Sonntag, 31. März 2013

7 Ostersachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe, heute in einer Osteredition. ^^

1. Traditionell wird bei uns zu Ostern gesucht - Ostereier und Kleinigkeiten. Ich habe dieses Jahr neben ein paar Süßigkeiten vor allem Kräutertöpfchen bekommen. Überraschend gabs dann noch Scrapbookpapier und ein Parfum. Ich bin total platt! :D
2. Von den gefundenen Eiern wird sogleich eins verspeist - ich hatte dieses Jahr eine kleine Erdbeere. *hihi*
3. Bevor dann die Vorbereitungen für das Familienfest begonnen, habe ich erstmal mich vorbereitet. Inklusive einer Gretchenkrone. Mittlerweile reicht sie quasi einmal ganz rum - ich bin ganz stolz! :D Demnächst muss ich mal mein Maßband wiederfinden und meine Haare messen. ^^
4. Dann habe ich Gläser poliert - und Besteck. :D
5. Und ich habe Serviettenentchen/-Küken gefaltet (nach dieser Anleitung).
6. Dann haben wir in großer Runde gefuttert - nach dem Mittag gabs auch noch Kaffee, unter anderem mit diesem Kuchen. Damit ich auch was davon habe, habe ich das Rezept etwas abgewandelt und habe statt Gelatine Agar-Agar benutzt. Und ich kann erfolgreich vermelden: Klappt! Schmeckt! Ist leer!
7. Zur Entspannung wurde dann das vererbte Smartphone gezückt (auch ich bin jetzt zumindest zur Hälfte in der digitalen Welt angekommen). Bedingung für die Adoption war allerdings, das ich den Poo übernehme. Tja, darum kümmere ich mich jetzt -endlich mal wieder ein Tamagotchi. ^^

So, da wir dieses Mal taktisch klug waren und zum Mittag und Kaffee eingeladen haben, bleibt jetzt noch Zeit zum Entspannen (aufgeräumt ist nämlich schon) und später zum Rapunzel gucken. ^^
Ich hoffe, ihr hattet ebenso schöne Ostertage wie ich und wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Freitag, 29. März 2013

Quilting-Übung: Brotkörbchen

Erstmal sende ich euch ganz österliche Grüße aus dem Harz...
Der Moment, wenn du morgens aus dem Fenster schaust, und es schneit. Und es liegen gut 8cm Neuschnee. ^^° Immerhin, findet man die bunten Ostereier schneller. XD
So, jetzt wirds hier im Blog noch mal österlich!
Als ich das Quiltgarn  kaufte, habe ich ja auch die Überraschungstüte mit Osterstoffen mitgenommen. Ich habe tatsächlich ein Brotkörbchen daraus gemacht, vor allem, weil ich das Quilten mit der Hand schon mal üben wollte. Grundlegend habe ich dabei folgendes beachtet:
  1. Top (also das, was wir als Patchworkstück zusammengenäht haben), Zwischenlage und Unterteil des Quiltes locker aufeinander legen (nicht vorher verbinden!).
  2. Von der Mitte aus anfangen zu quilten.
  3. Hochwertiges Garn und eine scharfe Nadel benutzen.
Das waren die Tipps, die ich im Stoffladen gratis bekam. ^^ Dazu gab es noch den Hinweis, das man sowohl mit als auch ohne Stickrahmen quilten könnte, mir hat es tatsächlich ohne besser gefallen, was aber auch daran liegen könnte, das mein Rahmen ziemlich klein ist und quackig.

Bevor ich aber loslegen konnte, musste ich erstmal patchworken:
Kitsch-Overload! ^^
Zusammengenäht. Mit auf dem Bild: Reste von Nusskuchen
So, dann gings ans Eingemachte!
Erstmal habe ich ein paar Stiche ausprobiert...
Der Anfang von Rauten // wildes Gekringel // Grade Linien neben den Nähten
Die verrückten Quilt-Muster sahen irgendwie ganz schrecklich aus. Vielleicht benutze ich nur die falschen Stiche? Vielleicht geht es aber auch wirklich nur mit einer Nähmaschine so schön. Ich weiß nicht.
Für dieses Projekt habe ich mich für die dritte Variante entschieden, die ist zwar nicht so aufregend, dafür kommt das innere Muster schön zur Geltung.
Rückseiten-Detail. Schwer zu fotografieren mit meiner Kamera - dabei stehe ich doch so auf Nahaufnahmen.
Zum Schluss habe ich dann noch Schrägband als Abschluss und Bindebänder angenäht, sodass das Ganze fertig so aussieht:
So finde ich es gar nicht mehr so grell. ^^
Ein neues Zuhause hat es auch schon gefunden - es wohnt jetzt bei meiner Mutti! :D
Vielleicht will meine Oma ja auch eins, wenn sie dieses sieht - genug Stoff hätte ich. ^^

Und dann muss ich thematisch passend noch etwas loswerden. Ich habe meine Stoffvorräte etwas sortiert und dabei einige Stoffe ausgemistet. Diese habe ich bei NuS verschenkt, ich wollte sie einfach loswerden. Wer sich das Porto-überweisen sparen wollte, konnte sich mit mir auch auf einen Tausch einigen. So getan von Valesca, die mir diese wahnsinnig schönen Patchworkstoffe geschickt hat!
Ich bin immer noch schwer begeistert und möchte am liebsten jetzt sofort etwas in Blau nähen! :D
Würde ja auch zum Schnee da draußen passen. *lach*

Donnerstag, 28. März 2013

Ostergrüße

Ja ja, Ostern. Ich hab nicht viel mit Ostern am Hut, außer ein schönes Wochenende mit meiner Familie zu verbringen und - Eier suchen. *g*
Dieses Jahr sollte sich das auch eigentlich nicht ändern... Ich wollte aber ein paar Karten zum Frühlingsanfang verschicken, aber das klappte zeitlich irgendwie gar nicht. Dabei hatte ich so eine tolle Idee! Daher habe ich dann doch spontan ein paar österliche Karten gebastelt. ^^
Ich hatte keine Kartenrohlinge mehr - also habe ich auch für die Karten gemustertes Papier genommen und hab den Text dann extra auf helles Papier geschrieben. Zum farbigen Papier kam dann noch ein Eye-Catcher und Doillies, die mir mein Schatz gekauft hat!

Bevor ich sie dann fertig machen konnte, musste aber noch ein spezielles Feature gebastelt werden - ich wollte nämlich ganz besondere Blumengrüße verschicken. Dafür brauchte ich:
Packpapier, meine Barockmusterschere, Nadeln, Nähmaschine ... und Blumensamen!
Statt die Samen schnöde irgendwie zu verpacken, habe ich Teebeutel genäht! :D
Die kann man dann einfach irgendwo leicht verbuddeln, wässern und dann wächst da hoffentlich ein schönes Stück Blumenwiese draus!
Es war erstaunlich einfach mit einer Vorlage die Beutel nachzufalten. ^^

Tja, und zusammen sieht das dann so aus:

Inhaltlich war ich dann etwas ratlos - ich wollte nicht einfach schreiben "Frohe Ostern und einen schönen Frühling". Daher habe ich mich für etwas Poesie entschieden, nach kurzer Recherche fiel meine Wahl auf ein Goethe-Gedicht:

März
Es ist ein Schnee gefallen,
Denn es ist noch nicht Zeit,
Dass von den Blümlein allen,
Dass von den Blümlein allen
Wir werden hoch erfreut.


Der Sonnenblick betrüget
Mit mildem, falschem Schein,
Die Schwalbe selber lüget,
Die Schwalbe selber lüget,
Warum? Sie kommt allein.


Sollt ich mich einzeln freuen,
Wenn auch der Frühling nah?
Doch kommen wir zu zweien,
Doch kommen wir zu zweien,
Gleich ist der Sommer da.

Dienstag, 26. März 2013

Zimt mit Punkten

Manche Sachen muss man öfter sehen, bis sie gefallen, andere gefallen auf Anhieb.
Tja, und ich war spontan verliebt in den Zimtrock von Natron!
Außerdem hatte ich alles dafür da, insbesondere der Oberstoff wartete schon länger auf einen Job.
Da konnte ich mich sogar mit dem sichtbaren Reißverschluss anfreunden, was ich sonst eigentlich nicht so gern mag. ^^
Tja, genäht habe ich den bereits letztes Wochenende. Warum ich ihn erst jetzt zeige?
Ich hatte noch etwas Hoffnung, das es bald schön sonnig und frühlingshaft wird. Aber da war ja nichts. Also habe ich Silvi geschnappt und Schneefotos gemacht, damit ihr den Rock auch mal an mir seht. ^^
Knöcheltief im Schnee. Na ja, it´s something. ;)

Ich höre jetzt noch ein wenig Les Miserables und suche Kuchenrezepte. Und dann gehts wieder an die Arbeit. ;)

Sonntag, 24. März 2013

7 Sachen - Jubiläumsedition

Ähm ja. In der Tat ist hier etwas schiefgelaufen... Ich hatte letztens bemerkt, das ich bald die 52. Version der 7 Sachen poste, um das nicht zu vergessen, habe ich mir den Termin direkt schon mal gespeichert. Leider unter der falschen Zeit. So gabs jetzt mal einen netten leeren Eintrag. XD
Tja, also 1 Jahr lang 7 Sachen auf meinem Blog. Ich finds super und werds beibehalten.

Daher:
Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Zur Feier des Tages gabs ein kleines Plunderstückchen mit Kerze, nur für die 7 Sachen. Die Erdbeeren waren sogar ziemlich gut. ^^
 2. Dann habe ich an einem Häkelprojekt weitergearbeitet. Irgendwann mache ich auch mal das Tuch zuende... Damit meine Sofa-Handarbeitsbox nicht mehr so voll ist.
3. Zwischendurch musste ich immer mal wieder den Rubix-Cube von meinem Liebsten mischen, der übt nämlich grad ganz fleißig. Und ist sogar für meine Verständnisse schon ziemlich fix. *g*
4. Nach dem sehr erholsamen Start war dann noch etwas fleißig sein für meinen Schatz angesagt, wärenddessen habe ich ein kleines Scrap-Projekt fertig gemacht.
5. Und habe dann alles in Briefumschlägen eingetütet! :)
6. Dann war eine Belohnung fällig. Und weil uns der Brunder von meinem Schatz besucht hat, ging es zu unserem Eisdealer. Das Eis ist einfach super! Ich habe für 1€ 2 kleine Kugeln bekommen (Cookie und Haselnuss), inkl. Streuseln! *___*
7. Und dann waren wir noch gemütlich im nt, wo ich aber nur noch einen Erdbeertee hatte.

  Ein schönes Wochenende! :D
Nächste Woche wird wieder gelernt, tja, und dann ist schon Ostern.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue (schön kurze ^^) Woche!

Mittwoch, 20. März 2013

Patch&Work verführt mich wieder

Vorwort: Was will eigentlich das Wetter?
Frühlingsanfang - und es schneit wie verrückt. Ich will doch nur Sonne! ;__;

Zurück zum Thema. *g*
Einen ähnlichen Eintrag gab es schon mal.
Und auch zwischendurch war ich öfter da um hab reichlich zugeschlagen. Bei einem meiner letzten Besuche habe ich dann erfahren, dass das Ladengeschäft (mittlerweile kann man ja auch Patch&Work-Stoffe online kaufen!) umzieht!
Erst war ich ziemlich schockiert, es ist wirklich schön den Laden in der Nachbarschaft zu haben!
Aber ... es kam noch besser, der Laden ist jetzt noch näher an meiner Wohnung! *___*
Und größer, besser schöner!
Eröffnung des neuen Ladens am 8.März 2013 in der Gütchenstraße 14 (Ecke Ludwig-Wucherer-Straße)!
Ich war ganz kurz bei der Eröffnung, aber es war ziemlich voll und man konnte auch noch nichts kaufen. Gestern war ich dann mit Silvi dort, wir wollten vor allem einen Stoff für ihr Geburtstagsgeschenk von mir aussuchen.
Zusammen mit einem wundervollen Handquiltgarn sind wir dann auch fündig geworden:
Pünktchenstoff in "mephisto-grau" und das Quiltgarn in "Nachthimmel-Blau". Liebe! *___*
Tja, und dann standen wir an der Kasse (ich habe noch ein paar Tipps zum Handquilten bekommen) und da sah ich sie...
Überraschungstüten!
Oh. Mein. Gott.
Ich liebe Überraschungstüten! <3 br="">

Erst war ich skeptisch, das Thema ist "Frühlings-/Osterstoffe" ... aber hey! *___*
Ich habe 4 verschiedene Tüten gesehen, wobei sie außen alle gleich aussahen, bis auf die kleinen Knöpfe vorn dran (die bei mir grün sind, es gab auch noch blau, rosa und gelb). Die Besitzerin des Ladens meinte, die Farben der Knöpfe hätten nichts mit dem Inhalt zu tun, ihre Tochter (die als Aushilfe dort arbeitet meine ich), sagte aber, dass sie schon etwas auf die Zusammenstellung geachtet hätten. Ich bin mit aufgrund des Inhalts nicht so sicher, was jetzt stimmt, aber erstmal: Was bekommt man in der Überraschungstüte für 6,50€?
Neben einem Kuli mit Glitzersteinchen (hihi) und einem Flyer gab es 5 verschiedene Stoffstücke, wobei die rosanen mit Abstand die größten Stückchen sind. Die Qualität ist toll und die Farben schön zusammengestellt. Nur der Grün-Anteil ist etwas gering. ^^
Insgesamt war 1m Stoff in der Tüte.
So, und jetzt überlege ich ein wenig, was ich mit den niedlichen Stoffen anfange. ^^
Vielleicht brauchen meine Mutti oder meine Oma ja ein Brotkörbchen?
Habt ihr noch Osterideen?

Dienstag, 19. März 2013

Rezension: Daphne´s Diary

Wenn man nicht mehr so viel Einkaufen will und sich deswegen aus den Standartläden fernhält, verpasst man ja leicht was. Trends, Klamotten, oder neue Zeitschriften!
Gestern war ich dann mit einer Kommilitonin unterwegs (wieder jemand, der gern nähen will, ich bringe sie alle an die Nadel *muharhar*) und habe ihr ein paar Nähzeitschriften gezeigt. Dabei ist mir "Daphne´s Diary" über den Weg gelaufen.
Aufgefallen ist es mir vor allem wegen der schönen Optik, aber der erste Überblick konnte mich nicht überzeugen, vor allem da die Zeitschrift locker flockig 6,95€ kostet!
Tja, wie das so ist, zu Hause ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf, besonders, weil ich den Namen nicht mehr wusste um im Internet ein wenig rumzusuchen. ^^ Tja, und deswegen bin ich heute noch mal los und hab sie doch gekauft. ^^

Eine kurze Runde googeln ergab, dass es sich um ein holländisches Magazin handelt, das nun für den deutschen Markt übersetzt wurde (ein bischen wie bei der Molly Makes), im Dezember erschien die erste Ausgabe, ich habe nun die zweite zu Hause.
Also - beim ersten Durchblättern wusste ich nicht so richtig, was ich denn nun vor mir habe. Live Style-Maganzin? Scrapbook-Heftchen? Kochen? Nähen? DIY?
Wie es aussieht, will die Zeitschrift sich nicht so richtig entscheiden.
Es gibt DIY-Anleitungen:
Die teilweise überzeugen und teilweise irgendwie doof sind. Also die Zeitschriftenpapiereier gefallen mehr eher nicht, die Schmuckgarderobe ist schon besser.Dazu gibts ein paar Rezepte:
Die Hinten dann als Rezeptkärtchen drin sind. Ketchup wollte ich gern mal selbst machen, gefüllte Eier finde ich irgendwie... lustig. ^^
Dazu kommen jede Menge berichte über Märkte und Orte - die mir größtenteils nichts sagen (genau wie die Hersteller auf den "Shopping-Seiten". Ich denke, hier wurden einfach die Orginale übernommen, was ich ziemlich schade finde).
Gut gefallen mir aber die kleinen Extras, zum Beispiel das kleine Label auf dem Cover. Oder diese hier:
Kleine Sticker für den Balkon-Kräutergarten, Eierhalter und Vorlagen für eine kleine Girlande.
Und diese Postkarten! *___*
Die sind toll!

Tja. Fazit.
Festzuhalten ist: Die Zeitschrift ist wahnsinnig schön gemacht, optisch entspricht sie voll meinem Beuteschema. Dazu kommt: Sie ist ziemlich teuer.
Ein wenig Punktabzug gibt es zudem für das Layout: Teilweise lassen sich die Texte nur schwer lesen, weil zum Beispiel auf einem hellen Hintergrund weiße Schrift benutzt wurde und allgemein ist die Schriftart irgendwie ziemlich... hipp. Da hätte ich mir was schlichteres gewünscht.
Dann ist da noch die Tagebuchform. Der Titel lässt es ja erahnen - statt auf konventionelle Weise abgeschlossene Artikel zu schreiben, ist alles in Tagebuchform geschrieben - teilweise sind Doppelseiten auch verschwendet - da hat man dann eine "leere Seite" (zum Beispiel mit einem gestickten Hasen) und daneben ein kurzer Tagebuchtext der eigentlich Null informativ oder interessant ist. Das will ich in einer Zeitschrift einfach nicht. (Zu einem Blog würde das viel besser passen)

Tja, und so bleibt bei mir irgendwie der Eindruck: Schöne Hülle, aber inhaltlich irgendwie ein bischen flach. Vielleicht wird sie trotzdem wiedergekauft - man braucht ja auch mal was fürs Auge. ;)

Montag, 18. März 2013

Update: Cosmosdust-Quilt

Den aufmerksamen Lesern meines Blogs wird es aufgefallen sein, das gestern ein Stückchen Cosmosdust bei den 7 Sachen zu sehen war!
Nachdem nun alle Blöcke fertig waren, kam also als nächstes der Rand und das Zusammensetzen - eine Arbeit auf die ich nicht so recht Lust hatte. Aber was muss, das muss, und so habe ich mich Sonntag rangesetzt.
Erstmal alles hübsch auf einen Haufen packen! :D
Dann die Randstückchen zuschneiden und Nähen!
Dann langsam mit dem großen Zusammenbau beginnen...
Abends war ich dann fertig, aber ich habe heute erst ein Bild gemacht!
Taadaaa!
Yaaaay! Also ... man darf es nicht in groß angucken. Irgendwie liegt mir die Technik nicht besonders - es war alles irgendwie schief! x.x
Aber die Fernwirkung stimmt. *g*
Nur eins ist grad richtig doof. Die Rückseite.
Jap. Alles voller Papier. Oh Gott. Jetzt alles rausfriemeln. x.x
Ich habe schon angefangen und es geht ganz gut. Aber ein bischen Zeit brauche ich wohl noch. *seufs*
Immerhin habe ich dann noch ein wenig Zeit, mir darüber Gedanken zu machen, in welchem Muster ich den blauen Hintergrund quilten will.
Habt ihr irgendwelche Ideen?

Sonntag, 17. März 2013

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe!
1. Frühstücksutensilien nach Hause tragen. Wir haben einen Bäcker um die Ecke, der keine besonders tollen Brötchen macht. Aber er ist eben um die Ecke. Und günstig. Und man hat morgens schon was von der Sonne. (Okay. Ich eigentlich nicht, aber ich hab auch mal Sonntage, wo ich spontan Brötchen holen gehe ^^)
2. Außerdem gabs mal wieder Smoothies - dieses mal Banane-Brombeer-Johannisbeer. Kiwi von letzter Woche war aber etwas besser.
3. Dann erstmal Hände eincremen. Im Moment habe ich mal wieder total trockene Hände, echt schlimm. Aber wozu gibs diverse, tolle Handcremes? Derzeit benutze ich Handcreme Wildrose von Terra Naturi oder Creme Anglaise von Lush. Besonders letzte richt einfach großartig!
4. Die meiste Zeit des Tages habe ich heute aber mit Stecken und Nähen verbracht.
Der neue Nähplatz ist wirklich klasse! :D
5. Zwischendrin einen kleinen Spaziergang machen zum Lieblingseisdealer. Für diesen tollen Schoko-Eisbecher mit dunklem Schokoeis, weißem Schokoeis und Stracciatella! *lecker*
6. Der stabile Becher hat mich direkt dazu inspiriert, meine Sommerblumenmischung auszuprobieren. Aus einem Streuer! So wie ... Würzsalz! Ist das nicht verrückt?
7. Zum Abend habe ich dann ein kleines Massaker veranstaltet - ein Lasagne con Chili-Massaker.
Es sah gruselig aus - war aber sehr lecker. ^^

So, mein Sonntag. :) Ende eines tollen Wochenendes!
Ich wünsche euch wie immer einen guten Start in die neue Woche!