Donnerstag, 27. Februar 2014

Wie ich ausversehen ein Kissen nähte.

Vor anderthalb Wochen habe ich die ersten Impressionen davon gezeigt, was einmal eine Tasche werden sollte. Den Schnitt, den ich für das Windrosen-Kissen benutzt habe, sollte als Grundlage dienen. Da ich aber zu faul war, den Schnitt gleich auf die Formate einer Tasche anzupassen, habe ich erstmal fröhlich drauflos genäht.
Am Wochenende, an dem ich Silvi zu Besuch hatte, wurde ich dann auch fertig damit. Und nun lag es vor mir, in seiner ganzen Pracht, und ich hätte oben und unten mind. 10 cm abschneiden müssen - bis in den Innenkreis hinein! ;___;
Das habe ich nicht über mich bringen können... Also wurde daraus kurzer Hand ein Sofakissen:
Diesmal im umgekehrten Farbschema, also helle Windrose auf dunklem Grund. Durch die hell gestickte Umrandung hebt es sich insgesamt dennoch schön ab:
Dafür habe ich dieses Mal nichts gequiltet. Entgegen meines sonstigen Fabels für Innenschön sieht das Kissen unten drunter auch noch ziemlich chaotisch aus... ^^
Es hat sich auch schon gut auf unserem Sofa eingelebt.

Nur: Jetzt muss ich mir was neues für die eigentlich geplante Tasche überlegen. *g*

Kommentare:

  1. Schöne Kissen kann man doch eh nicht genug haben. ;)

    Die Stoffe sind wunderschön kombiniert und es sieht enorm ordentlich aus.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kissenbezug ist wunderschön.
    Zusammen mit dem anderen Kissenbezug sieht das gewiss großartig aus.
    Unordentlich seh ich nicht; Unordentlich kannst du doch gar nicht.

    Und in deine Windows-Cathedral-Decke bin ich immernoch verliebt und freu mich jedes Mal, wenn man hier einen Fitzel davon sieht.

    AntwortenLöschen
  3. Völlig zu Recht! Davon so viel abzuschneiden wäre viel zu schade gewesen. Außerdem ist das als Kissen auch total schick. *anschmacht*

    Und ich bin mir sicher, dass dir für die Tasche auch was Schönes einfällt. =)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, schick ist das geworden! Die tollen Stoffe machen mich ja ein bisschen kirre. Soooooo hübsch. *_*

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Endprodukt auch richtig toll geworden! Und das Umsticken hat sich echt gelohnt - so hebt sich das wirklich schön ab :)
    Zu gerne würde ich es jetzt schon in seiner natürlichen Umgebung noch beobachten können - beim nächsten Besuch dann aber! ^^

    Für die Tasche fällt dir bestimmt noch was tolles ein - du wolltest doch auch neue Techniken ausprobieren :)

    AntwortenLöschen