Sonntag, 30. September 2012

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
 1. Kennt ihr Brötchenkloß? (dafür gibts sicherlich noch einen anderen Namen der mir nur grad nicht einfallen mag, es ist auf jeden Fall eine Beilage, die man aus trockenen Brötchen macht) Ich liebe Brötchenkloß. Bisher konnte nur meine Oma mich damit beglücken, heute habe ich aber mit meiner Mutti erfolgreich Omas Rezept ausprobiert! Yumm!
2. Wieder daheim habe ich meinen Lesestapel auf meinem Nachtschrank aktualisiert. Nicht drauf ist der 4. Eragonteil, den ich schon wieder bei meinem Bruder vergessen habe. Aber ich hab ja auch noch etwas zu lesen. ^^
3. Außerdem habe ich diese zwei Dicken mitbekommen! Einer soll wohl Deko werden, der andere was leckeres zu essen. Schade, das genau jetzt mein Pürierstab den Geist aufgegeben hat!
4. Dann habe ich mir meinen Kleiderschrank vorgeknöpft, insbesondere Sachen, die mir zu klein sind, sind rausgeflogen. Jetzt ist wieder Platz. ;)
5. Außerdem habe ich natürlich ein bischen am Quilt weitergearbeitet.
6. Und Materialien für eine Küchenuhr zusammengesucht. Vielleicht bastele ich die morgen schon, da findet nämlich ein kleines Handarbeitstreffen mit Freundinnen statt! :D
7. Damit wir beim Basteln, Stricken, Häkeln und schwatzen nicht vom Fleisch fallen, hab ich schon mal Chili vorgekocht. Ebenfalls Yumm! :D


Soweit so gut.
Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und habt einen guten Start in die erste Oktoberwoche!

Samstag, 29. September 2012

Zum Ende wird es schleppend

Im Vergleich zur letzten Woche bin ich mit dem Quilt diese Woche nicht so gut vorangekommen.
Vor allem liegt das an der Motivationshemmung... denn je mehr Stoff ich unter der Nähmaschine durchwürgen muss, desto unlustiger wird das ganze... ^^°
Aber der Reihe nach.
Erstmal ist mir beim Einstecken der Fenster nämlich ein Fehler aufgefallen.. Ich habe es tatsächlich geschafft, 2 gleiche Stoffstücke nebeneinander zu packen. Die Recherche bei den Referenzbildern ergab, dass der Fehler nicht aufm Zusammennähen beruht sondern von anfang an da war. Narf.
Gott sei Dank konnte ich noch mit einem anderen Quadrat aus der Reihe tauschen, sodass jetzt doch wieder alles tutti ist!
Nachdem diese Reihe dann auch bezwungen war, ging es weiter damit, die letzten zwei großen Teile zum Quilt zu vereinigen...
Da bin ich immerhin auch soweit, dass die Fenster eingesteckt sind.
Fehlt ja "nur noch" das Nähen. *g*

Nebenbei habe ich auch die Rückseite für die Bordüre vorbereitet, also mit dem Volumenvlies verheiratet.
Das war optisch nicht so aufregend, aber der Sofahund wollte gern helfen, das will ich euch noch zeigen. *g*
Am Quilt geht es frühstens Montag weiter.
Bis dahin macht euch ein schönes Wochenende!


Freitag, 28. September 2012

Scrapbook-Chaos

Hier also der versprochene Eintrag zum Scrapbooken. Zwar ist es nicht so ausufernd geworden, wie ich eigentlich vor hatte (die Liste hier im Blog ist ja doch relativ lang), aber zum Verwüsten meines Schreibtisches hat es gereicht.

Denn wenn ich mal mein Papier raushole, endet das ganz schnell im ganz großen Chaos... ^^
Na ja, ganz so chaotisch sieht das jetzt nicht aus, aber so viel habe ich ja auch nicht gemacht. ;)
Eigentlich wollte ich Geburtstagskarten basteln. Kaum hatte ich jedoch die gewünschten Papiere zur Hand genommen, hatte ich noch eine Idee. Und noch eine. Und so ergab eins das andere...
Die Karten sind trotzdem fertig geworden!
Fast ein bischen herbstlich, oder?

Weil mir die Kombi mit dem grünen Karo so gut gefallen hat, habe ich mir spontan überlegt, das ich für 2013 doch eine neue Kalenderhülle brauche. Die Technik, gekaufte Einhefteseiten + Individuelle Komponenten hat mir dieses Jahr gut gefallen, daher bleibe ich dabei! :D
Das hier ist das neue Cover, das Innenleben werde ich von diesem Jahr teilweise recycln (wie zB den Adressenteil).
Wenn man den alten Kalender betrachtet, könnten gewisse Ähnlichkeiten auffallen. XD
Das ist aber tatsächlich Zufall... ehrlich. Die Papiere sind halt so schön. Hast du gut geschenkt, Silvi! ;)
Die Innenseiten. Relativ schlicht, was vor allem daran liegt, das ich die Seiten nachm Fotografieren noch in Bücherfolie eingeschlagen hab. ^^ Deko kann man ja dann immernoch aufkleben.

Zu guter letzt haben mein Schatz und ich ja auch bald wieder Jahrestag, dann sind wir 6 Jahre zusammen!
Der "im laufe der Zeit"-Leporello verdient also wieder eine neue Seite! :D
auch die ist eher schlicht. Aber na ja. So scrappe ich halt. ;)
Außerdem kann ich unserer "Timeline" ein neues Jahr anfügen!

2006 - unser aller erstes gemeinsames Foto. Glaube ich. Zumindest als wir zusammen waren. Vorher gab es bei TenSing vielleicht auch schon gemeinsame Fotos (immerhin kannten wir uns vorher schon gute 3 Jahre...) aber ich fand das am schönsten.
2007 - Ist eine Menge passiert, ich hab Abi gemacht + Marcus seinen Abschluss, Abi-Ball, gemeinsames Festival, ich bin nach Leipzig gezogen und unser erster gemeinsamer Urlaub in Paris! <3 auch="auch" aus="aus" bild.="bild." br="br" dieses="dieses" dort="dort" einem="einem" park="park" stammt="stammt"> 2008 - Studienort und -fach wechsel meinerseits und wieder ein gemeinsames Festival. Dieses mal das sehr verregnete Rock Harz!
2009 - Irgendwie wars da total schwer ein Foto zu finden. Dabei war da der 2. Abschluss von Schatzi + Beginn seines Studiums in Merseburg. Das Foto war irgendwann mal bei mir zu Hause entstanden...
2010 - Uiuiui. Da ist viel passiert. Marcus hat sein Studium hingeschmissen vorerst unterbrochen, eine Ausbildung angefangen und wir sind zusammengezogen. Außerdem haben wir Urlaub in London gemacht! <3 br="br"> 2011 - Etwas Ruhe kehrt ein. Wir wohnen noch glücklich zusammen, wir haben einen verregneten Urlaub an der Ostsee im Steampunkhote "Nautilus" gemacht und suchen (mehr schlecht als recht) eine neue gemeinsame Wohnung.
2012 - Der Umzug in die großartige neue Wohnung ist geschafft, Studium und Ausbildung neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu. Zur Belohnung gabs schon einen Kurzurlaub in Berlin und dann den super-duper-mega-Schlunz-Urlaub in der Türkei!


Hach, da könnte ich gleich richtig schnulzig werden. ;)

Donnerstag, 27. September 2012

Auf leisen Sohlen

Eigentlich dachte ich, ich wäre gut vorbereitet was Geburtstage und co. angeht.
Trotzdem - vermutlich wegen allgemeinem "viel zu tun haben"-blabla - hat mich der Geburtstag von MissBlogger etwas überrascht!
Dank Angela/Erdbeerblau (die ich leider mangels Blog usw. nicht verlinken kann), hatte ich aber relativ schnell eine Idee - warme Hausschuhe für den Winter!
Der Stoffvorrat hatte sich auch als dankbar erwiesen und heute kamen die guten dann an!
Zum Beflügeln der Fantasie und verstecken von bunten Kuschelsocken hoffentlich bestens geeignet.

Die Beschenkte hat sich scheinbar drüber gefreut und ich bin auch glücklich! :D
Morgen gibts dann noch den passenden Scrapbooking-Eintrag - wie könnte ich bei MissBlogger nicht zumindest eine selbstgemachte Karte beilegen?

Mit dem Quilt geht es auch vorran, aber irgendwie etwas schleppend.
Aber da werde ich demnächst auch mal wieder was zeigen müssen. *g*

Dienstag, 25. September 2012

Erfolgversprechend

Nach einem kleinen Einkaufsbummel am Morgen lässt es sich doch direkt motivierter Arbeiten!
Darum habe ich quasi direkt danach die vorerst letzten Fenster eingenäht.
Mit zunehmender Größe ist das echt schwierig! ^^
Aber bisher gings grad noch so, vor allem mit Hilfe meiner tollen Haarspangen.

Dann musste ich mir erstmal einen Überblick verschaffen, darum habe ich alles im Wohnzimmer ausgebreitet.
Sieht doch schon nach was aus! :D
Im Hintergrund... der Feind.
Der gewaschene Ikeastoff hat leider die Struktur nicht mehr verändert... Er sieht von nah immer noch etwas anders aus. Ich hab mal versucht, das bildlich festzuhalten:
Links der alte, rechts der neue.
oben alt, unten neu.
Der Stoff scheint sehr viel lockerer gewebt zu sein, außerdem sind die Seitenabschlüsse irgendwie ganz anders... Na ja. Ich beiße in den sauren Apfel. Ich will nicht noch mehr Stoff für das Projekt kaufen und für den Rahmen wirds schon gehen.
Also musste der andere Freundfeind noch mal her...
Das Bügeleisen. ~.~
Der Stoff ließ sich jetzt auch richtig doof bügeln, aber irgendwann wars geschafft... und dann gings direkt zu meiner nächsten Lieblingsaufgabe, große Teile ausschneiden.
Gut, dass das nicht so viele Teile waren. *g*

Jetzt müssen der Quilt, die Fenster und die Bordüre erstmal zusammenkommen.
Dafür habe ich zuerst die Dreiecke umgefaltet:
Dann wird die Bordüre direkt daneben gelegt, mit der rechten Seite nach oben!
Schließlich die Fenster umlegen, alles feststecken in der Bügelfalte und nähen. Dabei aufpassen, dass alle Fensterstoffe mit erwischt werden und keine Falten entstehen!







Dann wie gewohnt die Dreiecke zu Fenstern rahmen. :)

Bei einem Stück bin ich schon fertig, das andere hat schon die Bordüre bekommen, allerdings müssen da noch die Fenster genäht werden. :)
Dann werden die Quiltstücke zusammengesetzt, die langen Seiten der Bordüren inkl. weiterer Fenster eingenäht und dann die Rückseite des Rahmens noch angenäht. Und das dann noch quilten.


Es gibt also immer noch einiges zu tun! Aber noch macht es Spaß! *g*

Ach, eins noch. Ihr erinnert euch, dass ich bei der DM Lieblinge-Box immer etwas Pech hatte mit den Farben?
Nach einem Tipp von NuS war ich heute damit noch mal vor Ort und habe tatsächlich die Farben umtauschen können! *___*
Super Service bei DM!
Diese Farben sind dann als Ersatz für helles Flieder und Tomatenrot mitgekommen:
Passt farblich auch zum Quilt... XD
Das ist von essie over the edge, ein Antrazit mit buntem Schimmer, und von essence cookie love, ein beige mit goldenem Schimmer (das ziemlich schlecht deckt. *g*).

Montag, 24. September 2012

Vom Kissen zur Decke

Ich schulde euch ja noch ein paar Bilder. *hust*
Es ging nämlich schon seeeehr viel weiter mit dem Quilt.
Aber der Reihe nach.
Zum austesten und rumprobieren habe ich nämlich vorher aus dem überflüssigen Grundquadrat noch ein Kissen genäht! Dabei konnte ich dann direkt einige Sachen ausprobieren (um sie nicht auf blauen Dunst entscheiden zu müssen), vor allem auch wegen der geplanten Bordüre, die ich definitiv üben muss, war das eine ganz gute Idee.

Zu aller erst habe ich besagtes Quadrat zur Hand genommen um für die Fenster eine entsprechende Vorlage zu basteln, bisher sind die alle ja nur lose aufgelegt und nicht zugeschnitten gewesen.
Dabei habe ich mal wieder mein großartiges mathematisches Können unter Beweis gestellt.
Ihr erinnert euch an meinen ersten Beitrag dazu? Nach dieser ersten mentalten Katastrophe und einigem Hin und Her hatte ich ja vor, die Grundquadrate 30x30cm groß zu machen, damit die Fenster dann 15x15cm sind.
Zumindest bei den Grundquadraten ging diese Rechnung nicht auf... Aber ich staunte nicht schlecht, als ich dann die Seitenlängen ausmaß... die ziemlich genau 20x20cm sind. o.O
Ähm ja. Heldenhaft!
Gott sei Dank ist auch dabei nix passiert... Aber ein bischen dumm ist es schon. ^^°

Ähm ja. Es ging dann weiter.
Stoffe fürs Kissen aussuchen.
Damit das Kissen seinen optimalen Versuchscharakter entfalten kann, habe ich direkt noch was getestet, nämlich ob es Sinn macht, den Stoff für die Fensterchen an den Rändern einzufalten (richtig Säumen will ich mir tatsächlich ersparen) oder ob ich die Stoffe einfach so benutzen kann.
Nachdem man den Stoff entsprechend auf seinem Fenster platziert hat, nimmt man direkt schon das Bordürenstück und steckt es dazu. In der Nähfalte des Zipfels vom Grundquadrat wird dann direkt auch die Bordüre mit angenäht.
Beim ersten Mal habe ich es promt auch falsch angesteckt... Gott sei Dank ist es mir vorm Nähen aufgefallen! ^^
Danach wird dann das Fenster gerahmt, also der Zipfel vom Grundquadrat um den Fensterstoff gesteckt.
Das ganze dann festnähen ... und das erste Fenster ist drin!
So geht das dann rund herum, bis alle Bordürenteile dran und Fenster drin sind. Dabei hat sich gezeigt, das mir die Variante mit eingefaltetem Rand etwas besser gefallen, da die Rahmen so etwas plastischer werden. Das ist vor allem dann nützlich, wenn man wie ich kein extra Volumenvlies nimmt!

 Dann ist nur noch die Bordüre zusammenzunähen und schon ist die Oberseite eines Kissens fertig!

Die Technik hat auch in dieser doch sehr komfortablen Größe noch ihre Tücken, es war also eine wirklich gute Idee, das alles gefahrlos zu probieren.
Auch wenn das Kissen ein paar Schwächen hat, so treffen sich nicht alle Zipfel in der Mitte, da der linke etwas zu kurz ist, mag ich es.
Spätestens, wenn ich das quilten der Bordüre ausprobieren muss, wird das Kissen nochmal herhalten müssen. ;)

Ach, eins noch. Nicht heldenhaft, aber na ja. Die Rückseite. *g*


Natürlich musste ich dann auch mit der Decke anfangen.
Das funktioniert ähnlich wie das Kissen, nur dass man vorher halt noch die Grundquadrate zusammennähen muss:
Das Haus vom Nikolaus! Eindeutig!
Dann nimmt man den eingefalteten Fensterstoff:
Und bringt alles zusammen!
Bei großen Stücken ist es übrigens hilfreich, die Seiten einzurollen und mit Haarklammern zu fixieren. So ist es zwar immer noch recht schwer unter der Nähmaschine, aber wenigstens von den Formaten recht gut zu händeln.
Das gleiche Stück noch mal ausgerollt:
Zwar hab ich keine Miez, aber hier hat sich unser Sofahund aufs Bild geschmuggelt. XD
Das ist das erste fertige "Riesenstück", 2x5. Das wurde schon irgendwo Freitag/Samstag fertig.
Am Wochenende habe ich dann am Mittelstück (3x5) gearbeitet, das war schon ein ordentlicher Batzen Stoff. Bis auf 3 Fenster ist dieses Stück auch fertig.
Heute habe ich dann das letzte kleinere Stück angefangen, wieder 2x5. Das ist auch fast fertig.

Nun muss ich mir Gedanken über den Rand machen.
Aus den Zuschnittresten der Grundquadrate wird leider kein Rand mehr, dafür ist es zu wenig. Und der neue Bomull den ich bei Ikea gekauft habe, ist irgendwie etwas anders als der erste, was meiner Nachfrage bei NuS zufolge bei Ikeastoffen nicht unüblich ist. Total ärgerlich!
Mal gucken. Vielleicht wird es etwas besser, wenn ich ihn mal wasche.
Mehr dazu morgen!

Sonntag, 23. September 2012

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Zm Frühstück ein Stückchen Räucherkäse vom Salzfest gestern gegessen. LECKER!
2. Den ersten Versuch gestartet, aus einem Absenker meiner Wasserlilie eine neue Wasserlilie zu machen.
3. Die Sportsachen im hässlichen Sportbeutel geschnappt und mit Schatzi noch mal zum Sporteln gefahren! :D
4. Kekse in eine Keksdose gepackt, damit sie in der offenen Packung nicht weich werden. War vermutlich unnötig, morgen sind sie doch eh alle... ^^
5. Natürlich nebenbei am CWQ gearbeitet. Er wächst und wächst und wächst... Und dabei habe ich einen ziemlichen Nachteil an so einem hellen Projekt festgestellt... Man sieht Blutflecken von Nadelstichen ziemlich gut. ~.~
6. Ein leicht verspätetes Geburtstagsgeschenk versandtfertig gemacht. ^^
7. Eins meiner Geburtstagsgeschenke ausprobiert! Ideal für kalte Winterabende. ^^
Trotzdem wird es nachher noch ne Runde Final Fantasy XIII geben! :D

 Ich wünsche euch allen wie immer einen schönen Start in die neue Woche! :D

Freitag, 21. September 2012

Dm Lieblinge-Zeit!

Um mal ein bischen Abwechslung in meinen Blog zu bringen, gibts heute nix vom CWQ zu sehen (obwohl ich heut einiges geschafft habe und die werten Leser meines WIPs auch schon einen Teil davon zu sehen bekommen haben).
Dafür habe ich aber heute meine neue DM Lieblinge-Box abholen können. Die irgendwie ziemlich fix dran war! ^^
Aber umso besser!
Die Daten hab ich doch echt professionell weggemacht, oder? XD
 Erstmal ist auffällig: Neues Boxdesign!
Yay, Herbstblätter! Voll hübsch! :D

Innen ist jedoch alles beim alten:
Die Box ist noch immer schön pink und diesmal gabs sogar einen Flyer für mich! ^^
Das hier ist drin:
  • Wella Pro Series Winter Therapy Shampoo: Wieder ein silikonhaltiges Shampoo. Und dann so eine riesen Flasche! O.O Mal sehen, vielleicht teste ich es trotzdem mal an. Damit hätte ich auf jeden Fall länger ausgesorgt, Shampoo hält so schon ewig bei mir. (3,75€)
  • Max white PNE Fresh Zahncreme: Schon wieder eine Zahncreme und wieder mit Weiß-Effekt. Narf. Das benutze ich immer noch nicht. o.O Außerdem war es sicherlich die 3. Zahncreme in der DM-Box! (2,85€)
  • tetesept Mandelblüte Ölbad: Das trifft dagegen voll meinen Geschmack, ich liebe Ölbad, und dann auch noch mit Mandelblüte! *___* Da freue ich mich schon sehr aufs ausprobieren! (4,95€)
  • p2 smoky eye-Stift: Endlich hatte ich mal Glück bei der Farbvergabe, ich habe nämlich 030 Feel the beat! bekommen, ein warmes Braun mit etwas goldenem Schimmer (oder so. ich bin echt nicht gut im Schminke beschreiben... ^^). Leider war die Spitze schon abgebrochen, theoretisch befindet sich unten am Stift aber direkt ein Anspitzer. Sehr praktisch! (2,95€)
  • Diadermine high tolerance Anti-Falten Tagescreme: Und mal wieder eine Anti-Falten Creme... (9,95€)
Hier noch mal der smoky eye auf meinem Handrücken bei suboptimalem Licht... ^^
Der Stift lässt sich gut als Strich auftragen und deckt gut, wenn man mehrmals über die selbe Stelle geht. Er lässt sich auch ziemlich gut verblenden. I like! :D
Morgen wird er mal im Gesicht getestet. Sollte er sich da bewähren, könnte sogar noch ein weiterer davon bei mir einziehen!

Fazit:
Der Gesamtwert der Produkte beläuft sich auf 24,45€, was wieder eine großartige Summe ist!
Auch diese Box ist nicht perfekt, aber man kann schon was damit anfangen. Ich glaube mein Schatz ist ein bischen enttäuscht, das nicht wirklich was für ihn dabei ist, als ich nach Hause kam fragte er nämlich direkt, ob wieder was für ihn dabei wäre. ^^

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!