Dienstag, 21. Juli 2015

Jelly Roll-Quilt als Hochzeitsgeschenk

Nach einem durchschnittlichen Arbeitstag mit gut 60 Seiten Redaktionsarbeit zum Kirchensteuerrecht, einiger Arbeit für die Diss, einem Termin mit einem Umzugsunternehmen, dem Wocheneinkauf und einer kleinen Leserunde auf dem Balkon fühle ich mich eigentlich nur nach hinlegen und weiterlesen. Aber ich habe noch was zu zeigen!

Nämlich: Mein Hochzeitsgeschenk


Wenn man etwas verschenkt, sollte es etwas sein, dass man selbst gern behalten würde. Dieses Herzensmotto verwende ich ja für alle Dinge, mit denen ich anderen eine Freude machen möchte. Dazu verschenke ich natürlich auch gern, was ich gut kann ...
Was läge da also näher, dem frisch verheirateten Ehepaar einen Quilt zu schenken?

Verlinkt beim CreaDienstag!

Diese Idee hatte ich ziemlich schnell nachdem die Hochzeitspläne konkreter wurden. Verlobt waren die zwei ja schon etwas länger, da hätte ich eigentlich ganz viel Zeit für etwas richtig aufwendiges einplanen können. Ein Double Wedding Ring-Quilt beispielsweise.

Da ich aber nicht so weit im Voraus geplant habe, musste es dann doch ein bescheideneres Projekt werden. Zumal ich das Gefühl habe, dass dieses Design gut zu den beiden, dem bereits vorhandenen Quilt auf ihrer Couch und der pink-rosa-magenta Hochzeit passt.


Direkt am Sonntag nach den Feierlichkeiten - draußen hing noch der traditionelle Grünschmuck, den die zwei von Verwandten bekommen haben - habe ich die beiden noch zum Fotoshooting überredet. Also überredet ist das falsche Wort, die zwei haben sich sehr bereitwillig vor die Kamera gestellt. ^^ (Eindeutig gut erzogen vom Bloggerkind)

Kaum standen sie draußen auf dem Rasen, kam übrigens die kleine Nala dazu. Ob ich sie auch schon so gut auf Kameras trainiert habe? ^^


Aber noch mal kurz zum Quilt.

Nicht nur, das ich hier zum ersten Mal ein richtig großes Label (natürlich mit kleinem Label drauf ^^) verwendet habe, hier ist schon die Unterseite etwas ganz besonderes. Statt Vlies und Baumwolle habe ich eine hellgraue Mikrofaserdecke verwendet. Die hat mich einige Nerven gekostet! Im Gegensatz zu mir können die Deckenhersteller nämlich nicht gerade nähen... Ergo musste ich mir ganz spontan noch etwas zum Binding überlegen, was gar nicht geplant war, aber dazu später noch kurz.

Das Topteil - dessen Farben mich schon beim Bildergucken total begeistern - ist aus einer Jelly Roll entstanden. Abgerundet wurde das ganze dann durch totorograues Schrägband als Binding!


Das Speed-Quilt-Konzept?


Die fabelhaft kombinierten Stoffe habe ich leider nicht selbst zusammengestellt. Die Jelly Roll namens "Whitewashed Cottage" von Moda habe ich bei machemer-online bestellt. Übrigens zusammen mit einem "Scrap Bag" von Moda - quasi eine Überraschungstüte! Da konnte ich nicht wiederstehen ... leider sagen mir die Farben da nicht so richtig zu. Aber egal!

Wenn ihr nicht wisst, was eine Jelly Roll ist: Eine dicke Stoffrolle aus vorgeschnittenen Stoffstreifen.


Schleifchen löst ... und diese sagenhaft sanfte Farbexplosion genießen. Hach! Ich war sofort verknallt in diese Stoffe!

Und wäre fast der Scherenangst erlegen! Was, wenn ich die Stoffe verhunze? Und welches Muster bringt die Stoffe am besten zur Geltung?

Nachdem ich kurz (oder etwas länger) Pinterest gewälzt habe, ist es dann das Muster geworden, dass ihr oben seht. Warum es so besonders ist?
Durch die Zusammennähtechnik soll man das Quilt-Top in 45min nähen können. Ein Quilt in 45min! Der Wahnsinn, oder?


Okay. Ich habe die Zeit nicht gemessen, aber es ging schon erstaunlich schnell. War allerdings auch ein ziemliches Gewurschtel. Und fusselig. ^^
Am Ende hatte ich dann noch einen kurzen Panikmoment, schließlich reichte der Streifenanteil für die graue Unterdecke überhaupt nicht! Aber hier hat mir Patch&Work mal wieder ausgeholfen. Gott sei Dank!


Also ein Happy End - wie zwischen den zwei Turteltauben hier.

Und ich hab schon wieder einige Ideen für Jelly Roll-Quilts gesammelt...
 Na, träumt ihr schon von Jelly Rolls? ;)
Nach den ganzen tollen Ideen muss ich ja doch noch eine Kleinigkeit anmerken... Die guten Stücke sind mächtig teuer. Aber - es lohnt sich! :D

So. Und mit diesen Gedanken verabschiede ich mich für heute. ;) Gute Nacht!

Im abendlichen Tran habe ich natürlich total vergessen, dass dieser Quilt - da es ja ein Hochzeitsgeschenk ist! - perfekt zum KreaKränzchen "Honigmond" (also Honeymoon) passt, also verlinke ich mich noch schnell dorthin. Schaut doch mal vorbei und macht am besten selbst mit!

Kommentare:

  1. Oh, wie schön! Und wie riesig! (Und die Katze!)
    Ein super Hochzeitsgeschenk, find ich. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Riesig muss ja auch sein, es sollen sich ja beide drunterkuscheln können. ^^

      Löschen
  2. Der ist wunderschön <3 Und das wirklich besondere: Etwas für immer. Und das zur Hochzeit? Da werde ja sogar ich ganz romantisch^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Ich hoffe, das der Quilt etwas für immer ist - aber ansonsten sage ich zu meinen selbst gemachten Geschenken immer: Die Reparatur ist ein lebenlang bei mir möglich. *g*

      Löschen
  3. Hihi, jetzt weiß ich endlich, wofür die laaaaangen Nähte von neulich, ich bin zwischenzeitlich fast gestorben vor Neugier! Deine Jelly-Roll-Lasagne sieht toll aus, besonders das Quilting ist Special, richtig klasse!

    Bei mir ist gerade der dritte Quilt am werden, diesmal nicht aus JellyRolls, sondern aus LayerCakes, auch super, das man damit alles machen kann!

    Ich schick' Dir liebe Grüße und bedanke mich ganz artig für Deine Verlinkung zu meinem Blog!
    Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *kicher* Ja, ich stelle eure Geduld ja öfer mal auf die Probe - entschuldige! ;)

      Auf deinen Layer Cake-Quilt bin ich auch gespannt! :D nachdem die anderen beiden schon so toll geworden sind, wird dieser sicher auch klasse! *anfeuer*

      Löschen
  4. Yaaaay, Catcontent. ♥

    Der Quilt ist sooooooooo schön geworden! *_____*
    Aber das mit der Kuscheldecke ist echt bitter - aus die draufstehenden Maße kann eins sich mittlerweile wohl auch nicht mehr verlassen. (Aber das mit den "gernormten" Größen kennen wir Frauen ja schon zur Genüge.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Größenangaben sind wirklich relativ... aber hier störte mich nicht mal so sehr, das die Decke nicht exakt die größe hatte, sie war einfach richtig richtig schief! Unten musste ich quasi eine Wellenlinie abschneiden. o.O

      (Und klar, wenn sich die Miez schon freiwillig aufs Foto schmeißt... *kicher*)

      Löschen
  5. Ja, Dein Quilt ist mir heute beim durchsehen ebenfalls aufgefallen und auch zur Hochzeit! Sehr schön!
    Mein Brautpaar hat sich sehr gefreut. Die beiden Wohnen in Hamburg und haben daher naturgegeben einen Bezug zu Wasser.
    Es ist immer schön, wenn die viele Arbeit dann auch entsprechend wertgeschätzt wird.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt - glückliche Gesichter sind die schönste Belohnung! :D

      Löschen
  6. Schön sieht er aus auf den Fotos! Wobei ich glaube, dass ein Quilt erst wenn man ihn anfassen kann so richtig schön ist :D
    Auch wenn es schnell ging (was ja auch irgendwie relativ ist) finde ich das ein wahnsinnsgeschenk (:
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfassen macht das ganze auf jeden Fall noch mal besonderer! Vor allem wenn man dann auch die Struktur des Quiltings spüren kann. :D

      Danke für das Lob! :D

      Löschen
  7. Was für eine Arbeit! Und was für ein Geschenk!
    Die BEschenkten können sich wirklich glücklich schätzen.
    Kuscheldecken als Unterseite sind übrigens immer nicht so toll, finde ich. Auch aus Fleece ist das immer so eine Sache.
    Bei so einem Teil blutet natürlich dann das Herz, wenn man das so schön geplant hatte....
    Nichtsdestotrotz: Eine Traumdecke! Wunder-, wunderschön!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Einkuscheln auf dem Sofa bin ich ganz großer Fan von Microfaserdecken (kein Fleece bitte!), das ist einfach gemütlicher, finde ich. :D
      Immerhin hat ja trotzdem alles draufgepasst... ^^

      Löschen
  8. Der ist SO SCHÖN geworden!!! ^^
    Richtig toll finde ich ja schon, dass man direkt sieht: beide passen bequem drunter und können sich dann schön einkuscheln :D
    Dann die Farben - die sind echt toll - und das kleine Problem mit der Kürze bzw. Länge hast du doch noch super gelöst bekommen - yay ^^
    Aber dass die Decke so arg schief war (eine Wellenlinie? Krass!!) ist natürlich echt seltsam. Ob das nun die Regel ist oder ein Montagsprodukt war - nun ist es auf jeden Fall ein Sonntagsstück geworden - von bester Güte!! ^^

    Und catproved! *kicher ^^

    übrigens: die Fotos finde ich super schön geworden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung was bei dem Deckenausgangsmaterial schief gelaufen ist *kicher* ... Aber ja, es hatte ja ein Happy End! :D

      Danke für dein Lob, besonders auch für die Fotos! :)

      Löschen
  9. Der ist ja toll! Und mal was ganz anders zur Hochtzeit als nur Geld oder Ähnliches... :)
    Und ein Quilt in unter einer Stunde? Sowas gibts ? Wow... ;)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na zumindest das Quilttop... der Rest dauert dann ja immer noch ne halbe Ewigkeit. ^^

      Löschen