Donnerstag, 31. Oktober 2013

Happy Halloween-Flammkuchen

Nachdem wir vor einem Jahr wirklich toll Halloween gefeiert haben (eine kleine Erinnerungsauffrischung gibts hier), bin ich dieses Jahr ganz schnöde zu Hause, räume ein wenig auf und korrigiere. Okay, nachher bekomme ich auch noch Nähbesuch, aber Party kann man das auch noch nicht nennen.
Im Großen und Ganzen ist das schon okay, Morgen ist ja das Doktorandenseminar (ich bin sooo aufgeregt. Und so richtig viel habe ich noch nicht vorbereitet. Aber ich hab ja auch noch nicht so richtig viel zum Vorbereiten!)...
Gestern Abend waren wir dann zum traditionellen Mädelsabend bei mir verabredet (Mittwochstradition) und ich habe Flammkuchen gemacht. Und da der so großartig war, teile ich jetzt das Rezept mit euch. ;)
Vielleicht braucht ihr ja noch was leckeres für heut Abend!

Einfacher Flammkuchen

Zutaten für 2 Portionen
200g Mehl
1 TL Salz
1 EL Öl
100ml Wasser
1 Becher Schmand (200g)
2 Zwiebeln
1/2 Packung Streukäse (optional)
Salu, Peffer, ggf. Muskat/Kräuter...

Zubereitung
1. Teig vorbereiten: Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten, 
bis kein Teig mehr an den Fingern klebt. Dann kalt stellen, mind. eine Stunde lang.
2. Nach der Ruhezeit den Klops in zwei Teile aufteilen, den Backoven vorheizen. Das ist 
ziemlich wichtig, der Ofen muss richtig heiß sein (meiner macht max. 250°C + Grillfunktion!), 
dann geht das Backennachher auch richtig schnell!
3. Jetzt kommt der blöde Teil: Den Teig richtig dünn ausrollen. Tipps habe ich dafür leider 
nicht, außer: Geduld haben. Bei mir hat sich der Teig auch immer wieder zusammengezogen,
 aber irgendwann klappts. ;)
4. Nun mit Schmand bestreichen, Salzen, Peffern, mit ordentlich Zwiebel 
und etwas Käse bestreuen. Andere Dinge (wie Pilze, Speck, ...) sind optional.
5. In den Ofen schieben. Direkt unterm Grill auf einem Rost hat es bei uns keine 5 min gedauert, auf einem (nicht mit vorgezeizten) Blech ca. 7 min. Die Teiglinge also gut im Auge behalten!
6. Schmecken lassen! :D

Ihr seht: Einfach - günstig - und wirklich lecker!
Ich hoffe, ihr verbringt heute einen schönen Feiertag. ;)

Kommentare:

  1. Ich habe es geliiiiiieeebt und noch spät abends im Bettchen vorm Einschlafen genüßlich vor mich hingeschmatzt.
    *myam*

    gerne wieder ^^
    und danke fürs rezept *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihi, gern doch. Dann kannst du Sebastian auch damit verwöhnen. Heiß wird euer Ofen doch noch, oder? ^^

      Löschen
    2. *g der Ofen ja - die frage ist nur, was sein neuer Speiseplan dann dazu sagt (er macht ne ärztlich unterstützte Ernährungsumstellung und darf gerade wg. Karanzdiät GAR NICHTS essen ~.~ hoffentlich wirds dann in 8 Wochen wieder besser *seuftz)

      Löschen
  2. Der Flammkuchen sieht super lecker aus!
    Ich mache Flammkuchen auch nach einem ganz ähnlichen Rezept und finde es immer herrlich lecker :)

    Ich werde Halloween heute auch ganz un-halloweenig verbringen. Erst mit ein paar Mädels Cocktails trinken gehen und dann später noch zu einer Geburtstagsfeier.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend und morgen einen schönen Feiertag + Doktorandenseminar :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns (Sachsen-Anhalt) war gestern Feiertag! Heute ist theoretisch wieder ganz normaler Arbeitswahnsinn.
      Ich hoffe, du hattest auch viel Spaß! :D

      Löschen
  3. Du bist ja so gemein... ich will jetzt sofort auch einen!

    AntwortenLöschen