Dienstag, 7. Oktober 2014

[10+6]: NÄHBLOG CONTEST – Goldkinds Blog für Sachsen-Anhalt

Während mir Nähen, Häkeln und allgemein "Selber machen" in Fleisch und Blut übergegangen ist, beschäftigt mich die Frage "Warum blogge ich?" und vor allem "Wie und was blogge ich?" doch öfter, wie regelmäßige Leser vielleicht schon bemerkt haben.
Eine Brigitte Lesermeinung stellt zu diesem Thema fest, dass beides Feminismus mit Füßen tritt und mehr oder weniger vollkommen überflüssig sei. Nun - ich sehe das absolut nicht so. Aber meine fragmentarische und unausgereifte Meinung zum Feminismus oder ähnlichen Themengebieten gehören nicht in diesen DIY-Blog. ;) Daher, quasi als Kontrastprogramm, möchte ich heute ein paar Fragen beantworten und mich damit für den vom Stoffkontor ausgerufenen Wettbewerb als Kandidatin für Sachsen-Anhalt aufstellen lassen, nachdem die liebe Silvi mich ja nominiert hat!

Nähblogcontest



[10 Fakten]:
Name: Ivonne
Aus: Halle, Sachsen-Anhalt
Bloggt seit: 04/2007
Auf: goldkindsblog.blogspot.de
Näht mit: Nähmaschine von Privileg (Modell 1510/1512) und Overlock von W6 (Model 454D)
Ich in drei Worten: Streber - Stubenhocker - Schöngeist
Mein Lieblingsplatz: Mein Sofa - oder einer meiner drei Schreibtische.
Daran arbeite ich gerade: Die unfertigen Objekte stapeln sich gerade ein wenig auf meinem Nähplatz. Am liebsten arbeite ich aber momentan an einem neuen Kleid aus einem tollen Bordürenjersey!
Hier lese ich regelmäßig: Da sind einmal die vielen tollen Blogs, die hier auch im Blogroll verlinkt sind, ansonsten stöbere ich gern bei Pinterest. Im Buchladen oder der Bibliothek blättere ich gern durch neue Handarbeitsbücher. Und vor kurzem habe ich die Cut-Zeitschrift für mich entdeckt!
Zitat oder Motto: Manchmal muss man einfach anfangen ohne zu wissen, wie es am Ende ausgeht.


[6 Fragen]:
[1.]:Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Blogs?
Ob ich da die richtige Ansprechpartnerin bin...? ;) Ich versuche mich trotzdem an einer Antwort. Neben der obligaten Portion Glück, nochmal so viel Fleiß und etwas, das gezeigt werden möchte, steckt der entscheidende Faktor im Menschen hinter dem Blog.Hier sollte man einfach auf sein Bauchgefühl hören: Wieviel möchte ich von mir Preis geben? Was zeigt man wie und wann? In welchen Abständen will ich bloggen? In erster Linie sollte es beim Bloggen nicht um Leser, Klicks und Geschenke gehen, sondern das man hinter seinem Projekt stehen kann. Dann kann man auch erfolgreich werden - was auch immer das im Einzelnen heißen soll.

[2.]: Woher schöpfst du Inspiration und den Mut um die Dinge immer wieder neu anzupacken?
Pragmatismus! Die Motivation zu Beginn meiner Nählaufbahn war die Hoffnung auf passende Kleidung nach meinem eigenen Geschmack, die ich bezahlen kann. Rückblickend musste ich natürlich erkennen, dass Selbstmachen nicht unbedingt günstiger ist als kaufen, dass Selbstmachen kein Garant für Passform ist und das mir manche Dinge einfach nicht stehen, obwohl ich sie gern tragen würde... 
Neben diesem simplen "Haben Wollen"-Gefühl reizt mich auch die Herausforderung - neue Schnitte, neue Techniken, neuer Stoff! Meine Hände können einfach nicht lange stillhalten! ^^
[3.]:Welches sind deine 3 Lieblingsprojekte von anderen Usern?
Das ist eine verdammt schwierige Frage, denn fast täglich sehe ich wahnsinnig tolle, kreative, aufwändige Projekte, so dass ich mich fast nicht entscheiden kann. Daher wähle ich die drei Projekte ein wenig zufällig aus. ;)
Einmal bin ich ein ganz großer Fan von Natrons Nähkünsten. Tolle Designs, ungewöhnliche Kombinationen und vor allem das "Innenschön", wie beispielsweise bei der Larissa Jacke - ich meine, guckt euch das Futter doch an! Dazu muss man nichts mehr sagen. 
Dann bewundere ich die Patchworkarbeiten von Mrs. Hands. Besonders angetan hat es mir ihr gigantischer Double Wedding Ring Quilt, den sie später verschenkt hat. So einer steht auch auf meiner "to sew-Liste".
Tja, und am Schluss? Ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt und stellvertretend für viele andere große und kleine Nähwerke unterschiedlicher Nähneulinge steht: der Pünktchenrock meiner lieben Silvi. Nicht nur, das ich den Rock so auch direkt anziehen würde, nein, hinter diesem Nähwerk, dem zweiten überhaupt, das sie selbst gemacht hat, stehen viele liebe Freundinnen, denen ich im Laufe der letzten Jahre die ersten Handgriffe an einer Nähmaschine gezeigt habe. Viele davon sind jetzt erfolgreich "infiziert" und es freut mich einfach wahnsinnig, wenn jemand meine Begeisterung teilt!

[4.]:Was hat dir bei deinem Start ins Bloggerleben geholfen?
Rückblickend war vermutlich die kaum bis wenig vorhandene Leserschaft ein großer Pluspunkt! Natürlich möchte man sich mit seinem Blog zeigen - gleichzeitig gibt man viel von sich Preis und muss vielleicht die Grenzen erst noch ausloten. Peinliche Fotos, Rechtschreibfehler o.ä. sind allerdings für mich vor einer überschaubareren Leserschaft besser zu verkraften gewesen. ;) 
Außerdem habe ich von den wenigen Personen, die meinen Blog von seiner Geburtsstunde an begleiten, sehr viel hilfreiches Feedback bekommen!

[5]: In welchen Situationen stößt du an Grenzen bei deiner Arbeit?
Da ich weder hauptberuflich nähe noch professionell diesen Blog betreibe, ist mein Hauptproblem vermutlich Zeit. Dieser limitierende Faktor zwingt mich oft zu Kompromissen - wenn man damit aber bewusst umgeht, kann die Priorisierung auch Vorteile bringen. So möchte ich versuchen alle meine Ressourcen bewusst einzusetzen und kann mich außerdem darin üben, auch ein nicht ganz perfektes Projekt mal als abgeschlossen zu betrachten. 
Von ganz realer Natur sind daneben aber auch technische Grenzen... Beispielsweise verzweifele ich regelmäßig am Umfädeln meiner Overlock... ;)

[6.]:Auf welches Projekt bist du besonders stolz?
Auch wenn ich alle meine großen und kleinen Projekte lieb habe, ist mein Dauerliebling mein großer Cathedral Window Quilt, der ja hier im Blog sogar mein Hintergrund sein darf. Nach der anstrengenden Examenszeit habe ich mich drei herrliche Wochen nur dem Nähen gewidmet und am Ende dieses tolle Projekt bekommen. Ein echtes Erfolgserlebnis!
Von absolut praktischem Nutzen ist daneben mein selbst erstellter Kleiderschnitt, den ich über die Jahre meiner kurvigen Figur angepasst habe. Jetzt kann ich mir immer Kleider nähen, die mir richtig gut passen!

[*]: Dein Tipp für Beginner
Für Blog-Anfänger? Ganz davon abgesehen, das natürlich jeder seinen eigenen Weg gehen muss (also quasi der erste Tipp vor allen anderen: Sei du selbst!) gibt es ein paar äußere Umstände, die mir als Leser bei anderen gut gefallen:
1. Schöne Dinge zu betrachten ist mit schönen Fotos noch schöner!
2. Blogge regelmäßig (auch einmal im Monat ist regelmäßig ^^).
3. Zeig, was dich interessiert und nicht was andere vielleicht lesen wollen.
4. Gestalte auch deine Texte sprachlich ansprechend.


Soviel also zu den Fragen und Fakten. Ich bin schon sehr gespannt auf die Kandidaten für die einzelnen Bundesländer - und falls ich das Glück habe, für mein Bundesland als Kandidatin aufgestellt zu werden, bin ich direkt noch viel gespannter auf die Nähaufgabe, die es zu bewältigen gibt!
Haltet ihr mir die Daumen? Oder möchtet ihr selbst als Kandidaten dabei sein? :D

Kommentare:

  1. Ich halte dir die Daumen und WIE!!!
    Ich finde deinen Beitrag wie gesagt einfach schön: gerade - ehrlich - liebenswert!

    Wenn du nicht wenigstens in die nächste Runde kommst, weiß ich auch nicht ... ^^

    und btw.: das ist genau der richtige Weg, um gegen solche Stimmen wie der oben verlinkten anzugehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einer anderen Antwort hätte ich mich vermutlich auch nicht so gut ausdrücken können wie bei dieser Gegenaktion.
      Und bald vergessen wir diese doofe Leserstimme einfach wieder. Pöh! ^^

      Löschen
  2. Oh, wie spannend, ich drück dir schon mal die Daumen! Ich seh das aber richtig, dass man da nicht abstimmen kann, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, abstimmen kann man da nicht - aber man kann sich als Jury-Mitglied bewerben! :D

      Löschen
  3. Ich drücke dir die Daumen und werde natürlich mitfiebern, wenn du aufgestellt wirst. (Und dessen bin ich mir doch sehr sicher. ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, mehr gedrückte Daumen brauche ich beim Geheimprojekt, das dann zu nähen ist.
      (Bisher gibt es anscheinend keine weiteren Kandidaten aus Sachsen-Anhalt? Zumindest habe ich noch keine entdeckt... ^^°)

      Löschen
  4. Ich glaub im letzten Absatz hast du irgendwie einen Satz verdreht. Aber sonst, eine echt symphatische Vorstellung! Aber gut, ich mochte dich ja vorher schon ;)

    Viel Glück!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grübel* Ich habs jetzt 3x gelesen und weiß nicht so recht, was du meinst. ^^°
      Trotzdem danke! *g*
      Mal gucken, wies bei dem Wettbewerb jetzt weitergeht!

      Löschen
  5. Natürlich halte ich dir die Daumen.
    (mir ist im allerletzten Absatz übrigens nur ein "zuden" aufgefallen... kann passieren. *G*)

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs Fehlerzeigen (ich hab den Text doch x-mal gelesen! Damn! ^^) - und natürlich fürs Daumendrücken! *hibbel*

    AntwortenLöschen
  7. Die Vorstellung ist klasse, ich drücke die Daumen!
    Bei den Tipps für Beginner ist dir ein kleiner Fehler mit der Nummerierung unterlaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ja, hier am Netbook sehe ich was du meinst. Das doppelte 1.?
      Das liegt an der ungeschickten Darstellung - eigentlich sollte dieser Punkt quasi extra laufen. ;)

      Löschen
  8. Mir steht gerade die Kinnlade offen ob des abstrusen Brigitte-Kommentars. Ich habs zwei mal gelesen und nur gedacht: "echt jetzt"? oO

    Ach und die Daumen für den Wettbewerb sind natürlich gedrückt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ich dich so schockiert habe, solltest du vieleicht diese Antwort von meiner lieben Jen lesen: http://kaffeeliebelei.de/2014/10/mal-anderes/ :)

      Und danke fürs Daumendrücken! :D

      Löschen
    2. Ah, danke. Das beruhigt mich kolossal und bringt auf den Punkt, was auch mir später noch im Kopf herum schwirrte, als mein erstes Entsetzen verflogen war. ^^

      Löschen
  9. Hallo Goldkind,

    ich habe dich gerade als einzige Bewerberin für Sachsen-Anhalt gesehen. Schön, dass du den Mut hattest und mit dieser schönen Seite wirst du uns gut vertreten. Ich bleibe sicher dran und drücke dir die Daumen!

    Alles Liebe,
    Mutter Pappelheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Mutter Pappelheim!

      Mensch - das heißt du bist aus SA? Das freut mich aber - vor allem, wenn du dich durch mich halbwegs gut vertreten weißt. ;)
      Nächstes Mal machst du auch mit, ja? Wir müssen doch zeigen, welch kreatives Potential bei uns auf dem platten Land herrscht. ;)

      Löschen
    2. Ich komme sogar aus Halle, wohne jetzt allerdings nur noch in der Nähe. Ich hab mich nicht getraut, meine Näherfahrung ist noch nicht so groß. Aber bis zum nächsten Mal ist sie ja größer und dann zeigen wir beide, dass Sachsen-Anhalt rockt!

      Löschen
    3. Ach, das ist ja noch lustiger. Vielleicht laufen wir uns mal im Patch&Work über den Weg oder so? *g*

      Und ja, nächstes Jahr dann hoffentlich! ;)

      Löschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung Goldkind!
    Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, mich da zu bewerben, so als Neuling...Und jetzt bin ich gespannt, was du schönes nähst :) Vielleicht wäre ja auch irgendwas mit der Saale thematisierenswert?

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wird der Wettbewerb nächstes Jahr noch mal aufgelegt?
      Ansonsten freue ich mich aber auch einfach über neue Kontakte hier aus der Gegend. :D

      Die Idee mit der Saale werde ich im Hinterkopf behalten - danke dafür! :)

      Löschen