Dienstag, 4. November 2014

Was ist typisch für Sachsen-Anhalt?

Obwohl ich vor der Bekanntgabe des Themas zum Wettbewerb "Deutschlands schönster Nähblog" vom Stoffkontor einige Gedanken verwendet und wildeste Mutmaßungen angestellt habe, war ich bei "Stoffliche Landschaften" erstmal kurz Baff. Was ist denn bitte typisch für Sachsen-Anhalt? 


Wir haben keinen Fernsehturm, keine Alpen, keine Weltmetropole, keine besondere Tracht, keine Schiffsfeste ... Urlauber besuchen Berlin, Schloss Neuschwanstein, das Oktoberfest, aber Sachsen-Anhalt?! Nein, meine ersten Assoziationen sind eher: Hohe Arbeitslosenquote, Geldprobleme, politisch fragwürdige Wahlerfolge, "Sparmaßnahmen" an Kultur und Hochschulen - nun, diese Liste könnte ich weiterführen (so sieht das auch Rainald Grebe, dem ich ganz besonders bei "dem Land der Frühaufsteher" zustimme!). Aber dennoch. Meine Heimat und mein Herz liegen in diesem kleinen Bundesland, das mittlerweile seit 25 Jahren zur Bundesrepublik gehört. Ich habe versucht, woanders zu Leben und bin doch wiedergekommen. ;) 

Und während ich nachdachte, Freunde und Wikipedia befragte, schlichen sich ganz leise die Worte, Orte und Begebenheiten ein, die meine (zugegeben ambivalente) Zuneigung beschreiben können! Beispiele gefällig?

Aufgewachsen bin ich im "Tor zum Harz". Schon hier findet man nicht nur grandiose Natur - Brockenwanderungen und Naturkunde gehören zu meiner Vita - sondern auch einen bunten Blumenstrauß ortsverbundener Sagen, die meine Kindheit geprägten. Ganz besonders mochte ich die Geschichte zu einem großen Stein, der in Halberstadt vor dem Dom liegt (der Teufelsstein). Außerdem gab und gibt es Burgen und Fachwerkstädte inmitten wildromantischer Wälder zu entdecken (über die sogar Goethe schrieb)! Sowieso hat Sachsen-Anhalt nach Bayern die meisten UNESCO-Weltkulturerbestätten (lohnenswert für einen kleinen Überblick ist ein Besuch der Straße der Romanik oder der Wörlitzer Gärten. Oder doch lieber Quedlinburg?)! Auch wenn meine Heimatstadt eher klein ist, gab es Oper und Schauspiel für mich - als Kind zum Zuschauen und später sogar selbst zum Mitspielen.
Aus Sachsen-Anhalt kommen Dichter (Gleim zum Beispiel wohnte sogar in Halberstadt), Revolutionäre (ich sage nur Martin Luther), Komiker (von Kai Pflaume zu Dieter Hallervorden), Denker (Nietzsche!) und Musiker (Händel! Telemann!). Wem Protestantismus zu trocken ist, kann sich auch dem Bauhaus widmen.
Fans ausgeklügelter Kulinarik sei außerdem die sachsen-anhaltische Küche ans Herz gelegt: Die älteste Biermarke der Welt kam von hier, heute trinken wir lieber köstlichen Rotkäppchen-Sekt. Dazu gibt es Schokolade in Hallorenkugel-Form, Harzer Käse oder die ersten Würstchen, die in Dosen verkauft wurden.

Plötzlich war ich mitten drin im Ideenchaos. Ein Landschaftsquilt mit Harz-Motiv? Ein Harzer Käse-Pouf? Noten? Würstchen? Händel? Burgen? Schokolade? Rotkäppchen? Brockenhexe? - Nee. Das greift irgendwie alles zu kurz. Sachsen-Anhalt ist so vielfältig ... Ach, Moment! Wie wäre es damit? 

"Vielfalt statt Einfalt!"

Und wie ich das in Stoff gebannt habe - seht ihr dann beim nächsten Mal. ;)

Kommentare:

  1. Ich habe zu Sachsen-Anhalt ja auch eher ein ambivalentes Gefühl. Bzw. wenn ich ehrlich bin, obwohl ich 5 Jahre in dem Bundesland gelebt habe, bin ich ja doch wenig "rausgekommen" aus Halle und habe demzufolge noch nicht wirklich viel davon gesehen.
    Das muss geändert werden! Und so freue ich mich schon sehr auf unsere Harz-Tour ^^ Und irgendwann muss ich mir als guter Germanist doch noch mal die Merseburger Zaubersprüche anschauen gehen *gg ^^

    Und bis dahin freue ich mich aber noch mehr auf die Enthüllung deines Projektes - ich bin so gespannt, wie es ankommt :D Mich haste du ja schon al Fan - ich finde es einfach klasse :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh ja, die Tour machen wir bald mal. :D
      Es gibt da wirklich ein paar schöne Eckchen! Wernigeröder Schloss zur Weihnachtszeit ist zum Beispiel auch sehr stimmungsvoll. ^^

      Löschen
  2. Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstoß und die Ideen sprudeln nur so aus einem heraus! Du hast da wirklich noch so einiges zusammengetragen und bei mir steigt noch mehr die Spannung.
    Vielfalt statt Einfalt finde ich auch ein tolles Motto, nicht nur für ein solches Projekt. Aber wie man das auf Stoff bannen kann? Ich bin höchst neugierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir das Motto gefällt! :D
      Das war wirklich eine Nuss, die hart zu knacken war - aber mit meiner Umsetzung bin ich doch recht zufrieden. :3

      Löschen
  3. Irgendwie hast du es jetzt nicht weniger rätselhaft gemacht. Ich bin also immer noch sehr gespannt, was du gemacht hast.

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muharhar. Ein bisschen gemein, oder?
      Nicht mehr lange, dann enthülle ich es. ;)

      Löschen
  4. Oh wie großartig! In was für einem schönen und vielfältigen Bundesland wir doch leben ... wer hätte es gedacht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, wer hätte das gedacht. ;)
      Also wenn du jetzt nicht wieder herkommen willst, weiß ich auch nicht. ;)

      Löschen
  5. Aaaaah, mit Cliffhanger!!! Meine Nerven! ;) Ich fand es aber sehr schön, was du über S-A geschrieben hast. Da will man direkt mal hin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm mich gern mal besuchen! :D
      Zumindest für kleinere Harz-Touren oder als City-Stadtführer stelle ich mich gern zur Verfügung - dann auch ohne Cliffhanger. ;)

      Löschen
  6. Ohhh, das klingt spannend! Ich freu' mich schon sehr auf Deine Umsetzung und die Bilder dazu! Ist doch toll, wenn man nicht auf "eins" limitiert sein muss!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich bin sehr gespannt, wie es euch gefallen wird! :D

      Löschen
  7. Da haben wir viel gelernt über Sachsen-Anhalt! Und die Spannung steigt weiter an! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich euch meine Heimat ein bisschen näher bringen konnte! :D

      Löschen
  8. Ich oute mich mal das ich in den letzten ca. 4 Jahren auch in Sachen anhalt genau gesagt Halle gelebt habe und ich bin mit der Stadt/Gegend nie wirklich warm gewurden. Um so mehr lass ich mich mal überraschen was du machst, ich bin wirklich gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schade das wir uns nie über den Weg gelaufen sind.
      Vielleicht probierst du noch mal eine andere Gegend in Sachsen-Anhalt? *g*

      Löschen