Dienstag, 31. März 2015

Eingehüllt in Asphalt - Die Übergangsjacke

Auch auf die Gefahr hin, dass dieses Projekt ähnlich zäh verläuft wie meine BH-Nähversuche (Der Sewalong ist ja schon lange vorbei... aber ich kann immerhin schon mal vermelden: Anpassung und Versuch Nummer 2 verliefen recht erfolgversprechend! Nur vorzeigen kann ich leider noch nichts, da ich doch noch ein paar Änderungen abstecken musste und diese Änderungen immer noch nicht übertragen habe... Aber bald gibts dafür neues Augenfutter, versprochen! ^^) ...

Also, auch wenn ich vermutlich das Übergangsjackenprojekt nicht an einem Wochenende erledigt haben werde (oder vielleicht gerade deswegen?), soll es mal wieder ein Work in Progress (kurz: WIP) hier auf dem Blog geben, natürlich geht es dabei um die schon mehrfach angekündigte Übergangsjacke!

Werfen wir heute mal ein Blick auf meine grundlegenden Utensilien...


Zunächst natürlich der Ausgangspunkt: Der Schnitt. Wie schon erwähnt, handelt es sich um die Dachkragen-Jacke, die im 11/2014-Burdaheft zu finden war.
Eingestuft auf "mittel" bzw. mit 3 Schwierigkeitspunkten versehen, bin ich ganz zuversichtlich, das es nicht am Zusammennähen scheitern sollte.

Schwieriger wird da schon die Passform, bzw. im Vorfeld die richtige Auswahl der Größe. Meine Geheimwaffe seht ihr ja oben schon: "Der große Fotoguide für die Perfekte Passform" soll mich bei diesem Unterfangen unterstützen - aber bei der Größenauswahl hilft er noch nicht so viel. Also zurück zu Burda!

Zur Auswahl am Schnitt stehen Größe 34-42, eine eigene Maßtabelle nur für die Jacke gibt es nicht. Also hilft nur ein Blick in die allgemeine Maßtabelle - bin ich wirklich bereit, mich dem Drama zu stellen... ? - Nach den Maßen meiner Oberweite müsste ich 48-50 tragen. Uff. Das ist hart. War aber irgendwie zu erwarten. Nur der Schnitt gibt die Größe nicht her. Außerdem scheint es mir sowieso widersprüchlich, nach diesem Umfang auszuwählen und dann alle anderen Punkte im Schnitt zu verkleinern.
Lege ich nun aber Taille und Po zugrunde, kommt ungefähr eine 42 bei rum. (damit kann ich leben, denke ich *g*)

Eine Burda-Mitarbeiterin schreibt im BurdaForum zu einer Paßformfrage: Immer die Größe wählen, die den gemessenen Maßen am nächsten kommt! Als Faustregel gilt hier: Blusen, Kleider, Jacken und Mäntal nach der Oberweite und Röcke und Hosen nach der Hüftweite einordnen.
Ein User wendet aber kurz darauf ein: Wenn deine Körbchengröße C oder größer ist, dann stimmt die Oberweite als Maß für Oberteile tatsächlich nicht. Dann mußt du eher nach der Rückenbreite und der Schulterbreite gucken und im Vorderteil extra-Weite für die Brust einfügen.
Ergo werde ich jetzt einfach - nachdem ich irgendwann 37 Seiten Papierschnitt zusammengeklebt habe - eine 42 ausschneiden und dann mit einem Probeteil schauen, wie weit ich damit komme... ^^


Bevor ich mich dem widmen kann, zeige ich euch aber noch meine Materialien, die sind nämlich gestern angekommen!
Ich habe mich entschieden für einen Walkloden aus 100% Wolle in anthrazit. Eigentlich mag ich die Farbe, da die Wolle aber meliert und nicht einheitlich gefärbt ist, erinnert mich das ganze im Moment ein bisschen an sehr teures Malervlies. (Oh Gott. Als ich für euch nach einem Link gesucht habe - solltet ihr nicht spontan wissen, was ich meine - ist die Assoziation noch stärker geworden... ;__;)

Aber der Stoff ist jetzt nun mal da. Und daraus wird diese verdammte Jacke genäht! (und ... vielleicht sieht das Stöffchen ja auch einfach ein bisschen nach Asphalt aus? Das fänd ich direkt ein bisschen sympatischer... ^^°)

Die Qual der Wahl verlinke ich beim CreaDienstag!

Außerdem gibt es noch einen kleinen Lichtblick: Das Futter!
Der gepunktete Satin links wurde passend zum Projekt mitbestellt, der rosa Stoff rechts hingegen stamt aus meinen Vorräten. Der könnte etwas knapp werden, aber er ist schon verdammt niedlich!

Wie gut, dass ich noch ein bisschen Zeit habe, bevor ich die Entscheidung treffen muss - habt ihr einen Futterfavoriten? :)

Kommentare:

  1. Jacken finde ich sowieso immer spannend, und bei dieser ist noch dazu ein wunderschöner Schnitt involviert... wären wir hier bei NuS würde ich mir also ein Sitzkissen anschleppen. Aber das hat man als Follower bei Blogspot ja eigentlich ohnehin schon.^^

    Wenn ich mit Kaufschnitten arbeite, stückle ich meistens die Konfektiongrößen nach Hüft- und Oberweite zusammen. In deinem Fall in der Größenwahl auch eher nicht nach Oberweite gehen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaach, du kannst dir auch so ein Sitzkissen anschleppen, kein Ding! ^^
      Bei einer Weste habe ich auch schon erfolgreich gestückelt - aber diesmal will ich es "richtig" versuchen ... Und habe davor ordentlich bammel. XD
      Hoffentlich muss ich nicht 5, 6, 7 ... Probestücke nähen. ^^°

      Löschen
  2. Der Stoff ist schön! An Malervlies hätte er mich jetzt spontan nicht erinnert, das ist für mich von der Struktur her deutlich gröber. Aber jetzt, wo ich es gelesen habe, kriege ich die Assoziation auch nicht mehr aus dem Kopf... :D
    Ich bin eindeutig für das graue Innenfutter! Das rosa Futter ist mMn schon wieder *zu* niedlich für den Schnitt der Jacke... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh man, vielleicht hätte ich euch nicht an meiner Assoziation teilhaben lassen sollen? ^^
      Na egal. Wenns am Ende ganz dick kommt, mache ich eben noch - stilecht - weiße Flecken druff und nenne das Stil. ;)

      Stimme für grau ist übrigens notiert! ^^

      Löschen
  3. Eigentlich bin ich ja immer gegen Rosa - aber da der Aussenstoff schon so grau ist,find ich das graue Futter langweilig und würde doch für rosa stimmen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, sehr gut, den Gedankengang hatte ich auch! :D

      Löschen
  4. Mir ist Burda ja immer an der Brust zu weit und an der Hüfte auch, egal, wie ich messe... und meine Hüfte ist verhältnismäßig eher üppig. Jedenfalls üppiger als die Brust. ^^
    Das mit dem Malervlies ist natürlich bitter - aber ich meine, irgendwie ist das Prinzip ja auch ähnlich. Allerdings find ich deinen Stoff sehr schick, vor allem mit dem rosa Futter. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Burda. Schon manchmal mysteriös. o.O
      (Ein Grund, warum ich mich eigentlich von diesen Schnitten fernhalte. Aber dieser Kragen...! Hach! :D)

      So, noch eine Stimme für Rosa! :D

      Löschen
  5. Der Malervlies-Link funktioniert bei mir nicht, aber ich weiß wie das aussieht. Deinen Stoff finde ich da jetzt gar nicht sooo arg daran erinnernd, ja ein bisschen schon, aber sieht eben nach Woll/Walkstoff aus und der hat immer ein bisschen diese fuselige Optik :) Ich denke gerade als Jacke werden die Assoziationen dann sicher verschwinden!

    Das Futter ist beides sehr süß - würde sicher beides gut passen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* Ich habe mir die Verlinkung tatsächlich verkniffen... Aber nun ja. Danke für deine Ermutigung! Ich hoffe auch ganz stark, das sich der Effekt in Jackenform verflüchtigt... ^^

      Löschen
  6. Oh, da bin ich mal gespannt, wie die Jacke am Ende aussieht :) Burda ist ja bekannt dafür, eigentlich niemandem so richtig zu passen.
    Als Futter fände ich das rosane Stöffchen auch furchtbar niedlich, aber grau in grau passt wahrscheinlich besser in den Alltag bezüglich Kombination und 'daran-satt-sehen'. Ich könnte mich nicht eindeutig entscheiden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, das stimmt. Allerdings rechne ich auch gar nicht mit irgendeiner guten Passform, sondern will daran ja quasi das Änderungsbuch testen. (Warts ab... der Schnitt sitzt nachher viel zu gut. DAS wäre doch mal witzig!)

      Und: Einmal unentschieden. *g*

      Löschen
  7. Och komm, Malervlies sieht doch echt schlimmer aus! :D Ich find die Wolle sogar ganz schön, es ist nicht so hart wie schwarz :) Dazu würde ich übrigens zum rosa Futter tendieren :D Und das obwohl ich Rosa als Kleidung sonst ganz fies find meistens *g*
    Die Burda hab ich tatsächlich auch hier, und hatte mal mit dem Schnitt geliebäugelt. Vielleicht überzeugt mich ja dein Wip noch bis zum nächsten Winter *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarz hab ich auch schon als Wintermantel - da musste quasi was frühlingshaftes her. (in der Grufti-Variante? ^^)
      Ui, noch eine Rosa-Stimme. Da sieht es ja ganz gut aus - und ich würde mich natürlich freuen, wenn du vielleicht auch noch etwas nach dem Schnitt nähen würdest. Auf der anderen Seite: Lass mich erstmal testen! ^^

      Löschen
  8. ICh weiß ja nicht, ob dich das ein bisschen tröstet - aber ich finde nicht, dass es aussieht wie Malervlies! Ich finde, es ist eben ein meliertes, dunkles grau - Asphalt finde ich da schon die bessere Assoziation! ^^ Der schaut verarbeitet garantiert wieder ganz anders aus :)

    In Sachen Futter ... bin ich jetzt keine große Hilfe, wenn ich sage, dass ich tatsächlich das rosane nun im direkten Vergleich fast noch schöner finde - aber wenn es zu wenig sein könnte, sind die grauen mit den Punkten natürlich auch wunderbar passend und totchic! :D

    Ich freu mich auf den WIP :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Aufmunterung! Bestimmt legt sich mein Eindruck nach dem Nähen. :3

      Und ich finde, du hast dich schon ganz gut entschieden. *g* Ich meine, im Notfall könnte ich die Ärmel innen ja auch anders füttern, das sieht ja nun niemand. ^^

      Löschen
  9. Ach, die Jacke wird bestimmt richtig toll! Den Walkloden mag ich gerne, und ich habe gleich beim ersten Bild schon gedacht, dass da ein rosa Futter sicher toll zu wäre. Und das, obwohl ich eigentlich kein Rosa mag. XD Andererseits sieht das graue Futter auch toll aus. Hm. Ich bin da wohl keine große Hilfe. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch eine "Rosa-obwohl ich gar kein Rosa mag"-Stimme. Mhm, an der Kombi scheint was dran zu sein... ^^
      (außerdem wäre der Satin auch als Unterkleidchen ganz fabelhaft... ^^)
      Na mal gucken. Ein bisschen Zeit ist ja noch!

      Löschen
  10. Ich gebe auch noch eine "Rosa - obwohl ich kein Rosa mag" - Stimme ab ^^
    Und mit den Größen...Ich glaub, ich weiß, warum ich nur Kinderklamotten nähe ;) Nee, mal im Ernst, bei Burda fällt mir Frau Nahtzugabe ein, kennst du die schon? Vielleicht hat sie ja schon mal was in die Richtung gebloggt.

    Liebe Grüße
    Karo

    PS: Und danke für deinen Kommentar bei meinen Mützen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm, meinst du, bei Kinderklamotten ist das Problem geringer? ^^ Ich glaube, da kann man sich auch ganz schön in die Nesseln setzen... ^^
      Bei Frau Nahtzugabe habe ich schon mal fix geguckt, aber keine vergleichbare Jacke gefunden. Macht aber nix, danke für den Tipp (und deine Stimme ^^)!

      Löschen
  11. Ein schöner Schnitt und der Stoff ist sehr schön alltagstauglich! Ich würde allerdings das rosa Punktemuster dazu als Futter nehmen, ich mag auffälliges Innenfutter. Und es verhindert auf jeden Fall die Malerdecken-Assoziation für mich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag auffälliges Futter auch total! :D
      Am liebsten hätte ich ja eins mit Blüten drauf genommen, aber da ist mir nix passendes über den Weg gelaufen. *schmoll*

      Löschen
  12. Ich sehe, was du meinst, wenn du von Malervlies sprichst. ^^° Aber Malervlies ist heller und hat bunte Fasern drin (und ist sowieso viel dünner). Trotzdem dachte ich gerade kurz, dass das hellere Grau vielleicht auch super gewesen wäre. Auf der anderen Seite: das dunkle Grau kommt auch Asphalt sehr nahe, das stimmt.
    Dennoch: Sobald du die Jacke zusammengestückelt hast, wird sie ganz sicher weit weit weg von Malervlies sein.

    Ohhh, beide Futterstoffe sind wunderschön...aber der Graue mit den großen Punkten gefällt mir besser. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an das helle grau musste ich auch kurz denken... Auf der anderen Seite hätte das vermutlich nicht so gut in meine Garderobe gepasst. :)

      Noch eine Stimme für grau! Ist notiert! :D

      Löschen
  13. Also ich würde den grauen Stoff nehmen, weil ich den rose Stoff nicht so schön finde... hier also ene stimmte gegen rosa aus der "ich mag kein rosa"-Fraktion. ;)

    Und ich bin gespannt auf die fertige Jacke! Grau ist doch das neue schwarz. Also liegst du voll im Trend. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenn grau das neue schwarz ist, läge ich mit grau in grau ja doppelt im Trend. ^^

      Löschen