Dienstag, 22. Januar 2013

Update: Cosmosdust-Quilt

Regelmäßige Leser meiner sieben Sonntagssachen haben sicherlich gesehen, wie der Cosmosdust-Quilt, den ich bereits im November 2012 angekündigt habe, vor sich hin wächst.
Zwar wollte ich hier das Vorgehen nicht so detailliert zeigen, wie beim Cathedral Window Quilt, aber ich dachte, ich zeige euch ein wenig, wie ich mit der Technik "Paper Piecing" arbeite! :)

Vorher noch mal ein Blick auf meine Liste:
  1. Schritt: Projektplanung - CHECK
  2. Schritt: Stoffe vorbereiten (Bügeln, Färben, Aufzeichnen) - CHECK
  3. Schritt: Stoffanordnung planen - CHECK
  4. Schritt: Schablonen kopieren - CHECK
  5. Schritt: Nähen, Nähen, Nähen - Dabei
  6. Schritt: Blöcke zusammensetzen
  7. Schritt: Rahmen
  8. Schritt: Quilten
  9. Schritt: Aufhängen
  10. Fertig!
Wow, tatsächlich bin ich ja schon bei Schritt 5, cool! :D
Nun zu optischen Untermalung!
Mal wieder muss das Wohnzimmer dran glauben, um alle Blätter mal auslegen zu können. Sieht ein bischen aus wie ein Ausmalbild. ^^
Dann in geordnetem Chaos alle Stöffchen entsprechend verteilen!
Das Nähen ist jetzt ein bischen kniffelig. In einem Block sind nicht nur 2 Sternfarben der Hauptsterne enthalten, sondern immer noch Stückchen von den angrenzenden Blöcken. (Das klingt jetzt kompliziert, ich zeigs einfach) Zumal ich immer 3-4 Blöcke gleichzeitig mache. ^^
Die bereitgelegten Materialien. Hier wird hoffentlich etwas deutlicher, was ich euch oben sagen wollte. ^^
Dann die einzelnen Teile auseinander schneiden und ans Papier heften. Da kann man einmal so vorgehen, das man die Stückchen der Reihenfolge annäht, also bei dem unteren Teil zum Beispiel erst D1 und D2, und dann in einer zweiten Runde D3. So ist auch die Anleitung, die ich zuerst gefunden habe.
Eine andere Möglichkeit ist, vom mittleren Stück auszugehen, und D1, D2 und D3 gleichzeitig anzunähen. Dann spart man sich einen Gang zur Nähmaschine (zumindest wenn man so wie ich arbeitet, denn ich stecke und schneide immer im Wohnzimmer und nähe im Schlafzimmer ^^).
Puh, ich habe das Gefühl, das das auch nicht so verständlich war. Interessiert euch das?
Dann versuche ich das noch etwas besser zu bechreiben. *g*
so sehen die Stücke dann vorm nähen aus.
Und nach dem Nähen, wenn man nach der "Wimpelmethode" arbeitet. *g*
Die Stücke muss man dann wieder auseinander schneiden, ggf. überstehenden Stoff etwas zurückschneiden und dann die Seiten feststecken am Papier. So in etwa:
Das wars auch schon, was besonders mit Paper Piecing zu tun hat (außer, das man die restliche Zeit noch die Papierstückchen hinten mitvernäht), finde ich.
Dann muss man als nächstes anfangen, den Block zusammenzusetzen:
Tja, und dann hat man wieder ein paar Blöcke fertig! :D Ich brauche gut 2-3 Stunden für 3-4 Blöcke. Zeitfresser ist dabei besonders der erste Schritt, also bevor man überhaupt anfangen kann zu nähen.

Der derzeitige Stand ist also 13/30!
Da ich dieses Mal besonders dickes Volumenvlies gekauft habe (15mm meine ich) und meine Nähmaschine eh nicht gut ist im Quilten, wird dieser Quilt voraussichtlich mit der Hand gequiltet, das wird spannend! :D

Und jetzt gehts auf zu Ikea, noch mehr Stoff kaufen! :D

Nachtrag:
Das darf ja wohl nicht wahr sein. Nun waren wir extra bei Ikea und ich konnte den Stoff nicht finden. Frau Verkäuferin gefragt: "Das ist Ditte, die liegt da vorn". Hingegangen. Farbe passt nicht. Nochmal die Verkäuferin gefragt. Verkäuferin sagt: "Das ist ganz eindeutig Ditte. Vermutlich haben sie damals eine andere Färbung erwischt, das war wohl Zufall".
Also ist mein antrazitfarbener Stoff eigentlich schwarze Ditte und nicht mehr beschaffbar. Wie kann das denn sein? Das ist so eine krasse Farbabweichung, das die das überhaupt verkaufen dürfen! O.O
Das regt mich wahnsinnig auf.
Denn im Ergebnis heißt das, dass ich mit dem Rest, den ich noch habe (das sollte die Rückseite werden), hoffentlich die Vorderseite noch fertig bekomme (mal sehen), und dann aber überhaupt nix passendes für die Rückseite habe. Was mache ich denn jetzt? :(

Kommentare:

  1. Das ist ja ärgerlich ):
    Ich hoffe, Du findest doch noch eine Lösung, die Dir gut gefällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mal sehen.
      Danke für deine Aufmunterung! :)

      Löschen
  2. Aber die Rückseite kann doch dann schwarz sein, oder? Stell ich mir ganz hübsch vor. Kopf hoch, dir läuft schon noch was passendes über den Weg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Eigentlich würde es mir vermutlich besser gefallen, wenn der Hintergrund die gleiche Farbe hätte, man sieht ja doch immer ein bischen was davon. Mal sehen. :/

      Löschen
  3. Nicht die Ohren hängen lassen! Schnapp dir ein Reststück und geh die örtlichen Stoffhändler abklappern - es muss doch nicht unbedingt von Ikea sein! Ich bin mir fast ganz sicher, dass du was zumindest ganz Ähnliches aus BW in Anthrazit bekommst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf wird es wohl hinauslaufen.
      Nur doof, das der einzige Stoffladen, der hier dafür in Frage kommt, total doof ist (und ich ihn eigentlich boykottiere *g*), vielleicht muss ich dann noch mal ne Ausnahme machen. ^^

      Löschen
  4. also zu der Anleitung: ich finde das echt spannend, aber ich bin ja immer ein Typ der Bewegung - endgültig verstehen werde ich das wohl erst, wenn ich es mal live sehen würde *gg aber die Dokuemntation und die einzelnen Schritte nachzuverfolgen finde ich super - das ist echt faszinierend, mich würden diese ganzen zig Einzelteile total verwirren ^^

    Ich frage mich aber, bei den äußeren Blöcken, die dann irgendwann mal am Rand sitzen: lässt du dann die einzelne Spitze des theortisch nächsten Sterns weg? Oder ragen die dann weiter in das entstehende Gesamtbild hinein? (also ich meine, ob du dann "abgeschnittene" Sternenzacken sehen wirst?)

    Und das mit dem Stoff: also das ist doch wirklich frech! -.- zumal ich mir gar nicht sicher wäre, dass das wirklich Ditte ist?
    Ich habe hier vielleicht noch ein bisschen schwarze Ditte rumfliegen - aber ob die dann passt? und für die Rückseite wird das wohl auch nicht reichen :( soll ich sie dir trotzdem mal mitbringen? *flausch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann musst du mal herkommen, wenn ich nähe, zum Anschauungsunterricht. ^^
      Zu den Rändern: Da kommt noch ein Rahmen drum, der nimmt an den Stellen, wo noch Zacken hinmüssten, die Zacken noch mal auf. Da muss ich nur drauf achten, das nichts durcheinander kommt. *g*

      Wir haben die Stoffstrukturen vergleichen, die sind schon ziemlich ähnlich. :/
      (und ein anderer Ikea-Stoff passt halt überhaupt nicht dazu!)
      Schwarzen Stoff hätte ich auch noch, daran würde es nicht mangeln. *seufs*

      Löschen
  5. Oh nein, wie ägerlich! >_< Kannst du mit nem Stück Stoff als Anhaltspunkt nicht mal durch die Stoffläden in Halle tingeln, bis du was findest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss ich mal schauen. *seufs*
      Aber ich ärgere mich so wegen diesem dämlichen Stoff. Ich sollte einfach nichts mehr bei Ikea kaufen. ^^

      Löschen
  6. Hallo :)

    Ich hab hier zwar noch nie kommentiert, das Projekt finde ich aber toll.

    Hm. Vielleicht könntest du Schwarzen Ikeastoff kaufen und es in ein seeehr verdünntes Bleiche-Wasser-Gemisch reinlegen für ein paar Minuten? Oder irgendwie Auskochen/sehr heißt in der Waschmaschine waschen?
    Würde mich aber jedenfalls auch wahnsinnig machen. Nichts nervt mehr als unterschiedliche Schwarztöne auf einem Haufen ;)

    Liebe Grüße, Angela (Die Irre mit der Blog-Bachelorarbeit letzten Herbst)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heeeey! :D
      Schön von dir zu lesen! Ich hoffe, die BA hatte ein Happy End? :)

      Ja, schwarz Töne sind echt die Pest. *g*
      Ich bezweifele aber, das es mit der Bleichmethode oder simplen auswaschen klappen würde, Bleichen wird bei ditte immer sehr pink/orange und richtig ausgewaschen ist bei mir auch noch nix aus Ditte. *seufs*
      Mal sehen was ich mir für die Rückseite einfallen lasse. :/

      Löschen
    2. :) Noch ein bisschen Daumen drücken und so, dann ist der Bachelor fertig sobald die Uni das Zettelwerk rausrückt. Bin optimistisch.

      Dir wird schon was gutes einfallen! Ditte hab ich noch nie gebleicht glaub ich. Hihi. Notfalls passt ja auch Orange zu den Sternen :D
      Na ich war heute auch auf der Jagt nach schwarzer Gabardine und von 3 "identischen" Stoffballen hatten nichtmal zwei untereinander auch nur ansatzweise ähnliche Farben.
      Viel Glück damit jedenfalls :)

      Löschen