Mittwoch, 30. Dezember 2015

Jahresrückblick 2015

Jetzt war es doch ein bisschen stiller hier im Blog als ich eigentlich geplant hatte. Aber über die Feiertage gibt es immer so viele liebe Menschen zu treffen und Essen zu essen, mal ganz abgesehen von der Geschenketauscherei, dass ich mich einfach nicht vor den Computer setzen konnte. ;)
 
Heute aber gibt es in guter alter Tradition den anstehenden Jahresrückblick, den es bereits 2010, 2011, 2012, 2013  und 2014 gab.

2015 zum ersten Mal getan?
Während es beruflich quasi in ruhigen Bahnen lief, konnte ich mich außerhalb meiner Doktorarbeit richtig austoben: Hier im Blog habe ich mich beispielsweise an Outfitfotos für den Me Made-Mittwoch versucht und ich habe an einem großen Blogger Adventskalender teilgenommen.

Neue kreative Bahnen gab es bei Zentangle, Knooking und mit meinem Filofax, außerdem habe ich das erste Mal BHs und Handschuhe genäht. Daneben gab es ganz ausführliche Studien zur guten Passform und Schnittanpassung.


2015 leider gar nicht getan?
Wie schon im Vorjahr gab es auch 2015 kein richtiges Bad im Meer und der Herbstwindquilt ist leider auch noch nicht fertig. Unfertige Dinge sind sowieso die größe Baustelle nach 2015: Von der Dachkragen-Jacke über den Watson Nr. 3 (davon gab es Ende April das letzte Mal etwas zu sehen!) bis zu diversen kleinen Projekten - in meiner UFO-Kiste ist kein Platz mehr.


2015 Wort des Jahres?
Blog(ger)!
Ich habe mich über vieles gefreut, über einiges geärgert und musste das ein oder andere Mal mit dem Kopf schütteln und trotzdem gehöre ich diesen Kreisen irgendwie gern an. *g* 

2015 Getränk des Jahres?
Smoothies und Rotwein. Und Kaffee.

2015 Essen des Jahres?
Hier auf dem Blog gab es bei den 7 Sachen wohl am meisten Kuchen zu sehen, Rezepte gab es aber keine.
Ansonsten habe ich gefühlt sehr viel vegetarische Wurst gegessen, die wirklich lecker war!



2015 Song des Jahres?
Ich hatte eine ganz krasse (aber nur 14 Tage andauernde) Phase, wo jeden morgen "the day ist my enemy" lief. Außerdem habe ich exessiv Die Antwoord gehört, da wäre mein Song des Jahres wohl "baby's on fire". Ansonsten bleibt es musikalisch ganz beim Alten.

2015 CD des Jahres?
Hey, ich habe tatsächlich eine CD - nämlich von Die Antwoord! ^^ - gekauft. Das ist das erste Mal seit dem letzten Placebo Album. 

2015 Buch des Jahres?
In der Kreativabteilung gab es dieses Jahr ja einiges an Auswahl und alle Bücher waren ziemlich großartig, wenn ich ehrlich bin. Am meisten genutzt habe ich aber "Perfekte Passform" und "Richtig nähen mit der Overlock".

Daneben wurden im Hause Goldkind richtig viele Comics gelesen, da waren auch einige wirkliche Highlights dabei, am besten hat mir wohl "Fee" gefallen. Wieder hoch im Kurs standen Dystopien, mein Favorit war dabei die "Rho Agenda"-Reihe. Außerdem gab es diverse Zombieromane, ein ungewöhnlicher und definitiv lesenswerter Vertreter ist "Xom-Bi". Bis auf ganz wenige Ausnahmen wurde dieses Jahr nichts gelesen, dass nicht auch rezensiert wurde. *g*



2015 Serie des Jahres?
Netflix sei Dank habe ich dieses Jahr einige Serien geschaut, allerdings muss 2015 wohl ein Revivaljahr sein, denn die meiste Zeit ging für "Dr. House" und "Supernatural" drauf. Auch habe ich endlich "The Walking Dead" weiter geschaut (allerdings fehlt mir hier noch die aktuelle Staffel).

Natürlich gab es auch noch "Geschickt Eingefädelt". Nachdem ich jetzt aber die erste Staffel der Originalserie geschaut habe, ist mir noch mal klarer geworden, wie schwach diese Umsetzung eigentlich war. Hoffentlich kommt bei der zweiten Staffel in Deutschland mehr Inhalt bei rum.

2015 Kosmetik des Jahres?
Hier bleibt alles beim Alten: Lidstrich, Mascara, immer noch kein Lippenstift. 

2015 Accessoire des Jahres?
Nähaccessoires des Jahres: Mein neues Nadelkissen und Kurvenlineale zum Schnittmusterzeichnen.
Weiterhin die DSLR, dieses Jahr habe ich zu Weihnachten sogar 450 Fotos gemacht.  

2015 Erkenntnis des Jahres?
Kann mein Tag bitte ein paar zusätzliche Stunden bekommen?

2015 Beste Idee?
HayDay wieder vom Handy zu schmeißen. ^^

2015 Dümmste Idee?
Also richtig, richtig dumm war eigentlich nichts. Aber als echt geldbeutelschädlich könnte sich der Filofax erweisen... Schauen wir mal. ;D

2015 in einem Wort?
Konstant.

Fürs 2016 wird das Motto: Fertig werden! 
Außerdem hätte ich mir jetzt beinah vorgenommen, keinen Stoff mehr zu kaufen... Aber das wird ja eh nichts, mein Merkzettel bei Buttinette ist schon wieder so voll. 
Wie war euer Jahr insgesamt? :)

Sonntag, 20. Dezember 2015

7 Adventssachen

Es ist der 4. Advent! 
Natürlich gibt es auch heute 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Smoothie in leckerer Farbe trinken - könnte auch Glühwein sein, oder?
Vielleicht hätte ich noch ein paar Gewürze dazu tun sollen. ^^
 2. Kekse ausstechen.
(Weihnachtliche Fledermäuse ftw!)
 3. Papierstapel stapeln.
 4. Kekse dekorieren. 
Die mit Marmelade sind mein optisches Highlight!
 5. Besagte Kekse mit den Kreationen von gestern verspeisen.
Dazu empfehle ich: Ein gutes Buch!


 6. Kerzen müssen auch angezündet werden.
 7. Nach vielen Flüchen waren die zwei Weihnachtsüberraschungen dann auch fertig.


Und ich bin mit fertig - ich habe ganz eindeutig unterschätzt, wie lange ich für Papierwerkeleien brauche. Vor allem, wenn ich etwas neues probiere, hier zum Beispiel das Recyclen von Kalenderspiralen. Ich bin echt froh, dass es so gut geklappt hat, mag aber für dieses Jahr - abgesehen von Geschenkpapier - kein Papier mehr sehen. ;D

Leider fehlen mir jetzt immer noch 3 Geschenke, Endspurt ist also angesagt. Noch herrscht bei mir allerdings keine Panik... Wie schauts bei euch?
Basteln im Akkord oder alles schon fix und fertig?

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Zimtstern und die ruhige Weihnachtszeit

Im Weihnachtstrubel kann man ja ziemlich leicht vergessen, sich selbst mal etwas Gutes zu tun. 
Im Kopf die lange Geschenkeliste, die man noch nähen (oder kaufen) möchte, im Nacken der Chef, der alles vor Weihnachten noch erledigt haben will und auf den Füßen die anderen Weihnachtsmarktbesucher, die sich vorbeidrängeln.

Verlinkt bei RUMS.
Ich habe mir trotzdem ein bisschen was für mich gegönnt, ein Zimtsternchen sollte es sein! 
Stoff und Anleitung für dieses Deckchen habe ich im Lieblingsstoffladen, dem Patch&Work, erjagt. Eigentlich hatte ich auf eine grau-goldene Kombi erhofft, die gab es nämlich letztes Jahr. 
Aber dann gabs die nicht mehr und ich habe spontan auf kupfer-schwarz gewechselt. Und ich muss sagen, ich bin ziemlich verliebt!


Wie ich daran gewerkelt habe, gibt es ja ein bisschen bei den 7 Sachen vom ersten Advent zu sehen. 
Dort erkennt man, dass neben den vorgeschnittenen Stoffen auch Rautenvlies zu der Packung gehörte, mit dem man ganz easy zu den sechs Rauten kommt, die dann das Sternchen bilden. 

Wer sich jetzt aber wundert, warum der Saum noch ein bisschen fransig aussieht...


... ja, es fehlt noch eine Unterseite. Da hat dann doch der Weihnachtsstress wieder zugeschlagen. ;) 
Jetzt vor Weihnachten werde ich mich erstmal voll der Werkellei an Weihnachtsgeschenken widmen, gebloggt wird daher bis zum neuen Jahr nur an Sonntagen und für die Jahresrückblicke

Wenn ihr euch noch etwas Gutes tun wollt, schaut doch noch mal bei meinem Adventskalendertürchen vorbei, ihr könnt noch bis heute Abend könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen!

Dienstag, 15. Dezember 2015

Sew A Smile - oder wie ich mir meine Statistik versaute.

Garantiert hat jeder von euch Listen zu Hause.
Eine meiner Lieblingslisten ist meine Näh-Liste. Hier schreibe ich auf, was ich genäht habe. Seit ich diesen Blog besser strukturiert habe, gibt es die Liste jedes Jahr mit Bildchen und Links im Nähkästchen zu sehen.

Wenn ich dann meinen Jahresrückblick schreibe, bin ich immer sehr erstaunt, was ich eigentlich so in einem Jahr schaffe.
Irgendwann habe ich mir mal vorgenommen, im Jahr jede Woche ein Nähstück zu schaffen. Das habe ich in den letzten Jahren eigentlich auch immer ganz gut hinbekommen.

Aber dieses Jahr wird wohl anders...

Verlinkt beim CreaDienstag.

Denn wie ihr am Wochenende bei den 7 Sachen schon sehen konntet, hat sich dieses riesige Paket und eine mittelgroße Tüte auf den Weg nach Leipzig gemacht.
Für die Aktion Sew A Smile.

Ein großer Teil war von einer hallenser Mitstreiterin, aber ich war auch ziemlich fleißig!


Genäht wurden von mir insgesamt 36 Sew A Smile-Beutel. Ihr wisst schon, diese Hipsterteile, die ich nicht so richtig leiden kann.
Und ich muss ehrlich zugeben, nach dieser Großaktion hat sich meine Zuneigung auch nicht wirklich vergrößert. ;)

Dazu gesellen sich noch wärmende Accessoires:
17 Halssocken, 11 Beanies und 8 gehäkelte Kopfbedeckungen nach meiner letzten Zählung. Irgendwann bin ich allerdings ein bisschen durcheinander gekommen. Zuletzt habe ich noch mal 3 Schals und 2 Mützen gehäkelt. Aber so in der Größenordnung bewegt sich mein Beitrag.
Die wärmenden Accessoires sind alle nach kostenlosen Anleitungen aus dem Internet entstanden.


Genäht wurde übrigens zu großen Teilen mit Stoffspenden. Wirklich erstaunlich, was da zusammengekommen ist, einfach genial!
Aus meinem eigenen Vorrat habe ich auch ein bisschen was beigesteuert, außerdem musste ich Kordeln und Fleece kaufen.

Nun ist der Sammelzeitraum für die Weihnachtsaktion in Leipzig beinah beendet, es sind mehr als 700 fast 850 (!) Beutel genäht worden! Morgen werden dann alle Beutel befüllt: Gespendetes Playmobil-Spielzeug, Malbücher, Cremes, Aftershave, Süßigkeiten.

Wenn ich diese Menge und vor allem die Menschen dahinter sehe, wird mir ganz warm ums Herz. Genau so sollte Weihnachten sein!
Und dann ist es auch nicht so wichtig, das meine Statistik durcheinander gewirbelt wird. ;)

Sonntag, 13. Dezember 2015

7 Adventssachen in Zwillingsedition

Auch heute gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Heute mit der Besonderheit, dass Silvi und ich quasi das gleiche gemachen, da wir zusammen meine Heimat im Harz unsicher gemacht haben! Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Auch beim Familienfrühstück hat sich Sonntags der Smoothie eingebürgert.
Serviert wurde besagte Mahlzeit übrigens auf einer von mir genähten Decke! <3 br="">
 2. Zwischendurch muss immer mal wieder die kleine große Katze geflauscht werden.
 3. Außerdem gemeinschaftliches Schleifchen ziehen.
 4. Wegproviant (einmal Mandel- und Mohnstollen aus Radebeul! Nom! Sowie Schaumküsse aus Leipzig) sichern.
 5. Transportgut vorzeigen.
Silvi und ihr Liebster haben die hallenser Sew A Smile-Beutel nach Leipzig gefahren.
Noch mal vielen Dank ihr zwei!
 6. Wieder in Halle noch mal kurz die Nähmaschine anwerfen.
 4. Und schließlich noch 3D-Puzzlen.

 Hinter mir liegt nicht nur eine aktionreiche Woche (ich bin fies mit dem Rad gestürzt, aber langsam sind Gesicht und Knie wieder fit!) sondern ein geniales Wochenende! Zusammen mit Silvi und ihrem Liebsten bin ich in meine harzer Heimat gefahren und habe die Innenstadt unsicher gemacht.
Wir haben so viel erzählt, gelacht und geheime Heimlichkeiten geplant, dass ich umso trauriger war, als wir heute alle wieder nach Hause fahren mussten. 

Viel Zeit zum Traurigsein hatte ich aber nicht, denn das vorzeitige Weihnachtsgeschenk - vier tolle Küchenstühle - wollte aufgebaut werden. Ganz fertig wurden wir nicht, aber ich bin jetzt so erledigt, dass nur noch Couch angesagt ist. 

Ich hoffe, euer Advent war ebenso toll! 
Startet gut in die neue Woche! :)

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Der große TOPP-Blogger-Adventskalender 2015 – Türchen Nr. 10

Es ist soweit, es ist soweit!
Heute öffnet sich das 10. Türchen im TOPP-Blogger-Adventskalender vom frechverlag. Mein Türchen! 

Wenn ihr in den letzten Tagen schon fleißig geklickt habt - gestern gab es zum Beispiel ein DIY-Buch für Weihnachtsfans bei Kati - dann wisst ihr ja schon, wie der Kalender funktioniert: 
Zunächst wird ein Buch vorgestellt und ganz am Ende dieses Posts findet ihr dann ein Gewinnspiel, whoop whoop! :D 

Alle bisherigen Vorstellungen waren schon ziemlich toll, zwei persönliche Favoriten habe ich auch schon: Susanne zeigte am 4.12. "Perfekt angezogen" und bei fabulatoria gibt es ein Buch zum Plüschtier-Nähen! An beiden Gewinnspielen könnt ihr jetzt übrigens noch teilnehmen! :D
Aber, welches Buch gibt es denn nun bei mir zu sehen?

"Granny Squares auf andere Art - Neue Formen, neue Häkelideen" von Beatrice Simon und Barbara Wilder


Das Cover zeigt schon ein paar Projekte.

Nein, nichts mit Stoff, sondern etwas für Wollfreunde!

Wer Häkelfan ist, hat bestimmt auch schon mal was von "Granny Squares" gehört. Die kleinen Quadrate, aus denen man wild-bunte Decken machen kann. Eigentlich soll man dafür ja super Reste verbrauchen können - aber wer hat schon genug Reste für eine ganze Decke?

Mir fehlen diese zusammenpassenden Wollrestchen auf jeden Fall. Und auch wenn ich bisher schon einige Granny-Decken gepinnt habe, brauchte es dieses Buch, um mich konkret an so ein Projekt zu bringen!

Links: Gliederung, rechts: Beispielseite.

Allerdings habe ich schon einige Häkelerfahrung. Die sollte man auch mitbringen, denn auf den fast 80 Seiten stellen die zwei Autorinnen, die übrigens beide auch Bloggerinnen sind, ausschließlich Granny Squares und Anwendungsbeispiele vor, keine allgemeinen Häkelgrundlagen.

Das mag ich ja persönlich schon mal sehr. Ebenfalls sehr gelungen finde ich die grobe Aufteilung des Buches: Zunächst werden alle Grannys vorgestellt und erst im Anschluss kommen dann konkrete Projekte.

Insgesamt gibt es ganze 32 Granny-Anleitungen. Ich kann zwar nicht beurteilen, ob das übermäßig viel oder eher wenig ist, für die Projekte später ist es aber genau richtig, denn kein Granny wird zweimal verwendet!

Außerdem ist das Anforderungsniveau sehr ausgewogen: Von einfach (ein Kreis) bis kompliziert ist alles dabei und auch die Muster und Formen sind wirklich abwechslungsreich.

Die Anleitungen sind sowohl in Textform als auch in Häkelschriften dargestellt. Es gibt zu jedem Granny sogar ein fertiges, aussagekräftiges Bild! Was will man an dieser Stelle mehr?

Clutch und Schal, beides schön, aber nicht meine Lieblingsprojekte.

Nach dieser Sammlung, die man sicherlich auch gut solo nutzen kann, kommt dann der Projektteil. Auch hier haben sich die Autorinnen um Abwechslung und Innovation bemüht und immerhin 26 Projekte zusammengetragen!

Was es alles gibt?
Ein Körbchen, zwei Decken, drei Kopfbedeckungen, drei Kissen, sechs Taschen, ein Schal, ein Paar Stulpen, ein Schlüsselanhänger, ein Teppich, drei Tischaccessoires, eine Wimpelkette, ein Nadelkissen, ein Hackyball, ein gepolsterter Hocker und eine Lampe.

Ja, sogar eine behäkelte Lampe. Ich würde jetzt gern sagen, dass ich das ein bisschen irre finde, aber tatsächlich habe ich auch schon mal darüber nachgedacht... ^^
Hier ist auf jeden Fall so viel Ideenreichtum verarbeitet, dass jeder mindestens ein Projekt finden kann, dass er nacharbeiten möchte. Nur bei einigen wenigen Projekten, dort, wo gehäkelte Grannys als Dekoobjekt aufgenäht werden, fehlt mir dann doch der Granny Square-Charme, der erst im Rudel auftritt. ;)

Wie schon im ersten Teil des Buches sind auch hier die Häkelanleitungen sehr gut gelungen. Es gibt zusätzlich Materialangaben und drei Schwierigkeitsstufen, an denen man sich orientieren kann. 
Bedenken habe ich nur, sobald etwas häkelfremdes, beispielsweise Nähen, ins Spiel kommt. Da wären für Neulinge vielleicht weitere Tipps hilfreich gewesen.

Lieblingsprojekte! Teppich oder Babymütze?

Diese zwei Projekte sind meine spontanen Lieblinge gewesen.
Da so ein Teppich nur leider ziemlich viel Wolle voraussetzt, habe ich dem Ursprungsgedanken der Resteverwertung gemäß einfach ein kleines Projekt gesucht. Von dem niedlichen Babyset hatte ich noch rosa und weiß, perfekt also für das vordere Mützchen.

Könnte auch eine Qualle sein, oder? ^^

Ihr seht - auch ohne je ein Granny Square gehäkelt zu haben, hab ich das gut hinbekommen!
Nur eine Sache hat mir im Nachhinein wirklich gefehlt: Der Hinweis, die Grannys vor der Weiterverarbeitung zu spannen, das ist jetzt nämlich nicht mehr so einfach möglich. Aber das ist eine Kleinigkeit.

Das Gewinnspiel!

Das Gewinnspiel ist mittlerweile beendet, gewonnen hat:
 Herzlichen Glückwunsch, liebe Elke!
 
Jetzt habe ich euch hoffentlich so neugierig gemacht, dass ihr selbst loshäkeln wollt! Dazu müsst ihr einfach ein Kommentar unter diesem Post hinterlassen. Bitte lest euch vorher die Teilnahmebedingungen durch.

Teilnahmebedingungen:

  • Zur Teilnahme kommentiere unter diesen Post. (Achtung! Ich muss die Kommentare noch freischalten, sie erscheinen also zeitverzögert!)
  • Mindestalter: 18 Jahre.
  • Wenn du anonym kommentierst, kann ich deine Teilnahme nicht berücksichtigen, da ich dich nicht zuordnen kann.
  • Sei damit einverstanden, dass Dein Name unter diesem Post öffentlich bekannt gegeben wird, solltest du der glückliche Gewinner sein.
  • Du bist hiermit informiert, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.
  • Dir ist klar, dass eine Auszahlung des Gewinns in Bar nicht möglich ist.
  • Deine Kontaktdaten werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels an die frechverlag GmbH weitergeben, da dieser den Versand deines Gewinns übernimmt.
  • Versand nur nach Deutschland und Österreich.
  • Die Verlosung läuft 7 Tage vom 10.12.2015 00.01 Uhr bis zum 17.12.2015 23.59 Uhr.
  • Ausgelost wird per Lostopf nach Beendigung der Verlosung.
  • Ich gebe den Gewinner dann unter diesem Post bekannt.
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 48 Std nach Bekanntgabe, behalte ich mir vor, neu auszulosen.
  • Für Art und Dauer der Zustellung des Gewinns übernehme ich keine Verantwortung, da dies durch den frechverlag geschieht. Der Verlag kann keine Zustellung vor Weihnachten garantieren.
Jetzt wünsche ich euch allen ganz viel Glück bei dieser und den anderen Verlosungen! Morgen geht es auch schon weiter bei Marie von Wortmalerei!
Ganz nebenbei gibt es gerade beim DeepGround Magazine eine tolle Verlosung zu Splitter-Comics!