Dienstag, 22. Juli 2014

Ein erweitertes Dreieck als Hose?

Hosen sind schwer zu nähen - Reißverschlüsse, komische Falten an blöden Stellen, viele Schnittteile... Kurz: Auch wenn ich euch erst letzte Woche eine Hose gezeigt habe (die sich beim Herstellen gut benommen hat *g*) bin ich Kleid-Rock-Patchwork-Mädchen. Dennoch gibt es hier schon wieder eine Hose zu sehen - und dann noch eine modisch fragwürdige Harmenshose! ^^

Und mal wieder - Fotos von der grandiosen Silvi!
Hier in Halle gehören solche Beinkleider zum guten Ton, wenn man zur ethno-Hippie-Subkultur gehört. Sooft ich junge Männer mit Dreads und Hanfhemden (manchmal auch Damen) beobachtet habe, wie sie barfuß lässig zum nächsten veganen Bistro schlenderten, war ich mir nicht sicher, ob das ganze saucool oder ziemlich doof ist. 


 Diese "spezielle" Passform ist der Hauptgrund gewesen. Der tiefe Schritt, die vielen Falten - so ganz optimal bringt die Hose die Figur nicht zur Geltung. Nachdem dieser Pin mit passender Anleitung unter den Neuigkeiten auf meinem Pinterest-Dashboard auftauchte wusste ich aber: Das musst du auch ausprobieren! Die Anleitung ist grandios einfach, also dringend zum nachnähen empfohlen!


Gegenüber der Anleitung habe ich ein paar Veränderungen vorgenommen. Erst einmal habe ich den fabelhaften geblümten Viskosejersey verwendet - und kein unelastisches Tuch. Dann habe ich oben einen geraden Bund angesetzt - der um ca. 30% enger ist als mein Umfang an dieser Stelle. Damit kann man die Hose noch ganz gut anziehen und dennoch rutscht sie nicht gleich wieder vom Po. ^^
Außerdem habe ich Taschen eingebaut (alles ist besser mit Taschen) und an den Fußgelenken Gummis eingezogen. Alles optionale Dinge, die meiner Meinung nach allerdings die Hose ein bisschen optimieren. 

Mittlerweile habe ich mich übrigens schon mehrfach mit meinen neuen Beinkleidern an die Öffentlichkeit gewagt - sogar mit meiner Coffee to go-Tasche und einem Ray Ban-Brillenverschnitt. Und auch wenn ich mit der Hosenform nun etwas versöhnt bin - sie wird glaube ich eine schönere zu-Hause-schlunz-Hose bleiben. ^^
Was sagt ihr: Sollte die Hose in den eigenen vier Wänden bleiben - oder mache ich mir mal wieder zu viele Gedanken? ^^

Kommentare:

  1. awww - grandios? Ich werd ja gleich rot ;)

    Nee, aber mal ernsthaft. Meine Meinung zu diesen Hosen kennst du ja - ich stehe ihnen ähnlich skeptisch gegenüber. Aber - und das ist das wichtigste: Selbst diese modisch fragwürdigen Dinge pimpst du einfach auf deine ganz eigene Art und Weise - so dass ich sogar sie anziehen würde. Allein der Stoff ist das doch schon wert, zumal er die Sache auch etwas ent-hippiesiert. Und dann: Hallo? Taschen!

    Ich steh auf die Hose, je öfter ich sie mir anschaue :D Und ich denke, dass du sie durchaus auch mal in der Öffentlichkeit tragen kannst. Klar, fürs Juri ist das vllt. nicht geade das Stück, aber dennoch ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehre wem Ehre gebührt, sage ich da nur. ;)

      Vielleicht ist sie ja fürs Juri auch genau das richtige? Ich sehe da im Moment auch ganz viele Mäbels in Schlabberhosen (und Hotpants... mit langärmeligen Blusen. o.O)
      Na mal sehen. Solange ich sonst noch genug Klamotten habe, muss ich erstmal nicht zwangsläufig darauf zurückgreifen. ^^

      Löschen
  2. Also ich glaube da bin ich die Falsche für eine Meinung ;-) Ich bin nämlich einer der barfüßigen Hippies mit Dreads, die zum veganen Bistro laufen :D Gut, ich gehe nie irgendwo essen, aber ich liebe solche Hosen, und Dreads habe ich wirklich.
    Schick geworden, ehrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! ^^
      (und - ein bisschen Hippie steckt ja auch in mir. Ich liebe besagtes veganes Bistro und habe meine Haare zumindest mit Henna gefärbt... Das zählt doch auch schon halb, oder? ^^)

      Löschen
  3. Jaaaa... die wird in Freiburg auch gerne getragen. Vor allem von Schülern und Studis mit Dreadlocks und Frauen unbestimmten Alters, die ich für Sozial-/Heil-/Religionspädagoginnen halte. Man muss sie mögen. Also die Hose. ;)

    Deine Version hebt sich vom zerknitterten Einheitslook deutlich positiv ab! :D Aber so *richtig* schick finde sie ganz ehrlich gesagt trotzdem nicht. Man *kann* natürlich so rausgehen, warum nicht, aber irgendwie ist mir so was als Zuhause-Hose doch sympathischer. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine ehrliche Antwort - die meine Gefühle doch schon wiederspiegelt. Vor allem aber deine Einschätzung der übrigen TrägerInnen trifft es echt gut. ^^

      Löschen
  4. Ich liiiiebe die Hose!

    Ich hab den Pin auch gepinnt und war immer ein bisschen unsicher, ob ich sie mir wirklich nähen soll, aber du hast mi grad überzeugt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihi - sehr gut! Dann näh aber unbedingt Taschen ein! Das ist sowas von praktisch!

      Löschen
  5. Ich liebe, liebe, liebe Haremshosen :D
    Ich trage sie oft und gerne, egal ob zuhause, im Park, beim Weggehen mit Freunden oder sogar auch schon mal auf der Arbeit.
    Deine Hose finde ich super schön geworden (würde ich sofort anziehen :)) und ich finde, sie steht dir ausgezeichnet! Du kannst sie gut auch außerhalb deines Zuhauses tragen, aber hauptsache du fühlst dich damit wohl :)

    Liebste Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :D
      Vielleicht mache ich irgendwann noch eine ausgehfeinere Variante (ich hab da was auf Pinterest gesehen...) - oder du musst mir mal zeigen, wie man die Hosen etwas chicer kombiniert. *g*

      Löschen
  6. Huhu,
    gerade wenn es so heißt ist, zieh ich solche Hosen unheimlich gerne an! Die sind einfach schön luftig und sehr lässig :) Für einen etwas un-pyjamarigen-look nehme ich allerdings gerne uni-farbenes Leinen :)

    Schöne Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Tipp mit dem Leinen werde ich mir merken! (auch wenn man dann ja wieder einen RV einbauen muss) - alternativ schwenke ich vielleicht auch noch mal auf die Thai Fischer-Hose um. Die ist ja auch luftig und irgendwie cool. ^^

      Löschen
  7. Ich liebe Haremshosen ja total, aber die mit dem tiefen Schritt finde ich irgendwie nicht so toll, das sieht für mich irgendwie immer nach Windel aus. Aber ich finde deine Stoffwahl total schön, und wenn die Hose einen normalen Schritt hätte würde ich sofort damit losziehen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo dus sagst - Haremshosen gibts ja auch mit "normal-luftigem" Schritt. Die sind auch nicht schlecht, da hast du recht! :D

      Löschen
  8. Der Schritt gehört für mich auf Schritthöhe, alles anderes finde ich persönlich scheußlich ;) Luftige Pluderhosen mit normalem Schritt aber - das wär's schon eher.

    Ich glaube aber auch, diese Hosen liebt man oder hasst man - ich habe zum tiefen Schritt noch von niemandem ein "Och, das find ich so mittel" gehört :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quasi nach dem Prinzip: Wenn schon Schritt, dann richtig! ^^

      Löschen
  9. Ich finde Haremshosen total großartig und bin der Meinung, dass man die quasi immer tragen kann...außer vll zu Anlässen, wo ein bestimmter Dresscode gefragt ist.
    Und deine sieht ganz toll aus. Der Stoff ist so wunderschön. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm. Ich glaube, man könnte sogar entsprechende Dresscodes damit umsetzen ... Hochzeitspluderhose - Businessharemshose ... unendliche Möglichkeiten. hihi

      Ich bin auch ein bisschen verliebt in den Stoff. Es ist gar nicht so leicht, einen schönen Blütendruck zu finden!

      Löschen
  10. Wegen der Schritthöhe habe ich letztens auch eine leicht abgewandelte Form der gleichen Anleitung gesehen: Du steckst Dir im Dreieck den Schritt so wie er für Dich passt, schneidest den überflüssigen Stoff weg und ziehst somit einfach nur eine weitere Naht ein. :)

    Der Stoff ist bombe, Hose ist bombe, Iv ist super bombe! :D

    AntwortenLöschen