Dienstag, 15. Oktober 2013

Recycling für Fortgeschrittene

Irgendwie habe ich keine Idee, wie man Höschen als Wiederverwertungsprojekt sprachlich nett verpacken soll - Recycling-Unterwäsche klingt irgendwie suspekt. ;)
Aber nun ja. Wie ihr am Sonntag sehen konntet, habe ich mein im August begonnenes Projekt, ein paar alten Shirts ein neues Leben einzuhauchen, endlich vollbracht! Nun habe ich 4 Shirts weniger im Schrank und 5 neue Slips. Mehr sind es nicht geworden, ich hab mich mit dem Gummiverbrauch irgendwie verschätzt.
Das ursprüngliche Shirt stammte von Spreadshirt. Der Print hat mir dann aber doch nicht so gefallen, so mit grauem Paspelgummi überzeugt es hingegen. ;)

Urks, hier ist die Farbe irgendwie ganz komisch. Eigentlich ist es ein Rostton. Was hat die Kamera denn damit angestellt? Die Kombination aus Rost und Grau gefällt mir nämlich eigentlich richtig gut.


Das Shirt habe ich mal selbst bedruckt, nun ziert der Jugendstilschriftzug meinen Poppes. ^^

Die kleine Raffung war ursprünglich am Ausschnitt des Shirts, das ich hier verwendet habe.

Und schließlich noch die neckische Kombi aus Flieder und schwarzer Spitze. Ich überlege schon, diesen hier noch ein wenig zu verzieren, vielleicht mit Stoffmalfarbe oder so.
Soweit so gut. Der Schnitt stammte mal von einem gekauften Höschen und ist mittlerweile optimiert. Beim Zusammennähen werde ich auch immer besser, vor allem der Hinweis, den ich mal auf einem anderen Blog gelesen habe, zuerst das Gummi vom Beinausschnitt anzunähen und dann die Seiten zu schließen, ist echt nützlich. Mit der Overlock kommt man sonst so schlecht rein.

Bestünde da eurerseits Interesse an einer kleinen Anleitung?
Dann würde ich der nächsten Session mal etwas dokumentieren. :)

Kommentare:

  1. Also ich bin immer für Anleitungen - und wenn ich jetzt bei mir bald auch evtl. Shirts ausmiste, wäre das doch ein nettes kleines Projekt (das schaff vielleicht sogar ich Paniksau mal alleine, ohne dass du Händchen halten müsstest - obwohl du IMMER Händchen halten müsstest *gg ^^)

    Die neuen Popöchenbekleidungseinheiten sind super geworden, ich find die echt toll recyclt. Ich glaub der Goldkindschriftzug ist mein Favourit ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würd immer sagen, du schaffst das alles allein - allerdings braucht man für dieses Projekt eine Ovi. ;)

      Löschen
  2. Hihi, die Idee ist ja witzig (:
    Find ich gut, find ich hübsch

    AntwortenLöschen
  3. Definitiv pro Anleitung! Ich hab' das auch schon mal versucht, es ist aber unglaublich schief gegangen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du hier ein bischen in meinem Blog stöberst, wirst du feststellen, das es auch bei mir einige Versuche gebraucht hat, bis das Ergebnis schön anzusehen war (tragbar waren hingegen fast alle!).
      Ich werd mich aber bemühen, bald eine Anleitung zu schreiben!

      Löschen
  4. Ich dachte mir halb durch deinen Post schon "hey, das musst du UNBEDINGT auch mal ausprobieren Amy!" und hab bei deiner Frage ob wir eine Anleitung wollen natürlich sofort aufgehorcht. Ja bitte!! :) Eine Anleitung, mit deinen gesammelten Tipps und Tricks und Erfahrungswerten, wäre große Klasse!
    Die Höschen sehen klasse aus und die Recycling-Idee mag ich auch gerne :)

    AntwortenLöschen