Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahresrückblick 2013

Auf den letzten Drücker gibt es auch dieses Jahr den Jahresrückblick. Neu allerdings: Es folgt, sobald ich die Dateien sortiert habe, ein ausführlicher kreativer Rückblick.
Aber erstmal das Standartprozedere, wie man es bereits aus 2010, 2011 und 2012 kennt. ^^ 

2013 zum ersten Mal getan?
Gehäkelt kann ich ja nicht sagen, das habe ich meiner Kindheit ja mal gelernt. Aber gestrickt habe ich wirklich zum ersten Mal! Und ich schreibe jetzt für ein Onlinemagazin Rezensionen, was mir immer noch sehr viel Spaß macht. Neben diesen kreativen Dingen habe ich eigentlich nicht viel neues gemacht.

2013 leider gar nicht getan?
Urlaub gemacht. Also richtig langen Entspannungsurlaub. Ein wenig waren wir zwar unterwegs, wegen meinem neuen Studium, dem Ende des alten Studiums und dem Abschluss meiner besseren Hälfte blieb diese Erholung leider auf der Strecke.

2013 Wort des Jahres?
"Immer"? oder vielleicht meme. Ich habe versucht diesen Begriff vernünftig zu erklären, aber es will einfach nicht. ^^
2013 Getränk des Jahres?
Kaffee und Earl Grey. Jeden Tag.
2013 Essen des Jahres?
Vegetarische Ersatzprodukte. Ich habe ziemlich viel ausprobiert, z.B. auch aus Gluten Schnitzel selbst gemacht und so weiter. 
2013 Song des Jahres?
Vermutlich haben wir am meisten über das Video von "Wrecking Ball" gelacht... ^^ Vor allem mit dem Gesicht von Nicolas Cage:

2013 CD des Jahres?
Endlich mal wieder ein Jahr, in dem ich eine CD gekauft habe (bekommen habe ich auch noch einige, besonders der Soundtrack von Pacific Rim ist hörenswert!): Placebo - Loud Like Love natürlich!

2013 Buch des Jahres?
Durch meine neue Tätigkeit habe ich die Möglichkeit gehabt, dieses Jahr einiges zu Lesen:
  • Iris Anthony - Die Blüten der Freiheit
  • Jules Verne - Reise zum Mittelpunkt der Erde
  • Suzanne Young - Du. Wirst. Vergessen.
  • Darren Shan - Der Mitternachtszirkus
  • Lissa Price - Enders
  • Chris Howard - Der eiserne Wald
  • Lissa Price - Starters
  • Joelle Charbonneau - Die Auslese
  • Beth Revis - Shades of Earth
  • Thomas Vaucher - Winterhelden
  • Daniel H Wilson - Robocalypse
  • Birgid Hanke - Flamme der Freiheit
  • Christa S. Lotz - Die Köchin und der Kardinal
  • Darren Shan - Die Toten, die ich rief
  • Michael Tsokos - Die Klaviatur des Todes
  • J.R. Rain - Vampire Detective, Mrs. Moon wittert Blut
  • Lea Korte - Das Geheimnis der Maurin
  • Christopher Paolini - Das Erbe der Macht
  • Judith Levine - No Shopping!
  • Ally Condie - Reached
  • Caragh M. O'Brien - Promised
  • Joelle Charbonneau - Die Auslese
  • Tahared Mafi - Ich fürchte mich nicht
  • Tahared Mafi - Rette mich vor dir
 Grundsätzlich war das wohl ein dystophisches Jahr. Robocalypse hat eine sehr gute Wertung von mir bekommen... die Beth Revis-Reihe habe ich allerdings auch sehr gern gelesen. Ebenso wie Der eiserne Wald. 

2013 Serie des Jahres?
Wir haben einige The big bang theory-Folgen gesehen, mit meinen Mädels war die immer Greys Anatomy und New Girl dran. Neues ist nicht dazu gekommen. So habe ich zum Beispiel noch keinen Anschluss an Breaking Bed bekommen. Und "sherlocked" bin ich auch noch nicht. ^^
2013 Kosmetik des Jahres?
Nach wie vor natürlich Naturkosmetik. Sehr ans Herz gewachsen ist mir mein Haarspitzenfluid von Balea! Und traurig war ich, als die Amaranth-Serie von Alverde aus dem Sortiment genommen wurde. Sobald mein Restbestand aufgebraucht ist, muss ich mir wohl was neues suchen.

2013 Accessoire des Jahres?
Ich habe mich nicht mit Accessoires aufgehalten. Dieses Jahr stand im Zeichen des Kleides. ;) Der Rest drumherum musste praktisch sein. 

2013 Vorhaben des Jahres?
Final meinen Abschluss machen - check!
Neues Studium beginnen - check!
Leben genießen - check! (meistens zumindest ^^)

2013 Erkenntnis des Jahres?
Die Examenskilos müssen endlich wieder runter... und nur weil man gute Noten hat, findet man nicht schneller oder besser einen Job. :(
2013 Beste Idee?
 Ich habe jetzt wirklich lang überlegt, ob mir irgendwas prägnantes einfällt... Aber nichts sticht hier wirklich heraus. Auch wenn es einige weniger schöne Entwicklungen gab, bin ich eigentlich mit 2013 zufrieden. Sowieso - man sollte sich eh mit dem zufriedengeben was man hat und nicht ständig auf hohem Niveau jammern. *g*

2013 Dümmste Idee?
Neben der großen Koalition und einigen anderen politischen/gesellschaftlichen Entscheidungen sollte ich hier wohl eher auf mich beziehen. ;) Meine dümmste Entscheidung war sicherlich, mich nicht für die Graduiertenförderung zu bewerben. Ich hoffe auf die nächste Runde! Ansonsten bin ich aber recht zufrieden mit mir. ^^

2013 war mit einem Wort?
Abfallend.
Zumindest nach meinem Gefühl startete 2013 mit viel positiver Energie (auch wenn ich dabei viel Arbeit hatte). Diese hielt auch lange an, allerdings kam zum Schluss das dicke Ende: Krankheitsfälle in der Familie, versagende Technik, Jobabsagen, wegziehende Freunde, schließende Stammcafés.
Ich denke, es kann jetzt nur wieder bergauf gehen!

In diesem Sinne: Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sonntag, 29. Dezember 2013

7 Sachen

Heute - zum lezten Mal 2013 - wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

1. Fünf Mal eine Portion Vitamine! :D
 2. Lesen im Bett.
 3. Häkeln an Muttis Küchentisch. Nicht auf diesem Bild:
Muttis erfolgreiche Strickversuche!
 4. Wieder im eigenen Heim angekommen hat unser Sofahund eine 
Kumpanin bekommen, die Tigerlily!
 5. Zudem texitles Chaos verursachen und beseitigen.
 6. Als Pausensnack konnte ich mir was aus unserer 
Weihnachtskiste aussuchen. Übersichtlich aber gut sortiert!
7. Und noch ein bischen basteln.

Na, konntet ihr auch etwas entspannen? :)

Samstag, 28. Dezember 2013

Mütze + MyBoschi-Garn

Ebenfalls etwas gehäkeltes hat der Partner meiner Mutter bekommen. Nach dem bewährten Muster, das ich bereits für meinen Schatz benutzt habe (auch wenn ich es in der Größe etwas verändern musste... aber das bin ich bei meinen Häkeldingen eigentlich gewohnt. Hier klappt nie etwas auf Anhieb ^^).
Das ist das fertige Produkt:
Das Bild ist etwas verblitzt, eigentlich ist die Mütze schwarz und khaki. Dabei hatte ich ziemliche Probleme überhaupt eine Wolle zu finden, die diesen Farbvorgaben entsprach (ohne dabei erstmal auf Preise zu achten), derzeit ist gefühlt nur neon zu haben. ^^
Fündig wurde ich dann mehr oder weniger zufällig bei MyBoshi No. 2, das ausnahmsweise auch nicht nur aus Polytierchen besteht sondern Baumwolle und Kapok enthält.
Begeistert nahm ich also beide Knäule mit und legte los - leider wurde ich sehr schnell von der Qualität enttäuscht!
Vielleicht hatte ich einfach nur Pech, aber in dem schwarzen Knäuel waren gut 70cm mitten drin nicht zu gebrauchen, dort waren die einzelnen Fäden nicht richtig verzwirnt, einer war viel zu lang und wickelte sich in Knoten um den Hauptstrang. Das zweite Knäul war sogar noch unkooperativer, hier bestand das Knäuel aus insgesamt 3 unterschiedlich langen Stücken! Sehr nervig beim Häkeln und man hat unnötig viele Knötchen im fertigen Produkt. Insgesamt hätten beide zudem für mich stärker verzwirnt sein können, die einzelnen Fäden lagen sehr lose nebeneinander.
Vielleicht waren diese Kritikpunkte ja der Grund, warum die MyBoshi-Garne bei Galeria grad heruntergsetzt waren. Ich bin zumindest froh, das ich nicht den vollen Preis von 5€/Knäuel gezahlt habe. Und das die Mütze trotzdem passt und gefällt. ;)
Allen Häkelanfängern würde ich daher raten, auch von diesen Häkelsets von MyBoshi die Finger zu lassen und lieber selbst etwas nach Gefallen zusammenzustellen. Im Fachgeschäft bekommt man dabei Beratung und Tipps oft Gratis. ;)

Freitag, 27. Dezember 2013

Rückmeldung mit Geschenkeimpressionen

So langsam erwache ich wieder aus dem Weihnachtskoma - viel Essen, viel Familie, fürs Internet bleibt da Gott sei Dank nicht so viel Zeit. ;)
Dabei habe ich noch einige Sachen zu zeigen - also selbstgemachte Dinge, die ich dieses Jahr verschenkt habe!
Dabei gehe ich einfach mal rückwärts vor, grad eben habe ich nämlich das zu letzt entstandene Geschenk fotografiert:
Handstulpen für meine Mutti, schlicht, schwarz, Baumwollgarn, gehäkelt in Stärke 4,5. Wie gewohnt sind sie flott von der Hand gegangen, allerdings feile ich noch etwas an der Passform. Im Gegensatz zum ersten Versuch liegen diese an den Handinnenflächen etwas mehr an, was ich sehr praktisch finde.
(Grundsätzlich folge ich dieser Anleitung, nur zur Erinnerung. Dabei häkele ich aber direkt im Kreis, nachträglich zusammennähen finde ich so umständlich. ^^ Als nächstes möchte ich gern lernen, Zopfmuster zu häkeln. Dann kann ich nämlich auch sowas hier machen!)

Darunter steht ihr übrigens Geschenk Nummer 2, eine Tischdecke für den neuen großen Esstisch.
Natürlich mit Label. Auf der Unterseite habe ich auch versucht (die Betonung liegt hier wirklich auf Versuch ^^) die Waschhinweise einzusticken. Denn den Stoff (von Buttinette übrigens) kann man zwar heiß waschen, aber Bügeln geht nur ganz saft.

Ich finde den Stoff auch ziemlich toll, der würde sich zB auch für Vorhänge eignen finde ich. Leider habe ich erstmal nichts über... Aber nun ja. Vielleicht will ich 2014 auch meinen Stoffvorrat etwas abbauen. ;)
Das wäre doch mal ein schöner Vorsatz!

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Euch allen schöne, erholsame Feiertage!


Sonntag, 22. Dezember 2013

7 Adventssachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
 1. Zeug aus meiner Tasche räumen!
 2. Lesen im Bett. Auch wenn das Buch eher unromantisch ist
(Die Feuer von Murano).
3. Türchen im Adventskalender öffnen.
 4. Arbeit vorbereiten.
 5. Und dann doch spontan häkeln.
 6. Kuchen essen. Geburtstagskuchen!
 7. Und dann noch Adventskerze anzünden, in der schlichteren
Variante bei Mutti! ^^

 So, 4. Advent geschafft. *g*
Dank Geburtstag etwas stressig, aber wir habens gut rumgebracht. ;)
Heute kam ein Special zu 3 Haselnüsse für Aschenbrödel, Weihnachtszeit ist eingeleitet. Ich hoffe, ihr kommt auch gut in die Feiertage!

Freitag, 20. Dezember 2013

Überraschungspost II

Nachtrag vom 06.07.2014:
Obwohl es sich bei diesem Kisen um ein Weihnachtsgeschenk handelt, ist es in der Reisezeit sicherlich ganz besonders nützlich. Wie passend zum Sommerfeeling, dass Lotta auf ihrem Blog eine maritime Linkparty schmeißt - da musste ich dieses Kissen einfach dazu packen!

Diesmal nicht für mich!
Aber ich will noch vom Chefetagenwichteln bei NuS berichten. Wir haben im Kollektiv beschlossen, nicht nur die Admins zu beschenken, sondern auch die Moderatoren. Ich habe mir überlegt, Glückskind den Wunsch nach einem Reisekissen zu erfüllen, die Idee hatte sie auch auf Pinterest verlinkt (hier ist die Orginalquelle!) und ihre Vorliebe für maritimes kam mir gerade recht. Außerdem hatte ich bei meinem letzten Ikeabesuch zufällig 2 kleine Kissen gekauft - perfekt!
Durch den abgestepten Teil in der Mitte lässt sich das Kissen perfekt um den Gurt in einem Auto legen, sodass man viel besser schlafen kann! Der dunkle Stoff stammt übrigens von meinem letzten großen Kleidprojekt, der helle ist eigentlich grau/weiß gestreift und ein Herrenhemd gewesen. ^^
Außerdem habe ich einen Anker gestencilt (ihr erinnert euch vielleicht an den vorhergehenden, fehlgeschlagenen Versuch eine Applikation herzustellen?). Damit es etwas plastischer ist, habe ich ihn noch umstickt:
Ich glaube, es hat ihr ganz gut gefallen und mir hat es ziemlich viel Spaß gemacht, das Kissen zu nähen! :D Dann ist mein Wichtelkarma vielleicht doch gerettet. ;)

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Überraschungspost

Gestern Abend kam ich nach einem langen Unitag Heim und fand ganz überraschend einen Briefumschlag auf meinem Tisch. Von einer Kosmetikmarke!
Ich weiß nicht mehr, ob ich irgendwo bei einem Gewinnspiel mitgemacht habe, gefreut habe ich mich aber so oder so! :D
Drin war folgendes:
Ein Flyer mit Weihnachtsgrüßen, ein Gelkajal und Lip Polish + Stain.
Der Kajal ist richtig toll, da es einer zum herausdrehen ist. Anspitzen bekomme ich bei normalen Stiften nämlich nie vernünftig hin! o.O Außerdem lässt er sich toll auftragen. Was will man mehr?
Das Konzept des Lip Polish finde ich auch toll - irgendwie flüssiger Lippenstift aber ohne so zu kleben wie Gloss. Leider ist die Farbe ziemlich grell, ich weiß nicht, ob ich den in diesem Leben noch mal trage. Aber ich kenne mein Spiegelbild mit Lippenfarbe auch gar nicht, vielleicht muss ich mich erst dran gewöhnen?
Schließlich gabs noch diesen Kalender. Eintragen kann man leider nichts, aber sehr toll finde ich, das die Motive immer gleich Postkarten sind! :)

Das heißt: Im nächsten Jahr kann ich ganz viel Schminkbildchen verschicken. ^^

Dienstag, 17. Dezember 2013

Wichtelglück

Nach dem Weihnachtsmarkt- und Kinobesuch gestern und der heutigen Geschenkeinpackorgie bin ich richtig in Weihnachtsstimmung. Ganz passend will ich euch daher zeigen, was ich dieses Jahr beim NuS-Wichteln bekommen habe!
So hübsch verpackt zeigte sich mein Geschenk, kurz nachdem es das Päckchen aus Bayern verlassen hatte. Nachdem mein Schatz die Karte vorgelesen hat, konnte ich nicht mehr warten und habe direkt alles ausgepackt. Auf diesem Bild lassen sich auch die zwei dekorativen Weihnachtsringe erahnen.
In dem Kistchen verbargen sich ganz viele Lavendelsäckchen. Damit wird jetzt unser Kleiderschrank beduftet!
Und in dem Bonbon oben drauf war auch noch ein Haarstab!

Ich habe mich sehr gefreut!
Und auch wenn ich dieses Jahr nicht hibbeln muss, ob meinem Wichtelkind das Geschenk gefällt, kann ich doch zumindest darauf warten, wie die Moderatorin ihr Geschenk findet, das ich zum "Chefetagenwichteln" beigesteuert habe!

Sonntag, 15. Dezember 2013

7 Adventssachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

1. Die dritte Kerze anzünden, direkt zum Frühstück! :)
 2. Außerdem gabs Banane-Himbeer-Shake.
 3. Und ein bischen häkelei!
 4. Dann ins Kino - Smaugs Einöde. Ganz unterhaltsam, aber nicht mein Film 2013.
 5. Danach auf dem Weihnachtsmarkt hellen Glühwein schlürfen...
 6. und holländische Pommes essen. Mit Käsesoße!
 7. Nachtisch zu Hause: Ein gigantisches Stück von diesem Baumkuchenhaufen. Lecker!

Jetzt bin ich dick und voll gefressen - und genieße meinen Sofaplatz, damit ich die nächste letzte Uniwoche 2013 gut über die Bühne bekomme.
Euch auch einen guten Start in die neue Woche! 

Freitag, 13. Dezember 2013

Augenmaß

Es ist Freitag und am liebsten wollte ich schon um halb 10 wieder ins Bett gehen. Nah am Jahresende mag sich 2013 echt fulminant verabschieden... Anyway.
Ich weiß gar nicht, ob ichs hier schon gesagt habe, aber ich wurde dieses Jahr beim NuS-Wichteln ja auch beschenkt, Geschenke dürfen auch bald hergezeigt werden. Mir wurden sogar zwei Wünsche erfüllt. Nummer 3 kann ich aber auch sehr gut brauchen, und da ich gestern wieder Nähbesuch hatte, habe ich mich kurzerhand drangesetzt.
Entstehen sollte ein neues "Körbchen" für meine Wollsachen!
Außen dicker cremefarbener Filz, Spitze und eins meiner uralten, selbstgedruckten Label. Alle Stücke mit der Hand zusammengenäht.
Innen - zum Schutz der Wolle vor Fusseln und andersherum - dünne Gardine und als besonderes Schmankerl an den kurzen Seiten kleine Taschen.
Befüllt. In den Taschen finden sowohl Anleitungen, als auch Nadeln und Scheren platz. Und bisher bin ich mit den Maßen sehr zufrieden, Wollprojekte können dort wieder nett wohnen!

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Total tolle Tüte

Eigentlich war mein Plan für heute noch ein paar Weihnachtserledigungen zu tätigen. Dafür musste ich auch planmäßig zu H&M.
Bereits die Größe der Tüte lässt erahnen, dass mehr als geplant im Körbchen gelandet ist. Was machen die aber auch Sale?! ^^
Kurz entschlossen habe ich mich nämlich bei den Kleidern umgesehen, seit längerem suche ich nämlich schöne Etuikleider. Zuuuufällig hatten sie eine ziemlich gute Auswahl, 50% reduziert. Nach Anprobieren und beraten lassen von Silvi habe ich diese zwei mitgenommen:
Beide unterschiedliche Grautöne, beide Größe 42, beide je 15€, eins mit schickem Gürtel dazu.
Dank der großzügigen Größe passt sogar meine Oberweite ziemlich gut rein - das musste ich nutzen!
Günstig gabs dazu noch dieses Kleidchen:
 Yeah, Punkte!
In Sachen Weihnachten war ich dann auch noch erfolgreich, was will man mehr?

Ach ja. Filz - für Utensilios - und Wolle. Auch wenn mich bei der Wolle Galeria mal wieder im Stich gelassen hat...
Ich wollte nämlich lieber Weinrot. Aber man kann ja nicht alles haben. ;)

Sonntag, 8. Dezember 2013

7 Adventssachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

 1. Noch eine Kerze am Adventskranz anzünden. Dekorativ daneben: ein Schokoweihnachtsmann. ^^
2. Trotzdem gibts natürlich Shake. Auch wenn er aussieht wie sonst: diesmal ist es Geschmacksrichtung Tiefkühl-Mango.
3. Dann: Hörner häkeln. Man, sind die doof. ~.~
4. Seife verpacken. Irgendwie habe ich mich mit der Menge wirklich verschätzt.
5. Ein 24. Türchen einpacken. ;)
6. Kaffeepause verputzen. Diesmal selbstgekaufter Schneeball. Wenn draußen schon kein Schnee liegt?
 7. Papierchaos veranstalten. ^^

Soweit so gut. Die Weihnachtsliste ist um einige Punkte kürzer geworden und wenn ich die Chefwichtelpakete im Laufe der Woche weggebracht habe, ist schon gar nicht mehr so viel zu tun!
Dann kann ich ganz in Ruhe hibbeln, wann ich wegen den zwei offenen Bewerbungen Bescheid bekomme. ;)

Samstag, 7. Dezember 2013

Aus der Wichtelwerkstatt

Nachdem mein Liebster und ich heute endlich mal wieder genütlich zusammen frühstücken konnten und ich noch etwas Arbeit erledigt hatte, konnte ich mich ganz ausführlich Weihnachtswerkeleien widmen!
Alles kann ich noch nicht zeigen, aber für ein paar Impressionen reicht es! :)
Rohseife kleinschneiden. Diese ist sehr viel angenehmer als die von Buttinette.
Fertige rosa Seife. Thihi. Details folgen. ;)
Kerzenrecycling. Was für ein Aufwand. Ob ich das noch mal wiederhole ist mehr als fraglich...
Nähen darf natürlich nicht fehlen. ^^
Theoretisch stehen noch Papier und Wolle auf dem Bastelprogramm...
Und natürlich Päckchen stapeln. Es hat sich einiges angehäuft... Aber im laufe der nächsten Woche sollte sich das wieder relativieren. ^^