Freitag, 20. September 2013

Warten auf Godot

Bei wunderschönstem Herbstwetter habe ich die letzten Tage in leichter Unruhe verbracht. Vielleicht war es das Übermaß an Kaffee, das ich zu mir genommen habe, vielleicht die Aufregung vor wichtigen Neuigkeiten oder auch die Nervosität bezüglich eines Vorstellungsgespräches - ich bin etwas durchn Wind.

Gleich werde ich mich wieder an meine Arbeit setzen, damit ich wenigstens etwas vom Wochenende habe, aber vorher muss ich wenigstens noch ein paar Dinge zeigen, auf die ich nebenbei noch hibbeln kann. ;)
Nachdem ich vor einer Woche das neue Placebo-Album bekommen habe, konnte ich zwar schon reinhören (und habe ja meine Meinung auch schon kundgetan) - trotzdem wollte ich am Montag "Loud Like Live TV" schauen. Wirklich toll!
Besonders klasse fand ich, dass in der Übertragung 7 (oder 10?) Gegenstände versteckt wurden, die Placebo-Songs darstellten. Wer 5 richtig geraten hatte, konnte eine signierte Gitarre oder AAA-Zugang zu den Konzerten der nächsten Tour gewinnen. Leider war ich schlecht - ich hab nur 2 oder 3 erkannt.
Cool war allerdings, das die Gitarre sogar ein Mädchen aus Deutschland gewonnen hat (Braunschweig).
Für alle, die das Spektakel verpasst haben, gibt es hier noch mal einen Link zum angucken!

Aus der Ferne anschmachten kann ich zudem, was Mrs. Hands mir schon eingepackt hat: Ganz viele fabelhafte Stoffe! *___*
Ich freu mich schon so auf das Paket! Außerdem in dem Eintrag: Mein Beitrag des Tauschgeschäftes. Für sie habe ich in den USA Wunderstempel besorgt. Die Masse kann man erhitzen, und dann die Oberfläche beliebig formen - dann einfach als Stempel benutzten. Wenn man ein anderes Motiv möchte, einfach wieder erhitzen und neu formen! Cool!
Ganz ehrlich, vielleicht muss ich sowas auch haben. ;)

Schließlich darf ich jetzt schon auf das Klingeln des Zustellmenschen warten. Heute wurde ich schon belohnt, neben zwei, drei anderen Sachen, die nicht sonderlich spannend und zum vorzeigen sind, kann ich das hier schon mal zeigen:
Nein, keine Großpackung Astronauten-Nahrung, sondern meine Seifenbestandteile:
  • 1,5kg Shea-Seife
  • 2x Pink Grapefruit-Duftöl
  • 1x Rosmarin-Duftöl
  • 1x Rosa Seifenfarbe
  • 1x Veilchenwurzel
Die erste Geruchsprobe der Öle ist vielversprechend, besonders das Grapefruitöl riecht toll! Meine Recherchen im Internet haben allerdings ergeben, das Zitrusöle nicht besonders langlebig sind, also werde ich noch warten, bis ich die Seifen gieße. Auch wenn die Vielchenwurzel helfen soll, das der Duft länger hält. Vielleicht hab ich dann auch eine neue Idee für eine Seifenform. ^^

So. Und jetzt sollte ich dringend zu meiner Arbeit zurück. ;)

Kommentare:

  1. Das mit den Zitrusölen kann ich bestätigen. Meine Zitronenseife roch nur danach, solange die abgeriebende Schalenschicht vorhanden war... und das nur recht dezent. Ist mal die Schalenschicht weg, war auch der Duft futsch. (Zitronenschalen fixieren ein wenig den Duft.)

    Irgendwas anderes soll auch noch dabei helfen, mir fällt aber nicht mehr ein was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also dafür habe ich extra die Veilchenwurzel gekauft - ich hoffe, das wird ausreichen!

      Löschen
  2. Hach ja, irgendwann muss ich auch mal Seifen selbst machen. Ich hab als kind immer unsere bunten Seifenblöcke zerschnitten, in Formen getan, und heisses Wasser drübergekippt XD So viel schwerer kann das ja nicht sein, oder?

    Und halleluja, du machst mir n schlechtes Gewissen wenn du jetzt schon anfängst mit Weihnachtsgeschenken..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist quasi genauso schwer. Die einzige Herausforderung ist eine passende Seifenform zu finden. ^^

      Löschen
  3. hui, das Stoff-Carepaket schaut ja schon vielversprechend aus - und die Seifenbestandteile noch mehr! ^^ Ich hoffe, du findest noch eine gute Lösung für die haltbarere Geruchskomponente Zitrus

    Aber wow, echt, du fängst schon wieder früh an mit weihnachtsgeschenken *puh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der frühe Vogel fängt das Geschenk - weißt du doch. ;)

      Löschen