Donnerstag, 9. Oktober 2014

Harry Potter The Exhibition - ein Kurzbericht

Am Sonntag habt ihr schon einen kleinen Einblick von unserem Köln-Aufenthalt am Wochenende bekommen, vor allem aber von unserer luxoriösen Unterkunft. Daher will ich euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen und ein bisschen von der Ausstellung erzählen, die der eigentliche Grund für unser Köln-Wochenende war! Wenn ihr meinen großen Bericht lesen (oder die Bilder in groß angucken ^^) wollt, findet ihr noch mehr als das hier beim DeepGround Magazin!

Da unser Hotel in der Nähe des Doms lag, von dem das Odysseum nicht übermäßig weit weg sein sollte, haben wir uns am Samstag - also Tag 2 nach der Ausstellungseröffnung - zu Fuß auf den Weg gemacht. Ungefähr 45min, eine Brücke, die Lanxess-Arena und einige langweilige Straßenzüge später waren wir auch schon angekommen. Das Odysseum liegt wirklich ein bisschen ab vom Schuss mitten in einem Gewerbegebiet. Die Sardinendose zwischen Baumarkt, McDonalds und einem riesigen Musikhaus (in dem sich Marcus später noch ausgetobt hat! ^^) sollte also beinah magische Artefakte beinhalten? Na ja - Von Außen stimmt die Stimmung, trotz kleinerer Dekoversuche, also nicht so sehr, aber es zählen ja bekanntlich die inneren Werte!


Auch hier muss ich mich wohl nicht darüber auslassen, wie wundervoll die Arbeit der Kostümbildner, Kulissenbauer und sonstigen Ausstatter ist! Detailverliebtheit, kreatives Design - wie gern hätte ich einige Dinge angefasst! Die glänzenden Quidditch-Umhänge, das wunderschöne Holz der Möbel... nun, ich musste mich mit Fotos zufrieden geben (und mit den Dingen, die man später im Shop erwerben konnte).

Klingt erstmal ganz gut, oder? Leider hat die Ausstellung zwei Schwachpunkte. Einmal: Sie ist viel zu kurz! Nur ungefähr 10 Räume inkl. dem Shop, die teilweise sehr klein und wenig ausstaffiert sind... Sodass wir bei weitem nicht die angegeben 90 min drin waren. Selbst wenn wir jedes Schild gelesen hätten, hätten wir vielleicht 5min länger gebraucht. Die Beschreibungen beschränken sich nämlich in der Regel auf die Benennung der Dinge. Sehr schade.
Aber gut - auch das könnte ich verschmerzen, wenn der Spaß nicht so teuer wäre! 29,95€ zahlt man für den Eintritt. Das Foto, das man in der Fotobox machen kann, kostet mindestens 18€ und ist von schlechter Qualität. Und das Merchandising ... Pullis für 55€, 8 Postkarten für 10€, ein Schal 28€, ein Schokofrosch in billiger Plasteverpackung 5€! Boar. Da habe ich mit den Ohren geschlackert. Und am Ende durfte neben dem Foto nur ein kleines Lesezeichen (6,50€...) mit nach Hause kommen.

Fazit? Ich bin froh, das ich da war (wer weiß, wann ich das nächste Mal nach London komme, um dort die "große" Ausstellung anzusehen?), aber so richtig passig finde ich das Preis-Leistungsverhältnis nicht.
War jemand von euch schon da? Oder wollt ihr vielleicht noch hin? Bis Februar 2015 habt ihr noch Zeit! ;)

Kommentare:

  1. Ach ja, ich finde es immer noch so schade, dass da einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht wirklich stimmt :/
    Ob das in London auch so ist?

    Aber gesehen hätte ich es ja schon gerne - die Bilder versprechen doch schon einige tolle Erlebnisse für den Potter-Fan ^^

    Auf jeden Fall für die Leute, die es vllt. noch nicht gemacht haben: klickt den Bericht bei Deep Ground! Der ist einfach zu schön geschrieben! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Seppi war ja in London, da ist es auch recht teuer. Und das Merchendise ist auch sehr teuer. :(

      Hihi, danke für das Beitragslöbchen! Ich hab mir auch echt Mühe gegeben! :D

      Löschen
  2. Ich habe mir auch überlegt in die Ausstellung zu gehen, aber ich habe schon generell nichts gutes über das Odysseum gehört, und 30€ für so eine kurze Ausstellung wie du sagst, dann werde ich wohl eher nicht rein gehen. Danke für deinen Erfahrungsbericht ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt hatten wir trotz der 30€ ja noch Hoffnung, dass sich das Kombiticket für das Odysseum lohnt - aber das ist wirklich was für Kinder. Im wesentlichen haben wir einen großen "Spielraum" mit unwahrscheinlich vielen spielenden Kindern vorgefunden. Also war das auch eher nichts... x.x

      Löschen
  3. Ich hatte es schon in Deinen Sieben Sachen gelesen und mal direkt recherchiert, aber die knapp 30 Öcken pro Nase haben mich auch abgeschreckt. Interessieren würde es mich schon, und Köln ist auch immer eine Reise wert, aber ich denke, ich werde es dann doch lassen.

    Dieses Dings in London, ist das nicht so ein ganzer theme park? Wir hatten letztes Jahr, als wir in Enland waren, auch überlegt, da hinzufahren, aber das war auch exorbitant teuer. Schade irgendwie. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst war ja noch nicht in London, würde aber sagen das es auch eher wie eine Ausstellung ist (also nicht vergleichbar mit Disneyland)!
      Für ein paar Impressionen könntest du mal bei meiner lieben Freundin Seppi vorbeischauen: http://seppiinbristol.blogspot.de/2014/06/an-epic-journey-home.html
      Die übrigens vom Butterbier dort abrät. *g*

      Löschen
    2. Zum Thema Potter Theme Park: In Orlando hat Universal einen kompletten Potter Themenbereich in seinen Freizeitpark gebaut. Mit Hogwarts, Winkelgasse und allem...

      Löschen
    3. Ach, ist der jetzt fertig?
      Das wäre natürlich auch richtig toll (wenn das so liebevoll gestaltet ist wie die Kulissen in der Ausstellung) - aber nur dafür würde ich wohl nicht nach Amerika fahren.. ^^°

      Löschen
  4. Ein Schnatz! Und das rosa Umbridge-Kostüm, waah, wie toll! Aber dafür dann 30€ ist ja schon ein Wort, puh. An teures Merch hat man sich ja inzwischen fast gewohnt und kauft es deshalb dann leider einfach nicht mehr. Worunter dann wieder die Auswahl leidet, am Ende gibt es überteuertes und lieblos gestaltetes Zeug für eine handvoll Kinder, deren Eltern sowieso alles kaufen.
    Da strick ich mir den Hausschal doch lieber selbst :-)
    Und der Deep Ground Artikel ist wirklich sehr schön geschrieben.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich auch sehr darüber gefreut, das man Umbridge sogar "persönlich" treffen konnte, auch wenn ihr Kostüm nicht so schön gestaltet war wie das original! ^^
      Apropo Selbststricken: Ich glaube, ich brauche auch einen Gryffindorschal. Ganzunbedingt. XD

      Löschen
  5. Wow, das klingt echt heftig! Ne andre Bloggerin die ich kenne war auch dort und ich war noch so neidisch! Also ich bins immer noch weil das sicher richtig toll war! Aber die 30 Euro sind dann halt schon echt happig, wenn das nur 10 Räume sind. Wirklich schade, aber sicher trotzdem super, wenn man das mal gesehen hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das spiegelt meine eigene Stimmungslage schon ganz gut wieder! Es tat weh im Portmonaie, aber ich bin trotzdem froh, dass ich da war. *g*

      Löschen
  6. Ich hab *selbstverständlich* auch den längeren Bericht gelesen und insbesondere die schönen Fotos angeschaut. =)
    Schon toll, die Ausstellungsstücke! Wenn ich das für 30 € in Freiburg sehen könnte und Fotos machen dürfte, würde ich mir das sicherlich überlegen - aber wenn ich zusätzlich noch nach Köln fahren (und da natürlich übernachten) muss... nee. Eher weniger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Danke! :D

      Das mit der Übernachtung kommt natürlich erschwerend hinzu (bzw. die Anreise aus Sachsen-Anhalt ist auch nicht ohne...) - wie "gut", das wir dieses Jahr keinen größeren Urlaub gemacht haben. ^^°

      Löschen
  7. Schade, dass die Ausstellung so teuer war. :/ Für 30 Euro würde ich mir den Spaß nicht geben, das wäre mir zu happig.
    Aber es war ja fast schon zu erwarten, dass die Ausstellung vor allem kommerziell ausgerichtet ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das übertrifft sogar die Kommerzialisierung von "Körperwelten", von denen ich ja auch schon nicht angetan war (immerhin sind das alles mal Menschen gewesen! Deren tote Körper man jetzt beim Coitus zeigt...)
      Aber hier überwog einfach die Unvernunft. *g*

      Löschen
  8. Als ich die Bilder gesehen habe, dachte ich erst "WOW, da will ich auch hin!". Dann aber die Preise und daß es nur so klein ist... Nee. Schade. ich mag Harry Potter total gerne und habe mir gerade erst die komplette DVD Box bestellt. Aber so viel für so wenig mag ich dann doch nicht zahlen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Box habe ich ja auch - und habe sie nun bei Mediamarkt für 15€ gesehen!
      Krass, wenn man bedenkt, das man für den Eintrittspreis 4 Boxen kaufen könnte! O.O

      Löschen
  9. Preislich ist mir das echt auch etwas zu heftig ... und wenn es dann nicht einmal richtig Spaß macht, neue Infos bringt etc., dann war es wohl wirklich einfach ein teures (Un)Vergnügen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Unvergnügen (muharhar. Ich hab grad "Univergnügen" schreiben wollen... XD Freudscher Verschreiber? ^^) würde ich nicht sagen. Eher "nett"!
      Ich glaube, das kann man gut bei Gelegenheit mitnehmen, da lohnt es sich vielleicht eher. :)

      Löschen
    2. Wenn man also eh in der Nähe ist? Na gut, dann will ich nicht weiter zweifeln und merk mir das einfach für den nächsten Besuch in - wahlweise - London oder Köln ;)

      Löschen
    3. Genau! :) Ich meine grad in der dunklen Jahreszeit will man vielleicht doch mal irgendwo rein wo es gemütlich und heimelig ist. *g*

      Löschen
  10. Meine Schwester und ich haben Karten für Samstag. Ich bin schon gespannt und freue mich (auch wenn ich bereits befürchtet habe, dass die Ausstellung vielleicht etwas klein ausfällt trotz des Preises). Naja, ich wohne ja in Köln, da liegt ein Besuch in der Ausstellung irgendwie nahe :D
    Liebste Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sich den weiten Weg und die Übernachtung spart, lohnt die Ausstellung sicherlich noch mehr!
      Ich bin gespannt, wie es dir gefällt und wünsche dir (bzw. euch) schon mal viel Spaß! :D

      Löschen
  11. Kann deinem Erfahrungsbericht eigentlich zu 100% zustimmen. Wir waren direkt am 5. Oktober dort. Die eigentliche Ausstellung ist ganz gut gemacht, aber das drum herum und die Organisation eher, sagen wir mal ausbaufähig. Hab auf meinem Blog auch nen längeren Erfahrungsbericht drüber geschrieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann werd ich mir deinen Bericht auch mal angucken! :3
      Danke für deine Meinung (auch wenn es schade ist, das meine gemischten Gefühle eher bestätigt wurden)!

      Löschen
    2. Das ist wirklich schade. Deshalb hab ich gestern mal spontan nach anderen Zuschauerberichten gesucht, ob ich da einfach nur übertrieben hab, oder ob das anderen auch noch so ging. Vielleicht lags, abgesehen von den Preisen, auch einfach dran, dass das Ding erst ein paar Tage offen hatte. Bekannte fahren erst in ein paar Wochen, vllt hat man bis dahin schon ein paar Probleme langsam behoben.

      Löschen
    3. Ich halte die Daumen - allerdings fürchte ich, dass die Ausstellung auch mit weniger Besuchern einfach klein bleibt... :(

      Löschen