Donnerstag, 28. November 2013

keine Zeit, keine Zeit!

Und so viele Ideen im Kopf!
Daneben wohnen noch mindestens 100 Verpflichtungen...
Trotzdem war ich heute zumindest für eine homöopathische Menge Ausgleich bei Patch&Work. Natürlich bin ich mit leeren Händen rausgegangen!
Bei diesem Jersey musste ich sofort an die Grinsekatze denken - also 25cm eingepackt, daraus sollen Höschen werden. Damit ich dann irgendwann auch mal die Anleitung für euch fertig machen kann. ;)
Außerdem ist mir dieses Schätzchen in den virtuellen Korb gehüpft, 2x Jersey, einmal mit herzigen Birnen!
Jetzt, wo ich langsam Menschen kenne, die sich beginnen zu reproduzieren muss ich meine Babyklamottenskills endlich ausbauen. Annelie hat mir schon ein Schnittmuster überlassen, das will demnächst ausprobiert werden. :)
Und in der Farbgestaltung passt es meiner Meinung nach gut zu einem Jungen oder einem Mädchen!

Alle 3 Stoffe waren ziemlich teuer. Der obere hat 14,90€/m gekostet, ebenso der cremefarbene. Der mit den Birnen lag sogar bei 19,50€/m!
Insgesamt habe ich allerdings nur 85cm mitgenommen, sodass ich mit ~15€ dabei war. Und ich konnte noch einen Gutschein nutzen. Trotzdem - ein teures Vergnügen. Wehe ich verhuntze die Stoffe! ^^

Bevor ich aber allzu sehr ins Träumen gerate muss ich leider weitermachen. ;)
Erstmal kommt der Ernst des Lebens. *urks*

Dienstag, 26. November 2013

Süßschnute und Brandnooze

Brandnooze-Boxen hatte ich ja ab und an schon mal, bisher haben sie mich auch immer begeistert. Essen wird man halt doch schneller noch mal los. ;)
Daher musste ich bei der aktuellen Box zum Thema Backen einfach zuschlagen:

Der erste Blick stimmte mich schon mal positiv, für 12,99€ gab es ein prall (und sicher) verpacktes Bündel verschiedener Leckereien!
Hier im Detail:
  • Milka Mini Muffins-Backmischung (3,79€, 500g): Jetzt müsste ich heroisch sagen, das ich nie nicht Backmischungen benutze - leider wäre das eine Lüge. Allein, das ich keinen vernünftigen Käsekuchen backen kann, aber auch, weil mein Liebster von seiner Arbeit oft günstig an verschiedene Mischungen kommt, sorgt immer wieder für den Einsatz. Wer vorgestern aufmerksam meine 7 Sachen studiert hat, wird sie erkannt haben, die 16 kleinen Muffins ließen sich gut zubereiten und haben grundsätzlich auch gut geschmeckt. Allerdings wohl auch nicht nachgekauft - wer bezahlt fast 4€ für eine Backmischung??
  • Nevella Sucralose Tafelsüße (2,79€, 125ml): Hier handelt es sich um einen ziemlichen Flopp. Ich benutze keine Süßungsmittel, viele Dinge vertrage ich auch gar nicht. Allerdings kann ich sie vielleicht verschenken. :)
  • Sanella Streichfett (1,69€, 500g): "... mit Liebe gebacken"! Die Werbung habe ich sofort im Ohr, wenn ich an Sanella denke. Ein Produkt, das sich vielseitig und gut einsetzen lässt.
  • Diamant Profi-Backmehl (1,79€, 1kg): Etwas, um das ich im Geschäft wohl einen Bogen gemacht hätte. Ich habe es noch nicht ausprobiert und die Wundereigenschaften, die die Verpackung verspricht (besseres Kneten, besseres Ergebnis) machen mich auch skeptisch. Wenn ich schon so viel Geld für Mehl ausgeben würde, würde ich vermutlich eher ein Bioprodukt kaufen.
  • Hans Freitag Likies Kekse (0,99€, 125g): Das erste Boxenprodukt, das vernascht wurde. Lecker, vor allem mit der dunklen Schokoglasur, lustige Form. Kann man sicherlich auch gut verschenken!
  • Lotus Karamellgebäck Creme Crunchy (2,99€, 380g): Auf dieses Produkt war ich sehr gespannt, ich liebe nämlich diese Karamellkekse. Was soll ich sagen? Der Geschmack stimmt, und wenn das Produkt "crunchy" verspricht, ist sogar crunchy drin. In der cremigen Masse sind also viele kleine Stückchen enthalten, was nicht nur zu einem besonderen Geschmacks- sondern auch Gefühlserlebnis führt.
  • Pickerd Kuvertüre (1,09€, 150g): Noch nicht ausprobiert, aber bei Kuvertüre kann man auch nichts falsch machen, oder?
  • Pickerd Drachen-Perlchen (1,79€, 150g): Ebenso bei den Dekoperlchen. Schade finde ich aber, das die Farben so unweihnachtlich sind.
  • Kluth Cranberrys (2,09€, 125g): Grundsätzlich esse ich nur noch ganz wenig (um nicht zu sagen gar keine) Trockenfrüchte mehr, diese haben oft einen stark erhöhten Sorbitgehalt. Aber diese werde ich in Cantuccini verbacken, ich habe da ein erprobtes Rezept.
  • Freixenet Mia Moscato (2,49€, 200ml): Der durfte am Samstag mit ins Kino. Sehr süffig, ziemlich süß, absolut mein Fall! :)
  • Laviva - Das Lifestyle-Frauenmagazin (1€): Immerhin komme ich so zu meiner jährlichen Dosis Keksrezepte, es ist nämlich ein extra Rezeptheftchen enthalten. Ansonsten eher uninteressant. Aber so hat man was zum Blättern, während man auf die gebackenen Sachen wartet. ;)
 Insgesamt 11 Produkte und ein Warenwert von rund 22€. Ehrlich gesagt würde ich für so wenige Produkte wohl nicht so viel Geld ausgeben (und wenn dann vielleicht für teure Bioprodukte o.ä.).
Trotzdem, zusammen mit dem Überraschungseffekt wieder eine tolle Box, die derzeit auch noch erhältlich ist!

Sonntag, 24. November 2013

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

 1. Inspiration suchen - allerdings gabs dann heute doch nur "Multivitamin"-Smoothie. Wir hatten nur noch Reste.
2. Dann Streifen zusammennähen.
3. Und glatt bügeln.
4. Dann habe ich versucht eine Ankerapplikation zu machen. Lief nicht gut.
5. Also habe ich erstmal eine Armada kleiner Schokoknirpse gebacken, die waren sogar ganz lecker.
6. Und dann habe ich statt der Applikation lieber gestencilt. Das sieht mit Stickerei auch schön aus.
7. Und schließlich habe ich (recht erfolglos) versucht abzuschätzen, wie groß das Köpfchen des Übelchens ist. Ich bin noch nicht überzeugt, das die Größe M passend ist. :(

Nach einem angenehmen Wochenende startet die Woche relativ doof mit einem blöden Termin. Dann viel zu tun - dann ein vollgestopftes Wochenende.
Ich hoffe, bei euch gehts entspannter zu, schließlich ist Sonntag ja der 1. Advent! ;)

Donnerstag, 21. November 2013

Warme Pfoten

Ich habe so eben noch ein Manko an der Blogger-App feststellen müssen:
Entwürfe, die man dort (auch im online-Modus) verfasst, werden nicht mit der eigentlichen Post-Liste synchronisiert. Das heißt: Entwürfe bleiben auf dem Handy, bis man sie veröffentlicht - oder über einen Umweg an sich selbst schickt. Nicht grade ein Vorgehen, das ich mir von so einer App wünsche. ...

Nun ja, zum eigentlichen Thema:
Winterzeit ist Wollzeit - passenderweise steigt meine Lust auf wollige Projekte enorm! Aktuell habe ich ein Projekt meiner wachsenden Projektliste abgearbeitet: Wärmende Handstulpen:


Grundsätzlich habe ich folgendes Muster verwendet: Klick für eine englische Anleitung!

Gehäkelt habe ich mit einer 4,5er Nadel und der stino Merino Mix-Wolle von schoeller+stahl. Allerdings kommt mir die Wolle in schwarz weit weniger weich vor als in den Grautönen, die ich schon öfter verarbeitet habe. Ist das Einbildung, oder kann das vielleicht sogar einen bestimmten Grund haben?

Nach den vorgeschriebenen 18 Reihen waren mir die Stulpen allerdings zu kurz, sie erreichten grade einmal den Daumenansatz. Also habe ich kurzentschlossen ein paar zusätzliche Reihen und Daumenlöcher hinzugefügt! 
In der Nutzung haben sie sich bisher schon bewährt (und einige Neider entlarvt. Ich werde wohl in Massenproduktion gehen müssen! ^^ Was ich auch ganz konkret umsetzen wollte, zu meiner Entäuschung war allerdings das aktuelle Wollangebot meines Hauptlieferanten Galeria Kaufhof natürlich wieder unvollständig. Ich wollte noch ein Knäuel der schwarzen Stulpenwolle kaufen, da ich von meinem Projekt einen großzügigen Rest habe, die gab es aber derzeit nicht. Ich brauche einen anderen Wolldealer... aber im Internet will ich auch nicht bestellen, dafür bin ich zu unerfahren und zu empfindlich, was viele Gewebe angeht. Muss ich wohl mal ein paar Geschäfte hier abklappern.)




Damit ich auch wirklich gar keine Wolllangeweile bekomme, habe ich aber direkt andere Wolle gekauft: 
Darunter seht ihr auch, was ich damit anzufangen gedenke:
Für einen Tausch mit Annelie werde ich eine standesgemäße Mütze für ihren kleinen Wikinger häkeln. Die wird etwas aufwendiger was das Muster anbelangt, noch bin ich allerdings zuversichtlich. Als Gegenleistung bekomme ich übrigens Haarschmuck, angelehnt an diese tollen Ohrringe
Ich bin schon sehr gespannt, was ich dann konkret bekomme - erstmal muss ich aber auch fleißig sein. ^^

Dienstag, 19. November 2013

Kaffee und Stoff

Wichtiges Antriebsmittel meines normalen Alltags ist Kaffee in verschiedenen Formen. Manchmal auch Tee, aber wenn ich unterwegs bin, gibt es eigentlich nur Espresso+Milch-Zubreitungen. Dem habe ich heute in meiner Mittagspause gefröhnt, zusammen mit meiner lieben Christina war ich im Café nt, wo es extrem guten Kokos-Cappucchino gibt.
Leider kann ich das Bild am Handy nicht an die entsprechende Stelle rücken, ärgerlich.
Erfreulich ist aber, das die Post endlich das lang erwartete Buttinettepaket gebracht hat! Zusammen mit Stoff für ein Weihnachtsgeschenk habe ich vor allem tannengrünen Romanit-Jersey und ein grünes Quiltpaket.
Jetzt brauche ich nur noch Zeit zum Werkeln, Weihnachten ist schließlich auch schon nah. Woran sieht man das, abgesehen von eröffneten Weihnachtsmärkten und rot-weißer Deko? Richtig, das Weihnachtswichteln bei Natron und Soda hat angefangen!
Meine Wünsche habe ich schon eingetragen. Ich weiß dieses Jahr noch nicht, wie groß der Wunsch wird, den ich erfüllen werde... Erstens Zeitmangel, zweitens Chefetagenwichteln und drittens war noch nicht DER Wunsch dabei. ;)

Sonntag, 17. November 2013

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Heute zum Teil aus meiner zweiten Heimat im Harz berichtet. ;)
 1. Häkeln.
 2. Und einen Teil direkt wieder aufribbeln. Wenn man bei Teil 1 das Muster anpasst, sollte man es bei Teil 2 doch auch hinbekommen... ^^°
 3. Dann zusammen mit der Familie Kuchen backen.
 4. Und Haferkekse. Omnomnom.
 5. Wieder in Halle ankommen bei schlechtem Licht ein bischen auf der Couch chillen und interessante Geschichten zum Joker lesen. Die Batman-Comis finde ich derzeit einfach am besten!
6. Aber wenn man das ganze Wochenende nicht zu Hause ist, bleibt doch ein bischen was liegen. Also noch ein wenig aufgeräumt.
7. Und zum Abend versuchen mein Schatz und ich noch mal zu scrabbeln. Nachdem mir das Facebookspiel jetzt zumindest die grundlegenden Regeln erklärt hat! ;)

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende?
Bei mir ist grad ein wenig Winterblues angesagt, das es so früh dunkel wird, deprimiert mich etwas. Vor allem, weil die Kamera dann nicht so will wie ich. ;)
Trotzdem: Einen guten Start in die vorletzte Novemberwoche!

Samstag, 16. November 2013

Placebo in Leipzig 2013

Fast genau 4 Jahre nach meinem letzten Konzert (ich glaube ich war dazwischen tatsächlich nirgends! Ich meine, ab und an in der Oper oder im Musical, aber an Konzerte kann ich mich spontan wirklich nicht erinnern!) - war ich gestern wieder bei Placebo in Leipzig! (Hier gibts das Konzert von 2009 noch mal in Wort und Bild)
 Nach einem gelungenen Tag bei Ikea und in der Leipziger Innenstadt (natürlich mit Essen im Umaii) sind wir pünktlich 19.00 Uhr an der Leipzig Arena angekommen. Nachdem wir über 50€ pro Karte ausgegeben haben, saß der Schock groß, als uns die Damen vom Parkservice nochmals 10€ abknöpfen wollten! Aus dieser Geldfalle sind wir noch mal knapp entkommen und konnten im Umkreis in einer Seitenstraße parken. Diesmal bin ich jedoch beim Merch schwach geworden, dieses Shirt ist in meinem "Korb" gehüpft!

Aber zum wichtigen Teil: Dem Konzert!
Wie ihr seht, hat es mein Liebster mal wieder bravorös geschafft, einige Momente stimmungsvoll einzufangen! Die Kamera war zwar nicht so überzeugend wie gedacht, aber er hat einfach nicht aufgegeben und es hat sich gelohnt!
Generell war die Bühnenshow wirklich sehenswert: Verschiedene Bildschirme, Projektionen, das Spiel mit verschiedenen halbdurchsichtigen Vorhängen - toll gemacht!

Leider schien es technisch einige Probleme zu geben... Weswegen die Stimmung der Band gefühlt ziemlich im Keller war. (Interessant finde ich, das ich vor 4 Jahren ein ähnliches Gefühl hatte, was der Eintrag dazu beweist)
Wenig bis gar keine Kommunikation mit dem Publikum - allerdings war auch hier das Gefühl, das recht wenig auch vom Publikum kam. Was ich noch weniger verstehen kann, die Setlist war soo gut!




  1. B3
  2. For What It's Worth
  3. Loud Like Love
  4. Twenty Years
  5. Every You Every Me
  6. Too Many Friends
  7. Scene of the Crime
  8. A Million Little Pieces
  9. Speak In Tongues
  10. Rob the Bank
  11. Purify
  12. Space Monkey
  13. Blind
  14. Exit Wounds
  15. Meds
  16. Song to Say Goodbye
  17. Special K
  18. The Bitter End
  19. Teenage Angst
  20. Running Up That Hill
  21. Post Blue
  22. Infra-red

Die letzten 4 Songs waren dabei quasi "Zugabe".
Also ich bin mit gemischten Gefühlen aus dem Konzert gekommen, es hat wahnsinnig Spaß gemacht, die Songs und die Akustik waren gut (auch dank des Gehörschutzes, den wir dabei hatten), aber die Stimmung der Band war etwas mau.

Ach ja, ein Wort vielleicht noch zur Vorband. Toy. Langweilig. ^^
Also ich werd wohl erstmal kein Fan und bleibe Placebo treu!


Donnerstag, 14. November 2013

3000 Maschen später.

Also derzeit wird Stricken wohl noch nicht mein Lieblingshobby. Erfolgreich habe ich zwar Flauschgarn, Fransgarn und sogar Abstricken bezwungen, ja, am Ende stimmte sogar das Muster meines Schalversuches!

Die große Enttäuschung kam allerdings beim Anprobieren:
Ebenso wie bei Silvi ist mein Schal eigentlich nutzlos. Zwar kann ich meinen Schal noch sehr gut dehnen, insgesamt sind es aber einfach zu wenig Maschen, sodass ich ihn nicht zweimal umlegen kann. Und einmal umgelegt wärmt er einfach überhaupt nicht. >.<
Man man man. Noch mal Aufmachen und neu Stricken will ich auch nicht. Die Wolle ist nämlich auch nicht so der burner. Also: FAIL.
Demnächst wieder Häkelei.

Dienstag, 12. November 2013

Patchwork Monochrom

Ein wesentlicher Aspekt den ich an Patchwork oder dem Umgang mit Stoff allgemein liebe, sind die verschiedenen Techniken und Stoffe, mit denen man sich austoben kann. So ist es nicht nur möglich, über die Farb-/Stoffwahl einen optischen Eindruck zu erzeugen, auch haptische Elemente spielen dabei eine große Rolle. So wird der Cathedral Window Quilt vor allem durch die verschieden dicken Lagen spannend. Und generell: Quilting ist ja essentieller Bestandteil für die besondere Fühlbarkeit von Nähstücken.
Aber ich schweife ab. *g*

Eigentlich wollte ich nämlich auf ein besonderes Thema zu sprechen kommen, das Natron bei Pinterest Stoffmanipulation nennt. Das sagt es eigentlich sehr gut, es geht darum durch Falten und Nähte eine bestimmte Optik und Haptik zu erzeugen. Das wollte ich auch ausprobieren, und vor kurzem ist mir auch der ideale Stoff eingefallen: Ein Gardinenrest, den ich von einer Freundin bekommen habe, weinrot, stabil, schick.
Also einfach mal ohne Plan losgelegt, das ist dabei herausgekommen:
Ein 40x40cm großer Kissenbezug. Eigentlich hatte ich vor, in die Falten noch mehr Bewegung reinzubringen, allerdings merkte ich, nachdem ich die Falten gut 2,5cm breit gemacht hatte, das, je breiter die Falte, desto schlechter lässt es sich auf kleinen Raum auch falten. Anyway.
Mir gefällt es trotzdem. Und ihren Rest kann sie jetzt in neuem Gewand zurückbekommen. ;)

Und ich halte weiterhin die Augen offen nach Techniken, die einfarbig besonders gut zur Geltung kommen. Habt ihr spontane Eingebungen zu dem Thema?

Sonntag, 10. November 2013

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
 1. Shake trinken - sogar mit einer anderen Geschmacksrichtung: Apfel-Banane-Mandarine! Yumm!
 2. Postkarten schreiben.
 3. Ein bischen nähen.
4. Und stricken: Man kann sogar das Muster innen erkennen! O.O
5. Pokemon zocken, während ...
6. ... im Ofen Schokokuchen mit Zimtapfel vor sich hin backt! *schleck*
7. Und zum Abend dann noch Stoff zu schneiden. Immer mehr. Und mehr... ;)
So, Wochenende, ich bin gut erholt. Ich hoffe, die nächste Woche wird besser als die letzte, aber eigentlich kann das nur so kommen, es stehen viele tolle Sachen an. ;)
Euch wie immer auch einen guten Start!

Samstag, 9. November 2013

Seelenstreichler

Ich muss zugeben, ich war die letzten Tage ziemlich deprimiert.
Für 3 Stellen habe ich (mehr oder weniger) Absagen bekommen, was Neues ist erstmal nicht in Sicht. Das ist nicht das Ende der Welt und ich habe auch noch keinen richtigen Zeitdruck, aber irgendwie wurmt mich das trotzdem. Gott sei Dank habe ich aber jede Menge tolle Menschen, die mich aufmuntern - meine Mutti am Telefon, mein Schatz natürlich, meine liebe Silvi auch und sogar MissBlogger hat an mich (in diesem Fall unabhängig meiner aktuellen Laune ^^) an mich gedacht! Und ich selbst habe mir auch was Gutes getan!
Daher sieht der Tag heute schon ganz anders aus, die Sonne scheint und ich habe beschlossen, heute keine Arbeit für die Uni mehr in die Hand zu nehmen, sondern zu entspannen. Ja, Arbeit aufschieben ist nicht das schlauste, aber nun ja. Es ist alles immerhin aufschiebbar und in mieser Stimmung bekomme ich eh nichts so richtig hin...

Das erste Aufmunterungskomando kam gestern von Silvi, die mein Sofa und mich besuchte und nicht nur leckere Muffins mitbrachte, sondern sogar Blumen!
Sind die nicht toll? Die Rose in der Mitte wäre wohl auch eine alte Sorte - ganz unabhängig davon war ich allerdings einfach nur begeistert, das mich meine Liebe so aufmuntern wollte (und konnte *g*). Ehrlich, was soll ich nur machen, wenn sie nicht mehr in der Nachbarschaft wohnt? ;___;

Nachdem wir uns beim Einkauf mit Burgern und Süßkram gestärkt hatten, konnte ich mich in Ruhe dem Brief widmen, den mir die liebe MissBlogger hat zukommen lassen:
Scrapbookzutaten, Stift, Washitape, Halbperlen, Bänder und wahnsinnig niedliches Briefpapier! *__*
Sooo niedlich! (Ich war so neugierig, das ich kein Bild im verpackten Zustand machen konnte... *g*)
Auch hier noch mal: Vielen Dank an dich, das kam wirklich genau passend! *drück*

Gestern Abend haben wir noch einen der schlechtesten Filme gesehen, die ich gesehen habe: Mega Shark vs Giant Octopus ... Also der war wirklich schlecht - und dadurch echt lustig. ^^

Heut Morgen musste ich dann noch Studenten quälen (Examensklausurenkurs *g*) und danach waren Silvi und ich dann noch Shoppen, Kaffee trinken und Franzbrötchen essen. Auch wenn ich nochmals vielen Versuchungen ausgesetzt war, bin ich stark geblieben...
Im 1€-Laden habe ich neue Stecknadeln gekauft. Wenn man viele Projekte gleichzeitig hat, gehen die irgendwann einfach zur Neige. ^^ Und die waren immerhin günstig. Bei Prympreisen fällt man ja fast vom Stuhl!
Und für ein Handstulpenprojekt habe ich noch mal Merino-Soft-Wolle in schwarz gekauft, sicherheitshalber 2 Knäule. Den riesen Flauschball bei Galeria habe ich dafür liegen lassen. *tapfer*
Allerdings ist mein Wollkistchen jetzt etwas ... überfüllt:
Daran muss ich also schleunigst weiterarbeiten. Also beseitige ich jetzt ein bischen das kreative Chaos:
Und dann wird gewerkelt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! :)

Mittwoch, 6. November 2013

Bloggen to go

Hallihallo von unterwegs!
Als fleißiger student nutze ich natürlich auch meine freistunden zum lernen oder lesen, grad bei meinen langen unitagen fehlt da oft die zeit zum bloggen. Kürzlich stellte ich jedoch fest, das man auch per app bloggen kann, sogar mit fotos! Nur kommentare o.ä. kann man nicht per app verwalten. Und da ich ja kein mobiles internet hab bin ich auf wlan angewiesen. Aber es ist schon ziemlich toll!
Vielleicht lest ihr mich jetzt öfter unterwegs. ^^ (wobei ich nach wie vor kein fan meiner handytastatur bin...)
Erstmal bin ich aber noch fleißig und lese etwas schleiermacher... hier, an diesem arbeitsplatz!


Montag, 4. November 2013

2014 kann kommen

Zumindest mein neuer Jahreskalender ist fertig!
Ganz kurz habe ich überlegt, ob ich dieses Jahr nicht mit Papier bastele, sondern etwas nähe... Dann ist mir aber wieder eingefallen, das mein Papierstapel nicht unwesentlich groß ist, und ich davon auch mal etwas abbauen könnte. Man kann ja nicht nur nähen und patchworken. ;)
Das grundlegende Modell wollte ich also beibehalten, sowohl 2012, als auch 2013 hat es sich bewährt!
Cover - im Zeichen der Hoffnung!
Innenseite mit Alice und einer Jahresübersicht, vor allem für Geburtstage!
Beginn des Kalendariums mit einem Foto von meinem Liebsten und mir.
Rückseite.
Seitentrenner Teil 2 - hier folgt künftig der Adressteil.
Der derzeit noch im aktuellen Kalender ist, deswegen gehts gleich mit dem Notizteil weiter.
Mit schlampig eingeheftetem Block. Das habe ich nach dem Bild direkt korrigiert. ;)
Damit man auch weiß, wem das Buch gehört.
Und schließlich die Rückseite, die das Pendant zum Cover ist.
Die Heftringe, die ich im Baumarkt bekommen habe, sind leider etwas groß, aber jetzt wirds erstmal gehen. :)

Habt ihr schon neue Kalender?
Ich habe schon mal die Augen offen gehalten - ich hätte gern wieder was mit Essen. Oder Katzen. Bei Kaufland habe ich vor kurzem Wunderbare Nähwelten gesehen, der ist bestimmt auch klasse! :D