Donnerstag, 6. November 2014

Nähblog-Contest: Das "Vielfalt statt Einfalt"-Cape

Ich habe euch wirklich lange auf die Folter gespannt und euch mit kleinen Teasern getriezt! Aber nun, nachdem ich die großartigen Fotos von meiner noch großartigeren Silvi bekommen habe, die wir letztes Wochenende zusammen gemacht haben, gibt's meine Interpretation zur "Vielfalt statt Einfalt" zu sehen, mein stofflicher Beweis, dass Sachsen-Anhalt mehr sein kann, als man auf den ersten Blick glauben möchte! 

Das Kleid ist natürlich auch selbst gemacht!
Genau wie der kurze Überblick, den ich euch Dienstag geben habe, ist auch mein "Meisterstück" voller Freiraum für eigene Ideen. Dank des Wollstoffes ist man damit kuschelig angezogen für einen romantischen Spaziergang im Harz, mit ein bisschen Fantasie verkörpere ich darin vielleicht auch eine Figur aus einer sachsen-anhaltischen Sage: Eine magdeburger Nixe jetzt nicht so gern, aber als gute Fee könnte ich schon durchgehen, oder?
Genauso gut kleidet man sich mit so einem exklusiven Cape aber auch in der Stadt. Beweis? Als ich damit am vergangenen Wochenende in der Hallenser Innenstadt unterwegs war, sprach mich ein fremdes Mädel auf mein chices Cape an! Was für ein tolles (und unerwartetes) Kompliment!


Gleichzeitig wollte ich mich mit diesem Projekt einer Herausforderung stellen. Keine "Nummer Sicher", also kein Quilt, kein Kleid ... bis dato habe ich mich noch nie an Mantel, Jacke und Co. gewagt, daher war es naheliegend, aus meiner Komfortzone herauszukommen und mich an wärmender Oberbekleidung zu versuchen. Nach einiger Recherche habe ich mich für diesen Kaufschnitt von Burda entschieden (regelmäßige Leser meines Blogs wissen vielleicht, das ich mit Burda eigentlich ein bisschen auf Kriegsfuß stehe) - doppelte Schwierigkeitsstufe, würde ich sagen. ;)

Kapuze und Kragen im Detail.
Allerdings hat sich der Schnitt in diesem Fall ganz gut benommen, wenn man mal von einem  selbstverschuldeten Ausdruckproblem absieht. ;) 
Obwohl das Probeteil schon ganz zufriedenstellend war, konnte ich natürlich nicht von einigen Änderungen absehen. Von rein kosmetischer Natur sind die vielen Steppnähte. Die fünf Parallelen am Rücken stehen dabei zum Beispiel für die fünf Türme von Halle. Oder die fünf Bühnen in Halle (oder die "5 vor 12" gegen den Kulturabbau!). Oder die fünf-zig Prozent des Nettostrombedarfs aus Windkraftanlagen (davon haben wir wirklich viele). Oder die fünf Notenlinien, auf denen Händel oder Telemann ihre Musik komponiert haben (dabei fällt mir ein - habe ich euch von dem genialen ORGAN2/ASLAP-Projekt erzählt? Der Musiker John Cage inszenierte in Halberstadt ein "Konzert", das 639 Jahre dauern soll!).
Organ2/ASLSP
Organ2/ASLSP

Innenschön und Steppnähte (Bild vergrößern)
So lange wie Cage wollte ich natürlich nicht brauchen. ;) Dennoch konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mein Cape entgegen der Anleitung vollständig zu füttern. Der Microsatin hat nicht nur einen herrlichen Glanz, sondern ist auch auf der Haut schmeichelweich. 
Das Futter hat mir zudem ein besonderes Innenschön ermöglicht: Ein Ausschnitt der Himmelsscheibe von Nebra zeigt sich hier. Allen Halle-Besuchern empfehle ich einen Besuch im Landesmuseum für Vorgeschichte, in dem dieses seltene Artefakt bewundert werden kann. Ansonsten muss solange eben das Cape herhalten. ;)
Damit die Händchen schön warm bleiben, habe ich zudem flauschig gefütterte Innentaschen eingebaut.


Die übrigen Veränderungen sind trivial: Statt der im Schnitt vorgeschlagenen Druckknöpfe habe ich mich für auffälligere Knebelverschlüsse entschieden, die mit kleinen Kunstlederstückchen an der Jacke festgenäht sind. Damit sich das Material noch einmal wiederfindet, sind die kleinen Einsätze an der Kapuze ebenfalls aus Kunstleder. Diese Stückchen haben mir ja beim Nähen den letzten Nerv geraubt ... Ständig hatte ich sie falsch herum in der Hand. ^^ Da ich bei der Generalprobe noch mal Auftrennen musste, ging allerdings beim Cape selbst alles gut!

Und damit landet das Cape auch beim heutigen RUMS!

Neben ganz viel Herzblut, ein bisschen Schweiß und einigen Flüchen ist mein kleines Label natürlich auch drin. ;)
Es hat riesigen Spaß gemacht an diesem Thema und dem Cape zu arbeiten (und die Fotos zu schießen und das fertige Cape zu tragen!) - vielen Dank liebes Stoffkontor-Team für diesen tollen Wettbewerb!

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin absolut sprachlos! Das Cape ist der Hammer!!! Und die Gedanken dahinter sind ebenso genial :) Da fehlt mir Halle jetzt plötzlich sehr, aber ich darf ja nächste Woche wieder dort sein ;)

    Alles Liebe
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für eine lieben Worte!
      Dann viel Spaß in Halle, ein paar meiner Lieblingsorte kennst du ja nun. *g*

      Löschen
  2. So, Capslock wieder aus, versuche ich mich jetzt mal an einem ruhigen Kommentar. (Dafür ist Facebook tatsächlich gut, har har.)

    Das Cape ist wunder-wunder-wunderschön. Das Detail der Himmelsscheibe im Innenfutter ist ein wirklich unglaublich tolles Gimmick. Du kannst richtig stolz auf dich sein!

    Übrigens: Mit deinen tollen roten Haaren siehst du im Cape wirklich aus wie eine Fee. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, die capslocktastische erste Reaktion hat mich auch schon sehr gefreut! <3
      Besonders freut mich, das dir auch das Innenfutter gefällt! Es war wirklich schwierig, gut harmonierende Farben zu finden! x.x

      Löschen
  3. Sagenhaft im Harz. *kicher* Das Cape ist eine tolle Idee und es ist so schön geworden, dass du auf jeden Fall doch schon gewonnen hast. Oh, ich finde es so schön, dass ich schwanke zwischen Neid und "Da muss ich mich auch ran trauen". Aber vermutlich würde es meiner Figur nicht sonderlich schmeicheln. ;o)
    Das Futter ist der absolute Hammer und ich bin begeistert. Hast du schon mal überlegt, dein Cape dem Stadtmarketing vorzustellen? Die sind dort bestimmt total aus dem Häuschen, wenn sie das sehen. Also ich bin jedenfalls begeistert. Ab-so-lut!

    Liebe Grüße,
    Mutter Pappelheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, "sagenhaft" ist wirklich toll!

      Ich würd sagen: Versuch es einfach! Der Schnitt funktioniert wirklich gut und ist gut zu bewältigen. Und ich glaube ja, dass ein Cape jeder Figur sehr gut steht! :)

      Ehrlich gesagt hatte ich das noch nicht überlegt ... Mhm. Ich weiß nicht. Ich bin ein bisschen schüchtern bei sowas. ^^°

      Löschen
  4. Das Cape ist total toll und steht dir soo gut!
    Und das hast du selbst genäht? Wooooow!
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap - selbstgenäht! :D Jahrelange Übung haben sich bezahlt gemacht! :D
      Danke dir!

      Löschen
  5. Da gibt es nicht viel zu sagen. Einfach wunderschön :)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Cape ist wirklich wundervoll geworden! Da lag ich mit meiner Mantel Vermutung ja gar nicht so falsch *g*
    Die ganzen Details die du versteckt hast, machen es richtig raffiniert. Vor allem das Innenschön gefällt mir besonders gut! Meine Stimme hast du auf jeden Fall :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du warst damit echt gut dran! Scheinbar bin ich nicht subtil genug, wenn es ums teasern geht... ;)
      Vielleicht nimmst du deinen Mantel jetzt auch noch mal in Angriff?

      Danke für deine lieben Worte! :D

      Löschen
  7. Also nochmal: Ich finde dieses Projekt einfach richtig toll geworden. Da ich hautnah am Entstehungsprozess dabei war, weiß ich, wie viel Schweiß und Mühe und Herzblut da drin steckt und ich hoffe wirklich so sehr, dass das auch die anderen sehen werden.
    Ich finde, es ist ein tolles Stück dabei herausgekommen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich auch einen kleinen Teil dazu beitragen durfte :3

    Die Däumchen sind gedrückt! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein kleiner Teil? Ohne dich würde das hier wohl niemand sehen können. :*
      Danke, danke, danke - ich weiß schon gar nicht mehr, was ich sonst noch sagen soll!

      Löschen
  8. Ein *richtig* tolles Teil! Die Farbe find ich ganz toll, der Schnitt ist super und die ganzen kleinen Details sind der Hammer! Und es steht dir auch noch ganz wunderbar!
    Ich drücke ganz, ganz fest die Daumen, dass du damit gewinnst. Ich finde, du hast es dir wirklich verdient! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, vier mal Danke - und für die gedrückten Daumen noch mal Extra! :D

      Den Schnitt kann ich übrigens auch nur wärmstens weiterempfehlen, der näht sich wirklich gut!

      Löschen
  9. Ich glaube es hackt! Wie gut ist denn dieses Cape?
    Mal abgesehen davon, dass es wirklich schmuck ist und man sich denkt 'naaa toll, sowas kann ich nicht schneidern und gibts auch nicht zu kaufen, dankeschön!' und neidisch wird, hast du auch noch allen möglichen Kram reingenäht, der etwas mit dem Bundesland zu tun hat. Ich weiß nicht ob das Teil des Wettbewerbs war, aber die Idee finde ich wirklich großartig. Schöne Bilder sinds auch geworden. Ich drücke dir alle (zwei) Daumen, dass du den Wettbewwerb gewinnst und wenn nicht, dann hast du dir trotzdem ein einmaliges und geiles Teil geschaffen, auf das Andere (ich) ehrlich neidisch sind ;)
    Go for gold,
    Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, ich glaube, diesen Einleitungssatz habe ich hier im Blog noch nie gelesen. XD Ich bin begeistert. XD

      Und du vermutest richtig - Aufgabe war es, etwas zu nähen, dass man mit seinem Heimatbundesland in Verbindung bringt. :) Ich konnte mich nicht so recht entscheiden - darum "Vielfalt statt Einfalt".
      Mal sehen, was die anderen Teilnehmerinnen so gewerkelt haben!

      Aber du hast absolut Recht, ich habe mir glaube ich etwas geschaffen, an dem ich laaange Freude haben werde!

      Löschen
  10. whoaaaaa wie cool!!!!! Boah absolut großartig!

    AntwortenLöschen
  11. Es ist etwas völlig anderes als ich erwartet habe, nachdem ich den Brainstorming Post gelesen habe. Aber es ist ein wunderschönes Teil geworden. Das Cape gefällt mir so schon extrem gut, die Farbe mag ich auch total aber diese Details sind die Kirsche auf der Sahne auf dem Kuchen. :D
    Ich gratuliere zu dem Näherfolg und dem schönen Stück und drücke dir fest die Daumen für den Wettbewerb.
    Liebe Grüße
    Frigga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, jetzt interessiert mich aber deine Idee brennend! :D

      Schön, dass es dir gefällt! Ich hatte sehr viel Spaß dabei, die ganzen Details zu planen und umzusetzen! :D

      Löschen
    2. Ich dachte du machst ein Patchwork, bei dem jedes Teil etwas anderes aus Sachsen-Anhalt symbolisiert. Aber dann hat es mich daran erinnert, das du ja was unbekanntes nähen wolltest, das hatte ich vergessen.

      Löschen
    3. Jaaa, Patchwork ist ja hier auch irgendwie nahliegend. Und ich hatte auch einige Ideen in der engeren Wahl ... schlussendlich war es aber doch mal wieder Zeit für etwas kleidsames. *g*

      Löschen
  12. Ich sage nur : OH MEIN GOTT ! Ist das schön und toll geworden. Nun verstehe ich auch langsam aber sicher die letzten Blogeinträge besser ;) es ist einfach unglaublich wie du dich mit diesem Thema schneidertechnisch auseinandergesetzt hast und wirklich das beste aus Sachsen-Anhalt rausgeholt hast! Dieser Ideenreichtum und das jede noch so kleine Naht eine besondere Bedeutung hat -> einfach nur toll ! Du musst gewinnen ! Es kann und darf gar nicht anders ausgehen ! Ich bin begeistert und einfach nur sprachlos . Und das Innenfutter erst : mir fehlen vor Begeisterung die passenden Worte !
    Bleibt mir nur noch die Daumen zu drücken und festzuhalten, dass ich bald nach Halle muss um dieses Kunstwerk in Echt bestaunen zu können !
    Liebste Grüsse !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, du musst unbedingt nach Halle kommen! :D (egal ob mit oder ohne Cape-Beguckung. ^^)

      Schön, dass du die Sachen, die ich in das Nähstück packen wollte, auch ein wenig wiedererkannt hast! Wenn es Sachsen-AnhalterInnen gefällt, ist das ja auch noch mal ein ganz besonderes Lob! :D

      Löschen
  13. Huch da ist schon das ergebnis, irgendwie hab ich den neueren Beitrag übersprungen^^

    Das Cape ist wirklich traumhaft und die Idee mit dem Innenfutter als Himmelsschreibe von Nebra ist richtig klasse. Ich bin mal gespannt wie das die anderen Bundesländer toppen wollen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hast du zumindest in der richtigen Reihenfolge gelesen! *kicher*
      Schön, dass es dir gefällt! :D

      Löschen
  14. Einfach der Wahnsinn! Superschickes Cape mit so durchdachten Details! Und dieses Futter! Ich drück dir die Daumen für den Contest!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank - besonders auch für die gedrückten Daumen! :D

      Löschen
  15. Das Cape ist echt der Wahnsinn! Ich fand Capes eigentlich immer eher blöd, aber erstens steht es dir vorzüglich und zweitens sieht man, wie unglaublich viel Arbeit und Liebe drinsteckt ... mit einem wirklich schönen Ergebnis. Besonders begeistert bin ich von der Himmelsscheibe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zweifele nachwievor stark an der Alltagstauglichkeit ... aber im Gegensatz zu den niedlichen kleinen Schultercapes (die ja nun wirklich nicht viel können) - wärmt dieses Exemplar ganz hervorragend! :D

      Die Himmelsscheibe ist übrigens auch in echt wunderschön! Wenn ich nur etwas von ihrem mystischen Glanz einfangen konnte, wäre das großartig!

      Löschen
  16. Wow, das ist echt toll geworden <3 ich hab ja eine grosse Schwäche für Capes
    ^__^ die Farbe ist jetzt nicht so meins, aber ich finds super wie du das Thema umgesetzt hast, mit den ganzen versteckten Verweisen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhmpf. Ich hatte dir doch gestern eine Antwort getippt?
      Egal - gern noch mal. ;)

      Soll ich dir sagen, das ich eigentlich zuerst eine andere Farbe im Sinn hatte? Leider ließ sich das überhaupt nicht realisieren - also war das hier die Notlösung, quasi. Allerdings bin ich mittlerweile damit super zufrieden! :D

      Löschen
  17. Richtig tolles Cape!
    Capenähen fand ich bei mir total schlimm, hoffentl war es bei dir besser. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Entstehungsprozess von deinem Cape habe ich damals mitverfolgt (und hatte gar nicht den Eindruck, dass es so schlimm war! ^^) - bei mir war es eigentlich ganz angenehm. Auch wenn Burda (bzw. diese Anleitung) es mir manchmal echt nich leicht gemacht hat. ^^

      Löschen
  18. Das ist ein wunderschönes Cape geworden! Ich drück' dir die Daumen für den Contest!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  19. Ich dachte erst nur ein Cape...??? Was hat das denn mit Sachsen-Anhalt zu tun??? Aber das ist ja der Wahnsinn!!! Ich habe grade so viel gelernt über das Bundesland und dein Cape steckt voller überraschenden und hinreißenden Details!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir meine Idee hinter diesem Cape doch noch verständlich wurde. :) Auf "einfache Lösungen" konnte ich einfach nicht zurückgreifen - weil Sachsen-Anhalt für die meisten eben ein dunkler Fleck auf der Landkarte ist. ^^
      Danke! :)

      Löschen
  20. Es gruesst Dich eine gebuertige Hallenserin-lange Magdeburgerin-jetzt halb Berlinerin, halb Altmaerkerin! Das Cape ist der Hammer und eine Ehre fuer das Bundesland! Da stecken so viele tolle Ideen und eine klasse Umsetzung drin! Und die Himmelsscheibe hat mich sprachlos gemacht. Echt toll, ich drueck die Daumen fuer den Sieg!
    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch - ein Lob von einer Hallenserin mit Welterfahrung - Danke! :D

      Löschen
    2. Welterfahrung...lach....yeah...mitten in der Altmark! Zu witzig.

      Löschen
  21. Wunderschöne Idee & noch tollere Umsetzung, würde ich auch sofort anziehen!

    AntwortenLöschen
  22. wow, wow, wow. Ich finde deine Interpretation des Thema wirklich gelungen! Und du hast recht, man muss über Sachsen Anhalt schon ein wenig nachdenken, aber deine riesige Liste zeigt doch, wie wunderbar abwechslungsreich dieses Bundesland ist. Ich finde dein Cape spitze und die vielen Details waren wirklich die Mühe wert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! :D
      Ich trage das Cape schon jetzt wirklich gern - das ist quasi mein Hauptpreis. *g*

      Löschen