Freitag, 2. Mai 2014

Hübsch verpackt

Nun ist es schon Mittag und ich hätte eigentlich schon etwas fleißig sein können. Gestern war ja Feiertag, mein Liebster und ich haben uns eine kleine Auszeit gegönnt. Abends wollten wir eigentlich auf unserem Balkon Grillen, aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht (also gab es Grillgut aus der Pfanne ^^). Heute sind die Aussichten aus meinem Fenster immer noch nicht besser. 
Außerdem bin ich ziemlich unmotiviert was meine Masterarbeit angeht. Ich stecke immer noch in der Recherche, in den letzten 2 Wochen habe ich wirklich nur gelesen! Und immer, wenn ich denke, ich habe einen guten Überblick, finde ich eine kleine Quelle - und bei Nachforschungen darüber finde ich plötzlich 15 weitere Dinge, die ich nachprüfen könnte! x.x
Dazu die Problematik, das ich 1. keine große Ahnung von Philosophie habe und 2. viele Bücher bei uns einfach nicht in der Bibliothek sind ... nun ja. Ich habe beschlossen, erstmal genug Literatur zu haben. Die werde ich jetzt erstmal etwas systematisieren und in mein immerhin schon 20 Seiten langen Entwurf einzuarbeiten. 
Eigentlich bin ich aber schon voll im Wochenendmodus - ich habe wieder ein, zwei Projekte, die ich gern beginnen würde (von den UFOs mal abgesehen ^^)... Bevor ich mich entscheide, was ich denn nun mit dem halbverstrichenen Tag anfange, gibts aber wenigstens was kleines hier im Blog zu sehen: eine beklebte Kiste!
In Progress.
Von Innen zusätzlich mit weißem Papier beklebt.
Und von außen wunderbares Geschenkpapier von Ikea.
Zu mir kam die Kiste mit einem neuen Rezensionsexemplar und sie hat das perfekte Format für ein bald zu verschenkendes Geschenk. In das Papier hatte ich mich schon vor einiger Zeit verliebt - die Farben, die Birken - toll! Zufällig habe ich es auch geschaft, ads Motiv vorn ganz gut zu platzieren, daran hatte ich beim Basteln gar nicht gedacht. So kann man die Kiste aber vielleicht ganz gut weiterverwenden! 

So. Jetzt werde ich versuchen, Reste meiner Motivation zusammenzuklauben... ;)

Kommentare:

  1. Oh, um das Papier bin ich auch schon einige Male herumgeschlichen (aber ich hab doch noch so viel).
    Die Kiste ist toll geworden, sowas solte ich auch mal wieder häufiger machen.
    Liebe Grüße und ganz viel Motivation für deine Arbeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Motivation - die hebe ich mir für Montag auf ^^

      Das ich zuviel Geschenkpapier haben könnte, kommt mir manchmal auch in den Sinn. Aber die durchschnittlichen Rollen sind immer überraschend unergiebig. ^^

      Löschen
  2. Beklebte Kisten sind immer gut :) Was hast du denn für Leim verwendet? Bei mir wird sowas ja schnell mal wellig, auch wenn ich Klebestift statt Flüssigleim nehme. Um die Masterarbeit beneide ich dich nicht, aber ich glaube daran, dass du das schaffst und dass sie gut wird :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich gar keinen Leim verwendet - ich arbeite bei Papier immer gern mit Fotoklebchen! Ergänzend kam auch noch Klebestreifen zum Einsatz. Sonst wellt sich bei mir auch immer gern das Papier!

      Löschen
  3. Heute scheint bei uns endlich wieder die Sonne, pünktlich zum Wochenende! Gegrillt wird dann bestimmt auch noch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön! Bei uns blieb das Wetter erstmal nicht so toll, aber vielleicht Grillen wir dann nächstes Wochenende mal. :)

      Löschen
  4. Praktische Idee, um aus hässlichen Schuhkartons schöne und nützliche Raumbestandteile zu machen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Es gibt da auch so praktische Formen und Größen und überhaupt!

      Löschen
  5. Tolle Idee! Ich hab hier auch noch zwei Kisten rumstehen, die ich als Geschenkkisten zweckentfremden kann.

    AntwortenLöschen
  6. oooh, die Kiste ist wirklich zauberhaft (und das Papier find ich auch immer wieder großes Kino ^^)
    Ich erfreue mich ja immer noch an meiner von dir damals zur Wiederverwendung beklebten Kiste - das ist immer ein tolles Gimmick, finde ich - und dann auch noch innen so hübsch gemacht :)

    In Sachen Literaturrecherche kann ich dir leider auch nichts weiter raten, als nur das, was du schon getan hast - irgendwann einfach aufhören. Man kann immer noch mehr und noch mehr lesen. Aber dann besteht die Gefahr, dass man sich verzettelt. Nach zwei Wochen Recherche hast du sicher schon einen riesigen Berg an Infos.

    Ich schick dir ganz viel Motivation rüber meine Liebe! :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich freue mich, das du meine Kiste noch verwenden kannst! :D

      Zur Recherche: Ich weiß ja, das ich während des Schreibens noch Dinge nachschauen muss. Da kommt sicherlich noch mal was - bisher habe ich ca. 50 Quellen ausgewertet, da kann ich auch für mein Gewissen erstmal aufhören und endlich einarbeiten. Yay. XD
      Danke für die Motivation! :)

      Löschen