Dienstag, 3. März 2015

Geburtstag feiern mit Patch&Work

Eine (positive) Meldung am Montag hat mich meinen Wochenplan spontan ändern lassen: Mein Lieblingsstoffladen "Patch&Work" feiert seinen 10. Geburtstag! :D


Anlässlich dieses runden Jubiläums hat das Patch&Work-Team einen zehn Tage andauernden Feiermarathon ausgerufen. Dabei gibt es jeden Tag eine offene Kuchen- und Kaffeetafel sowie Kurse, Vorstellungsrunden und andere Aktionen, die Spaß machen aber kein Geld kosten.  :D

Zum Auftakt wurden Kanzashi-Blumen mit diesen Clover-Schablonen gebastelt. Kennt das jemand von euch? Das ist wirklich super einfach: Man klemmt ein Stoffstücken in die Schablone, stickt in der angegebenen Reihenfolge durch die Schablone und zieht zum Schluss das Blütenblatt zusammen. Damit spart man sich einige umständliche Schritte beim Kanzashi-machen. ^^
Okay, ich habe noch mal nachgeguckt: So schlecht sahen meine Kanzashis gar nicht aus. Aber es war definitiv sehr sehr umständlich. Das weiß ich noch. *g*

Ein paar Impressionen habe ich mal mitgebracht:

Ich selbst musste es natürlich auch testen: Einmal in rosa (noch etwas unrund) und dann in regenbogenfarben, das lief schon flüssiger. ^^ Weil es wirklich Spaß gemacht hat (und meine eigenen Kanzashiversuche bisher echt ... schwierig waren), habe ich mir direkt noch eine Schablone gekauft. Und ein Stoff musste "leider" auch mit. Aber wer kann an schönen Stoffen schon vorbeigehen? 

Ausversehen habe ich ein Panorama fotografiert. Hihi.
Schöne Quilts (ist der Halle-Quilt nicht wahnsinnig schön?) und andere Nähwerke.
Und Stoffe. Von Baumwolle und Jersey...
... zu Bändern, Bündchen, beschichteter Baumwolle, Kam Snaps - sogar eigene Quiltpakete und Jellyrolls haben sie im Angebot!
Eigentlich ist es erstaunlich, das ich nicht öfter schwach werde, der Laden liegt nämlich auf meinem Weg zur Arbeit.

Hoffentlich habe ich euch jetzt nicht zu sehr den Mund wässrig gemacht - oder vielleicht habt ihr ja sogar die Gelegenheit, selbst noch mal vorbei zu schauen? Wenn ich könnte, wie ich wöllte, würde ich sicherlich noch "Die Kunst der Geometrie – Hexagon-Quilt, so wird‘s gemacht" besuchen. Oder zum "Der Klassiker: show & tell mit Klamotten & Quilts" gehen. Alternativ zu "Nichts für Feiglinge – Hand-Werker Patchworktechniken"? Ach, alles was sich das Team ausgedacht hat, ist schon ziemlich cool.

Ich merk schon, ich komme ein bisschen sehr ins Schwärmen. Seht mir das nach, ja? ;) 
Alle anderen Stofflädenbesitzerinnen, die ich bisher kennengelernt habe, sind komisch bis Umbridge. Da muss ich Positivbeispiele ein bisschen mehr herausheben. *g*

Kommentare:

  1. "Komisch bis Umbridge" - ich lach mich scheckig. Aber durchaus zutreffende Beschreibung. In vielen so kleinen Handarbeitsläden fühle ich mich immer etwas unwohl, weil die MitarbeiterInnen einen so seltsam beäugen. Ich möchte mich dann immer entschuldigen...egal für was.

    Ich kann mir echt vorstellen, dass der Laden genau deinen Geschmack trifft. Ich finde die Eindrücke total großartig und würde den Laden regelmäßig unsicher machen und ich nähe nicht einmal. XD
    Aber die Schnupperkurse klingen auch echt spannend. Da würde ich auch vorbeischauen wollen. :D

    Ich bin übrigens echt stolz auf dich (und zolle dir großen Respekt), dass du nicht ständig komplett pleite bist, weil du dein ganzes Geld in dem Lädchen lässt. XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das "sich entschuldigen wollen, egal für was"-Gefühl trifft es bei anderen Läden ziemlich gut. Blöd nur, wenn das die einzigen Läden in der näheren Umgebung sind (so war es bei mir in Halberstadt. Da gibt es nur einen schrecklichen Kurzwarenladen, der auch ein paar Stoffe verkauft.)

      Hihi, ich bin auch ein bisschen stolz. Aber vermutlich liegt es daran, das bei 3min Gehzeit die schönen Streichelstoffe einfach fast immer erreichbar sind. ^^° Da muss ich gar nichts zu Hause horten. ^^°

      Löschen
  2. *ahahahahaaa XD
    "komisch bis Umbridge" made my day! Ich hab mich gerade vor Lachen ausgeschüttet - das ist zu gut *kicher

    So, aber auch wirklich gut bzw. toll finde ich deinen kleinen Eindruck zum P&W-Zehnjährigen. So schöne Impressionen - und dazu die tollen Kanzashis (yay, Regenbogen!! ^^) - Ich würde dir ja jetzt gerne die Daumen drücken, damit du die anderen tollen Veranstaltungen auch noch besuchen kannst, aber es hört sich so an, als würden sich da Termine ungnädig überschneiden - wirklich schade ... Vielleicht klappt ja doch noch wenigstens ein Kurs ^^

    Hach und ich bin schon ganz gespannt, was aus dem hübschen Kirschenstöffchen wird ^^ (der hätte mich auch angelacht - Obst geht doch immer! ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finds super, das ihr alle meinen Vergleich verstanden habt - ich hatte zuerst sorge, das das ein bisschen zu nerdig wird. XD

      Mal sehen - ich köööönnnte ja theoretisch noch mal hingehen, aber die Arbeit. Die Arbeit! *seufs* Na mal sehen. Vielleicht bin ich noch mal unvernünftig.

      Der Kirschenstoff ist hübsch oder? (Da musste ich an die ganzen x-tra-x-Sachen denken, die ich mir früher nicht leisten konnte ^^°)
      Leider ist es ja nur ein kleiner Rest ... Aber vielleicht bekomme ich ein Shirt aus den 60cm geschnippelt.

      Löschen
  3. Liebes Goldkind, ich hab dich gestern schon auf fb entdeckt ;) Ich war zwar heute in Halle, hatte aber keine Zeit neben dem Unikram...Ich werd wohl nur ne Glückwunschkarte schicken können.


    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade, das du nicht kommen kannst. Vielleicht schaffst du es in den nächsten Tagen noch mal? :)
      Ansonsten: Viel Erfolg beim Uni-Kram! :D

      Löschen
  4. Komisch bis Umbrigde... *kicher* Das erinnert mich ein bisschen an die Besitzerin des Stoffladens im Nachbarort, auf die diese Beschreibung auch zutrifft. Meine Tante hatte mir mal einen Gutschein von dort geschenkt, und leider ist der Laden nicht nur relativ teuer, sondern hat auch vermehrt Stoffe, die ich als "altbacken" oder "quietschbunte Kinderstoffe" einstufe - beides Dinge, mit denen ich als etwa 16jährige (und eigentlich auch jetzt =P) nicht unbedingt was anfangen konnte. Nichtsdestotrotz bedachte mich die Besitzerin mit einem grummelig-überheblichen "Also wer HIER nichts findet, dem kann ich auch nicht mehr helfen..." - ach echt? Hätte ich ja nicht bemerkt... sonst hätte ich ja schließlich was gefunden. =P (Ich glaube schlussendlich kaufte ich ein paar unifarbene Stoffe aus der Restekiste, weil der Gutschein irgendwann abzulaufen drohte.)

    Da scheint mir "dein" Stoffladen doch eine gelungene Abwechslung zu sein. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Urks, das klingt ja auch schade. :/
      Aber erinnert mich total an meine ersten Stoffladenerfahrungen ... die Frau war außerdem noch ein bisschen verrückt. Also so ein bisschen abwesend und irgendwie ... mental nicht ganz auf der Höhe. Aber wie gut, das es noch positive Beispiele gibt. *g*

      Löschen
    2. Ja, ich glaube das war bei der auch der Fall. So eine... walle-walle-zehn-Lagen-Filzkleidung-Dame.

      Löschen
  5. "komisch bis Umbridge" - allein für diese Beschreibung ist das ein genialer Post von dir! :D Ich musste grad richtig breit grinsen. Die ganzen Veranstaltungen zum Geburtstag klingen auch wirklich toll, da würde ich auch gern teilnehmen. Oder mit Geld im Beutel durch den Laden stöbern, der sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls es dich irgendwann mal nach Mitteldeutschland verschlägt, führe ich dich höchstpersönlich mal zum Patch&Work. Nur den gefüllten Geldbeutel müssest du selbst mitbringen. *kicher*

      Löschen