Donnerstag, 27. Februar 2014

Wie ich ausversehen ein Kissen nähte.

Vor anderthalb Wochen habe ich die ersten Impressionen davon gezeigt, was einmal eine Tasche werden sollte. Den Schnitt, den ich für das Windrosen-Kissen benutzt habe, sollte als Grundlage dienen. Da ich aber zu faul war, den Schnitt gleich auf die Formate einer Tasche anzupassen, habe ich erstmal fröhlich drauflos genäht.
Am Wochenende, an dem ich Silvi zu Besuch hatte, wurde ich dann auch fertig damit. Und nun lag es vor mir, in seiner ganzen Pracht, und ich hätte oben und unten mind. 10 cm abschneiden müssen - bis in den Innenkreis hinein! ;___;
Das habe ich nicht über mich bringen können... Also wurde daraus kurzer Hand ein Sofakissen:
Diesmal im umgekehrten Farbschema, also helle Windrose auf dunklem Grund. Durch die hell gestickte Umrandung hebt es sich insgesamt dennoch schön ab:
Dafür habe ich dieses Mal nichts gequiltet. Entgegen meines sonstigen Fabels für Innenschön sieht das Kissen unten drunter auch noch ziemlich chaotisch aus... ^^
Es hat sich auch schon gut auf unserem Sofa eingelebt.

Nur: Jetzt muss ich mir was neues für die eigentlich geplante Tasche überlegen. *g*

Dienstag, 25. Februar 2014

Patchwork leicht gemacht - Meinung Teil 2

Vor kurzem habe ich meine Meinung zu den ersten Ausgaben der Sammelzeitschrift "Patchwork leicht gemacht" ja schon ausführlich mitgeteilt. Nun erhielt ich vor einigen Tag Paket Nummer 2 mit den Ausgaben 4-7:
Genau wie in den Ausgaben zuvor lässt auch hier die Stoffauswahl von Seiten der Qualität eindeutig zu wünschen übrig. Auch die Farbzusammenstellung gefällt mir immer weniger, was sollen denn die Stoffe da links unten?
Das Geschenk zur zweiten Bestellung war dann noch diese Box...
Eine recht hübsche Metalldose. Zusammen sollten die 4 Zeitschriften und die Box jedoch knapp 24€ kosten! Kurzentschlossen habe ich daher das Paket zurückgeschickt.
Ich bin entgültig enttäuscht und investiere das Geld lieber anders.

Sonntag, 23. Februar 2014

7 Sachen - Jubiläumsedition

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
Und ganz unbemerkt schon zum 100. Mal! :D Das heißt, seit fast 2 Jahren dokumentiere ich jeden Sonntag, was ich so gemacht habe. Spannend!

 1. Diese Gesellen sind auch schon Stammgäste:
Smoothies, diesmal Birne-Banane!
 2. Stöbern in einigen Fotos, die unsortiert in einer Kiste liegen.
Vielleicht sollte ich mal meine vielen ungenutzten Albumen füllen. ^^
 3. Thema dieses Sonntags ist eindeutig Papier. Das kann
man kleben...
 4. ... oder zu Tütchen falten. ^^
 5. Zur Stärkung gabs Kaffee und Notfallmuffins.
 6. Und ein bischen Batman.
7. Außerdem habe ich ein Geschenk eingepackt.

Jetzt genieße ich den Sonntagabend und versuche nicht zu aufgeregt zu sein, nächste Woche gibts nämlich ganz viele aufregende Dinge... Dinge, die meine potentielle Arbeit betreffen, die meine Doktorarbeit tangieren UND am Freitag einen Stoffmarkt in Leipzig.
Solltet ihr ebensoviel zu tun haben: Viel Erfolg! :3

Donnerstag, 20. Februar 2014

106cm Langeweile

Zum Thema "langhaarig" muss ich mir sehr oft anhören, das lange Haare ja so langweilig seien. Sie würden einfach nur runterhängen, man könne nichts mit ihnen machen aber man muss sich total darum kümmern.
Manchmal muss ich dem auch zustimmen. Aber grundsätzlich bin ich vielleicht einfach für kürzere Haare zu doof, zumindest kann ich damit ja auch nicht mehr Frisuren machen.
Außerdem kann man für lange Haare Zubehör kaufen. Und heute kam mein neustes Spielzeug an, zwei Forken von Alpenlandkunst, einem DaWanda-Shop, der zwar nicht super ausgefallene Forken verkauft aber dafür sehr günstig ist.
Ganz links: Dunkles Nussholz und winzig. Ich war wirklich etwas erschrocken als ich dieses Förkchen aus dem Briefumschlag zog.
Ganz rechts: Helles Birnenholz. Schon eher was für mich. ^^
(In der Mitte: Zum Größenvergleich mein Durchschnittshaarstab und eine XL-Flexi)

Beide Forken sind sehr sauber verarbeitet und fassen sich toll an. Wieder erwarten habe ich mit beiden auf Anhieb meinen Standartknoten, den Lazy Wrap Bun, hinbekommen, auch wenn die kleine Forke da wirklich etwas fehl am Platz wirkt:
Links handelt es sich eher um ein Suchbild... XD
Es gäbe sicherlich Varianten, in denen auch diese schön zur Geltung kommen würde, ob ich die tatsächlich tragen werde, ist eine andere Frage. Von der hellen Forke bin ich wirklich begeistert, obwohl ich nicht besonders fest gewickelt habe, hält sie ziemlich gut.
Nun weiß ich also, das ich eher nach etwas größeren Forken Ausschau halten muss. Und das helles Holz auch besser in meine Haare passt.

Zu guter letzt habe ich noch mal ein Bild von meinen offenen Haaren, damit ihr die 106cm noch mal in Aktion seht. ^^
Nur echt mit Jogginghose.
Jap. Das ist lang. Ich glaube, ich werd bald mal wieder ein paar cm wegnehmen, damit ich mich nicht mehr ständig darauf setze. ;)

Dienstag, 18. Februar 2014

Einfach gestrickt?

Nicht nur ich habe am Wochenende Geschenke bekommen, meine liebe Silvi hatte ja auch Geburtstag!
Eigentlich hatte ich eine andere Idee, ich wollte eine Star Trek-Uniform alltagstauglich nachnähen. Leider erwiesen sich meine Kenntnisse in diesem Bereich als unzulänglich ... Also musste eine andere Idee her.
Geschickt getarnt habe ich Silvi dann gefragt, ob sie sich nun die lange gewünschten Nadelspiele schon gekauft hätte... Hatte sie nicht! Also Amazon befragt und dieses schicke Set aus Bambus gefunden (Silvi, wenn du nicht wissen willst wie teuer es war dann lass die Finger von diesem Link ^^). Hier angekommen war ich von der Qualität recht angetan, genauere Meinungen erwarte ich dann von der neuen Besitzerin. ;)

Und weil ich das allein irgendwie nackig fand (und sich 75 Mikadostäbchen echt schlecht einpacken lassen), habe ich noch eine angemessene Verpackung gewerkelt:

 Eine Stricknadelrolle! Ich war sehr glücklich, das am Ende auch alle Fächer die richtige Größe hatten... ^^
 Zusammengerollt ist es auch gar nicht so groß wie ich befürchtet hatte!
Von Außen ist die Hülle natürlich gepatcht. Irgendwie mache ich in letzter Zeit ja nichts anderes. ^^ Die Stoffe sind die schmalen Reste von meinem Cathedral Window Quilt, sowie einige die ich noch hier hatte (zum Beispiel der graue mit den weißen Punkten - der Stammt von Silvis letztem ... Geburtstagsgeschenk glaube ich).
Wärend ich gewerkelt habe, sind mir noch mehr Reste in die Hände gefallen. Und dabei ist mir dann eingefallen, das man ja nicht nur Nadelspiele haben kann sondern auch Rundstricknadeln. Diese in einer Rolle aufzubewahren ist sicherlich nicht optimal. Also habe ich noch ein kleines Täschchen gewerkelt:
Besonders schön finde ich den Spitzenreißverschluss! Ich glaube, sowas muss ich mir auch noch mal Werkeln! ^^

Sonntag, 16. Februar 2014

7 Sachen

Nach einem fabelhaften Wochenende mit meiner lieben Silvi (in ihrem Blog könnt ihr eine etwas andere Perspektive dieses Sonntags sehen ^^) zeige ich heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

 1. Zum Frühstück gabs natürlich Smoothie! 
Geschmacksrichtung Himberr - Pfirsich.
 2. Passende Knöpfe raussuchen ...
 3. ... diese ganz motiviert annähen ...
 4. ... um dann motiviert das Nähstück zu Ende zubringen.
Nur doof, das ich bei meinem ganzen Elan nicht aufgepasst habe
und so noch mal einiges auftrennen durfte!
 5. Da wollte ich die Tätigkeit wechseln und Silvis 
Wollknäul etwas Gesellschaft verschaffen.
Glücklicherweise habe ich nun doch noch ein passendes Wollknäul
bekommen!
 6. Alle guten Dinge sind 3, also habe ich zudem noch etwas 
gestickt das sich "Looped stitches" nennt.
 7. Und zur Belohnung gab es buttrigen Apfelkrempel.
Daneben ist übrigens ein Teil meines Weihnachtsgeschenks von 
Silvi zu sehen: Erdbeertopflappen! <3 p="">

Neben toller Gesellschaft habe ich am Wochenende also auch noch Geschenke bekommen - Topflappen, eine Schürze und einen fantastischen Teigschaber!
Schade, das sie nun wieder in der Heimat ist... Aber der nächste Besuch kommt bestimmt! :)

Freitag, 14. Februar 2014

Kreativer Startschuss

Bevor ich mich gleich wieder aufmache (die Bibliothek ruft!), wollte ich noch zeigen was ich als kleine Zündungshilfe für meinen kreativen Fluss gewerkelt habe (wenn ich länger abstinent war, habe ich manchmal ein paar Hemmungen einfach wieder anzufangen...):
Ein Schlüsselband!
 Ja, es ist keine hohe Kunst, aber es war absolut nötig. Am anderen Ende hängt nämlich der Schlüssel für mein Leihbüro - das heißt ganz genau genommen muss ich gar nicht in die Bibliothek sondern in mein Büro in der Bibliothek. Ganz in Ruhe arbeiten - ein Traum! ^^
UND das Schlüsselband hat Äpfel!

Auf dem Heimweg war ich gestern noch bei Galeria, da hatten sie eine tolle Tasche! Aber ich war stark!
Zu Hause habe ich dafür einen großen Shopper angefangen, zum Teil soll das äußere gepatcht werden. Und weil ich selbst noch nichts mit einer Windrose habe, hab ich mich spontan für dieses Motiv entschieden, hier sind die ersten Impressionen:
Liebend gern würde ich direkt daran weiterarbeiten ... aber erst die richtige Arbeit, dann das Vergnügen! ;)

Mittwoch, 12. Februar 2014

Prüfungszeit? Vorbei!

In den letzten ~ zwei Wochen war ich recht blogfaul, ich weiß. Wenig Zeit zum Werkeln, viel Zeit zum Lernen und allgemeine Blogger-Probleme (ich glaube, meine Einträge wurden nicht immer im Dashboard angezeigt?) haben mich erfolgreich abgehalten.
Heute habe ich aber meine letzte Prüfung hinter mich gebracht! (Übrigens: Wenns nach Plan geht die letzte Studiumsprüfung eveeeer!)

Während die mündlichen Prüfungen alle sehr gut liefen (ich kann einfach gut Reden!), muss ich bei den schriftlichen noch ein bischen bibbern. Bestanden werden sie aber alle sein, da bin ich sehr optimistisch.
Das heißt studientechnisch steht jetzt das große M an: Die Masterarbeit!
Da ich auch hier schon Thema und Betreuer habe, bin ich auch hier ganz zuversichtlich. Zwar muss ich vorher noch ein paar Sachen für meine Dissertation erledigen, aber das läuft alles ganz gut.

Dennoch, es sind Semesterferien!
Die möchte ich auch kreativ nutzen. Einige Projekte sind schon angefangen, bei einem ist mir heute das Garn ausgegangen (noiiin!), und heute will ich zur Einstimmung irgendwas kleines nettes machen. Wenn ich so drüber nachdenke steht noch einiges mehr auf meiner Liste: Die Anleitung zum Höschen nähen schreiben, Rezensionsexemplare lesen, auf Comics warten, Valentinstag feiern, auf Silvi freuen, verschickbare Kur-Aufmerksamkeiten überlegen ... und meine Pinterest-Pinwände quillen auch über!

Bevor ich mich daran setze, diese Liste abzuarbeiten, werde ich jedoch mit Genuss meinen Apfel essen (trotz Sorbitintoleranz! Aber morgen muss ich das Haus ja nicht verlassen ^^) und Shopping Queen gucken.

Sonntag, 9. Februar 2014

7 Sachen

Meine vergangene Woche war schon ziemlich anstrengend, dank der Prüfungen. Die mündlichen waren allerdings auch sehr erfolgreich, das hat mich entschädigt. ^^
Zwei liegen noch vor mir... Dann kann ich endlich etwas freier mit meiner Zeit umgehen. Bis dahin:
Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
 1. Frisch getrocknete Wäsche abnehmen.
 2. Den Nähtisch - besser gesagt die Schubladen - 
gründlich aufräumen und Vermisstes wiederfinden.
 3. Die private Ablage erledigen. Boar, habe ich das lang
vor mir her geschoben!
 4. Zur Belohnung nach so viel Fleiß: Kuchen von Oma 
verputzen.
 5. Und Lesen. Ich habe mich erstmal für Batman entschieden,
mit den Sonderauftritten von Manbat!
 6. Außerdem etwas häkeln. Das neue Projekt wächst!
 7. Schließlich noch etwas lernen...

Die zwei übrigen Prüfungen sind nämlich noch mal ziemlich unnett! Aber hey, Mittwoch ist es vorbei. ;)
Bis dahin: Allen reichlich Motivation! ^^

Dienstag, 4. Februar 2014

Oll oder Toll?

Klausur Nummer 1 für diese Woche ist gelaufen und als kleine Belohnung war ich im örtlichen Second Hand-Laden. Davor steht nämlich seit Wochen ein ganz besonderer Ständer - voller hübscher Röcke!
Dabei handelt es sich um besondere Exemplare, nämlich Trachten.
Während es in anderen Gegenden ganz normal ist, traditionelle Kleidung toll zu finden, man denke nur an Japan und seine Kimonos oder an Bayern und das Oktoberfest, ist das hier in der Gegend nicht besonders verbreitet. (so zumindest mein Gefühl)
Es gibt aber auch echte Scheußlichkeiten, die mich davon abhalten, Trachtenträgerin zu werden. Dennoch - einzelne Stücke finde ich wirklich toll!
Und auf diesem Kleiderständer waren wirklich eine Menge schöner Röcke ... Spontan habe ich heute direkt zwei mitgenommen:
Beide blau, beide gestreift, beide mit versteckter Tasche, beide aus 100% Baumwolle, beide passen quasi perfekt, beide nur (je) 6€!
Ich bin begeistert. Lediglich die Länge (trachtentypisch bis fast Mitte Wade) ist etwas ungewohnt für mich. Da werde ich sicherlich noch mal etwas kürzen. Was aber einen weiteren Vorteil hat: Ich habe dann sogar etwas von den Stoffen über! :D
Da wären noch ein oder zwei schöne Exemplare gewesen ... aber ich will das erstmal langsam angehen. (ganz davon ab habe ich gefühlt eine Millionen Röcke!)
Zusammen mit einem schlichten schwarzen Oberteil werden die wohl bald regelmäßig ausgeführt. Nur ein passender kurzer Cardigan fehlt mir noch, aber nun ja, man kann nicht alles haben. ;)

Was sagt ihr zu meinen neuen Fundstücken? ^^

Sonntag, 2. Februar 2014

7 Sachen

Heute wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Sonntag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

 1. Juchu - wieder Sonntagssmoothie!
Geschmacksrichtung: Banane-Mango-Kirsch.
 2. Heften bis der Finger brennt. 
(und dann notgedrungen auf einen zu großen Fingerhut ausweichen)
 3. Nach und nach alle Heftfäden wieder rauspopeln.
 4. Zur Abwechslung ein bischen Wolle hervorkramen - 
ich präsentiere das neue Häkelprojekt!
 5. Und Stoffstückchen sortiert.
 6. Okay. Das ist ein Alibi...
Ich wollte lernen. Aber erfolgreich war ich nicht.
 7. Daher: Kerzen anzünden und Füße hochlegen.

 Diese Woche gehts rund, 3 Prüfungen stehen an. Aber das wird schon. Ganz bestimmt. ^^°
In diesem Sinn: Startet gut in die Woche!