Samstag, 10. November 2012

Cosmosdust

Wie ja gestern schon erwähnt, brauch unser Schlafzimmer eindeutig noch etwas mehr Deko.
Vor allem die Wand über dem Bett ist so leer, und ein wenig hallt es sogar noch. ^^

Außerdem probiere ich mich grad ja noch etwas durch die verschiedenen Patchwork-Techniken, begeistert hat mich zB auch Paperpiecing (woraus ich immer Piercing gemacht habe.. XD). Beim Durchforsten bin ich dann auf diesen Quilt gestoßen, Cosmosdust. Große Liebe!
Eine Decke brauche ich eigentlich nicht, Kissen sind auch doof... Und dann kam mir die Idee! Ich wage mich an einen Wandbehang! *___*
Ehrlich gesagt finde ich Wandbehänge aus Stoff etwas befremdlich, aber einen Versuch ist es wert. ^^
Daher soll es jetzt in 10 Schritten zum schicken Wandbehang gehen!
  1. Schritt: Projektplanung
  2. Schritt: Stoffe vorbereiten (Bügeln, Färben, Aufzeichnen)
  3. Schritt: Stoffanordnung planen
  4. Schritt: Schablonen kopieren
  5. Schritt: Nähen, Nähen, Nähen
  6. Schritt: Blöcke zusammensetzen
  7. Schritt: Rahmen
  8. Schritt: Quilten
  9. Schritt: Aufhängen
  10. Fertig!
Schritt 1 kann ich ja quasi schon abhaken, viel zu planen gibts ja da nicht, der Schnitt steht. Ich hatte zuerst gedacht, ich müsste die Maße ändern, Gott sei Dank bleibt mir das erspart, die Größe ist schon ziemlich gut so.
Bei Schritt 2 habe ich auch schon etwas Vorarbeit geleistet.
Das sind die Schnittteile.
Und hier die Stoffe, die ich verwenden will. Die hellen sind für die Sterne, dabei handelt es sich einerseits um Reste vom Cathedral Window Quilt (die kleinen Stücke oben, die sind schon "portioniert"), sowie um verschiedene Stoffe von Ikea. Diese sind ja ohne Muster, damit es nicht so leer wird, werd ich mich dabei mal ans natürliche Färben wagen, also Tee, Kaffee, Zwiebeln, vielleicht spiele ich auch noch mal mit Bleiche. Wenn ich irgendwo noch welche habe. *g*
Der dunkle Stoff unten ist ein antrazit. Das wird der Himmel. Wir haben uns gegen blau entschieden, das ist so plakativ. ^^

Ansonsten habe ich auch schon mal die Schablonen vorbereitet, insgesamt brauche ich 30 Blöcke und 22 Randstückchen.

Die werde ich aber erst nächste Woche kopieren können.
Bis dahin habe ich aber noch ein paar andere Sachen, die ich in Angriff nehmen werde. Ganz vor steht dabei das Wichtelgeschenk fürs NuS-Wichteln. *g*
Um mich entgültig in Weihnachtsstimmung zu bringen, werde ich jetzt aber erstmal Kekse backen.
Muharhar!

Kommentare:

  1. Der wird bestimmt super! Und passt thematisch auch so schön in ein Schlafzimmer... dann habt ihr euren ganz eigenen Sternenhimmel. :)

    AntwortenLöschen
  2. sieht am Ende sicherlich richtig hübsch aus. Aber ich kann mich immer nur wiederholen: für mich wäre das beim besten Willen nix!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich oft genug darüber schreibe... Trifft dich die Lust daran vielleicht doch noch. *gg*

      Löschen
  3. Woa, der Quilt wird sicher richtig toll, kann ich mir gut im Schlafzimmer vorstellen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre das nicht auch passend bei dir?
      Ich meine, auf der Blumenwiese liegen und den Sternenhimmel ansehen ist doch sooo romantisch! ^^

      Löschen
  4. oh, das finde ich sehr niedlich! ^^
    Und wie bereits hier gesagt wurde: für ein Schlafzimmer sehr passend! Und ein anthrazit ist für den Nachthimmel ja auch realistischer *grins ^^
    Das wird sicher schön werden ;)

    und wenn dir der Behang so irgendwie doch zu seltsam ist - kannst du ihn ja vllt rahmen? Dann bekommt er noch etwas mehr die "Bild"-Qualität :)

    schönes neues Projekt!! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen der Realitätsnähe wollen wir vielleicht auch noch den Hintergrund etwas batiken, so mit rot, als wäre gleich Sonnenaufgang. Aber mal schauen... ;)

      Löschen
    2. uuuh wie eine Morgenröte jaaa - von anthrazit zu blau-violett-rot
      Hach. Ich muss bei dir/euch einziehen, echt! ^^

      Löschen