehen mit Streichäkschion! :D
Der Plan sah eine graue Wand im Wohnzimmer vor und in der Küche ein paar gelbe Streifen, wobei ich dachte, dass wir DO und FR streichen... Dank der Hilfe von Sven, dem Partner meiner Mutti, haben wir aber tatsächlich beides schon Donnerstag geschafft! (Er lässt aber einfach auch nicht locker *g*) und so sah dann der Stand nachm Streichen aus!
Ich steh auf diese Wand, auch wenn ich erst Angst hatte, dass es zu dunkel wird!
Küchenstreifen!
Freitag
Freitag mussten wir noch mal zu Möbel Boss, ein paar Änderungen an der Küche unterschreiben... Ach, ich wünsche mir das die Küche ganz schnell kommt! >.<
Außerdem haben wir ganz dekadent gefrühstückt und dann noch Verpflegung für den Umzugstag gekauft.
Danach hieß es: massiv Kistenpacken und Möbelabbauen, damit Samtag alles bereit ist!
Hat auch sehr gut geklappt, vor allem weil auch mein Schatzi schon frei hatte!
Wir mussten die gepackten Kisten auf dem Flur zwischenparken, sonst hätten wir nicht weiter abbauen können! ^^
Küchenchaos. Alles habe ich eingepackt, außer die Töpfe. Die hat mein Schatz erst Sonntag beim Küchenputzen wiedergefunden! XD
Und wärend wir so fleißig gepackt haben ... hatte es draußen angefangen zu schneien. Aber wir haben gehofft, dass sich das Wetter noch legen würde...

Samstag
Der große Umzugstag. Und es SCHNEITE. Die ganze ganze ganze Zeit. So ein Mist!
Ein Auto voll mit Kram und Schnee...
Wir haben das trotzdem gut gemanagt bekommen. Auch wenn wir insgesamt 5 mal fahren mussten damit alles Zeug soweit in der neuen gelandet war.
Beweisfoto vom Kram: in den anderen Räumen stand auch noch mal ewig viel Zeug.
Wir hatten dann so viele fleißige Helfer, dass wir uns aufteilen konnten, teilweise haben wir noch Zeug gefahren und die andere Hälfte hat schon mit dem Aufbauen angefangen. Und natürlich haben wir Futterpausen gemacht, mit selbstgemachten Kuchen und Kartoffelsalat! :D

Sonntag
Haben wir die alte Wohnung auf Fordermann gebracht, also Geputzt, Gestrichen, Fenster geputzt, Teppiche gereinigt... Alles unaufregend. Und nicht dokumentiert.

Montag
Haben wir dann ausgepackt, Möbelgerückt und so weiter und so fort. Und so sieht es derzeit aus!
Wohnzimmer/Zwischencouch/mein derzeitiger Arbeitsplatz/diverse unausgepackte Kisten.
der Arbeitsplatzbereich, leider fehlt mein Arbeitsplatz... der muss erst noch geliefert werden... *grummel*
Das Schlafzimmer ist total unfotogen und noch nicht fertig. Wir haben einen begehbaren Kleiderschrank gebaut, der sich gar nicht fotografieren lässt. *g* Dafür steht mein Nähplatz und meine Kleiderstange schon!
Die Küche. Hier ist auch noch großes Chaos...
Soweit sogut.
Das ist der derzeitige Stand, es fehlt noch so einiges aber wir sind auf einem guten Weg! :D
Vielleicht suche ich demnächst noch mal Bilder aus meiner alten Wohnung hervor, nur der Vollständigkeit halber! ^^

So, und jetzt mache ich doch noch etwas Uni... ;)

Sonntag, 29. Januar 2012

Umzug geschafft!

So, nur ein kleiner Zwischenbericht, es gibt mich noch!

In den letzten Tagen haben wir gestrichen, geputzt, zerlegt, wieder zusammengebaut, geflucht, gebangt, noch mehr gestrichen und viel, viel Chaos angerichtet!
Dank diverser einsatzbereiter Helfer haben wir es aber geschafft: Alles ist in unserer neuen Wohnung und die alte ist in top-Zustand!

Leider hat es Freitag Abend total doll angefangen zu schneien, wir hatten am Ende sicherlich 10cm Neuschnee. So ein Mist sage ich euch, vor allem wenn man mit einem Transporter durch die engen, doppelt beparkten Straßen im Altbauviertel in Halle muss...
Aber egal.

Jetzt muss nur noch alles ausgepackt werden... Und dann gibts demnächst vielleicht einen ausführlicheren Bericht mit Fotos! ;)
(Vor allem für meine liebe Mutti, die zwar bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen ist, aber sich trotzdem ziemlich ärgert, weil sie den ganzen Umzugsspaß verpasst hat... ^^)

So, weiter auspacken und Pizza essen! <3

Donnerstag, 26. Januar 2012

Resteessen vorm Umzug

Sooo, langsam geht alles in die finale Phase!
Heute fangen wir an in der neuen Wohnung zu streichen, gestern haben wir schon die Farben gekauft! (und ein Badunterschränkchen in quieschegrün ^^)

Leider hat es meine Mutti krankheitsmäßig nun soweit entschärft, dass sie sich im Krankenhaus durchchecken lassen muss und am Wochenende nicht dabei sein kann. :(
Hoffentlich geht es ihr bald wieder besser!

Ansonsten werden hier noch die letzten Reste ausm Tiefkühler verputzt, da hat sich doch einiges angesammelt... ^^
So auch hier im Blog!
Da ich in der neuen Wohnung dankenswerterweise direkt Internet/Telefon haben werde (für irgendwas muss der teure Anschluss ja gut sein!), ist zwar online sein kein Problem, da ich aber wohl noch einige Zeit auf meinen Schreibtisch warten muss, weiß ich nicht wann ich meinen PC wieder aufstellen kann, also wird vermutlich erstmal hauptsächlich mein Netbook benutzt und da sind quasi nur Word und Mozilla drauf... ^^
Also wird hier noch mal aufgeräumt, ein paar - thematisch nicht so zusammenpassende - Sachen, die ich euch zeigen will! :D
zwei Küchenhandtücher-Sets, ein Teil des Weihnachtsgeschenkes der N&S-Community für "ihre Cheffinnen", die Handtücher sind mit Apfelstoff verziert und mit "N & S" bestickt!
Eine Halskette, die meine liebe Seppi zu Weihnachen bekommen hat. Der Anhänger in der Mitte ist mit Metalteilen und Fimo selbstgemacht. Vor allem auf die winzige schwarze Schleife bin ich sehr stolz! ^^
Teil 2 von Seppis Weihnachtsgeschenk, ein schlichtes schwarzes Shirt das eine Flatterstoff "Rüsche" bekommen hat, die man auf der Schulter zu einer Schleife binden kann... Was auf dem Foto nicht so gut rüberkommt, glaube ich. ^^
Soweit so gut. Ich glaube, dass war jetzt wirklich erstmal alles. *g*


Oh, und wegen unserem TIDAFORS-Sofa habe ich mittlerweile auch einen Brief bekommen, dass es Lieferprobleme gibt. T____T
Also heißt es da auch noch warten.

Montag, 23. Januar 2012

Vorbereitungen

Samstag ist der große Umzugstag, daher wird hier grad so viel wie möglich vorbereitet.
(Zumal nun mein liebes Brüderchen nun wohl leider ausfallen muss zum helfen, da er sich letzte Woche das Knieinnenband vermutlich zerrissen hat und nun meine Mutti mit Bronchitis flach liegt... die Fluktuation der Umzugshelfer hat begonnen! Aber trotzdem an dieser Stelle noch mal gute Besserung!)

So, ich hab also fleißig Kisten gepackt... Stand heute morgen war dieser:
Mittlerweile sind noch ein paar mehr Kistchen gepackt (und der Haufen neu organisiert ^^°) und vor allem die Deko habe ich nun weggepackt. Es sieht jetzt schon ziemlich leer an den Wänden aus und dafür sonst überall echt chaotisch aus.
Ich bin ja echt ordnungsliebend (ja Mutti, nich lachen!), also es geht mir schon sehr auf den Sack. (vor allem wenn ich mir vorstelle das wir den Schreibtisch noch zerlegen müssen... >.<)

Na ja, um die Xenos-Gutscheine noch mal guuuut auszunutzen (und mich von der Wohnsituation abzulenken), habe ich Vorhänge fürs Wohnzimmer gekauft.
Farbmäßig haben wir uns für ein warmes, wohnliches .... GRAU entschieden.
Tada, der Vorhang. Das Farbkärtchen zeigt Varianten unserer Wandfarbe, mit der wir eine Wand gestalten wollen, wobei ich mir noch nicht sicher bin ob die Farbe ganz oben oder vielleicht doch in der Mitte.

*hibbel* Ich bin soooo gespannt wie es am Ende zusammen aussieht!
Leider muss ich die Vorhänge noch mal in der Mitte teilen, damit dann auf beiden Seiten der Fenster ein Schal hängt ... Also noch was zu tun. Aber die Nähmaschine ist jetzt schon weggepackt... Also nächste Woche oder so.

Außerdem habe ich das Album "Tausendschön" mal in Angriff genommen. Eigentlich wollte ich ja am Sonntag noch mal richtig Scrappen, bevor die ganzen Sachen eingepackt werden, aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig konzentrieren. Also hab ich erstmal nur Stoffe zugeschnitten:
Ich liebe Farbverläufe!
Das ist der erste Schwung Stoffe. Ein paar habe ich noch... mal sehen wie es dann weitergeht. So richtig ausgearbeitet ist der Plan nämlich noch nicht.

Morgen kommt dann der Internetmensch und ein Küchenmensch in die neue Wohnung, also bin ich mit Uni auch wieder den ganzen Tag unterwegs.
Und Mittwoch steht dann Farbenkaufen an... Und vllt noch ein Badunterschrank.
Mal gucken.

Auf jeden Fall ist noch genug zu tun! ^^

Sonntag, 22. Januar 2012

Lost Places: Maschinenfabrik Halle

Kennt ihr die Lost Places-Bücher?
Ich bin ein riesen Fan von altem und marodem, das auch gern in lokaler Umgebung und mit Geschichte. Darum habe ich auch vor längerer Zeit das Lost Places Halle zugelegt, auch mit dem Hintergedanken vielleicht den ein oder anderen Ort auch mal zu besuchen.
Leider sind ja einige schon abgerissen worden... sodass man da nun nicht mehr hinkommt.
Als ich letztens aber die Merseburger Straße in Halle entlanggefahren bin, habe ich mich ziemlich erschrocken, was machen sie denn da mit der alten Maschinenfabrik??
Wo vorher Müll, Gestrüpp und Unordnung herrschte, wurde nun rege gearbeitet...
(ich habe versäumt ein "Vorher-Foto" zu machen, daher müsst ihr mit den Impressionen von "marodes.de" vorlieb nehmen, die leider keine schöne Außenansicht haben...)
 Außerdem hat Kiyhuri mal in der alten Fabrikhalle geshootet, da kann man sich auch gut einen Überblick verschaffen (außerdem sind Model und Fotografin auch ziemlich cool. *g*): Klick für die Galerie!

Aber das Mysterium hat sich nun aufgelöst. Es wurde nicht abgerissen.
Stattdessen ist es wieder aufgebaut worden und beherbergt nun ... einen Edeka.
Diese und weitere Bilder sind hier zu finden: klick
Also irgendwie bin ich noch unentschlossen ob mir das nun gefällt oder nicht.

Aber im Ergebnis ist es sicherlich schöner, wenn diese schönen Gebäude noch weiter genutzt werden als wenn man sie abreißen muss!
Spannend finde ich übrigens in diesem Zusammenhang das das Stadtbad in Halle auch ein "Lost Place" ist, obwohl man darin noch ganz normal schwimmen gehen kann... ^^°

Als ich mich dann so durch die verschiedenen Galerien auf marodes.de geklickt habe, hatte ich auch endlich eine Erleuchtung was aus dem BoBunny Timeless Album werden soll: Eine Lost Places-Sammlung!
Ich würd am liebsten gleich loslegen, aber ich muss vorher ja noch Bilder entwickeln und überhaupt erstmal umziehen und so...

Darum setze ich mich am besten gleich wieder ans Kisten packen, damit der Umzug voranschreiten kann.
Gestern haben wir in der neuen Wohnung schon Lampen angebracht und Schatzi und ich haben in unserem neuen Wohnzimmer auf dem Parkett Walzer getanzt.
Unsere Wohnung wird SO COOL! :D

Freitag, 20. Januar 2012

der Blaubär und ich - eine schwierige Beziehung

Wie ich in diesem Blog ja schon einige Male betont habe, liebe ich Moers (als Autor und Illustrator, als Comic-Zeichner hab ich noch nicht so den Draht zu ihm gefunden...).
Unabhängig davon habe ich aber mittlerweile  alle Zamonien verschlungen - außer "Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär". Der Grund dafür ist, dass ich früher liebendgern die Sendung mit der Maus geguckt habe, aber die Geschichten von Käpt’n Blaubär nie gemocht habe. Ich weiß nicht mal mehr warum... Er war mir einfach unsympatisch.
Nun hatte ich derzeit aber einen Literatur-Engpass und Silvi den Blaubär zu Hause. Also habe ich mich drangewagt... Und ich habe es nicht bereut! :D
(wie ich mittlerweile dank Wikipedia weiß, hat ja außerdem der Blaubär der Maus nicht mehr viel mit dem aus dem Buch gemeinsam... Also ist das vermutlich nicht verwunderlich *g*)
Blaubär beschreibt aus der Ich-Perspektive dem geneigten Leser seine ersten 13½ Leben (Buntbären haben 27 Leben) in - Achtung, überraschend - 13½ Kapiteln:

1. Kapitel: Mein Leben als Zwergpirat
2. Kapitel: Mein Leben bei den Klabautergeistern
3. Kapitel: Mein Leben auf der Flucht
4. Kapitel: Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel
5. Kapitel: Mein Leben als Navigator
6. Kapitel: Mein Leben in den Finsterbergen
7. Kapitel: Mein Leben im großen Wald
8. Kapitel: Mein Leben im Dimensionsloch
9. Kapitel: Mein Leben in der süßen Wüste
10. Kapitel: Mein Leben in der Tornadostadt
11. Kapitel: Mein Leben im Großen Kopf
12. Kapitel: Mein Leben in Atlantis
13. Kapitel: Mein Leben auf der Moloch
13½. Kapitel: Mein halbes Leben in Ruhe


Dabei lernt man nicht nur den Blaubär besser kennen sondern auch andere Bewohner Zamoniens, wie Bollogs, Rettungssaurier, man trifft Rumo, Prof. Dr. Abdul Nachtigaller ... dadurch wird die zamonische Welt wieder einmal bunter.

Dabei hat Moers auch in diesem Roman schon seinen typischen Erzählstil, allerdings finde ich, dass er in den späteren Werken subtiler mit seinen Lieblingsstilmitteln (wie der Aufzählung und Beschreibung) umgeht.
Was mir noch nicht so richtig klar ist, ist in welchem zeitlichen Zusammenhang die einzelnen Zamonienromane stehen. Ich meine, dass zu Hildegunst von Mythenmetz´ Zeiten Atlantis bereits verschwunden ist. Atlantis verschwindet in der Geschichte vom Blaubären. Allerdings kann dieser auch schon Mythenmetzsche Literatur lesen....
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen? ^^

Ansonsten mal wieder mein Fazit: lesenswert! :D

Mittwoch, 18. Januar 2012

Mission Sofa (leider kein No-Shopping)

Mittwoch Nachmittag, 3 tapfere Krieger auf der Suche nach einer passenden Sitzgelegenheit.
Der Schauplatz des Grauens: I.K.E.A.
Ich beruhige euch lieber zu Anfang; es ging gut aus, auch wenn wir unterwegs einige Verluste einstecken mussten (vor allem mein liebes Konto...).

Von Anfang an.
In unserer neuen Wohnung wollen mein Schatz und ich unser bisheriges WG-Leben endgültig aufgeben. Bisher haben wir tatsächlich zwei voll ausgestattete Zimmer, also immer Bett - Schreibtisch - Schrank und so weiter.
Nun wollen wir tatsächlich nur ein Bett in einem Schlafzimmer haben - ergo eins ist zu viel und ein Sofa zu wenig.
Bei Ikea haben wir uns ja schon mal umgesehen, und sind dabei auf TIDAFORS gestoßen (ich berichtete.).

Nach einiger Online-Recherche überzeugte mich dann die Farbe "graubraun".
Wunderhübsch. Aber nicht in echt. Da sieht das warme grau einfach nur beige aus.
Stattdessen begeisterte uns wieder dieses...
Ich hätte wirklich ziemlich viel gewettet, das das graubraun ist. Aber das ist einfach nur dunkelgrau. Na gut, alles halb so wild, ich nehme auch dunkel grau. Nun stand das aber noch wo anders (also ein Sofa aus diesem Stoff) und da sieht es einfach... BLAU aus.
BLAU!
Gut, selbst damit könnte ich mich vielleicht noch anfreunden... Aber unsere Teppiche sind rost-rot. Das könnte dezent scheiße aussehen. (Die Ikea-Mitarbeiterin war übrigens überhaupt keine Hilfe und nur sau unfreundlich. Danke schön.).
Na ja. Wir haben dann trotzdem dunkelgrau genommen... Auch wenn es dazu nicht mal den einen Hocker gab (den es in allen Tidafors-Farbtönen gibt, nur in diesem nicht, das ist doch dämlich)!!! *narf*

Also haben wir jetzt ein Sofa gekauft. Also bestellt.
*hibbel*
Blau oder grau?
Außerdem haben wir noch ein paar kleine andere Sachen mitgenommen...
Der großartige Spiegel! Der soll... keine Ahnung, mal gucken wohin. Und wie an die Wand. *g* Aber er ist toll! ^^
Außerdem...
- ein kleiner Malm
- eine kleine Portis-Hutablage (das lustige L-Förmige Paket ^^)
- ein Karten-Kissen (für 13€!!!, aber so toll!)
- 2 weitere große weiße Kassett-Boxen
- Postkarten
- Klipse
- und 3x Stoff

Unter anderem mehrere Meter Rosalie, scheinbar wird der nämlich ausm Sortiment genommen, bei uns gabs ihn für 99ct/m!!
(Achtung, Mia, deck dich lieber noch mal ein ^^).

Richtig traurig war ich aber, als ich gesehen habe, das wohl die EDLAND-Serie aus dem Programm genommen wird. Beim Ikea Halle-Leipzig waren zumindest alle Edland-Sachen reduziert, unter anderem gabs diesen Frisiertisch...
Für 99€! ;_____;
Haben wollen.
Ich habe wirklich überlegt ihn mitzunehmen als neuen Nähtisch... Aber Schatzi hat nein gesagt. Und ich hatte ja auch schon meinen tollen Spiegel. Aber darum ist es echt schade. *schnuff*
Hoffentlich bringen sie dann etwas ähnliches auf den Markt.
Insgesamt (mit einigen Hotdog-Kaffee-Zimtschnecken-Getränke-Puller-Pausen) waren wir übrigens dicke 5 Stunden dort. Wow. Das ist sogar für mich viel. ^^

Soweit so gut. Einige Sachen fehlen leider immer noch, die wollen wir aber erst kaufen, wenn wir unser Zeug in der Wohnung haben. Und bis dahin ist noch einiges zu tun.
Erstmal müssen wir morgen die Wohnungsübergabe hinter uns bringen, dann brauchen wir noch Internet (darum kümmere ich mich auch morgen), wir müssen uns überlegen ob und wie wir streichen wollen... etc. pp.
Und "nebenbei" noch Uni und Arbeiten. Wuhu! ^^

Sonntag, 15. Januar 2012

Aus der Übung?

Nachdem ich die Klausur gestern ganz gut überstanden habe (was sicherlich auch daran lag, dass wir das Thema im Rep schon mal besprochen haben...), habe ich mir heute den ultimativen Luxus gegönnt:
Ein freier Tag! *____*
Keine Uni, (fast) kein Haushalt, und stattdessen mal wieder ein bischen Nähen und mit der Familie daheim telefonieren.
Schon länger steht auf meiner nur zum Teil verschriftlichten Zu-Nähen-Liste eine schwarze Weste.
Im Laden finde ich nie eine die auch nur etwas passt (was nicht verwunderlich ist), und meine ersten selbstgenähten Versuche saßen auch semioptimal. Also neuer Versuch!

Das Ergebnis kann ich auch schon vorzeigen:
Von Vorn.
Von der Seite mit Label. Also da unten rechts versteckt es sich ^^
Sie sitzt soweit gut, die Brustabnäher sind nicht ganz perfekt... aber damit kann ich leben.
Wo bin ich nun aus der Übung?
Na ja, aus der Übung ist etwas unpräziese... Aber Futter und ich sind einfach keine Freunde!
Es ist schwarzes Satinfutter drin und irgendwie vermurkse ich das immer so, dass die Klamotten nicht mehr passen! So auch heute passiert. Aufschneiden hat die Sache zumindest von außen gerettet, von Innen sieht es jetzt aber derb ... unordentlich aus. Und das nervt mich. Aber nun ja.
Einfach weiter versuchen, ne? ^^

Der Schnitt ist übrigens so ausgelegt, dass er gut zu Lolita passt (wie auf den Bildern zu sehen), aber auch zu normalen Klamotten gut aussieht.
Yeah.
Immerhin ist sie fertig!
Fehlt nur noch der passende Rock! :D

Freitag, 13. Januar 2012

Freitag der 13.!

Na, habt ihr den "Unglückstag" gut überlebt?
Ich bin ja nicht abergläubisch, hab aber dem Leben auch wenig Gelegenheit gegeben, mir Streiche zu spielen. *g* Ich war heut kurzfristig mal wieder Arbeiten (ich bin ja jetzt nebenbei in einer Kanzlei und habe heute gut 7 Stunden nur Akten gesucht! Und ab und an Kaffee getrunken. Ich glaube das ist DAS Getränk bei Juristen ^^)... Und als ich dann zu Hause war, habe ich nach einer kurzen Pause noch mal was für die Uni machen wollen. Das Ergebnis war dann noch ein bischen was, die meiste Zeit habe ich aber mit "im Internet rumdödeln" verbracht.

Und das war auch heut mein einziges Unglück, ich bin heute auf die Seite lovelyshoes.net gestoßen und habe da soooo viele tolle Schuhe entdeckt!
*______*





Alle ganz toll. Und tatsächlich alle relativ günstig, zwischen 10 und 15$. Ich hätte dafür sogar mein "NO Shopping" vergessen, wäre der Versand nicht so unsäglich teuer. Für zwei Paar hätte ich 40-50$
Versand (je nach Unternehmen) gezahlt! ;____;

Also weiter nur von weitem anhibbeln. ;)

Mittwoch, 11. Januar 2012

Lolita online/egl

Ich hoffe ja immer, dass einige meiner Leser an Lolita interessiert sind, auch wenn sie es selbst nicht tragen/nie tragen würden und man doch einiges negatives mal zu hören bekommt (das Lolitas zum Beispiel elitär und arrogant sind und das sie gern gemein sind, wie man ja an den Secrets sehen kann).

Da es doch noch ein eher unbekannter Modestil ist, findet vieles auf einzelnen Treffen statt (was dann aber lokal ziemlich begrenzt ist) oder eben im Internet.
Meine lieben Leser kennen sicherlich mittlerweile die Valentines und die Secrets, sowie den ein oder anderen Lolita-Blog oder Online-Shop.
Was ich aber noch nicht gezeigt habe ist egl, eine livejournal-Community mit dem Namen "elegant Gothic & Lolita" und ihre diversen Ableger (wie zum Beispiel auch die "comm_sales", wo man viele gebrauchte Sachen kaufen und verkaufen kann, was ich selbst aber noch nie getan habe).
Eigentlich bin ich ziemlich selten bei egl (aktiv posten schon gar nicht), allerdings gibt es dort immer wieder interessante monatliche Themen (und auch viele Posts über den Inhalt von Lucky Packs... die liebe ich! Und derzeit gibt es wieder so viele tolle Lucky Packs! <3 *husthust*).
Das "Aesthetic Theme" diesen Monat ist "Circus", was ich prinzipiell sehr interessant finde, ich will ja gern noch ein zirkussinspiriertes Outfit mit dem hellen Rock von Glittermuffin zusammenstellen (leider gibts da bisher nicht ganz so viele schöne Beiträge). Das "General Theme" ist... "Wardrobe", also die Garderobe!
Ich steh einfach auf die ganzen Einträge, wo Tonnen von schönen Sachen gezeigt werden (und eben auch die Kleiderschränke/Ankleidezimmer einiger Lolitas). Dabei fällt mir auf, dass ich noch gar nicht soooo übermäßig viele Sachen habe, also im Vergleich zu anderen! ^^
(Duplica hat zum Beispiel ihren Kleiderschrank vorgestellt... OMG!)
Was ich damit sagen will: ich schaue mir wirklich gern Kleiderschränke anderer Leute an! ^^
Ich habe auch überlegt mir das ganze Fotografiere mal anzutun und ebenfalls einen Wardrobe-Post zu machen... aber so ganz durchringen konnte ich mich noch nicht. Vor allem, weil nun auch schon ein paar Sachen in Umzugskartons gepackt sind.
Mal gucken.

Wer sich übrigens mal ein paar (mehr oder weniger gute ^^) Outfits ansehen will, dem sei mal Daily Lolita ans Herz gelegt!
Natürlich gibt es auch einige deutschsprachige Communities, wie Dunkelsüß (leider kann man sich derzeit nicht anmelden, was wegen der Bilder schade ist - viele kann man dann nicht in groß sehen - und auch wegen des Flohmarkts) oder der entsprechende Zirkel bei Animexx, denen man gern mal einen Besuch abstatten kann.

Soweit so gut. Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt! ^^
Oh, eins noch, um nochmal auf das Uhrentaschen-Thema zurück zu kommen!
Wie ich bei den Secrets gelesen habe, wird Bodyline eventuell demnächst auch eine Uhrentasche (okay, sie sieht ein bischen aus wie ein Wecker... ^^) herausbringen, Preis unbekannt.
Und von "Alice an the Pirates" gibt es derzeit auch eine:
Das Design ist etwas anders als meine und eigentlich ist sie eher eine Box, wie man auf den Detailbildern erkennen kann, aber hübsch ist sie allemal. Zumal es sie in schwarz, braun und hellbraun gibt.
Ein Schnäppchen ist sie leider nicht, der Preis auf der Seite ist 22,890Yen also ~233€. Ohne Versand.
So teuer wäre meine Tasche bestimmt nicht. XD

Gut, ich denke ich hab erstmal genug geschwafelt (vor allem ohne Bilder! *g*), zurück zum Unikram!

Montag, 9. Januar 2012

Rückkehr nach Buchheim

Vor einiger Zeit (*husthust* die Recherche sagt mir September 2009) habe ich schon einmal kurz über meine erste Begegnung mit Buchheim in "Der Stadt der träumenden Bücher" von Moers berichtet und bin seiddem zamonischer Literatur verfallen.
Wie ihr auch wisst, war ich sehr glücklich, als ich entdeckte, dass es nun eine Fortsetzung geben sollte, "Das Labyrint der träumenden Bücher". Nachdem ich bei Amazon und Natron&Soda schon einiges dazu gelesen habe, hatte ich erstmal ein mulmiges Gefühl (ich musste nämlich auf meine Ausgabe bis Weihnachten warten), die Meinungen waren nämlich ziemlich durchwachsen.
Schließlich endet das Buch in einem RIESIGEN Cliffhanger... was so nicht ersichtlich ist wenn man das Buch kauft (und vermutlich mit absicht auch nicht bekannt gegeben wurde). Außerdem enthält es weiterhin einen ziemlich ausführlichen Rückblick auf "Die Stadt der träumenden Bücher"...
Aber der Reihe nach.
Hildegunst von Mythemetz ist als nun berühmter Schriftsteller ziemlich faul geworden und ruht sich auf seinen Lorbeeren aus. Ein misteriöser Brief reißt ihn aber aus seiner Lethargie (nachdem der Brief ihn fast umgebracht hat ^^) und bringt ihn dazu, das neu entstandene Buchheim ein zweites Mal aufzusuchen.
Er trifft alte Freunde wieder und entdeckt die neuste kulturelle Sensation in Buchheim - den Puppetismus (ein Thema das ebenfalls scheinbar viele Leser gestört hat).
So nehmen die Ereignisse ihren lauf bis man dann den letzten Satz im Buch liest:

"Hier fängt die Geschichte an."

Ich hätte nicht zweifeln sollen: Ich liebe dieses Buch.
Ich glaube, Herr Mythenmetz kann wirklich alles machen (auch oben genannte Kritikpunkte), und ich liebe es trotzdem.

Fazit: Definitiv lesenswert!

PS: In meinem ersten Eintrag wünsche ich mir, Buchheim einmal besuchen zu können. Zwar hat google keine Wegbeschreibung nach Zamonien, aber immerhin findet man auch in Deutschland irgendein Buchheim. ^^
So beflügelt kann ich nun auch in einem "Lost Place" einkaufen gehen. ;)

Samstag, 7. Januar 2012

Zeichen der Prokrastination

Nach meinem Erholungsurlaub zu Hause war ich eigentlich Anfang der Woche noch sehr Uni-motiviert, leider hat sich das im Laufe der letzten Tage wieder etwas relativiert...
Das mag viele Gründe haben, der Hauptanteil liegt aber sicherlich beim doofen Gesellschaftsrecht selbst, dem ich mich diese Woche gewidmet habe (neben einigen Exkursionen ins Straf- und Europarecht). So hab ich also mein Lernpensum irgendwie geschafft... aber ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich die ganzen Haftungsproblematiken wirklich verstanden habe...
Na ja. Ich hab zumindest ein paar Notizen dazu. *g* Vielleicht überarbeite ich die ja später nochmal.

Aufgrund der also recht allgemeinen Unlust (und immer wieder auftretenden Kopfschmerzen, wenn ich zu lang am PC saß) hab ich also wieder sehr fleißig prokrastiniert! ^^
  • Ich habe zum Beispiel endlich einen Termin für ein Probetraining bei McFit gemacht, ich brauche wieder mehr Bewegung ... (und ein bischen Bauchschwabbel muss auch weg!)
  • Ich habe am Schnittmuster für den "An Apple A Day"-JSK weitergearbeitet... Probleme bereitet mir dabei ja eigentlich nur das Oberteil (der Rock ist ja schnell genäht...) aber das wirklich! >.< Es will einfach nicht so wie ich, und mittlerweile bin ich beim 4. Probeteil! Das sieht nun halbwegs vielversprechend aus... Aber das muss ich nun erstmal richtig anprobieren und das geht allein so schwer... Und außerdem, wenn ich bald umziehe hab ich auch nicht ganz so große Lust ein neues Großprojekt anzufangen. ...
  • Weitere Maßnahme war meine Bücher mal wieder zu katalogisieren. Das habe ich schon mal gemacht, leider ist die Datei aber verloren gegangen. Also hab ich die Gelegenheit genutzt, und mich in die Bücher gestürzt. (jaaaa, Silvi, das wollten wir zusammen machen, aber mich hats jetzt echt gejuckt. Und wir bekommen die Zeit auch irgendwie anders rum ^^) Und falls es von Interesse ist: Derzeit - wenn ich nichts vergessen habe - besitze ich 302 Bücher!
  • In diesem Zusammenhang habe ich dann auch die ersten Kisten gepackt...
  • Und noch ein paar Erinnerungsfotos der bald alten Wohnung geschossen.
eine Pack-und-Kram-Impression. In den Kisten sind quasi nur Bücher, und ein paar CDs/DVDs. Oh und einmal Weihnachtsdeko. Schade, das meine Uni-Sachen da noch fast nicht dabei sind... x____X
  •  Und schließlich habe ich noch an einigen Blog-Einträgen rumgebastelt. (Nachdem uns klar geworden ist, das wir ja in der neuen Wohnung erstmal kein TV und kein Internet und kein Telefon haben werden... Ohne TV geht ja noch, zu Despi niste ich mich einfach bei Silvi ein, aber ohne Internet? Oh weh.)
 Ja ja. Jetzt warte ich, das mein Schatz wieder nach Hause kommt...
Und es läuft Harry Potter (und der Halbblutprinz)!

Freitag, 6. Januar 2012

das Geheimprojekt "Fellknäuel"

Ich weiß nicht, wieviele von euch tatsächlich aktiv die Listen da links beobachten (also meine "To Do"-Listen), vor Weihnachten habe ich der Scrapbookliste das Geheimprojekt "Fellknäuel" hinzugefügt.
Nachdem es nun seine neue Besitzerin gefunden hat, kann ich es euch auch endlich vorstellen.
Wie vielleicht einige von euch noch wissen, ist im Sommer 2011 unser geliebter Kattus (der bei Mutti Goldkind gelebt hat) sehr plötzlich verstorben. Sie hatte sich nun ein schönes Erinnerungsalbum gewünscht und daher habe ich halb-heimlich eins gebastelt.
Das Cover
Nun im fertigen Zustand sind es gut 42 Seiten geworden... die kann ich euch unmöglich in einem Eintrag zeigen. *g* Darum habe ich hier so eine Slideshow gemacht, leider sind beim Hochladen die Seiten etwas durcheinander gekommen. Ich hoffe ihr habt trotzdem Spaß beim angucken.
Wir müssen auf jeden Fall bei jedem Durchblättern an unsere fabelhafte Mieze denken. Und das war den Aufwand definitiv wert! <3



Mittwoch, 4. Januar 2012

Das kennen wir doch? Taschenuhr reloaded!

Ja, ich habs nochmal getan.
In einer meiner Stoffkisten (das klingt jetzt als hätte ich unmengen an Stoffkisten. Also eigentlich sind es nur zwei *g*) hatte ich noch etwas weißes Perlmuttkunstleder rumfliegen, von dem ich lange nicht wusste was ich damit anfangen soll... Und dann formte sich in meinem Köpfchen die Idee!
Noch eine Uhrentasche! :D

Diesmal lies sich das Kunstleder erstaunlich gut nähen, nur leider war das auscutten der Zahlen nicht ganz so einfach, das Kleder hat beim Schneiden immer so sehr nachgegeben....
Und leider hat es nicht mehr für einen passenden Träger gereicht, da will ich im Baumarkt dann einfach eine etwas größere Kette besorgen, ich denke das wird ganz gut dazu passen. Weiterer Unterschied ist, dass ich dieses Mal nicht mit Steifleinen gearbeitet habe sondern mit diesem steifen Aufbügelvlies.
Das klappt eigentlich auch ganz gut, besser wäre es eigentlich nur, wenn man es direkt auf den Oberstoff bügeln kann (was ich bei Kunstleder aber lieber nicht versucht habe...).
Den Futterstoff hat übrigens mein Liebster ausgesucht! ^^

So, lange Rede, kurzer Sinn, hier sind endlich wieder Bilder! ^^
Frontal. Das was auf dem Zifferlnblatt wie "Flecken" aussieht ist ein ärgerliches Missgeschick. Ich klebe die Oberseite (mit den ausgeschnittenen Zahlen) immer auf eine weitere Schicht Kunstleder. Das weiße hat jedoch einen Flaum auf der Rückseite, der ziemlich unregelmäßig "eingesunken" ist... *narf*
Seitenansicht mit Label und Henkelhaltern. Außerdem lässt sich erahnen, dass ich die Zahlen teilweise noch etwas besser ankleben muss.. ^^°
Das Futter. Hat Schatzi wirklich gut ausgesucht! :D
Und schließlich, weils so schön war... ein Gruppenfoto! ^^
Awww.
Soweit, so gut.
Ein schönes Neujahrsprojekt wie ich finde. Das nächste habe ich nun auch endlich in Angriff genommen, den "An Apple A Day"-JSK.
Gestern habe ich schon versucht den Schnitt entsprechend anzupassen, das war bisher aber eher wenig erfolgreich, also habe ich das erstmal verschoben. Vielleicht mache ich heut Abend noch ein bischen daran weiter (es kommt ja schließlich wieder Despi... und wenn meine liebe Silvi nicht da ist zum gucken muss ich mich wohl anders beschäftigen... *ggg*).
Erstmal muss ich aber los und Gemüse besorgen. ;)

Dienstag, 3. Januar 2012

Zurück aus der Neujahrs-Versenkung

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht?
Traditionell feiere ich Silvester mit meiner Familie, so auch dieses Jahr und dann ging es auch schon zurück in die Zweitheimat, schließlich muss endlich der Umzug weiter organisiert werden und ich muss auch mal wieder was für die Uni machen.
(Übrigens: Vorsätze habe ich dieses Jahr nicht wirklich *g* zudem was so schon ansteht, also Examensvorbereitung/Examen, Weltuntergang überleben, Umziehen, wieder ins Fitnessstudio gehen/Yoga machen etc. brauche ich nicht noch mehr Sachen an der Backe. *g*)

Ansonsten habe ich im neuen Jahr auch schon das erste Nähstück angefangen... das zeige ich aber wenn es etwas fertiger ist. ^^

Soweit so gut. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich noch was schreiben wollte... Aber das hab ich vergessen. *g*
Also bin ich jetzt erst mal wieder fleißig (aktuelles Thema: Gesellschaftsrecht/die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ooooder alternativ irgendwas strafrechtliches) und melde mich später wieder. ;)