Sonntag, 1. März 2015

7 Sachen

Auch diesen Sonntag gibt es wieder 7 Sachen bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr bei Grinsestern!

 1. Kaltes Glas halten: heute mitHimbeer-Smoothie. 
(170g TK-Himbeeren, 1 Banane, 450ml Apfelsaft)
 2. Knooking-Nadel schwingen. 
Ein experimentelles Knooking-Stück. Einige Stiche könnte ich euch nicht mal 
beschreiben, es hat nämlich ein bisschen gedauert, bis ich die linken Maschen
richtig hinbekommen habe... ^^
 3. Platte anschmeißen.
Was hören wir? :D
 4. Bücher zum Schweben bringen. 
Ein bisschen neuen Buchplatz gab es vor kurzem bei Tchibo.
Ich mag diesen "fliegende Bücher"-Effekt! :D
 5. Reste herauskratzen.
Nicht mehr ganz so ästhetisch,
 dafür war der Kirsch-Schoko-Krempel aber auch echt lecker!
 6. Nadeln in Stoff stecken. 
(Ein Projekt, das schon länger auf meiner Näh-Liste stand)
7. Noch ein bisschen Fadensalat produzieren.

AHHH! Kurzer Panikmoment? Es ist schon März! Wie können seit dem Jahreswechsel denn schon wieder zwei Monate vergangen sein? Das ist doch nicht zu fassen. x.x (lustig, das bei Grinsestern genau die gleichen verwunderten Worte stehen. *g*)
Also was ich bisher sicher sagen kann: Langweilig war mir 2015 noch nicht, und das wird sich sicherlich auch noch nicht so bald ändern. Aber so langsam bekomme ich Frühlingsgefühle, sogar wenn ich das Wochenende vornehmlich zu Hause und vor der Nähmaschine verbringe, wie dieses zum Beispiel. Einige Dinge sind mir ganz gut von der Hand gegangen - nur leider muss das alles jetzt erstmal noch ein bisschen warten. In zwei Wochen ist Leipziger Buchmesse, dafür muss ich noch einiges vorbereiten. Wisst ihr schon, ob ihr dem Buchmekka einen Besuch abstatten werdet? :D

Kommentare:

  1. Deine letzte Frage muss ich wohl nicht beantworten. XD Aber in mir kommen auch so langsam Frühlingsgefühle hoch - morgens ist es jetzt wieder hell, wenn ich aufstehe! Das hilft immens. Aber öfters gehe ich dafür am Wochenende auch nicht raus. XD

    Die schwebenden Bücher sehen ja faszinierend aus. O___O Da wüsste ich jetzt zu gern, wie das genau funktioniert.

    Grüner Stoff pinken Polkadots? Abgefahren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, schön zu wissen, das ich nicht der einzige Stubenhocker hier bin. *g*

      Die schwebenden Bücher funktionieren ganz leicht: Das sind so L-förmige Winkel, die man - mehr schlecht als recht ^^ - an die Wand bohrt. Unten haben sie dann eine kleine extra Halterung, in die ein Buchdeckel geklemmt wird, und dann kann man ganz viele andere Bücher daraufstapeln. Wenn du bei mir bist, kannst du es dir ja noch mal aus der Nähe ansehen! :)

      Löschen
  2. Das sieht ja nach einem sehr gemütlichen Sonntag aus :)
    Hätte ich mehr Platz, würde ich mir auch schwebende Bücher anschaffen :D Ich finde das sieht echt cool aus :) Und im Fadensalat bin ich auch ganz großartig *kicher*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Platz an den Wänden für schwebende Bücher? ^^
      Okay, ich gebs zu, viel Platz wäre bei mir auch nicht, außer halt im Schlafzimmer. Aber man muss sich dann einfach auch mal ein bisschen Platz schaffen, oder? *g*

      Löschen
  3. Ich finde es auch erschreckend, dass schon wieder März ist. Das ging schnell! Auf den Frühling freue ich mich allerdings sehr :)
    Die schwebenden Bücher sind cool!

    Liebe Grüße und einen entspannten Restsonntagabend,
    lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bücher sind immer cool, oder? *g*
      Es gibt ja auch so tolle Sessel, in die man Bücher räumen kann. Oder schöne Bibliotheken... Ach ja. I <3 Books. :D

      Löschen
  4. Ich starre gerade etwas perplex auf das Nooking. Sieht ein bisschen aus wie tunesisches Häkeln, aber mit ner extra Strippe?
    Und weil ich schon beim perplexen Starren bin, staune ich den Engel mit den tiefergelegten Flügeln auch noch ein bisschen an... keine Ahnung, was das ist! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich nicht tunesisch häkeln kann, kann ich dir nur antworten, was meine google-Recherche bisher ergeben hat: Knooking und tunesisch Häkeln unterscheiden sich irgendwie ganz grundsätzlich. Und soweit ich das beurteilen kann, sieht knooking wirklich ganz genau wie stricken aus (wenn man es denn hinbekommt ^^)

      Schade, das bisher niemand eine Erleuchtung hatte, was ich da höre: Es ist eine ziemlich alte LP von Led Zeppelin!

      Löschen
  5. Uuuuh, so ein schöner Sonntag :D (und sehe ich das richtig? Da wurde doch das neue Objektiv bespielt oder? ^^)

    Das Knooking sieht richtig spannend aus - das muss ich mir dann mal genauer anschauen, wenn ich bei dir bin! Wow. Ich hoffe, auch wenn es erstmal nicht ganz so leicht zu sein scheint, dass sich der Aufwand doch lohnt - das Maschenbild zumindest sieht schon sehr hübsch aus (werden es Stulpen?)

    Woha, und ich finde das Bild vom leeren Kirschkrempel ja tatsächlich sehr appetitanregend. Da knurrt mir gleich der Magen *omnomnom ^^

    Der neue Bücherplatz macht sich gut da *hihi und das neue Nähwerk hat ja mal ganz andere Farben als normal - aber schick ^^ Ich bin schon gespannt, was es wird :)

    (und ich freu mich schon soooo auf die LBM mit dir/euch ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* Tatsächlich, ich hab heute ein bisschen mit dem neuen Objektiv fotografiert. Teilweise ging es ganz gut, manche Sachen musste ich aber x-mal fotografieren... x.x Ähm ja. Ich hoffe, das es dir nicht negativ aufgefallen ist. *g*

      Eigentlich ist Knooken gar nicht sooo schwer (vor allem für dich, du kannst ja schon stricken) - ich habe mich bei den linken Maschen einfach ein bisschen doof angestellt. *g*
      Tatsächlich sollte das Stückchen Stirnbandversuch Nr. 2 werden, aber jetzt habe ich doch erstmal nur ein bisschen rumgetestet... vermutlich müsste ich noch mal ganz neu anfangen. ^^

      Löschen
  6. Ich habe die Platte erkannt! :-D Nicht genau das Album, aber immerhin die Band.

    Ach, auf eine Buchmesse will ich ja auch schon seit Jahr und Tag mal gehen, aber mich schrecken immer die weite Anfahrt von uns aus und die zu erwartenden Menschenmengen ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah - wäre das ein Gewinnspiel, hätte ich eine Gewinnerin. *g*

      Falls du doch irgendwann noch mal kommen magst: Versuch es auf einen Freitag einzurichten, da ist es meist noch etwas leerer. Sonntag geht vielleicht auch noch, aber da ist halt schon Aufbruchstimmung.
      Alles in allem kann ich dich aber trösten: Es ist nett, aber auch keine "Muss"-Veranstaltung, finde ich. :)

      Löschen