Freitag, 22. Juni 2012

Wa-Lolita

Welch Teufelskreis. Je weniger Zeit ich habe, desto mehr Ideen tun sich in meinem Kopf auf.
Und immer mehr Stile die ich gern Ausprobieren will!

Einer davon ist Wa-Lolita.
"Wa-Lolita" (auch "Waloli") und "Qi-Lolita" bezeichnet eine Verbindung aus dem Lolita-Stil und traditioneller japanischer bzw. chinesischer Tracht.
Der "Waloli-Stil" ist inspiriert von Kimonos (zusammengesetzt aus Kiru = anziehen und mono = Ding) und dem traditionellen japanischen Kleidungsstück aus Baumwolle namens Yukata (wörtlich "Badekleidung"), der alltäglicheren Version des Kimonos. (Definition aus dem Dunkelsüß Wiki)
Allerdings finde ich gerade diesen Stil wahnsinnig schwierig und mag zum Beispiel die Kleider mit den riesen Kimono-Ärmeln nicht so gern.
Um so besser gefallen mir einige Umsetzungen von Meta, wie zum Beispiel dieses hier:
Quelle
Der Schnitt ist relativ weit entfernt vom Kimono und schlicht, damit der Stoff schön zur Geltung kommen kann.
1 zu 1 wollte ich das Kleid aber nicht nachnähen, darum ein bischen Inspiration suchen, vor allem bei Stoffen! *____*
ein Hochzeitskimono!
Mein eigener Stoff ist auch schon ausgewählt, gekauft hatte ich ihn schon Pfingsten in der Stoffgalerie Leipzig nach einigem Anhalten und rumüberlegen und viel konstruktiver Kritik meiner Begleiterinnen:
Das ist ein ziemlich großer Stoffausschnitt, das heißt das Muster ist relativ groß und die Farben für mich ziemlich ungewöhnlich, aber er hat kleine goldene Akzente! *___*
Ein großes Problem wird eine passende Kontrastfarbe zu finden (habt ihr spontane Eingebungen?)... Aber na ja.

Ich hoffe, Quini fühlt sich jetzt nicht kopiert, aber dazu will ich auch unbedingt Kanzashi-Flowers tragen, ich muss sie nur irgendwie hinbekommen. Habt ihr zufällig Erfahrungen mit Kanzashi Makern? ^^

Kommentare:

  1. Eine wundervolle Idee! <33

    So einen traditionellem Kimono würde ich gerne mal nähen. Mein Traum ist nämlich eine Hochzeit im japanischen Garten (immer noch realistischer als in Japan xD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte auch immer einen traditionellen Kimono (oder zumindest doch einen Yukata!) haben, aber mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass das einfach gar nich zu meiner Körperform passt. *g*

      Aber deine Vorstellung klingt wirklich schön (allgemein Hochzeit im Grünen/am Strand/Unter freiem Himmel! *___*) und das geht ja auch im "normalen" Kleid... ;)

      Löschen
    2. Oh ja :D Mal sehen, ob es irgendwann klappt. Momentan lerne ich erstmal Chinesisch, weil es ja nach Peking geht, und mit etwas Glück zum Abschluss des Praktikums nach Japan <3 Bin jedenfalls sehr gespannt, wie dein Kleid wird!! :)

      Löschen
  2. Wa-Lolita ist ein ziemlich schwieriges Thema. Ich weiß, dass es da unglaublich oft ganz ordentlich Fehlschläge gab, als ich noch in der "Szene" unterwegs war. Aber du scheinst dir da echt ordentlich Gedanken zu machen, also mach ich mir da bei dir keine Sorgen. :D
    Ich freu mich schon auf des Endergebnis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, so sehe ich das auch... Am schlimmsten sind diese Ebay-Kleider! *grusel*

      Ich sag ja, ich bin ein Planungsmensch! *g*
      Bevor ich angefangen habe mit nähen (und lolita) habe ich bestimmt immer erst ein jahr lang die Theorie studiert... ^^

      Löschen
  3. Achja zur Kontrastfarbe: Schwarz oder Lila?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werd ich im Stoffladen mal ausprobieren! :D

      Löschen
  4. Der Stoff ist schick^^ Und ja, solche Kimono-inspirierten Stoffe wirken am besten in schlichten Designs.
    Wenn du möchtest könnt ich dir Links geben zu n paar Leuten die selbstgemachte Kanzashi verkaufen. Oder ich geb dir ne Anleitung zu den Basics, weil einfache Hana-Kanzashi (also, die Blumen) gar nicht so schwer zu machen sind. Brauchen nur n bisschen Geduld und Bastelfreude, aber das hast du ja beides. Und die Kanzashi-Maker die du verlinkt hast halte ich für ungeeignet, weil die mit ganz anderen Methoden arbeiten, jeweils nur eine Blütenform können, und vor allem viel zu grosse Blüten machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm. Ich habs halt schon mal versucht mit den Kanzashis, aber irgendwie... vielleicht lags auch am Stoff?
      Das der zu dick war? Ich weiß es nicht. vielleicht muss ich dem doch noch mal eine Chance geben. *seufs*

      Aber die Links hätte ich trotzdem gern! ^^

      Löschen
    2. Klassisch werden Kanzashi aus dünner feiner Seide gemacht, damit man die Miniblümchen hinbekommt. Ich hab auch schon mit Baumwolle gearbeitet, das klappt, allerdings sollte man natürlich dünnere Baumwolle nehmen. Und mit grösseren Quadraten beginnen. Cypri hat da ne gute Anleitungsreihe gepostet, http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-I-43067797 und die Folgeteile ergibt ziemlich authentische Kanzashi. Danach hab ich auch gearbeitet, und ich hab schon von anderen gute Ergebnisse nach gleicher Anleitung gesehn.
      Und wenn du dich schon auf Etsy und so umgeguckt hast wirst du sehn dass selbstmachen günstiger ist. Am besten lässt du dich von professionellen Shops (zB http://www1.odn.ne.jp/maya/english/enknshop.htm) inspirieren und machst dann eigene.

      Löschen
    3. Mhm, Seide würde ich nicht nehmen wollen, also noch mal explizit nach dünner Baumwolle suchen. Aber Mit Sprühstärke o.ä. hast du nicht gearbeitet, oder?

      Und in dem Shop gehech gleich noch mal stöbern!
      *___*

      Löschen
    4. *lach* Ich liebe diesen Shop! Ich guck mir die Kanzashi so gern an und wünsche ich hätt genug Geld von fast jedem eins zu kaufen XD

      Nein, gestärkt hab ich den Stoff damals nicht, weils nur n erster Versuch war um zu gucken ob ichs überhaupt hinbekomm. Wenn du noch n paar Wochen wartest kann ich dir aber erzählen wie das klappt, weil ich inen Ferien (bzw wenn meine Vorträge durch sind) endlich wieder n Versuch starten will.

      Oh, und zum Thema Yukata/Kimono und Körperform - das geht auch wenn man nicht fie ideale Figur hat. Ich hab ne ziemlich Sanduhrfigur und kanns trotzdem tragen. Alles eine Sache des Willens und der Übung XD

      Löschen
    5. Okay, Sache des Willens verstehe ich ja noch, aber der Übung? ^^
      Die Silhouette wird doch nicht anders durchs Kimono-Tragen? ^^°

      Mal sehen wie gut ich damit vorankomme... (Ich sehe schon, dass es eh noch laaaange dauern wird, von daher ^^)

      Löschen
    6. *lach* Nein, das hab ich jetzt doof ausgedrückt. Aber mit etwas Übung lernt man sich das Teil so anzutüddeln dass es trotz Kurven sitzt. Und zur Not muss man sich eben wirklich das Hohlkreuz auspolstern. Ich hab vor n paar Wochen erst n Kimono getragen, und das sah gar nicht schlecht aus (auch wenns anziehen mit graderer Figur natürlich einfacher gewesen wär).

      Ach, lieber Zeit lassen und ordentlich machen als schnell pfuschen. Ausserdem, wenn du langsamer arbeitest gibts mehr Zwischenstände zum zeigen XD

      Löschen
  5. Der Stoff ist echt toll Ö.Ö Aber willst du wirklich noch ne Kontrastfarbe reinbringen? Durch die Streifen hat er, soweit mans erkennen kann, ja so schon keine Hauptfarbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm. Kontrastfarbe war vielleicht zu eng gefasst?
      Ich wollte gern uni-farbene Streifen benutzen, so in etwa wie Meta das gemacht hat (und einen Obi-ähnlichen Gürtel wollte ich auch machen).

      Die Hauptfarbe ist am ehsten noch dieses Lachs/Orange/irgendwas, das Lila-Flieder ist gar nicht sooo dominant.
      Mhm.

      *grübel*
      Vielleicht sollte ich einfach versuchen, eine der Grundfarben in uni zu finden?

      Löschen
    2. Also dann würde ich wirklich am ehesten flieder probieren, oder aber das hellblau der Blumen (was vielleicht noch schöner wäre, weils noch nicht so präsent ist) :3

      Löschen
  6. Oh das Inspirationskleid sieht ja wunderhübsch aus *-* und dein Stoff auch, der ist wirklich wunder-wunder-wunderhübsch *gg* Ich würde glaube ich versuchen einen Stoff zu finden, der dem Malven/Blasslilaton im Stoff entspricht, also als Kontraststoff. Von Kanzashimakern habe ich bisher noch nie gehört, also kann ich dir dazu leider keine Tipps geben, aber ich habe schon selbst welche ohne sowas gemacht, so schwer ist das eigentlich gar nicht, sieht aber sehr hübsch aus <3

    Vielleicht helfen dir ja die Anleitungen weiter:

    - Eine süße Anleitung, aber eigentlich keine richtige Kanzashi Flower wäre diese hier:http://ribbonflowers.blogspot.com.au/2009/01/how-to-make-5-petal-ribbon-flower.html

    - http://xofhope.deviantart.com/art/Kanzashi-the-easy-way-163003066?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=71 eine sehr einfache Anleitung, aber nur allgemein würde ich dir auf jeden Fall dazu raten dünne Stoffe zu verwenden, ich habs mal mit normaler Baumwolle probiert und das war teilweise schon ganz schön aua für die Finger ;)

    - mit quadratischer Basis, so habe ich eigentlich die meisten Anleitungen gefunden: http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-2-43068363?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=6

    - Anleitung für eine Kanzashi Basis http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-3-43068465?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=11

    - http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-6-44715867?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=8 eine Anleitung für die Blätter

    - Befestigung: http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-7-44716221?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=10

    - Basisblume http://kurokami-kanzashi.deviantart.com/art/Kanzashi-Tutorial-Part-4-44715450?q=boost%3Apopular%20kanzashi%20flower&qo=13

    Ich denke das könnte dir erstmal reichen ;) Die wichtigsten Sachen sind in den Anleitungen eigentlich erklärt und schöne Inspirationen kannst du bei etsy und deviantart finden^^

    Liebe Grüße
    Cypri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, Cypri, du bist super! O.O
      So viele Anleitungen!
      Vielen Dank!

      Jetzt MUSS ich dem ganzen noch mal eine Chance geben (vor allem als ich die Preise auf etsy gesehen habe *hust*), vielleicht lags wirklich nur am Stoff, dass es bisher nicht geklappt hat.
      Ich hoffe es zumindest. XD

      Ansonsten komme ich halt auf dich zurück.. *g*

      Löschen
  7. Keine Sorge, ich fühl mich nicht kopiert! ^^
    Ich finde es sogar toller, wenn jetzt so langsam der Wa Lolitastil hier "ankommt". Ich bin es satt immer diese "Einheitsform" zu sehen, der sehr oft noch nicht mal gut umgesetzt ist (Farbe, Details etc), geschweige originell.

    Warum ein Kanzashi Maker?
    Die Blütenblätter sind recht simpel zu machen, wenn du bei der Standardform bleibst.
    Und man findet viele Tutorials dazu, wenn du englische ok findest.

    Ich habe so langsam alle Kleinteile dazu gekauft, so dass ich bald mit der Kanzashi anfangen kann. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, da bin ich schon mal beruhigt! *puuuh*
      Ich freue mich schon auf deine Umsetzung! :D

      Vielleicht kannst du ja ein bischen ausführlicher zeigen, wie du deine Blüten machst?
      Ich habe mich dabei bei meinen ersten Versuchen irgendwie ziemlich doof angestellt, daher hatte ich diese Maker ins Visier genommen... ^^°

      Löschen
    2. Kann ich gerne machen. Bis jetzt klappt alles gut und es läuft. xD

      Muss aber noch schauen, ob mein gestärkter Stoff steif genug ist.
      Habe es mit normaler Stärke im Wasser gemacht, aber das Verhältnis muss noch ausgetestet werden.

      BTW... wie stellt man dieses Antworten-Ebene ein?
      Ich sehe es bei mir nirgendwo.

      Löschen
    3. Das mit dem "Antworten" klappt glaube ich nur bei den eingebetteten Kommentaren (du hast ja das Pop Up-Fenster), versuchs mal darauf umzustellen! :D

      Und yay, viele Dank!
      Ich mag sowieso wie du arbeitest, und finde es gut wenn du das mit uns teilst. (ich würde vermutlich auch öfter kommentieren, wenn da nicht diese nervige Sicherheitsabfrage wäre... ^^)

      Du stärkst den Stoff für die Blüten also?

      Löschen
    4. Ja, tue ich. Das würde bei allen Tutorials empfohlen, die ich bisher las.
      1. Ist einfacher zu falten
      2. Die Seiten fransen weniger/kaum aus
      Die Stärke sollte ca. wie Papier sein...

      Löschen
  8. Ooh, ist der Stoff schön, das wird bestimmt ganz bezaubernd aussehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja oder?
      Er hat kleine goldene Akzente... <3

      Löschen
  9. Wow, der Stoff ist echt wunderschön *schmelz*
    ich würde wahrscheinlich das Grün nochmals aufgreifen... ich mag Grün ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Patchworkstoff halt! :D

      Ja, an grün habe ich auch schon gedacht, aber die Grüntöne, die ich hier habe, passen irgendwie noch nicht so gut, also heißt es im Stoffladen stöbern! *g*

      Löschen
  10. Etwas hilfreiches kann ich leider nicht beitragen.. aber ich finde den Stoff unglaublich schön!! Der wird sicher mal ganz toll aussehen, so als Kleid. Und die Blumen dazu im Haar... ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich find deinen Kommentar sehr hilfreich, weil motivierend! :D

      Löschen
  11. ich würde glaub ich versuchen diesen malve/blasslila-Ton zu finden in Uni - dann bringst du nicht *noch* was neues mit rein und weiß leuchtet vllt zu stark, schwarz erschlägt das zu sehr und noch mehr orange würde ich glaub ich nicht gut finden ...
    das hellblau der blüten ist dazu mMn wieder zu wenig vorhanden, als dass ich es noch mehr reinnehmen würde...

    Ohh, ich bin schon ganz gespannt, das wird sicher super *__*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probieren wir alles aus im Stoffladen! :D

      Löschen