Freitag, 21. März 2014

1000 kleine Knoten

...habe ich letztes Wochenende gemacht, den (Teil-)Haufen der abgeschnittenen Enden habt ihr bei den 7 Sachen gesehen. Doch wofür war die ganze Mühe?
Wie angekündigt, wollte ich Trapunto ausprobieren. Da auf unserem Sofa immer noch eine Kissenhöchstgrenze von 3 besteht, musste ich mir neue "Opfer" suchen, die ich zwangsbekissen kann. Angeboten hat sich ein Werkstück für meine liebe Christina, die bald aus Halle weggehen wird, um das Referendariat anzutreten. Einerseits drücke ich ihr die Daumen, dass es in ihrer Wunschstadt klappt, andererseits wird sie dann ziemlich weit weg sein... Nun ja, damit sie ab und an an mich denkt, ist dieses Kissen entstanden:
Als Basis diente ein alter Kopfkissenbezug meiner Oma, der selbst eingewebte Blümchen hat. Dazu habe ich ein recht klassisches Muster ausgewählt. Vorgegangen bin ich nach dieser Methode. Dort verarbeitet man 2 Lagen Vlies. Es gibt auch noch die Variante, die erhabenen Stellen separat auszustopfen, das erschien mir aber unnötig kompliziert. Damit das Quilting gut zu erkennen ist, habe ich es in rosa gemacht. Im Nachhinein bewundere ich meinen Mut - schließlich wären auch Fehler sehr viel leichter zu erkennen. Aber grundsätzlich hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt. Nur ein kleines Problem hatte ich: Wie übertrage ich das Muster auf den Stoff?
Nachdem Bleistift nicht gut funktioniert hat, kam ich auf die rettende Idee: Auswaschbares Stickvlies! 
Das Quilten wurde dadurch sehr erleichtert, ich habe allerdings nicht bedacht, das der schwarze Stift eventuell Spuren hinterlassen könnte. So ist es dann natürlich gekommen, an einigen Stellen hat sich das rosa Garn etwas verfärbt. :(
Ich verbuche das als Anfängerfehler. Nächstes Mal werde ich einen farblich passenden Stift benutzen - so es denn ein nächstes Mal gibt. Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut (und größere Arbeiten, die man im Internet findet, sind anbetungswürdig!), aber es ist wirklich eine aufwendige Arbeit. Die Rückseite habe ich dann sehr schlicht gehalten:
Wer allerdings das Kissen herausnimmt, wird auf der Unterseite des Quiltstücks noch ein kleines "Innenschön" finden:
Im Zentrum findet sich noch eine kleine Stickerei. Die habe ich "zufällig" auf dem Stoff wiedergefunden, ein Rest, der nur zum Einsatz kam, weil ich die Erfahrung gemacht habe, das Quilting nur mit Oberseite und Vlies nie so fluffig wird. Ich meine, eine Freundin hat sie vor Jahren mal gestickt, als sie bei mir zu Besuch war. :)

Da Kissen ein fabelhaftes Zwischenprojekt sind, habe ich direkt das nächste schon in Planung, diesmal für meine Silvi. Dazu aber später mehr! Erstmal wollen noch ein paar Klausuren korrigiert werden - und die Herbstwinddecke ruft auch mal wieder nach Aufmerksamkeit! ;)

Kommentare:

  1. Das ist soooo soo sooooooo (...) schön geworden! Ich bin einfach fassungslos, dass man sowas tatsächlich herstellen kann - per Hand! Der helle Wahnsinn. Ich wette, mit diesem Kissen an ihrer Seite denkt christina immer glücklich und oft an dich :)
    *umarm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Per Hand? Ich hoffe, das habe ich nicht missverständlich ausgedrückt, die Nähte sind mit der Maschine gemacht, nur die Enden habe ich per Hand verknotet! ^^
      Mit der Hand könnte ich nie so ordentlich und gleichmäßig sticken. *g*

      Löschen
  2. Oh wie schön. Ich mag die zurückhaltende Optik von Trapunto, ich hoffe ja, ich komm bald dazu, das auch mal auszuprobieren.
    Die Idee mit den rosa Fäden ist wunderschön, macht das ganze nocht etwas zarter.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man könnte dann sogar Farbverläufe einbauen, das wäre sicherlich auch sehr schick!
      Am besten nimmst du dir aber auch erstmal ein kleineres Projekt vor! ^^

      Löschen
  3. Hast du von Hand gequiltet?
    Du bist ja wahnsinnig, aber das Ergebnis ist toll!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also - nein, nicht per Hand! ^^
      Nur die Fäden sind per Hand auf der Unterseite verknoten, siehe das Kommentar bei Palan! ^^°

      Löschen
  4. Das ist wirklich wunderschön... ich dachte auch, dass du das von Hand gequiltet hättest, finde das aber mir der Maschine keine geringere Leistung! Super toll geworden. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhhh, das ist zauberhaft geworden! Wirklich schön. *______*
    Man sieht wirklich, dass da viel Arbeit drin steckt.

    AntwortenLöschen
  6. Ooooh, ist das schön geworden! Ich bin ganz beeindruckt, dass sieht richtig toll und professionell aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :D
      Vielleicht sollte ich meinen Beruf doch noch wechseln. XD

      Löschen
  7. Wirklich ein schönes Stück und soo toll gearbeitet. Respekt.
    LG
    Frigga

    AntwortenLöschen