Donnerstag, 17. Juli 2014

Kein Freestyle sondern Burda

Meine Nähanfänge liegen ja nun schon ein paar Jahre zurück, prägen mich aber noch heute: Die erste Einführung, die ich von meiner Mutti erhalten habe, beschränkte sich im Wesentlichen auf eine kurze Funktionsbeschreibung und die Worte "Mach einfach" (zumindest sinngemäß. ^^). Ich habe also weder einen Kurs besucht noch irgendwelche Einführungsbücher gelesen. 
Ebenfalls schon zu Anfang nicht in meinem kreativen Repertoire enthalten waren Kaufschnitte. Ehrlich gesagt kanne ich neben Burda auch keine anderen Schnittmusteranbieter, das hat sich erst im Laufe der Zeit ergeben. Ich probierte dann immer mal wieder verschiedene Dinge aus, bemerkte aber, dass sich die dort vorausgesetzten Proportionen nicht mit meiner Figurwirklichkeit deckten. Statt Nählust herrschte Schnittfrust.

Heute, mit mehr Erfahrung sowohl im Allgemeinen mit Schnitten als auch mit Burda im Besonderen, sehe ich die Sache nicht mehr so krampfig. Ich habe beispielsweise herausgefunden, dass mir Burdaschnitte für Röcke und Hosen hervorragend passen! (zumindest, wenn ich nach meiner gefühlten Größe gehe und nicht der Größentabelle vertraue. ^^)

Das Foto ist von Silvi geschossen! :)
Die Idee einer hell gestreiften Shorts hatte ich schon länger im Hinterkopf und auch den Stoff besitze ich schon eine kleine Weile. Beim Durchstöbern meiner Schnittsammlung bin ich dann auf diesen Easy Fashion-Schnitt gestoßen. Ich meine, er stammt aus der Frühjahr/Sommer-Ausgabe 2007, sicher bin ich mir allerdings nicht, da ich nur noch den Schnitt behalten habe. Älter ist er auf jeden Fall, da ich schon lange keine Easy Fashion mehr gekauft habe. Neidlos muss man hier allerdings zugestehen, dass der taillenhohe Bund und die weiten Falten gut in die aktuellen Trends passen.

Auch die Detailaufnahmen stammen von Silvi!
Hier sieht man noch ein paar Details. In einige Nähte habe ich Zackenlitze eingenäht. Der Effekt gefällt mir total, das gibt dem ganzen einen verspielten Touch. Außerdem bin ich ziemlich stolz auf den Reißverschluss! Den habe ich nach dieser Anleitung bewältigt - und ehrlich, so gut ist mir noch nie ein Hosenreißverschluss gelungen! 
Anpassungsbedarf bestand bei diesem Schnitt wirklich nicht, die Größe 40 sitzt wirklich gut. Lediglich wegen meiner ungünstigen Stoffwahl musste ich zusätzlich ein Futter einbauen, aber auch das war schnell erledigt. :) Man könnte also feststellen: Vom Kaufschnittverweigerer habe ich mich zum Gelegenheitskäufer gewandelt. ^^


Daher sollte es auch nicht verwundern, dass auch mein aktuelles Projekt nach einem Kaufschnitt gestaltet wird. Aber dazu gibt es später mehr. ;)

Kommentare:

  1. *hihi "statt Nählust herrscht Schnittfrust" hat mich gerade sehr glücklich gemacht ^^

    Ich finde das Ergebnis super - weißte ja! ^^ Und du hast Recht - dein neuestes Schätzchen passt wirklich gut in die aktuelle Mode - aber ist eben auch klassisch genug, damit man es immer tragen kann. Hach, schön ^^

    Dass solche aha-Erlebnisse leider manchmal etwas auf sich warten lassen, kenne ich nur zu gut. Ich bin aber ganz begeistert, dass das bei dir so super geglückt ist und freue mich auf die neuen Projekte (das Kleid wird so cool ^^) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob sich die neuen Shorts denn auch aktiv aus meinem Kleiderschrank einbringen können, eigentlich bin ich ja mehr Rock- und Kleidmensch. ^^

      Und manchmal muss man eben erstmal sehen, wie man eine Sache anpacken muss. Eine Bluse würde ich beispielsweise trotzdem nicht nach einem Kaufschnitt nähen (okay. Ich würd wahrscheinlich so oder so keine Bluse nähen - wenn ich schon an die ganzen Knopflöcher denke!) ^^
      Kommt Zeit, kommt Rat!

      Löschen
  2. Die ist sehr hübsch geworden! *__* Ich mag die Idee mit der Zackenlitze total und auch der Stoff ist echt schick.

    Ich liebe Shorts! Eigentlich trag ich ja auch lieber Röcke und Kleider, aber Shorts haben vor zwei Jahren mein Herz erobert. Die lassen sich genau wie Röcke mit fast allem kombinieren und sind dank Strumpfhosen auch im Winter tragbar.

    Das Kleid sieht ja schon richtig schick aus! *_* Oioioioioi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :D
      Der Stoff ist ganz günstig gewesen - von Roller. ^^

      Mal sehen ob das Kleid auch ein Happy End wird... ^^

      Löschen
  3. Oh, süß! :-) Nicht ganz mein Stil, steht Dir aber sehr gut, und die Zackenlitze finde ich auch ein tolles Detail.

    AntwortenLöschen
  4. Die Shorts sind klasse geworden! Echt ein schöner Schnitt.
    Das mit der Burda-Größentabelle werd ich auch nie kapieren... wenn ich mich auf die einlasse, geht es immer schief. =/
    Und manchmal versteh ich die Anleitungen auch nicht ganz, aber im Großen und Ganzen finde ich Nähen mit Burda sehr komfortabel. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gehts mir bei Oberteilen und Burda auch. :/
      Ich weiß man auch nicht, was die da immer zusätzlich einplanen. Wenn man nach der Tabelle größere Größen nehmen sollte, ist das fürs ego doch eigentlich auch nicht förderlich.

      Nähen mit Burda ist aber nur komfortabel, wenn es Ausschneideschnitte sind. Wenn ich erst noch abmalen muss, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Stück nähe, enorm. ^^

      Löschen
  5. Die Shorts sehen klasse aus, die Zackenlitze ist ein schöner Hingucker! Dein Kleid sieht aber auch schon sehr vielversprechend aus ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  6. ...so eine perfekte Shorts - sind super aus und ist echt toll geworden.


    Groetjes,
    Vreeni von freak in you

    PS: Hast du Lust beim "look of the month" mit zu machen? Thema: Zeig deinen liebsten Beach-Look. Alle Info´s zur Teilnahme findest du hier: look of the month

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die Shorts sehen toll aus! Die Zackenlitze in der Naht ist ein schönes Detail!
    Hab so eine Hassliebe zu Shorts. An anderen mag ich sie, aber sobald ich sie anziehe, mag ich meine Knie nicht und trag sie nie wieder.
    Ich sollte was dagegen tun, vor allem nachdem in der aktuellen Cut jetzt auch noch so ein schöner Shorts-Schnitt drin ist.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ignoriere meine Knie einfach - das solltest du auch tun!
      Shorts sind einfach super klasse!

      Viel Spaß beim Shorts-nähen! :D

      Löschen