Freitag, 13. Juli 2012

Eine sanfte Sommerbriese

die wäre doch schön. Stattdessen hab ich es mir gestern mit Tee, Keksen und Stoff vor der Nähmaschine gemütlich gemacht.
Ich mag es nicht wenn man im Urlaub vom Hotel zum Strand läuft und entweder viel zu viel Klamotten anhat oder direkt im Badeanzug geht. Beides suboptimal.
Da kommen mir diese Strandtuniken grad recht! Aber kaufen?`Ganz schön teuer, doofe Farben, etc.
Selbstmachen? Argh, wie war das mit dem Schnitt?
Sah im Laden gar nicht so schwer aus, also flugs Flatterstoffe gekauft und losgelegt!
Meine Stoffauswahl! Alles im Angebot, daher habe ich pro Meter nur so 2,50€ bezahlt. Muharhar!
Leider war die Stoffladenverkäuferin wiedermal sehr unfreundlich... Und konnte uns keine Tipps für die Verarbeitung geben. Daher hab ich einfach mal  ... try and error-Prinzip versucht. ^^

Gut 45min später...
Probedingsi fertig (und tragbar!)
Was gut funktioniert hat: die Säume habe ich einfach mit engem Zickzack verschlossen.
Nicht so gut: Ausschnitt viel zu groß. Gummi mit Zickzack annähen geht gar nicht, die Rückseite habe ich daher mit einem Tunnel versehen, das klappt super!
Und der Schnitt ist im großen und ganzen auch sehr funktional. Also... was heißt Schnitt ja. Das is ziemlich einfach. Soll ich euch ne Skizze machen?
(oder gibts hier keine Strandgänger? *g*)

Weil ich grad so gut dabei war und meine liebe Mutti auch in den Urlaub fährt, war Variante 2 direkt für sie:
Der Stoff ist rot mit Magenta, ich dachte das würde ganz furchtbar an mir aussehen, wegen der Haare, aber eigentlich geht es sogar ganz gut! ^^
Trotzdem bekommt sie es. Hier ist mir auch der Ausschnitt geglückt und das ganze ist noch etwas länger! :D

Stoff habe ich noch für eine dritte Variante, die wird ungefähr so...:
Aber erstmal steht morgen ein Klassentreffen auf dem Program! ^^

Kommentare:

  1. ach, selbst den V-Ausschnitt find ich eigentlich ganz nett - für an den Strand? man hat ja den Bikini drunter ^^

    Aber die beiden Ergebnisse finde ich echt schön geworden (und der Inspirationsquelle auch sehr ähnlich - sehr gut gemacht! ^^)
    Und die letzte wird mit dem Einsatz sicher nochmal so schön werden ^^

    oh und ich würde mich für eine Skizze interessieren ^^

    *drück

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aye! :D
      Und na ja, V-Ausschnitt stört mich nicht so, er ist einfach zu groß geworden! *g*

      Löschen
  2. Hihi, an solche Tuniken hab ich letztens gedacht als bei Shopping-Queen (ja, manchmal guck ich das) das Motto 'Beach-Party' war.
    Deine Ergebnisse sehen toll aus, bin auf die dritte mit der Spitze sehr gespannt. Von solchen dicken, cremefarbenen Spitzen hab ich auch noch ne ganze Menge und suche immer nach Möglichkeiten, sie nicht nach Sofa aussehen zu lassen (also ich mag sie wirklich sehr, aber ich finde es unheimlich schwer sie zu kombinieren). Das mit der Tunika und Flatterstoff hört sich da sehr vielversprechend an.
    Und zum Säumen: Hast du einen Rollsaumfuss? Damit geht das sehr einfach und die Kanten sehen ganz vorzeigbar aus. Und für alle Nähte nehm ich immer die französische Naht, dann fransen die Nahtzugaben nicht so aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, davon habe ich auch eine Folge gesehen (und fands ganz furchtbar. XD)

      Öhm ja. Also, Französische Naht kenne ich, brauch man bei dem "Schnitt" aber gar nicht. Und Rollsaumfuß ist schon praktisch, habe ich aber leider nicht... Und meine bisherigen Versuche, andere Füßchen für meine NähMa zu finden, waren immer erfolglos. *seufs*

      Ich hoffe, das dir meine Lösung mit der Spitze gefallen wird! :D

      Löschen
  3. Also wenn ich nächstes WE komme, will ich auch mal in den Stoffladen Ö.Ö Flatterstoffe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machen wir!
      Flatter- UND Glitzerstoffe shoppen! <3

      Löschen