Dienstag, 24. Februar 2015

3x hochzeitliche Dekoideen

Wo es schon am Sonntag um das Entstauben alter Hobbies ging, kann ich nicht nur mit meinen Saitenzupfkünsten glänzen, sondern seit langem auch mal wieder mit ein bisschen papierbasierten Bastelleien. Klickt man hier im Blog den Tag "Scrapbook" an, findet man für 2014 genau vier Beiträge, wobei sich drei eigentlich nur mit Verpackungen beschäftigen. (Außerdem werde ich spontan daran erinnert, das ich im vergangenen Jahr gar keinen aktuellen Kalender gebastelt habe. Dabei liegt "filofaxing" ja gerade echt im Trend, Silvi hat hier zu ihrem Systemplaner mal ein bisschen berichtet!)
Aber ich schweife ab! Ich wollte euch ja von meiner Bastelei am Wochenende berichten. ;)

1. Knallbonbons - als Gastgeschenk und Platzkärtchen

Zuerst einmal wollten wir diese Knallbonbons ausprobieren: Auf der Basis von Klorollen - die überraschenderweise übrigens unterschiedliche Größen haben ^^ - und zusammen mit Krepppapier war fix eine Grundlage geschaffen, die dann üppig dekoriert werden sollte.
Aus der pompösen Deko wurde dann aber erstmal doch nichts, irgendwie gefielen uns diese zwei schlichteren Versionen immer noch am besten. Dazu soll es dann noch kleine Aufkleber geben, die den Namen des Gastes auf das Knallbonbon bringen.

Nachdem das Design nun halbwegs feststeht - es soll hälftig das weiße und das rosa Design geben - steht nur noch die Frage nach der passenden Füllung an. Da die Röllchen recht viel Platz bieten, könnten es zum Beispiel Hallorenkugeln werden. Dazu vielleicht ein lieber Gruß an die Gäste - was meint ihr? :)


Da bald auch noch die goldene Hochzeit meiner Großeltern ansteht, haben wir auch da ein bisschen rumprobiert. Wir waren mit dem Design in gold und weiß zunächst ganz zufrieden, vermutlich werden wir aber doch noch nach einer anderen Idee suchen. 
(Nala schaut übrigens ein bisschen unzufrieden, weil sie lieber mit den Materialien spielen wollte. ^^ Wir haben das dann später am Abend noch ein bisschen nachgeholt: Nala durfte Leckerchen aus den Klorollen angeln. Man, ist die schlau! Die hat das sofort verstanden! Das nächste Klorollenprojekt wird also eindeutig ein Katzenfummelbrett!)

2. Teelichter - für die richtige Stimmung


Während wir so mit dem Papier hantierten (und die Miez durch den gezielten Einsatz von Platetüten von größeren Zerstörungsanfällen abhalten konnten), hatten wir noch diese kleine Idee:
Transparentpapier + Deko-Draht + Klammern = romantische Teelichtdeko!
Vielleicht ergänzen wir das ganze noch mit ein bisschen Washi-Tape? Mir gefällt das aber auf jeden Fall sehr sehr gut! Und man muss fast nichts in die Deko investieren.

3. Taschentüchertütchen - zum Tränchen trocknen

Schließlich noch eine weitere kleine Idee, die erstmal nur im Entwurf exisitert: Taschentüchertütchen.


Was ich hier zu Demonstrationszwecken mit weißem Papier gefaltet habe, soll dann in halbtransparentes Butterbrotpapier gewickelt werden. Außen noch ein Dekostreifen bedrucktes Transparentpapier und - dafür steht das rosa Papier stellvertretend - ein Aufkleber mit dem Hochzeitsdatum, und voila! Auch die Taschentücher (für emotionale Höhepunkte während der Trauung) haben ein angemessenes Gewand.
Ach, das wichtigste habe ich natürlich vergessen: Statt der Klammern werden die beiden offenen Enden zugenäht. :)

Nachdem ich diese Idee präsentierte, schlug meine Mutti für die goldene Hochzeit übrigens ein ähnliches Konzept vor, nur werden die Tütchen als kleine Gastgeschenke mit Blumensamen gefüllt. Das passt so gut zu meinen Großeltern, die jedes Jahr zur Gartensaison richtig aufblühen. ;)

Am Ende hat sich die kreative Materialschlacht wirklich gelohnt, wir haben einen tollen Plan, womit wie die Hochzeitsgäste vielleicht ein bisschen überraschen und erfreuen können ... und ein paar kleine Überraschungen schweben mir dazu auch noch vor. ;)
Und auch hier hat sich gezeigt: Alte Hobbies entstauben macht Spaß! :D 
Darum verlinkte ich diese Ergebnisse auch beim CreaDienstag!

Kommentare:

  1. tolle Ideen. Bin dieses Jahr ebenfalls kreativ in Punkto Hochzeit unterwegs. Für eine Freundin werkel ich ihr die Accesoires zum Brautkleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja gespannt, was du noch zeigen wirst! :D

      Löschen
  2. Ich weiß gar nicht, was ich an diesem Beitrag toller finden soll - eure schönen Bastelideen oder die zuckersüße Nala. *___*

    Ich finde alle drei Ideen total schön und sehr gelungen.
    Haloren-Kugeln für die Bonbons finde ich super - aber allgemein großen Süßkram wie Raffaello oder Rocher oder Ferrero-Küsschen. Oder Kinderriegel? Die könnten von der Länge her gut passen.
    Ich mag auch die Idee mit den Samen für die Tüten. *_*

    Was sich vielleicht auch noch umsetzen lässt, wären Serviettenringe aus Papier und in Streifen geschnittenen Toi-Papier-Rollen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kinderriegel sind noch eine sehr gute Idee, die werde ich mal noch vorschlagen. Genauso wie die Serviettenringe - da weiß ich gar nicht, ob das Restaurant vielleicht welche stellt?
      Egal. Danke für deine Ideen! :D

      (PS: Ich hätte Nala beinah hier rausgelassen, die stiehlt mir hier noch die Show... Aber hey. Die süße Maus kann ich ja nicht einfach so nicht zeigen. ^^)

      Löschen
  3. Ich saß grad vor dem PC und machte in einem "oooooh" und "uuuuuh" weil ich eure Deko-Stücke so schön fand (oh, das wird eine Freude, die zu fotografieren XD)
    Richtig tolle Farben und so liebevoll - war klar, bei euch liegt das glaub ich in der Familie ^^

    Zur Füllung für die Knallbonbons, finde ich ne Hallorenkugel schon sehr gut. Das ist klassisch und schmeckt eigentlich allen :) (Kurzer nicht ganz ernstgemeinter Gedanke: hoffentlich schießen die Gäste sie nicht aus Versehen über den Tisch beim "knallen lassen" *kicher)
    Ansonsten wäre natürlich Konfetti noch eine klassische Füllung (allerdings macht das wieder weniger Spaß beim Aufräumen hinterher). Je nach dem, was noch geplant ist, würde ich vllt. noch kleine Utensilien, die dazu brauchbar sind, hineinstecken. Z.B. wenn abends ein klassischer Hochzeitstanz geplant ist - vllt. kann jeder Gast ein Feuerzeug bekommen und man stellt sich dann im Kreis um das Paar auf und sie tanzen dann sozusagen in einem Lichtermeer (naja, ein kleines Meer ^^) - kam mir jetzt ganz spontan in den Sinn ^^

    Die Teelichter finde ich auch richtig schön :) Als du Washi Tape sagtest, fiel mir gleich das eine aus meiner letzten Bestellung ein (rosa spitze mit kleinen Röschen drauf, etwas breiter als normales Tape) - wenn dir/euch das gefällt, kann ich euch ja ein bisschen was schicken als Deko bzw. es gibt das Set meines Wissens nach auch noch bei dawanda. :)
    Aber so finde ich die Teelichter auch schon sehr schön ^^

    Die dritte Idee mit den Taschntuchpäckchen finde ich sehr gut! Ich weine sonst ja nicht so viel auf Hochzeiten - aber bei der letzten hatte es mich ganz überraschend auch gepackt und ich hatte nichts mit (sieht man, dass ich selten als Gast auf Hochzeiten bin? XD) - das ist echt praktisch - und natürlich auch mal wieder richtig hübsch! Auch die Adaption auf die goldene Hochzeit finde ich klasse - ich dachte auch gleich beim Lesen, dass das so gut passt! ^^
    Nur eine doofe Frage: Wenn beide Enden zugenäht werden - sollen die hübschen Päckchen dann einfach im Notfall aufgerissen werden? Oder gibt es da noch eine Art "Eingang"? Nicht, dass es grad einen wirklich emotionalen Moment bei der Trauung gibt und plötzlich macht es überall "ratsch" beim Papieraufreißen... ^^

    Also ingesamt finde ich die Deko einfach fabelhaft - merkst du ja schon. Das wird so ein toller Tag :D

    (Und: omg - Nala ist so niedlich! Ich bin verknallt XD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, das hast du aber süß gesagt! <3
      Noch mal kurz der Reihe nach: Erstmal werden die Knallbonbons ja gar nicht richtig knallen (wie gekaufte meine ich. da ist ja noch so extra knallzeug drin ^^). Und dann waren wir uns noch gar nicht sicher, ob die Gäste das explizit schon an dem Tag aufmachen sollen oder vielleicht als kleines Geschenk eben mit nach Hause nehmen. Wenn sie es auspacken, ist die Feuerzeugidee aber wirklich sehr herzig - wird ebenfalls mal vorgeschlagen. ^^

      Zu den Teelichtern: Mal schauen, wie das Design am Ende aussieht, ggf. komme ich aber gern auf dein Angebot zurück! :*

      Und schließlich: Ja, ich befürchte auch das vielleicht einige der Gäste taschentuchtechnisch auf dem trockenen sitzen werden. ^^ Eine richtige Öffnung war allerdings nicht gedacht, ergo müsste man die Päckchen dann wirklich aufreißen. Mhm. Ob das doof ist? *grübel*

      Löschen
  4. Tolle Dekoideen hast du da vorgestellt. Mir ist noch eingefallen was Frollein Pfau hier: http://frollein-pfau.blogspot.de/2015/02/sammelleidenschaft-creadienstag.html gezeigt hat.
    Konservendosen mit Doilies, Masking Tape o.ä. mit Blumen als Tischdeko find ich auch toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Vorschlag! Das ist wirklich sehr niedlich, allerdings fürchte ich, das es für dieses Dekokonzept nicht "chic" genug ist. :)
      Aber ich werde es mir mal merken! :D

      Löschen
    2. Wenn Konservendosen zu läppsch sind, kann man ja stattdessen Weckgläser o.ä. nehmen und die aufstylen...
      LG
      Frigga (ausgeloggt)

      Löschen
    3. Jaaa, das hatten wir auch schon überlegt! :D
      Mal gucken, ob wir demnächst alle ganz viele saure Gurken essen müssen oder so... ^^

      Löschen
  5. Mensch schöne Sachen hast du/ihr da gebastelt :) Da kann die Hochzeit ja schon fast kommen.
    Die Gelb/Gold Kombination finde ich allerdings auch noch nicht so schlüssig.
    Ich habe für meine Arbeitskollegen und für den Adventskalender meiner Mutter letztes Jahr Glückskekse aus Stoffresten und Filz genäht und dann mit persönlichen Glückwünschen gefüllt. Vielleicht wäre das ja auch ne Idee für die Goldhochzeit.

    Die Taschentüchertäschchen würde ich vielleicht auch nur an einer Seite zunähen wie Palandurwen vorgeschlagen hat, vielleicht kann man sogar ein Eckchen rausschauen lassen, dann ist es quasi griffbereit. Ich könnte mir nämlich auch vorstellen, dass nicht alle so etwas kennen und wenn es koplett zu ist nicht reinschauen.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt was du hier so weiter zauberst.
    LG Der Stollentroll

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm. Was an der Kombi gold/weiß findest du denn nicht schlüssig? Wir haben die Idee im grunde nämlich nur verworfen, weil es nicht so viele Ähnlichkeiten zu der späteren Hochzeit geben sollte. :/

      Aber bei den TaTü-Täschchen könntet ihr wirklich recht haben. Ich diskutiere das noch mal mit der Braut. ;)

      Löschen
    2. Nein die Kombination aus Gold und Weiß ist natürlich schon schlüssig, nur im Vergleich zu den Bonbons von der Hochzeit sehen diese irgendwie nicht so harmonisch aus ... ich kann es auch nicht sagen woran genau es liegt. Vielleicht an dem härteren Kontrast ... ??

      Das mit der Ähnlichkeit zur Hochzeit ist natürlich auch ein gutes Argumen. Ich bin gespannt was ihr schlussendlich für eure Großeltern zaubert.... es wird mit Sicherheit zauberhaft :)

      Löschen
    3. Ah, okay, jetzt ist mir ein bisschen klarer, was du meinst! :) Danke für die Erklärung!
      Gold und (rein)weiß sind aber auch schwerer zu kombinieren, oder? *seufs*
      Na mal sehen. Irgendwas lassen wir uns schon einfallen! :)

      Löschen
  6. Uuuh hu.... du bist einfach eine kreative Schönheit und ich weiß, wen ich bezüglich meiner Hochzeitsdeko irgendwann fragen werden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du liebe wieder! :*
      Für dich würde ich das auch jederzeit machen - wobei: bitte erst nach den jetzt anstehenden Festivitäten, ja? *g*

      Löschen
  7. Wirklich schöne Ideen! Bei uns wurde eher wenig dekoriert, weil ich da leider überhaupt kein Händchen für habe. Ich finde aber gerade die weißen Rollen wirklich schön!

    Dass Klopapierrollen unterschiedlich dick und lang sein können, ist mir letztens übrigens auch mal aufgefallen ... irgendwie war ich immer davon ausgegangen, dass die genormt sind ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, auf wieviel Deko wir am Ende kommen (mit den typischen "Pinterest"-Hochzeiten kann vermutlich eh niemand konkurrieren ^^).

      Ja, ich dachte auch, das es da eine Einheitsgröße gibt. Wo doch sonst immer alles genormt ist? ^^°

      Löschen
    2. Darum bin ich nicht bei Pinterest ;)

      Bestimmt fängt die EU demnächst an mit Klopapierrollenvorschriften :D

      Löschen