Dienstag, 8. September 2015

Hexagon-Drachenschuppen

Feierabend ist, wenn du nicht mehr in der Bibliothek vorm Netbook oder anschließend zu Hause vorm PC sitzt, sondern gemütlich auf dem Sofa. Allerdings wieder mit Netbook, denn das Bloggen ist heute bisher auf der Strecke geblieben. Wie erst am Wochenende wieder festgestellt: Blogbeiträge vorbereiten wäre ein Segen! Aber derzeit auch eine organisatorische Meisterleistung, denn am Wochenende bin ich auch in der nächsten Zeit noch mit Umzugsgedöhns beschäftigt. 

Aber ich will euch kein Ohr abkauen mit meinem "arrrrgh, ich muss die Küche ausräumen" und "Verflucht! Wie bekomme ich den Rostfleck von der Marmor-Fensterbank?", sondern euch noch ein Nähwerk von vor einiger Zeit zeigen.

Verlinkt beim CreaDienstag und natürlich bei der großartige Nerd'n'Geek Linkparty von Lotta!
Dieses kleine Täschchen hat eine liebe Freundin von mir zum Geburtstag bekommen. Die Franzi ist nicht nur selbst begeisterte Nähtante sondern (unter anderem) dem Spiel "The Elder Scrolls" verfallen. Daher wollte ich ihr irgendwas passendes machen, am besten gepatchworkt.

Nachdem mich die Schwert- und Drachenvorlagen bei Fandom in Stitches nicht so umgehauen haben, sollte es Drachenhautoptik bekommen. Leider kann ich nicht so gut Stricken wie AgnesBarton, die mich mit ihren Drachenhandschuhen echt umgehauen hat! 
Dann kam ich von Stoffmanipulationen über Faltungen bis hin zu Lederflicken habe ich alle möglichen Varianten durchdacht, bis ich doch wieder bei den guten alten Hexis gelandet bin.


Passender Innenstoff war auch gefunden, mal wieder ein Stückchen vom Ikea-Holzstoff. 

Neben den Fotos der fertigen Tasche habe ich noch ein paar Work in Progress-Bilder mitgebracht, das wundervolle an Hexis als eine Variante des english paper piecings ist ja, dass es eine meditative und langwierige Aufgabe ist... ^^


Englisch Paper Piecing?

Wenn man nach Hexagonen und Hexi-Patchwork sucht, wird man früher oder später wohl über die alternative Bezeichnung "English Paper Piecing" stolpern. Doch halt, Paper Piecing - war das nicht das, was ich mit den Superhelden gemacht habe, die man auf Papier näht? Ja, gewissermaßen schon!
Damit hier nicht zu viel Verwirrung aufkommt:
  • English Papier Piecing = Das Beziehen von Schablonen mit Stoff, die so entstandenen Formen werden anschließend mit der Hand zusammengenäht. (Eine kleine Einführung findet ihr hier!)
  • Paper Piecing/Foundation Piecing = Direktes Zusammennähen von Stoffstücken auf Papier mit der Nähmaschine (das Grundlagenvideo von Dawanda habe ich ja schon mal verlinkt)
So, jetzt habt ihr sogar noch ein bisschen was gelernt, hoffe ich. ;D

Kommentare:

  1. Ein Täschchen mit Drachenhautoptik. Wie genial ist das denn!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lässt sich sicherlich nicht nur für Spiele verwenden, sondern auch bei Harry Potter oder so ... Die Möglichkeiten sind endlos! :D

      Löschen
  2. Ich hab zwar keine Ahnung von Elder Scrolls, aber die Drachenhaut ist super geworden! Schönes Geschenk!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tröste dich, ich hätte mich letztens auch beinah als ziemlich unwissend geoutet... (Bei der Onlinevariante gibt es nämlich gar keine Drachen. Ups. ^^)

      Löschen
  3. Awww, das Täschchen ist super drachig und schuppentastisch geworden! So ein cooler Look :D
    Da hat sich das draufrumdenken und hin-und-her-grübel wirklich gelohnt, das Ergebnis ist toll geworden ^^
    Und manchmal ist eben auch ein Oldie ein Goldie aka. Hexi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin beim Überlegen echt beinah verrückt geworden! x.x
      Irgendwann fällt mir bestimmt eine ganz tolle dreidimensionale Lösung ein... Und dann muss ich noch mal eine machen. ;D

      Löschen
  4. Der Hexagonvirus hat also auch dich erreicht. :D Die Zerlegung der Sechsecke in Drachenschuppen ist eine interessante Variaton, vorallem mit der schönen Farbkombination.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich vor Jahren schon mal ein Hexi-Kissen genäht - und hatte anschließend so keine Lust auf ein weiteres Projekt, dass ich meine Vorlagen tiiiief im Materialschrank vergraben habe... ;D

      Löschen
  5. Deswegen die rauten/karoförmigen Steppungen. Ich hab mich im ersten Moment echt gewundert, warum du das so komisch abgesteppt hast. Aber als Schuppen macht es viel Sinn :D Lesen hilft halt doch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, genau! Ich habe gedacht, dass so ein bisschen mehr Schuppenfeeling rüberkommt... ^^

      Löschen
  6. Eine tolle Tasche! Und das Drachen-Schuppen-Motiv kommt auch wirklich gut ´rüber. Woher hast Du denn den passenden Stoff?
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :D
      Der Stoff stammt aus der Restekiste von Patch&Work (es waren wirklich Ministückchen - aber sooo passend!), es wird also irgendein Baumwollstoff gewesen sein. Das hilft dir jetzt nicht so viel, oder? :(

      Löschen
  7. Schickes Täschchen! Allerdings hätte ich auf den ersten Blick gar nicht erkannt, dass das überhaupt Patchwork ist (wobei ich das bei dir natürlich *erwartet* habe...) - das sah für mich aus, als hätte der Stoff einfach so ein Sechseckmuster.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn es so aussieht, habe ich ja eindeutig was richtig gemacht! ;D
      Ne, im Ernst: Ich habe beim Zusammennähen der Sechsecke erst von der guten Seite genäht, das sieht man einigen Nähten auch an... ^^°

      Löschen
  8. Hejhej
    Die Tasche sieht echt cool aus.
    Ich werde mir aus den Resten der Decke wohl auch eine machen...
    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, die wird dann bestimmt auch richtig schön! :D
      Aber erstmal wünsche ich dir viel Erfolg mit deiner Decke! :D

      Löschen
  9. Die Tasche sieht super aus, perfekt den Wunscheffekt erzielt
    Die zweite Variante, also direkt auf dem Papier zusammennähen kannte ich garnicht. Für kleine Feinarbeiten scheint das ja optimal und sehr schnell zu gehen. Aber ich würde wohl irgendwann garnicht mehr durchblicken bei den kleinen Fitzelstücken XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gute beim Foundation Paper Piecing ist ja, das die Reihenfolge vorgegeben ist. :D Also verwechseln ist da eigentlich ausgeschlossen. :)
      Probiere es doch einfach mal aus, wenn du ein bisschen Luft hast, bei www.fandominstitches.com gibt es sooo viele tolle Motive!

      Löschen
    2. Das werde ich machen, danke dir :)

      Löschen