Montag, 17. September 2012

Die ersten Nadelstiche am CWQ

Nachdem mich heut ein erster Schwung Aufräummotivation erwischte und ich noch ein kleines Geburtstagsgeschenk fertig gemacht hatte, habe ich die ersten Stiche am Cathedral Window Quilt gemacht.

Zuerst näht man bei den großen, gebügelten Quadraten also die kurzen Seiten zusammen.
Dann legt man die so entstandenen Nähte aufeinander und näht diese Kanten ebenso zu (das ist jetzt verwirrend, oder?)
 Wichtig ist, das man da ein Wendeloch lässt. Das kann ruhig etwas größer sein, am Ende sieht man es sowieso nicht mehr.
 So sollte dann das Zwischenergebnis aussehen. Das wird dann gewendet:
 Die offene Stelle habe ich nur mit einer Nadel gesichert, damit sich beim Bügeln später nichts verzieht.
Das ist der grundlegende Vorgang.
Mittlerweile habe ich schon 9 Quadrate geschafft. Bleiben nur noch 27... ^^°

Und weil ihr euch so tapfer die nicht so aufregenden Fotos angesehen habt, gibts noch einen Geschenketeaser! ^^
Was bin ich? ^^

Kommentare:

  1. uh öh ... das sieht nach ... einem ... Flügel aus? *grübel
    Aber was es ist - keine Ahnung ^^
    Aber spannend!! ^^

    Und wie gesagt - die Quadrate wirken jetzt erst so richtig in ihrer Dimension beeindruckend! *gg ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Flügel ist richtig. ^^
      Mal gucken was du zum gesamtergebnis sagst. Und vor allem, wie es der beschenkten gefällt. ^^

      Die Quadrate werden ja noch mal ein bischen kleiner... ^^

      Löschen