Freitag, 30. November 2012

Ich kanns nicht lassen! - Wohlfühlbox

Die DM-Box hab ich ja verpasst. Und auch wenn meine Mutti ihre Box bald abholen wird und ich dann vielleicht auch einen Blick reinwerfen kann, konnte ich folgender Verlockung nicht wiederstehen:
Der Wohlfühl-Box von medpex, einer Versandapotheke.
Die Box erscheint alle 3 Monate, es handelt sich nicht um ein Abo und es sind immer 5000 Stück vorhanden. Die Kosten belaufen sich auf 7,50€ (seid dieser Box, die ersten beiden haben je 5€ gekostet), zuzüglich Versand i.H.v. 2,90€. Wenn man die Gelegenheit nutzt und gleich noch etwas mitbestellt und damit über einen Warenwert von 25€ kommt, entfällt die Versandkostenpauschale.

Nach wenigen Tagen kam mein Paket bei mir an, gut verpackt, mit einigen Flyern und einem Katalog. *g*
Und natürlich musste ich direkt erstmal in die Box luchsen:
WOA! Produkttetris!

Alles auspacken und ausbreiten:
Insgesamt sind 16 Produkte enthalten, das Choco Nuit-Pröbchen oben in der Mitte konnte ich mir bei der Bestellung aussuchen, also 17 Produkte! Nicht alle davon sind die normale Verkaufsgröße, aber so kann man wenigstens ein paar Dinge ausprobieren.
Das hier war also drin:
  1. Louis Widmer Remederm Gesichtscreme: Ein süßes kleines Tiegelchen, mehr als nur eine kleine Tube, damit kann man effektiv testen, ob einem das Produkt zusagt. Bisher hab ich sie aber noch nicht ausprobiert.
  2. Lebkuchengewürz gemahlen (Sonnentor): Wow, was für ein Apothekenprodukt! Lebkuchengewürz ist immer super, zwar werde ich diese Saison wohl eher nicht so viel backen, aber sowas hält sich ja. (2,12€)
  3. Magnesium-Diasporal: Magnesium nehme ich immer mal wieder, eigentlich wäre es auch mal wieder Zeit. Aber auch das wird ja nicht schlecht. (8,50€)
  4. dentaid xeros Feuchtigkeits-Zahnpasta: Okay, das finde ich jetzt wirklich verrückt. Eine Feuchtigkeits-Zahnpasta? o.O Na ja. Da diese nicht ohne Sorbit ist, wird die wohl abgegeben. ^^ (6,11€)
  5. Efasit Fuß-Wärmecreme: DAS ist glaube ich mein Lieblingsprodukt! Zwar habe ich nicht so oft kalte Füße, die Creme lässt sich aber zum Beispiel auch auf dem Rücken auftragen. Toll! (6,95€)
  6. Weleda Sanddorn Pflegeöl: Ein Pröbchen, 50ml sind enthalten. Körperöl ist immer toll!
  7. Zinkletten Verla Lutschtabletten: Kann man auch mal nehmen, die müssen wegen Sorbit/Zucker-Gehalt aber auch noch etwas warten.
  8. Heumann Tee Set: Heute schon probiert, ein leckerer Früchtetee. Leidet leider unter der Früchteteekrankheit und ist recht säuerlich.
  9. Hametum Medizinische Hautpflege: empfohlen für empfindliche Haut im Gesicht oder auch für die Hände. Ausprobiert als Handcreme, da ist sie mir nicht reichhaltig genug.
  10. Isla Pastillen: Gegen Halzschmerzen. Laut Schatzis Aussage sind die Isla-Produkte ganz gut.
  11. PHA für Hunde und Katzen: Leckerlis. Okay. Das kann ich gar nicht gebrauchen. ^^
  12. "Ihre Apotheke Exklusiv" Fruchtsaftgummi Spezialitäten: Gummitiere für Schatzi, Beeren, Herzen und Ingwer Pandas. Geschmackstest steht noch aus.
  13. Kneipp Badeperlen Sanfter Ausklang: Badeperlen! *___* YAY! (1,50€)
Gesamtwert der Fullsize-Produkte (fett) beträgt bereits 25,18€. Und dazu noch die ganzen Proben! Voll toll!

Zusätzlich habe ich unten in meiner Box noch ein Nackenkissen gefunden in nettem giftgrün. An und für sich ganz nett, aber die Oberfläche ist so samtig, sowas kann ich ja überhaupt nicht anfassen! Brr!


Auch wenn ich nicht alles nutzen kann, ist das eine tolle Box! :D
Vielleicht würde ich nächstes Mal wieder zuschlagen... Wenn es die finanzielle Situation erlaubt!

Jetzt muss ich aber weiter lernen! :D

Mittwoch, 28. November 2012

Kuschelkurs

Nachdem ich jetzt sehr beschwingt und fröhlich bin und daneben fleißig lerne, kann ich ja auch so langsam anfangen, die ausstehenden Nachrichten vom Wochenende zu verbreiten. *g*

Den Anfang macht ein kleines Geständnis.
Ich weiß gar nicht richtig, wie ich anfangen soll... Ich sags einfach.Ich hab Breaking Dawn 2 gesehen. Sehen müssen!
Halbangefangene Sachen müssen zu Ende gebracht werden (Ausnahmen sind nur in seltenen Fällen möglich), außerdem kommt man so ja doch mal wieder aus dem Haus. *g*

Tja. Zum Film sage ich jetzt mal nicht so viel... weil entweder ihr seid eh keine Fans (und kennt somit die Geschichte nicht), oder ihr wollt ihn vielleicht noch sehen.
Eins muss ich aber loswerden: Ich fand den Film wirklich nicht schlecht gemacht!
Ja, die Geschichte ist schnulzig, und wenn Edward als erstes zu Bella, nachdem sie ein Vampir wurde, sagt: "Wir haben die gleiche Körpertemperatur!" muss auch ich herzlich lachen. (So einige Male im Film ...)
Am Ende jedoch haben sie einen Kniff eingebaut, es verläuft nämlich nicht genauso wie im Buch. Und das war so gut gemacht! Ehrlich. Das hätte ich den Filmemachern nicht zugetraut! :D
Den allgemein positiven Eindruck hat aber das (schlecht) animierte Baby etwas zu nichte gemacht... Aber man kann nicht alles haben. Am Ende gabs dann das obligatorische Happy End und alles war gut.

Viel wichtiger ist eh, das ich zum Kinobesuch ein neues Kleid ausgeführt habe. Ebenfalls im Rahmen der "Beschäftigungs- und Ablenktherapie" letzte Woche entstanden, dank Overlock auch superfix! :D
Da wir danach noch im nt waren (wo ich das erste Mal bewusst Hugo getrunken habe, echt lecker) und bei McDoof noch ein Eis gegessen haben (seit wann kostet das winzige McFlurry 2,69€?!), haben wir natürlich vergessen, ein Foto mit mir drin zu machen. Aber es war eh überall dunkel ... Welche Kamera kann schon damit?
Ihr müsst jetzt leider ein unspektakuläres Bild an meiner Tür nehmen:
Aber glaubt mir, es sieht gut aus. *g*
Und es ist kuschelig-bequem!

Dienstag, 27. November 2012

1 kleiner und 1 großer Brief

Nachdem sich die Postboten und einige Techniker ja schon diverse "Späße" mit mir erlaubt haben und im Laufe der letzten Tage immer mal wieder klingelten oder verdächtige Briefe in meinen Briefkasten warfen, sollten die Gerüchte und intuitiven Vermutungen meiner Kommilitonen wahr werden:
Heute gab es POST!

Gemeinerweise hat das Schicksal mir noch mal einen kleinen Schreck eingejagt, als ich heute nämlich in den Briefkasten guckte (direkt nachdem die Postbotin da war), lagen 2 Briefe darin.
Ein großer (oh Schreck. Durchgefallen?!) und ein kleiner.
Der große stellte sich Gott sei Dank als etwas anderes heraus... Und im kleinen war dann tatsächlich die Ladung zur mündlichen Prüfung! :D

Ich habe BESTANDEN! 


:D

Ich freue mich so sehr!
Zumal die Noten zwar abwechslungsreich sind, im Durchschnitt aber ganz nett aussehen (auch wenn eine Note noch aussteht)! YAY!

Jetzt heißt es, Arschbacken zusammenkneifen und lernen, in 2 Wochen steht dann nämlich die mündliche an.
Und dann hab ich Weihnachtsfrei! :D
TOOOOOOLL!

Ich geh mich jetzt noch ne Runde freuen, außerdem wird ein Schlachtplan erstellt.
Die Gesetze sind schon nachgerüstet und jetzt kanns weitergehen! *hüpf*

Sonntag, 25. November 2012

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Ich hab verschiedene Bastelutensilien zusammengesucht und eine große Bastelorgie veranstaltet. *g* Es erstaunt mich immer wieder, wie sich sowas doch ansammelt... ^^
 2. Außerdem habe ich einen Brief eingetütet.
 3. Und beim scrappen ein ordentliches Chaos verbreitet. Das ich dann aufgeräumt habe. Nur um es dann noch mal vollends zu verwüsten. Immerhin hat die Tastatur noch Platz auf dem Schreibtisch. *g*
4. Meine aus den Punkten 1-3 gesammelte Erfahrung habe ich dann zusammengenommen, um Wichtelgeschenk Nummer 3 abzuschließen und ebenfalls einzupacken! Das kann dann morgen auch auf die Reise gehen!
5. Nachmittags habe ich dann in der Küche ein wenig Zeit verbracht. Einmal habe ich die Küche zumindest dem Geruch nach in ein Schwimmbad verwandelt, als ich den nächsten Bleichversuch gestartet habe, diesmal mit dem empfohlenen Javelwasser. War auch erfolgreich! YAY!
6. Und beim Baden brauch man Seife, also habe ich die gegossene Seife vom Freitag aus ihrer Hülle befreit. Mehr dazu gibts im laufe der Woche zu lesen. ;)
7. Und zum Tagesabschluss gabs ein opulentes Abendessen mit Pizza (HotDog-Pizza ohne Würstchen!) und der ersten Pomelo diesen Winter. Lecker! :D

So, ich wünsche euch wie immer einen guten Start in die neue Woche! :D
(Gerüchteweise ... solls Dienstags die Ergebnisse geben. Mal gucken. ^^)

Donnerstag, 22. November 2012

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben

die dich davon abhalten, verrückt zu werden.
Die Situation zwischen dem Briefkasten und mir wird immer angespannter. 
Bisher hat er mir noch nicht das gegeben, was ich gleichzeitig brauche und fürchte. Obwohl ich ihn täglich mehrfach darum bitte, ist er einfach herzlos zu mir.
Manchmal tut er auch so als ob, nur damit ich mich zu Tode erschrecke! 
 Ich frage mich, ob wir jemals wieder eine liebevolle Beziehung aufbauen können... ?

Ja, ... es ist schwer. *g*
Jeden Tag könnten die Ergebnisse kommen, es liegen sogar schon die Zuhörerlisten bei uns im Prüfungsamt aus, aber Ergebnisse sind hier noch nicht in Sicht. *seufs*

Irgendwie muss ich mich ablenken.
Nachdem ich gestern Abend wieder meine Mädelsrunde zum Seriengucken da hatte, stand heute neben einer Univeranstaltung auch etwas Shopping auf dem Programm.
Nachdem ich gestern nämlich beim Dümpeln im Internet auf ein Nageldesign von MvX gestoßen bin, habe ich mich verliebt. In Glitzer!
Solche Ideen mit diesen großen Glitzerpartikeln habe ich schon öfter gesehen, aber bisher hat mir noch nichts so gut gefallen, wie diese Variante! :D
Daher habe ich mich spontan auf die Suche nach so einem Topcoat gemacht.
Leider erfolglos. Entweder die waren hier nie so modern (ich habe nämlich etwas mit verschiedenen Partikelsorten gesucht) oder vielleicht ist es schon wieder vorbei?
Zwei Lacke habe ich entdeckt, die ich gaaaanz okay fand.
Beide von Catrice, meine ich. Der obere war mir dann zu bunt, daher blieb er im Laden. Der untere, silberne war nur noch in einem Laden zu finden, und da war leider auch die Flasche kaputt... Macht aber nichts. Zu meinen 3 Nagellacken würde eh gold viel besser passen.
Tipps, anyone? :D

Außerdem wollte ich gern noch mal eine etwas längere Strickjacke, wie es sie letztes Jahr meiner Erinnerung nach über all gab. Dieses Jahr ist es scheinbar nicht modern, wieder wurde ich nicht fündig.
Stattdessen hüpften dann diese Teile in die Tüte:
Zwei Langarm-Shirts in grau und waldgrün (wobei so ein halb-und-halb-Shirt auch cool wäre, oder?) und ein schwarzer Loopschal aus grobgewebtem Stoff.
Ich hätte ja lieber was gestricktes gehabt, aber irgendwie hat sich meine Haut da etwas zickig, fast alles finde ich zu kratzig.
Na ja, mit den Teilen bin ich jetzt auch erstmal glücklich.

Außerdem ist der Tag wieder rum. Jetzt hab ich noch ein paar Stunden zum Entspannen, bis ich wieder auf den Postboten hibbele... ;)

Dienstag, 20. November 2012

Mit der Kraft der Freunde!

Eine Sache, die ich unbedingt machen wollte, wenn ich die Overlock hab, war ja Säumen mit der Overlock.
Nachdem ich aber natürlich erst das normale Nähen ausprobieren musste und ich ja nebenbei noch ein paar andere Dinge zu tun habe, hab ich das etwas aufgeschoben.
Heute habe ich für mein 2. Wichtelgeschenk bei NuS die Overlock eh vorholen müssen, da hab ich die Gunst der Stunde genutzt!

Ausgestattet mit der Bedienungsanleitung für die Ovi und diesem Blogpost von Soda habe ich mich der Aufgabe gestellt. Ziel: Das blauer Himmel und Wölkchen-Kleid säumen!
Erstmal habe ich die Ovi präparieren müssen, also eine Nadel raus und Rädchen einstellen.
Dann nach der Anleitung von Soda falten, nähen, umklappen...
Und klappt! :D

Ich hab natürlich erstmal an einem Rest probiert, das hier ist das Ergebnis:
Zwei verschiedene Stichlängen ausprobiert, einmal 1,5 und 1.
Und mit entsprechender Rückansicht!
Vermutlich sieht das ganze noch etwas besser aus, wenn man es noch mal bügelt. *g*
Aber ich wollte mich gleich an das Kleidchen setzen, und schwups war das auch fertig!
nur ein Eckchen vom Saum, aber so erkennt man wenigstens was davon. *g*
Ihr seht, ich habe mich hier für die engere Variante entschieden. Das hat mir spontan etwas besser gefallen. Vielleicht könnte man auch etwas dickeres Garn für oben benutzen?
Das wäre sicherlich ein cooler Effekt.
Damit bin ich wieder ein bischen versöhnt. Auch wenn ich damit nicht die normalen T-Shirt-Nähte mit zwei parallelen Nähten hinbekomme (dafür braucht man nämlich eine Coverlock. Oder eine normale Nähmaschine die sowohl Jersey als auch Zwillingsnadeln bearbeiten kann *g*).

Tja, dann hab ich direkt noch mein zweites Wichtelgeschenk eingepackt und verschickt. :)
zusammen mit Keksen und ein paar Chilis!
Jetzt hibbele ich darauf, das die Pakete ankommen und der Inhalt hoffentlich gefällt! :)
Bei mir hat sich wärenddessen an der Postfront noch nichts getan. Aber heute habe ich auch nur 2 mal nach Post geschaut... ^^

Montag, 19. November 2012

Wolkenkuchen und Maulwurfshügel

(Die Überschrift könnte auch aus einem Moers-Roman stammen, oder? *lach*)

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, das ich euch schon mal mit meinem Lieblingskuchenrezept beglückt habe, zu Wolkenkuchen nämlich.
Meine Suche im Blog hat leider nichts dergleichen zu Tage gebracht. Und nachdem MissBlogger nach dem Rezept für Maulwurfskuchen gefragt hat, gibts eben heute beide Rezepte. Ich hab eh schon viel zu lang nichts mehr in die Richtung gepostet. ;)

Grundlegend basiert mein Maulwurfskuchenrezept auf dem Wolkenkuchen, daher gibts den zu erst:

Oma Bärbels Wolkenkuchen

Zutaten (für ein Backblech):
  • 300g Margarine
  • 300g Zucker
  • 300g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma
  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 50g Kakao
Zubereitung:
  1. 300g Margarine mit 300g Zucker und den Eiern zu einer glatten Masse verarbeiten.
  2. 300g Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Zitronenaroma nach und nach mit der Eier-Margarine-Zucker-Masse verrühren.
  3. ein großes, tiefes Backblech fetten und mehlen, den hellen Teig darauf verteilen und glatt streichen.
  4. Aus den restlichen Zutaten Streusel kneten (man kann mit einem Rührgerät etwas vorarbeit leisten, im Endeffekt ist hier jedoch auf jeden Fall Handarbeit nötig) und die Streusel dann gleichmäßig über dem hellen Teig verteilen. Ich empfehle etwas größere Stücke, damit diese richtig schön einsinken können!
  5. Backen: Bei ca. 175°C etwa 35min, Stäbchenprobe machen. Zum Abkühlen aus dem Ofen holen.
  6. Für ultimativen Genuss: Etwas Butter zerlassen, den fertigen Kuchen damit bestreichen und dann mit Puderzucker bestreuen! :D
Soweit, so gut.
Jetzt Rezept Nummer 2:

Maulwurfshügel

Zutaten (für eine mittelgroße Rundform):
für den Boden
  • 180g Mehl
  • 180g Zucker
  • 180g Margarine
  • 20g Kakao (Schätzung. 2 gute EL voll)
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
für den Belag
  • 1 Packung Schokoküsse (12 große)
  • 250g Sahnequark
  • 200ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 3EL Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • etwa 3 mittelgroße Bananen
Zubereitung:
  1.  Aus den Zutaten für den Boden einen Teig mixen. Man kann natürlich auch die Orginalmenge für ein ganzes Blech nehmen (s.o.), dann reicht der Zeig noch für 12 Muffins. Sollen die Schokomuffins dann aber noch Streusel bekommen, nehmt dafür ca. 1/3 der oben genannten Mengen!
  2. Den Teig in einer gefetteten und gemehlten Springform backen. Danach auskühlen lassen. (Es funktioniert sehr gut, den Boden am Vortag zuzubereiten!)
  3. Aus dem ausgekühlten Boden wird dann mit Messer und Löffel einiges an Masse herausgeschnitzt, dabei sollte der Boden aber nicht zerstört werden und ein Rand von mind. 1cm Tiefe ist auch ganz nützlich. Den herausgekratzten Boden aufheben und fein zwischen den Händen zerbröseln.
  4. Die Schokoküsse von ihren Waffeln trennen (die kann man so naschen oder als Deko benutzen) und zusammen mit dem Quark glattrühren. Dabei muss man die Schokoglasur der Schokoküsse ruhig etwas zerstoßen. Ich mache diese Arbeit immer mit einem großen Quirl.
  5. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, wenn sie schon etwas fester geworden ist, nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Die fertige Sahne dann unter die Quark-Schokokuss-Mischung heben. Mit Zitronensaft und ggf. noch etwas Puderzucker abschmecken.
  6. Die Bananen schälen, der Länge nach halbieren und auf den ausgehöhlten Boden legen. Darauf die Crememasse verteilen, sodass sie einen schönen Haufen bildet. Zum Schluss noch die Kuchenbrösel auf der Masse verteilen, sodass möglichst keine Creme mehr sichtbar ist.
  7. Kalt stellen, mindestens 3 Stunden. 
Das ist das derzeitige Rezept.
Leider ist es durch die Schokoküsse nicht für eine sorbitfreie Ernährung geeignet, eine Veganisierung dieses Rezeptes ist auch eher schwer. Ich arbeite noch daran, zumindest das Sorbit da rauszubekommen.
Außerdem könnte die Creme auch noch etwas fester werden, aber vielleicht hatte ich sie einfach noch nicht kalt genug stehen. :)

Viel Spaß beim Nachbacken.
Solltet ihr noch Fragen haben, immer her damit! :D

Sonntag, 18. November 2012

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Einen nicht unwesentlichen Teil meines Vormittags habe ich damit Verbracht, Dinge wie dieses Kinderfahrrad fotogerecht herzurichten, Fotos zu schießen und selbige dann zusammen mit einem ansprechenden Text bei ebay-Kleinanzeigen einzustellen, um bei meiner Familie zu Hause wieder etwas Platz zu schaffen. Jetzt müssen sich nur noch ein paar Interessenten finden, aber immerhin: Der große Eckschreibtisch sollte schon verkauft sein! :D
2. Der restliche Vormittag ging dann für einen selbstgemachten Maulwurfskuchen drauf. Ursprünglich - muss ich jetzt zugeben - gabs bei uns diesen Kuchen immer als Fertigmischung. Nachdem ich keine Gelatine mehr aß, habe ich ein eigenes Rezept erstellt, wobei die Cremefüllung u.a. Schokoküsse enthält. Lecker! :D Leider kann ich die nun auch nicht mehr essen (ist Sorbit drin) ... aber Frau weiß sich ja zu helfen!
3. Daher gabs für mich als "Ersatz" invertierte Wolkenkuchen-Muffins (normaler Wolkenkuchen besteht aus hellem Teig mit Schokostreuseln), die ebenfalls sehr lecker waren!
4. Außerdem hatte ich wieder ein bischen Zeit zum Buchseiten-blättern. Nachdem ich vor einiger Zeit schon die Tintenwelt-Reihe beendet hatte, liegt nun endlich "Ein plötzlicher Todesfall" vor mir. Und zwar komme ich langsam in die Geschichte rein, aber es ist doch noch etwas befremdlich, wenn Frau Rowling mit vulgärer Sprache nur so um sich schmeißt!
5. Wieder zu Hause angekommen vom Heimaturlaub hieß es dann wie gewöhnlich die neuen Schätze auszupacken. Mit dabei dieses Mal ein kleiner Krug für die Küchenutensilien, die man öfter braucht!
6. Zusätzlich gab es einen von meiner Mutti gebastelten Aurelio-Stern aus halbdurchsichtigem Papier (mit Schneeflocken drauf!). Der hängt nun bei uns im Fenster und ist soooo schön! *___*
Danke Mutti! :D
7. Und schließlich habe ich noch etwas in einem kleinen Karton gestöbert, der vor allem Schleifen und ähnliches Dekorationsmaterial für Geschenke enthält. Ganz besonders an diesem Karton: Wie man sehen kann, habe ich den selbst zu Weihnachten verschenkt, vor 13 Jahren. ^^
Schon damals hab ich am liebsten Selbstgemachtes verschenkt! :D

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
In meiner Heimatstadt macht in dieser Woche bereits der Weihnachtsmarkt auf. Verrückt, wie die Zeit vergeht, oder?

Samstag, 17. November 2012

Diamonds are a girls best friend!

Also ich denke, ich bin schon eine recht typische Frau. Ich mag Kochen und Handarbeiten ... und Schmuck.
Zwar bin ich nicht täglich behangen wie ein Weihnachtsbaum (auch wenn ich das mit meinen Schmuckmassen sicherlich könnte ^^°), und so stöbere ich gern in Schmuckabteilungen oder auch mal einem Katalog.

Begeistert war ich, als ich entdeckt habe, das man bei faszinata.de einen 500€-Gutschein für Schmuck aus deren Sortiment gewinnen kann! *___*
 (Und das jeder Teilnehmer auch eine Glossybox bekommt ist ein netter Nebeneffekt! ^^)

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, soll man einmal sein persönliches Lieblingsstück vorstellen und ein Produkt von Faszinata auswählen. (Weitere Details auch hier)

Ich fand es gar nicht einfach, ein Lieblingsstück auszusuchen, schlussendlich habe ich mich aber doch entschieden.
Meine selbstgemachten Teekannen-Ohrringe sind mein Favourit!Wenn ich mich recht entsinne, sind sie das erste, was ich schmucktechnisch selbstgemacht habe, damals noch in Leipzig im Perlentaucher. Und sehr oft habe ich schon Komplimente ihretwegen bekommen!
Selbst wenn ich sie irgendwann nicht mehr tragen würde, könnte ich mich nie von ihnen trennen! :D

Tja, das war noch einfach im Vergleich dazu, sich aus dem Shop etwas schönes rauszusuchen!
Direkt etwas im Kopf hatte ich nicht, das heißt ich hab erstmal ausgiebig gestöbert.
Zwar trage ich grundsätzlich alle Sorten an Schmuck, aber irgendwie bin ich doch am meisten bei den Ringen hängen geblieben. Dabei mag ich vor allem ungewöhnliche Materialien wie Onyx oder Keramik oder aber (hier bin ich wohl wieder etwas stereotyp!) Glitzer!
Daher sind das hier meine Lieblingsstücke aus dem Shop!
S. Oliver Damenring mit Zirkonia
Weißgoldring mit diamantenbesetztem Stern
(Herren)Partnerring aus Keramik

Was für ein tolles Gewinnspiel! *___*

Freitag, 16. November 2012

Sternchensuppe aus der Stoffküche

Heute mal ein besonderes Rezept von mir:

Man nehme Stoff nach belieben, dazu schwarzen Tee oder Kaffee, und koche beides auf mittlerer Flamme für ca. 30min:
 Ja, heute habe ich mich mal am Stoffefärben mit "natürlichen" Mitteln versucht, für den Sternchenquilt natürlich.
(Übrigens durfte ich auch bei diesem Projekt feststellen, das Natron die Idee schon vorher hatte. *g* Aber wir scheinen auch einen ähnlichen Farbgeschmack zu haben, da wundert mich nichts mehr!)
Versuchsobjekte zum Färben waren einmal schwarzer Tee der nicht besonders gut war und Kaffee, der ebenso schlecht schmeckte (3 übrig gebliebene Kaffeepads ^^).
Eine riesen Sauerei, mit losem Tee und Kaffee zu hantieren... Ich glaube, nächstes Mal greife ich doch wieder auf Beutel zurück. *g*

Tja, mein Fazit dazu: Ich glaube, so richtig reicht mir das Färbergebnis noch nicht, die Töne sind einfach nicht unterschiedlich genug.
Direkt nach dem ausgiebigen Färbebad hab ich die Stücken noch mal in die Waschmaschine geschmissen, einmal kurz durchspülen und schleudern, und so sieht das Ergebnis derzeit aus:
Minimale Unterschiede sind sichtbar und auch der vorher reinweiß-schwarz gestreifte Rock ist etwas cremefarbig geworden.
Aber der BAM-Effekt hat sich leider nicht eingestellt.
Und irgendwie zweifele ich daran, ob es wirklich so gut ist, wenn die eine Hälfte der Sterne gemustert wird und die andere uni - und die unifarbenen auch nur aus quasi 3 verschiedenen Stoffen zusammengestellt sind.

Habt ihr vielleicht noch ein paar Baumwollreste (mind. DIN A5 groß) in creme-gelb-beige (gemustert oder ungemustert), die ihr nicht mehr braucht und mir gegen Porto überlassen könntet?

Auch etwas unglücklich war mein Bleichversuch, den ihr auch im Hintergrund sehen könnt, die Bleiche hat kaum Farbe gezogen!
Nachdem ich gesehen habe, wie schön Centi bleichen kann, hab ich sie auch direkt mal um einen Bleichtipp gebeten, sie hat mir statt des schnöden DanChlorix Javelwasser empfohlen. Dann werde ich danach mal die Augen offen halten! :D

Habt ihr ansonsten noch ein paar Bleichtipps für mich? :)

Mittwoch, 14. November 2012

Immer noch zu wenig!

Der Kugelkranz treibt mich ein bischen in den Wahnsinn. Er erweist sich als unersättliches Monster!
x.X
Ich hatte gestern schon zum xten Mal neue Kugeln gekauft. 12 große (sogar zur Abwechslung welche aus Glas... eigentlich wollte ich nur Plastik verwenden, der Haltbarkeit wegen, aber die passten farblich so schön und es ist echt schwer genug schöne Plastekugeln zu finden!).
Die reichten nicht. Heute habe ich mich dann siegessicher auf den Weg in die Stadt gemacht, nur noch ein paar kleine Kugeln zum Auffüllen kaufen und vielleicht ein schönes Band.
Beides erfolgreich erlegt, nach Hause geschleift und dann zu Hause feststellen: Immer noch nicht genug!
ARGH!
Im liegen sieht es schon wirklich schön aus, aber im Hängen dann...
Er ist nicht ganz rund. Oben fehlen einfach noch ein paar größere Kugeln, das lässt sich leider auch nicht mit kleineren ausgleichen oder hinter Band verstecken. ;___;
Also werde ich morgen noch mal Kugeln kaufen müssen...
Was für ein Projekt. Mittlerweile denke ich, dass die Kränze, die man so zu kaufen findet, eigentlich ganz nett sind. Die käuflich zu erwerbenden Produkte kosten meist 30-50€, das ist zwar nicht billig, aber an Kugeln habe ich sicherlich auch bald 20€ ausgegeben, das läppert sich (die FRESSEN die Kugeln!).
Hier ein lila Kranz für 30€, oder schwarz-weiß-silber für 31€?
Butlers hat auch ein paar parat!
Okay. Nachdem die Schleichwerbung abgestellt ist ... Noch kurz etwas anderes. ^^

Mein NuS-Wichtelgeschenk ist fertig!
Mehr kann ich noch nicht zeigen, vielleicht kommt mein Wichtelkind ja hier mal vorbei uns sieht es zufällig. ;)
Morgen wird abgeschickt und dann heißt es: Warten! :D

Sonntag, 11. November 2012

7 kekslastige Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Ungleichmäßig gerollte Keksrollen auf dem Blech verteilen und backen. Leider hat es sich als ziemlich schwierig erwiesen, schönes schwarz-weiß-Gebäck herzustellen... Aber na ja. Es schmeckt!
2. Aus weiterem Keksteig (Mürbeteig mit Lebkuchengewürz) lustige Tiere ausstechen. Und Teekannen, und Toast. ^^ Ich liebe meine Ausstechformen! *___*
3. Die haben dann später auch noch etwas Zuckergussglasur bekommen sowie bunten Zucker. Ich finde ja, geschmacklich gewinnen Plätzchen dadurch nicht so sehr, aber es sieht so viel hübscher aus! ^^
4. Orangen geschält und gegessen. Die vernichten wir zur Zeit in Massen! Ich meine, die werden eh viel gegessen, aber jetzt wo einige andere Sachen für mich tabu sind, muss ich ja auf irgendwas ausweichen.
5. Kleine Stoffquadrate für ein Wichtelgeschenk ausgeschnitten und sortiert! *muharhar*
6. Weitere Kugeln auf den Kugelkranz gebunden. Es wird langsam... Aber wie ihr seht ist immer noch etwas Platz. x___X
7. Ganz viel Tee trinken. Mit Flügelkeksen. ^^


So, ich wünsche euch wie immer einen guten Start in die neue Woche.
Haltet mir die Daumen, ab dieser Woche können theoretisch meine Examensergebnisse kommen!
x___X

Samstag, 10. November 2012

Cosmosdust

Wie ja gestern schon erwähnt, brauch unser Schlafzimmer eindeutig noch etwas mehr Deko.
Vor allem die Wand über dem Bett ist so leer, und ein wenig hallt es sogar noch. ^^

Außerdem probiere ich mich grad ja noch etwas durch die verschiedenen Patchwork-Techniken, begeistert hat mich zB auch Paperpiecing (woraus ich immer Piercing gemacht habe.. XD). Beim Durchforsten bin ich dann auf diesen Quilt gestoßen, Cosmosdust. Große Liebe!
Eine Decke brauche ich eigentlich nicht, Kissen sind auch doof... Und dann kam mir die Idee! Ich wage mich an einen Wandbehang! *___*
Ehrlich gesagt finde ich Wandbehänge aus Stoff etwas befremdlich, aber einen Versuch ist es wert. ^^
Daher soll es jetzt in 10 Schritten zum schicken Wandbehang gehen!
  1. Schritt: Projektplanung
  2. Schritt: Stoffe vorbereiten (Bügeln, Färben, Aufzeichnen)
  3. Schritt: Stoffanordnung planen
  4. Schritt: Schablonen kopieren
  5. Schritt: Nähen, Nähen, Nähen
  6. Schritt: Blöcke zusammensetzen
  7. Schritt: Rahmen
  8. Schritt: Quilten
  9. Schritt: Aufhängen
  10. Fertig!
Schritt 1 kann ich ja quasi schon abhaken, viel zu planen gibts ja da nicht, der Schnitt steht. Ich hatte zuerst gedacht, ich müsste die Maße ändern, Gott sei Dank bleibt mir das erspart, die Größe ist schon ziemlich gut so.
Bei Schritt 2 habe ich auch schon etwas Vorarbeit geleistet.
Das sind die Schnittteile.
Und hier die Stoffe, die ich verwenden will. Die hellen sind für die Sterne, dabei handelt es sich einerseits um Reste vom Cathedral Window Quilt (die kleinen Stücke oben, die sind schon "portioniert"), sowie um verschiedene Stoffe von Ikea. Diese sind ja ohne Muster, damit es nicht so leer wird, werd ich mich dabei mal ans natürliche Färben wagen, also Tee, Kaffee, Zwiebeln, vielleicht spiele ich auch noch mal mit Bleiche. Wenn ich irgendwo noch welche habe. *g*
Der dunkle Stoff unten ist ein antrazit. Das wird der Himmel. Wir haben uns gegen blau entschieden, das ist so plakativ. ^^

Ansonsten habe ich auch schon mal die Schablonen vorbereitet, insgesamt brauche ich 30 Blöcke und 22 Randstückchen.

Die werde ich aber erst nächste Woche kopieren können.
Bis dahin habe ich aber noch ein paar andere Sachen, die ich in Angriff nehmen werde. Ganz vor steht dabei das Wichtelgeschenk fürs NuS-Wichteln. *g*
Um mich entgültig in Weihnachtsstimmung zu bringen, werde ich jetzt aber erstmal Kekse backen.
Muharhar!

Freitag, 9. November 2012

Inneneinrichtung für Schränke

Ich hab diese Woche auch wieder wenig von mir hören lassen, aber ich habe auch eine gute Erklärung dafür. ;)
Seid einigen Monaten vermute ich, dass ich irgendeine Lebensmittelunverträglichkeit habe. Ich hatte Laktose in Verdacht, was sich aber nicht bestätigt hat (Gott sei Dank). Da ich in der Examensvorbereitung (OMG ich bin so nervös wegen den Ergebnissen!) nicht viel Lust auf solche Experimente hatte, habe ich das alles etwas vor mir hergeschoben.
Diese Woche wurde das nun nachgeholt und promt habe ich das Ergebnis bekommen: Sorbit-Intoleranz.
Erstmal waren die Leute in der Praxis nicht sehr hilfreich, daher versuche ich mich jetzt allein irgendwie darein zu wurschteln. Das ist gar nicht so einfach... Einige Sachen gehen recht offensichtlich nicht (bestimmte Obstsorten, Diät-Produkte, viele Süßigkeiten!), andere haben mich ziemlich überrascht. zB das ich Ketchup, Senf, Brandweinessig und Essig weglassen sollte. Und Marmelade. (Oder gilt das wieder nur für industrielle Produkte?)
Man oh man. Das kann ja was werden!
Derzeit fühle ich mich noch etwas verloren. Vielleicht sollte ich doch noch mal zur Ernährungsberatung oder so gehen. Nervig das alles. Aber immerhin kann ich jetzt daran arbeiten!
Immerhin bin ich Zutatenlisten-lesen schon gewöhnt. ;)

Ein weiterer Grund für die Blogfaulheit war der Urlaub von meinem Schatz, wir haben doch einiges zusammen gemacht (soweit es eben zwischen Uni und Arztbesuchen geht ^^).
Unter anderem waren wir noch mal bei Ikea, ein paar Kleinigkeiten besorgen und uns dort wegen einem Kleiderschrank umsehen.
Nach der Umräumaktion von letzter Woche war nämlich klar, wir wollen einen groooßen gemeinsamen Kleiderschrank! :D
Ein Schiebetürenschrank soll es werden. Ein PAX in dieser Größe wäre toll, nachdem ich aber die Preislisten studiert habe, wird es wohl eher doch was anderes werden. Erstmal finde ich die Größen nicht besonders toll, bzw. ist die Auswahl in unserer Wunschgröße ziemlich eingeschränkt. Und dann gibt es nicht die Holzfarbe die wir wollen (schwarz soll es auf keinen Fall werden).
Und wenn man dann noch etwas "Inneneinrichtung" nimmt, ist man schnell bei 1000€ und mehr.
Ich finde es übrigens wirklich ulkig, das Schubkästen und co. dort "Inneneinrichtung" heißen. XD

Sowas hier finde ich ja auch schööön:
Aber dazu ist unser Schlafzimmer zu klein. Und der Kontrast zum schwarzen Bett wäre zu hart...

Vermutlich wird es daher dann ein vergleichbares Modell eines Schiebetürenschranks aus einem anderen Möbelhaus werden. Aber auch bis dahin lassen wir uns noch Zeit. Muss ja erstmal etwas gespart werden. ^^

Bis dahin zeige ich euch nochmal, wie das Schlafzimmer jetzt aussieht.
Vorher ... hatte ich euch auch gezeigt oder?
Wir hatten die Kleiderschränke mitten im Raum stehen, und hatten so einen begehbaren Kleiderschrank (cool, aber die Rückseiten sind halt hässlich *g*), so wie es jetzt steht, ist es einfach etwas luftiger und wir können den Wäscheständer auch einfach ins Schlafzimmer stellen. Viel praktischer!
Ihr seht, die Nähecke ist auch noch ziemlich provisorisch... Aber die wollen wir eigentlich passend zum Kleiderschrank machen. ^^
Also muss das auch noch etwas warten.

Die Wand über dem Bett ist auch noch ziemlich leer... Aber dafür plane ich schon etwas. Das zeige ich aber morgen. Wenn das Licht zum Fotografieren etwas besser ist. ;)

Bis dahin euch einen guten Start ins Wochenende!