Mittwoch, 20. Februar 2013

Zeichen der Vernachlässigung

Es ist Mittwoch Früh wärend ich diesen Eintrag beginne, kurz vor 9. Und zum dritten Mal warte ich zu Hause auf den Herdmenschen, auf das er endlich unseren Ofen wieder gesund macht. Da sich das ganze bis Mittag ziehen könne, werde ich wohl nur heute Nachmittag in die Bibliothek gehen können, und - ich weiß ja nicht wie es euch so geht - wenn ich einmal an das Arbeiten an einem bestimmten Platz gewohnt bin (also an die Bibliothek) klappts bei mir zu Hause nicht mehr so gut.
Die Erfahrung musste ich bereits Montag machen, also erwarte ich von diesem Vormittag Arbeitstechnisch nicht viel und schaue lieber nach anderen wichtigen Dingen. Das ist es ja, zu Hause muss man Wäsche waschen und Geschirr wegräumen und Kuchenbacken ... Und außerdem muss es mir nicht peinlich sein, wenn ich auf irgendwelchen Seiten im Internet surfe (in der Bib ist mir das nämlich unangenehm *g*).

Da ich das Problem also kenne - und eigentich ganz gut im Zeitplan liege - werde ich mich einfach nicht unter Druck setzen lassen und ein paar andere Dinge heut Vormittag erledigen. ;)
Zum Beispiel Bloggen! :D

Als erstes kommt eine kleine Geschichte zu meinen Zimmerpflanzen. Ich weiß gar nicht, ob ich hier auch nach Hilfe zu meinen Orchideen gefragt habe (erinnern kann ich mich spontan nur an den Bonsai. Der übrigens mittlerweile eingegangen ist...), aber ich hatte tatsächlich einige Probleme mit ihnen. Eine Orchidee wäre beinah eingegangen und konnte nur durch Silvis Mutti gerettet werden.
Tja, woran lags?
Zu viel Liebe.
Sie wurden vermutlich einfach zu viel getaucht und haben zu viel Dünger bekommen - jetzt wo ich sie (gefühlt) vernachlässige, geht es ihnen richtig gut!
Ziemlich schnell nach der Pflegeumstellung haben die Orchideen endlich (nach mehreren Jahren) wieder Blütenstengel geschoben und weil ich mich so darüber freue, müsst ihr euch jetzt Bilder dazu ansehen. *g*
Sogar die ganz kleine hat einen Blütenstengel - ich bin schon gespannt, wie hier die Blütenfarbe sein wird. Da Orchideen so selten blühen, wird man ja immer wieder neu überrascht. *g*
Ein besonderer Knaller ist aber diese Blume hier:
Die haben wir bei Ikea gekauft, laut Ikea-Seite heißt das gute Ding Kalanchoe (google bestätigt das), und sie war mal soooo winzig! Mitterweile hat sich schon 3 oder 4 mal geblüht und wächst wie verrückt. Ich muss demnächst mal schauen, ob man die ein bischen stutzen kann, mittlerweile kann sie nämlich nicht mal mehr allein stehen. *g*

Derzeit ist hier in unserer Wohnung also alles in Blühte - das tröstet mich ein wenig darüber hinweg, das es gestern noch mal einen ziemlichen Wintereinbruch gab. Man kann ja nicht alles haben. *g*

Ein wenig Lust habe ich auch schon auf neue Balkonaktion, auch wenn ich noch nicht weiß, was wir alles machen wollen... mal sehen. Chilis haben wir ja erstmal genug, zwei Tomatenpflanzen habe ich schon bei meinem Opa reserviert und Kräuter soll es auch wieder geben. Ich hätte ja zur weiteren Recherche gern dieses Buch über urbane Permakultur oder das Handbuch über den Bio-Balkongarten, aber derzeit ist einfach keine Kohle da. Mal sehen - ich halte euch auf dem Laufenden. ;)

Kommentare:

  1. Das Wort "Herdmensch" hat mich erstmal zum Schmunzeln gebracht. :)

    Mit meinen Orchideen hatte ich auch einige Probleme...leider zuviel Wasser, so dass alle Blüten abgefallen sind. :/ Nach langer Zeit der Vernachlässigung haben sie sich endlich erholt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gott sei Dank gabs auch bei dir ein Happy End! :D
      Ich liebe Orchideen ja - aber mit der Pflege hab ichs noch nicht ganz raus!

      Löschen
  2. Du hast ja anscheinend einen richtig grünen Daumen (:
    Komm doch mal zu mir - ich hab zwar nur einen Topf Katzengras, aber der ist so braun und kümmerlich, dass ihn nicht einmal mehr die Mietzen mögen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich hoffe, das ich mal das Talent von meinem Opa erbe - der bekommt alles zum blühen und wachsen! :D
      Ein Jahr hatten wir von 2 Gurkenpflanzen 80 Gurken ernten können! :D

      Mach dir nichts draus - sowas wie Katzengras ist glaube ich nicht für die Ewigkeit angelegt - genauso wie zB die Kräuter ausm Supermarkt!

      Löschen
  3. Bei mir blühen die Orchideen um die Wette. Kaum verblüht ein Stängel kommen die neuen nach. Manchmal zähle ich bis zu 5 Stängel bei einer Pflanze. Ö.ö

    Nur bei wenig Licht im Winter, ist es etwas langsamer.
    Ich dünge sie immer nach Blühbedarf. Je mehr Knospen, desto mehr wird gedüngt und gewässert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, du scheinst echt ein Talent dazu zu haben! :D
      Vielleicht werde ich ja noch ein wenig besser! :D

      Löschen
  4. ach, wie schön, ich freu mich, dass es bei dir grünt und blüht und wächst ^^
    Und wenn dein 4. Schatzi bei uns dann wieder so weit transportfertig ist, wird es sich freuen in ihr eigentliches Fensterbankrudel zurückkehren zu können ^^
    (aber psst: eigentlich hat meine Schwester sie gerettet und meine Mama pflegt sie jetzt nur *g also Quasi Schwester = Chirurg, Mama = Reha ^^)

    Und ich freu mich schon auf deine neuen Balkonpflanzen :)
    Ich habe mir auch überlegt, ob ich hier für Halle einen kleinen Blumenkasten an mein Fenster schnalle und ein paar Kräuter ansetze - aber mal sehen, mein gründer Daumen ist ja eher braun ^^;;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, entschuldige die Verwechselung - dann gilt natürlich beiden mein Dank! :D

      Ich würd auch gern Kästen an unseren Wohnzimmerfenstern haben - aber ich weiß nicht wie ich das befestigen soll.
      Ideen?

      Löschen