Donnerstag, 29. Dezember 2016

Jahresrückblick 2016

Ein liebes Hallo in die Runde! :D 
Na, habt ihr Weihnachten gut überstanden? Wir haben alles ein bisschen anders gemacht als sonst, aber trotzdem gab es ganz viel Familienzeit, gutes Essen und natürlich Geschenke. Dann musste ich mich vom Weihnachtstrubel erstmal ein bisschen erholen - und jetzt ist es schon höchste Zeit für meinen Jahresrückblick!

Den gibt es auf dem Blog schon echt lange:
2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015 habe ich auf diese Weise Revue passieren lassen. Darum sollte ich also auch diese Gelegenheit nicht verpassen!

2016 zum ersten Mal getan?
Das war dieses Jahr wirklich viel - gerade privat ist bei uns gerade einiges los, das wisst ihr ja schon. Aber abgesehen von aufregenden Ultraschalluntersuchungen, Babyshopping und Bauchstreicheln habe ich auch im kreativen Bereich ein paar neue Wege beschritten: Ganz offensichtlich gab es in diesem Jahr zum ersten Mal Umstandsklamotten und süße Kleider fürs Baby zu sehen. Außerdem meine ich, dass ich dieses Jahr meine ersten Midoris genäht habe. Mehr zum kreativen Teil des Jahres gibts dann im kreativen Jahresrückblick!


2016 leider gar nicht getan?
Leider leider ist die Doktorarbeit nicht fertig geworden. Das ärgert mich ... außerdem habe ich - zumindest soweit ich mich erinnere - keine neue kreative Technik gelernt. Das sollte ich im nächsten Jahr wieder versuchen. Vorschläge, was ich unbedingt mal probieren sollte? :D

2016 Wort des Jahres?
UFO (UnFertiges Objekt). 
Stashbusting (also Abbau vom Materiallager).
Baby. ;)

2016 Getränk des Jahres?
Bleibt wohl weiterhin Smoothie. Alles andere, was ich nebenher sonst so gelegentlich getrunkten habe - wie Rotwein oder Sekt - gibts ja derzeit nicht. Kaffee trinke ich aber weiterhin, wenn auch koffeinfrei.


2016 Essen des Jahres?
Mal wieder habe ich hier keine Rezepte gepostet und auch im echten Leben war das Jahr kochtechnisch eher unaufgeregt. Dafür hat meine Mutti allerdings das Einkochen für sich entdeckt, was bedeutet, dass wir jetzt noch mehr leckere Marmeladen zu Hause haben. Nomnom!

2016 Song des Jahres?
Es will mir beim besten Willen nichts einfallen... Was war 2016 musikalisch überhaupt los? ^^

2016 CD des Jahres?
Placebo haben ein neues Album veröffentlicht! Das heißt, auch wenn es eine Best Of-Platte ist, muss das natürlich irgendwie meine Nr. 1 sein. ^^ 
Neuerdings schreibe ich übrigens für DeepGround aber auch Musik-Rezensionen, da zieht die "One"-EP von Owen Rabbit mit Placebo nach Punkten gleich auf. 
(Wer ein bisschen nachlesen will, meine Rezensionen zu "Life's What You Make It", "A Place for Us To Dream" und "One")

2016 Buch des Jahres?
Also auf gar keinen Fall ist es "Harry Potter and the cursed Child". Ebenso schrecklich fand ich auch die Kurzgeschichten aus Hogwarts, aber das nur am Rande...
Wenn ich mich im Übrigen so durch meinen (zum Teil virtuellen) Lesestapel wühle, fällt mir vor allem eins auf: Viele, viele Comics! Das liegt zum einen am Splitter-Spezial, für das ich mich Monat für Monat durch die Verlagsgeschichte gewühlt habe. Zum anderen hatte ich dieses Jahr fast nur bei Comics das "5/5 Sterne"-Gefühl. Im Einzelnen waren das:


2016 Serie des Jahres?
Auch hier könnte ich erstmal mit einem negativ Beispiel anfangen... Aber mal ehrlich! Was war bitte mit "The Walking Dead" los?! Oder mit dem Serienfinale von "Penny Dreadful"? Narf.
Gut unterhalten hat mich allerdings die neue "Game of Thrones"-Staffel. Und "Call the Midwife" fand ich auch sehr schön.

2016 Kosmetik des Jahres?
Haarwaschseife. Seit mein Brüderchen mich mal danach befragt hat, habe ich mich ein bisschen umgesehen und nun auch so ein Stück zu Hause. Im Gegensatz zu den Lush-Äquivalenten gefällt mir diese Aleppo-Seife schon richtig gut.

2016 Accessoire des Jahres?
Eindeutig mein Verlobungsring. ;)

2016 Erkenntnis des Jahres?
Manche Sachen kann man planen, andere eher nicht.

2016 Beste Idee?
Einfach mal machen!

2016 Dümmste Idee?
Wie gut, dass ich mir letztes Jahr wirklich nicht vorgenommen habe, keinen Stoff zu kaufen, da hätte ich kläglich versagt. ^^ Ansonsten kann ich mich aber auch insgesamt an keine besonders blöden Einfälle erinnern. Sogar größere Näh-Fails konnte ich vermeiden. Läuft doch!

2016 in einem Wort? 
Extrem!
(Während ich das Jahr für mich persönlich insgesamt absolut positiv bewerte, sind natürlich im größeren Maßstab gesehen einige schreckliche Dinge passiert...)
Fürs 2017 wird das Motto: Jetzt mal was ganz anderes!
Nach einigen Jahren an der Uni bringt mir 2017 nun etwas ganz anderes: Elternzeit! Gerade in der ersten Zeit will ich auch bewusst Abstand nehmen von der Doktorarbeit (... damit ich dann hoffentlich die letzten Reserven zusammenkratzen kann, um das Ding fertig zu stellen!). Das wird sicherlich alles aufregend, im Moment kann ich noch gar nicht abschätzen, wie anders es tatsächlich zu dritt werden wird. Aber ich freue mich darauf. Und kreativ wird es hoffentlich trotzdem werden! 

Wie war euer 2016 so? Und habt ihr schon pläne fürs nächste Jahr?


Dienstag, 20. Dezember 2016

Die letzte Kosmetiktasche (für dieses Jahr)

Wenn ich ehrlich bin, weiß ich gerade nicht so richtig, wo mir der Kopf steht. Aktuelles Weltgeschehen, das plötzlich näher ist, als man denken mag, Stipendiumsstress in der Uni, halbfertige Projekte und dann ist da ja auch noch Weihnachten! Ach ja, ganz nebenbei soll man als Schwangere ja auch schön entspannt bleiben, ne? 

Na ja. Ich werde jetzt nicht in Weltschmerz-Trübsal versinken, sondern meine Kaffeetasse zücken und die Ärmel hochkrempeln.

Verlinkt beim CreaDienstag.
Die Energie nutze ich dann direkt mal, um euch dieses Täschchen zu zeigen. Entstanden ist es im Grunde nach der mittlerweile bewährten Methode, die ich Anfang 2016 das erste Mal ausprobiert habe (hier hatte ich darüber berichtet). Allerdings habe ich die kleinen Stoffstücke an den Reißverschlussenden hier etwas knapp kalkuliert, richtig viel erkennen kann man davon auf den Bildern nicht mehr. Aber es hat noch genau so gereicht, dass es an den Enden nicht so knüllt. :D


Verwendet habe ich Stoffe, die sich in meinem Patchwork-Vorrat befinden. Einmal kleinere Stückchen in rot und dazu ein herrlich gemusterter Stoff in creme. Aus diesem Schätzchen hatte ich schon mal einen Midori genäht, hier zu sehen, bei dem das Stoffmuster noch etwas besser zur Geltung kommt. Innen gabs dazu noch einen Lieblingsstoff: Taupe mit Pünktchen! Ich muss ja zugeben... Ich mag solche kleinen Projekte, weil man sich einfach mit den Stoffen so fabelhaft austoben kann. ^^

Als das gute Stück dann fertig war, ist es zusammen mit einigen Haaraccessoires als Geburtstagsgeschenk gen Norden gereist. Darunter befand sich übrigens auch ein Tangle Teaser, für mich ein Must Have in der Haarpflege! :D Hoffentlich ist die Beschenkte damit auch so zufrieden wie ich!


Mehr gibt es zu diesem kleinen Projekt eigentlich auch gar nicht zu sagen. Außerdem ... Jetzt hat das Jahr 2016 noch ganze 10 Tage. Da wird traditionell hier nicht mehr so viel passieren, abgesehen von 7 Sachen-Posts und natürlich Jahresrückblicken.
Ganz ein bisschen freue ich mich daher schon mal auf die ganzen Projekte, die im nächsten Jahr so kommen werden - ich sag nur Regenbogensterne ^^ - und hoffe, dass sich 2016 so lange noch ein bisschen zusammen nimmt. ^^

Sonntag, 18. Dezember 2016

7 Adventssachen

Da ist es auch schon der 4. Advent ... und wieder gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Anderer Frühstücksplatz, gleiche Tradition! 
Banane-Himbeer-Smoothie, nom. :D
 2. Die vierte Kerze anzünden, aber am heimatlichen Adventskranz.
 3. Nala-Mieze nerven ablenken - damit sie nicht weiter die Gardinen
malträtiert. ^^
4. Adventskalendertürchen aufholen.
 5. Erfolgreich Vorräte plündern.
 6. Süße Stärkung genießen.
 7. In anderen Vorräten weniger erfolgreich wildern.

Nach einem schönen Wochenende in der Heimat wurde der heutige Sonntag zum Teil zum Werkeln genutzt. Die andere Hälfte wird jetzt aus Füße-Hochlegen und Zitrusfrüchten bestehen. Also hoffe ich, dass es bei euch auch schön gemütlich ist und wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! :)

PS: Gibts unter euch vielleicht ein paar Filmfans? Dann schaut doch noch mal beim DeepGround-Adventsgewinnspiel vorbei! :)

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Umstandsrock, Versuch 2

Nicht nur der kleine Mensch soll schöne Dinge zum Anziehen haben, auch ich möchte natürlich in den kommenden Wochen nicht nur in XXL-Shirts rumlaufen. Immerhin passe ich noch in fast alle elastischen Kleider (die Baumwollsachen musste ich schon ziemlich früh aus dem Schrank sortieren ^^), aber ein bisschen Abwechslung schadet ja nicht. ;)

Nach dem ersten Versuch "Umstandsrock", der ja noch nicht optimal war, gibts nun Versuch Nummer 2!

Verlinkt bei RUMS.

So sieht Versuch Nummer 2 aus. Ja, der kleingemusterte Stoff lässt sich echt schlecht ablichten. ^^ 
Von vorn oder hinten sieht man allerdings noch gar nicht so sehr, dass ich da etwas mit mir herumtrage, oder?
Die "Überraschung" kommt dann aber von der Seite: BÄM!


Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass so ein enger Rock den Bauch natürlich noch etwas mehr betont, als ein locker geschnittenes Kleid beispielsweise. *g* So, aber zurück zum Rock!

Was habe ich verändert?
Nun, die wichtigste Anpassung betrifft das Jersey-Bauchband, das habe ich nämlich um einige cm (ich schätze so 8cm Umfang?) verengt und zusätzlich etwas verkürzt. Bei diesem Rock sitzt es immernoch angenehm locker, aber ich habe nicht mehr das Gefühl, dass mir der Rock gleich vom Po rutscht. ^^


Außerdem, aber das ist eher eine kosmetische Sache, habe ich die Bahnen weniger ausgestellt und den Rock um ca. 5cm verlängert. Ist ein anderer Look, gefällt mir aber auch gut! :)


Insgesamt bin ich mit den Änderungen mit dem Rock echt zufrieden... wäre da nicht der Stoff. Der war nämlich eigentlich an den schwarzen Stellen richtig tiefschwarz (das sieht man hier bei der Adventskalendertasche auf Instagram echt gut), aber schon nach dem ersten Waschen ist die Farbe richtig blass geworden. Schade schade!

Trotzdem wird der Rock fleißig ausgeführt - also solange der Rollkragenpulli noch passt zumindest, denn jetzt fehlen mir langsam die bauchtauglichen Oberteile! ^^ Auch da habe ich schon ein bisschen an Schnitten getüftelt, aber es hapert dann noch am Stoff. Gut, dass ich noch ein bisschen Zeit zum Experimentieren habe. ;)

Dienstag, 13. Dezember 2016

Zwei kleine Häkelpullover

Habe ich eigentlich in diesem Herbst (oder ist schon Winter? Auf jeden Fall in der aktuellen Häkelsaison, ihr versteht schon ^^) schon mal was gehäkeltes gezeigt?
Obwohl ich durchaus öfter die Häkelnadel geschwungen habe, war, wenn ich mich richtig erinnere, noch nichts dabei. Wird also mal wieder Zeit! ;)

Wie passend, dass so langsam der erste Platz für die neuen Baby-Klamotten geschaffen wird, da hatte ich diese zwei Pullis noch mal in der Hand und habe Fotos für euch gemacht!

Verlinkt beim CreaDienstag, der Häkelliebe und Kiddiekram.

(Wobei der Kleiderschrank derzeit noch sehr leer aussieht, denn die meisten Klamotten sind in der Wickelkommode gelandet. ^^)

Die Anleitung für diesen Pulli habe ich übrigens beim Stöbern auf Pinterest entdeckt: Klick für den Pin auf meinem Baby-Pinterest-Board, das ich gerade eben erst Sichtbar gestellt habe. ^^ Hier geht es direkt zur (englischsprachigen) Anleitung!

Übrigens hatte ich nach der Fertigstellung direkt wieder die Warnungen vor Augen, die ihr mir schon zu meinen Regenbogenbodys geschrieben habt: Manche Babys mögen es nicht, etwas über den Kopf gezogen zu bekommen... Tja. Hoffentlich gehört unser Nachwuchs zur unkomplizierten Sorte. ^^


Da wäre also zunächst das Modell "grün-grau", das eigentlich noch einen kleinen Fliegenpilzaufnäher bekommen soll, wenn ich denn irgendwo einen schönen finden würde.
Im Gegensatz zur Originalanleitung hat dieses Exemplar eine kleine Bogenkante an den Abschlüssen, das gefällt mir wirklich gut! Außerdem habe ich einen Teil der Anleitung vereinfacht, der so ein komisches Muster kurz vor den Abschlüssen zaubern soll.


Die Farbkombi finde ich ja super, aber die Wolle hat mir echt den letzten Nerv geraubt!
Eigentlich kaufe ich immer - wie auch in diesem Fall - bei Galeria Kaufhof den "Merino Mix" von schoeller+stahl. Damit habe ich die ersten Häkelversuche gewagt, sie ließ sich toll verarbeiten und ist preislich okay. Aber ich hatte immer öfter Pech mit diesen Knäulen. Es begann mit Knötchen und endete im Fall von diesem Grau mit gerissenen Fasern. NARF! So macht das doch keinen Spaß!
Also muss ich mir jetzt doch eine andere Stammwolle suchen. Danke schoeller+stahl.


Was als neue Stammwolle ebenfalls nicht in Frage kommt, ist übrigens "Merino 120" von Schachenmayr. Das zeigt dieser gestreifte Pulli, der eigentlich ein Resteverwertungsprojekt war. Mittendrin ist mir dann aber die Wolle ausgegangen (Beweisbild) - und dann gabs diese Wolle überhaupt nicht mehr bei Galeria!
Nach einiger Wartezeit habe ich dann zähneknirschend zum "Merino Mix" gegriffen... mit dem Ergebnis, dass ich nun unterschiedlich weiße Streifen habe.


Hier sieht man den Farbunterschied noch ein bisschen besser. Gut, immerhin hatte dieses Knäuel "nur" einen kleinen Knoten in der Mitte... Aber trotzdem.
Fürs erste bin ich mit diesen zwei Pullis sicherlich ausreichend ausgestattet (bis dann getestet wurde, obs Kind sowas überhaupt tragen mag ^^), aber für die nächsten Projekte nehme ich gern Woll-Tipps entgegen.

Also: Was ist eure Lieblingswolle, die sich idealerweise mit Nadelgröße 5 häkeln lässt? :D


Sonntag, 11. Dezember 2016

7 Adventssachen

BÄM! 3. Advent! Und wieder gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Smoothie mixen.
(Nebenan wartet schon die Hausarbeit ^^)
 2. Buchbinderfolie beiseite legen und Kaffeetasse halten.
 3. Streifen häkeln.
 4. Stoffmalfarbe auftupfen.
Dabei ist mir dann wieder aufgefallen, warum ich Stenciln nicht so gern mag. ^^
 5. Kekse naschen.
(Jaaaa! Vom letzten Wochenende sind noch welche übrig! :D)
 6. Adventskalendertasche-Türchen 10 und 11 nähen.
7. Und natürlich: Die dritte Kerze anzünden!

 Nach einer ziemlich stressigen Woche stand der Samstag noch mal im Zeichen sozialer Aktivität - mein Schatz und ich haben die Besitzer des Baby-Quilts besucht und hatten einen großartigen Tag mit Keksen, Cappucchino und "Fantastische Tierwesen".
Heute dann wurden nur ein paar liegengebliebene Dinge erledigt, etwas gewerkelt und ansonsten entspannt. So müssen Adventssonntage sein! 

Hoffentlich war es bei euch heute auch gemütlich. :) Startet gut in die neue Woche!

PS: Vielleicht habt ihr ja Lust auf ein Buch+CD-Paket-Gewinnspiel? :)

Dienstag, 6. Dezember 2016

Baby-Quilt

... oder: Zum Glück kann ich nicht mehr Rechnen! ^^


Verlinkt beim CreaDienstag.

Erinnert ihr euch an den Hochzeitsquilt, den ich im September verschenkt habe?
Er trug den Titel "Sticks and Stones" - namensgebend war die Kollektion, aus welcher der Layer Cake des Quilts stammt. Und wenn ich den zwei frisch Vermählten glauben darf, bereitet ihnen das Geschenk einige Freude. :)
Das liebe Hochzeitspaar erwartete zum Zeitpunkt der Hochzeit übrigens bereits Nachwuchs. Dazu muss ich euch übrigens ein grandioses Foto aus der Photobooth an diesem Abend zeigen!

... Wer hat den größeren? ^^
Ähm ja. Die Braut gewinnt. *g*

Da fällt mir ein, dass ich euch den Rock auf diesem Foto auch noch gar nicht gezeigt habe. Ups! (Ein paar Impressionen vom Nähen gibts allerdings auf Instagram: Stoffauswahl, Nervenstärkung und ein nahtverdeckter Reißverschluss)

Auf jeden Fall war die Entstehung des Hochzeitsquilts mal wieder von meiner erworbenen Zahlendummheit geprägt. Ich hatte große Angst, dass der Layer Cake nicht für den Quilt reicht, trotz Rahmen und Ecksteinen. Na ja. Beim Auslegen kam dann die große Erleichterung! Es reichte, und es war genug Stoff für einen weiteren kleinen Quilt über. Da musste ich gar nicht lange überlegen, dass der für den neuen Erdenbürger gestaltet werden muss!


Sowohl beim Design als auch beim Quiltmuster habe ich mich am größeren Original orientiert, nur dass der Quilt dieses mal ein Quadrat geworden ist, kein Achteck. Wenn man weniger Stoff unter der Nähmaschine durchbugsieren muss, klappt das mit der schöneren Rückseite auf einmal auch viel besser... ^^


Die ist ebenfalls wie beim größeren Quilt aus flauschigem Mikrofaserstoff. Eine ganz wichtige Sache fehlt dem Quilt allerdings noch: Das persönliche Label! 
Obwohl er mittlerweile schon bei den Eltern-to-be aufs Kindchen wartet, liegt das Label noch bei mir. Das soll nämlich mit Geburtsdatum und Namen bestickt werden. Aber vorbereitet habe ich die Applikation schon!


Wenn ich diesen Quilt so betrachte, bekomme ich übrigens ein kleines schlechtes Gewissen. Da waren ja noch die Regenbogensterne...
Die sollen ja eigentlich meinen Nachwuchs mal einhüllen. Da ist zwar noch ein klein wenig Zeit, aber ... es ist ja auch noch was zu tun, ne? Woran liegts also?
Am fehlenden Unterseitenstoff. Als ich vor einem Monat bei Buttinette bestellen musste, habe ich die Gelegenheit genutzt und passenden Sternchen-Stoff dafür mitbestellt. Der war aber nicht lieferbar und jetzt warte ich immer noch auf das Paket. Argh. Ich bin echt genervt! Nächstes Mal wird wieder im Stoffladen geshoppt. Basta.

Sonntag, 4. Dezember 2016

7 Adventssachen

Es ist der 2. Advent! Und wieder gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

  1. Smoothie natürlich!
(Schriftzug von letzter Woche, Smoothie ist frisch. ^^)
 2. Kalendertürchen öffnen. 
Die Adventsgeister haben es dieses Jahr echt gut mit mir gemeint! *.*
 3. Ein paar letzte Maschen setzen. 
(Und dann gaaanz viele Fäden vernähen. Ungeliebte Aufgabe, das.)
 4. Liste füllen, gemeinsam mit dem Liebsten.
 5. Küchenchaos veranstalten.
 6. KÄÄÄÄÄKSE! 
Und natürlich das zweite Licht am Adventskranz.
 7. Noch ein Kalendertürchen öffnen.*

 * Ich hab ja am Donnerstag gesagt: Ich will dieses Jahr den Farbenmix-Adventskalender mitnähen. Bisher habe ich alle Türchen am richtigen Tag erledigt, wuhu! :D Auch wenn die Schritte wirklich sehr sehr klein sind. ^^ Aber dann schafft man den Schritt auf jeden Fall am gleichen Tag.

Ansonsten seht ihr, dass so langsam Adventsstimmung einzieht. Heute wurde im Hause Goldkind quasi nur gebacken. Und zwischenzeitig Guacamole gemixt, für Wraps. Jetzt lege ich die Füße hoch und werde vielleicht noch ein, zwei Runden häkeln. Hoffentlich habt ihr es auch gemütlich!
Startet gut in die neue Woche!

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Instant Weihnachtsstimmung

Bei den letzten 7 Sachen gabs ihn bereits zu sehen: meinen fabelhaften Adventskranz. Hier hat sich meine Mutti mal wieder voll ins Zeug geschmissen und für mich, meinen Bruder und die eigene Tafel passende Arrangements zusammengezaubert.
Da musste ich natürlich auch passend nähen!

Verlinkt bei RUMS.

Im letzten Jahr habe ich im Lieblingsstoffladen Patch+Work ein Nähpaket gekauft für eine Sternentischdecke, den Zimtstern. Obwohl ich ja eigentlich gar nicht der Typ für solche Pakete bin ... denn meistens mag ich die Zusammenstellungen der Farben nicht. Hier stimmte aber alles.
Da mein Brüderchen und seine Liebste allerdings große Kupfer-Fans sind, habe ich den Zimtstern abgegeben und für mich einen neuen Stern genäht.


In grau-creme-gold - was ja eigentlich schon im letzten Jahr der Plan war. Gut, zu den brauen Kugeln hätten wohl andere Farben ein bisschen besser gepasst... Aber daran arbeite ich dann nächstes Jahr. ^^
Erst einmal hat mich das Nähen wirklich in Weihnachtsstimmung versetzt. Und das locker vor 2 Wochen! ^^


Obwohl ich die Anleitung vom letzten Jahr und noch mal Hilfe aus dem Laden hatte, habe ich mir am Anfang einen ganz schönen Knoten ins Hirn gedacht. Unfassbar, was man alles so vergisst. ^^
Ein bisschen gequiltet wurde das Sternchen dann auch noch. Aber weniger für die Haptik, als viel mehr um das Verrutschten der Rückseite zu verhindern. ^^ Hier wird der Stern übrigens auch nur verstürzt, ganz ohne Vlies dazwischen.

Eigentlich müsste ich jetzt gleich noch einen nähen, um das Gelernte zu festigen. Aber uneigentlich habe ich andere Pläne...


Ich will dieses Jahr nämlich zum ersten Mal am Farbenmix-Adventskalender teilnehmen, also in den nächsten 24 Tagen eine Tasche nähen. Wünscht mir Glück, dass ich bis zum Ende durchhalte! ^^
Immerhin, die Stoffe liegen schon bereit! :D

Dienstag, 29. November 2016

Tardis zum Kuscheln

Spätestens, wenn die erste Kerze am Adventskranz angezündet ist, wird klar: Bald ist Weihnachten! Und ich habe noch einige Dinge auf meinem Zettel stehen, die ich dieses Jahr gern nähen und verschenken würde.
Während ich in Gedanken also schon voll bei neuen Nähereien bin, habe ich noch das ein oder andere Geburtstagsgeschenk, dass ich euch zeigen möchte. Das erste: Eine Tardis zum Kuscheln! :D

Verlinkt beim CreaDienstag.

Das ich großer Fan von Fandoms bin, muss ich wohl nicht mehr erzählen. ^^ Speziell an diesem Kissen ist allerdings, dass ich selbst bisher noch keine einzige Folge Dr. Who geguckt habe. Aber das ganze Drumherum - Tardisse, Daleks und so weiter und so fort - finde ich ziemlich genial. :D
Beim Nähen herrschte daher große Freude. (Okay. Wenn ich mir dieses Bild bei Instagram angucke, hatte ich zwischenzeitig wohl auch meine schwachen Nähmomente. ^^)


Allerdings hatte das Muster in Kombination mit meinen gewählten Stoffen auch wirklich seine Tücken. Besonders das hellere Blau hat mich Nerven gekostet, für so kleine Teile war der Stoff nämlich eigentlich zu dick. Aber es passte farblich einfach so toll!
Und wenn dann hinterher alles mit Vlies gequiltet wird, sieht man auch fast überhaupt nicht mehr, dass an einigen Stellen ein bisschen viel Stoff zusammenkommt. ^^


Apropos Quilting. Ich stehe ja total auf Freiarmquilting in solchen Schlängelmustern (sowas wie hier ganz links oben meine ich) und ich glaube, dass das auch super zu diesem Motiv gepasst hätte. Aber meine Nähmaschine macht das einfach nicht mit, also gab es schlichtere Streifen.
Dieses Mal habe ich sogar mit so einem Frixion-Stift vorgezeichnet, darum sind sie ganz gerade geworden. (Kennt ihr diese Stifte? Die Tinte reagiert auf Wärme, sodass man sie ganz einfach wegbügeln kann. Echt ideal zum Vorzeichnen auf hellen Stoffen!)


Auf der Rückseite gabs dann nur noch einen Reißverschluss (jaaa, die nahtverdeckten kommen jetzt überall rein. ^^) und ein Label, fertig war das Geschenk. Ich hoffe, der Beschenkte hat sich darüber gefreut. :) Ich habe auf jeden Fall schon die nächsten Ideen für weitere Paper Piecing-Motive. ^^ Aber erstmal: Weihnachten!

Ach ja! Die Vorlage stammt natürlich wieder von Fandom in Stitches, genauer gesagt ist es diese hier.

Sonntag, 27. November 2016

7 Adventssachen

Huch! Und da ist auch schon der erste Advent. ^^
Nichtsdestotrotz gibt es 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Unweihnachtlichen Smoothie servieren.
Wobei... Orangen sind ja durchaus winterlich, oder? ^^
 2. Kaffee auf dem Sofa genießen.
Dazu wurde gehäkelt. Funfact?
Nachdem ich Projekt Nr. 1 gestern wegen akuten Garnmangel unterbrechen musste,
ist mir heute auch das graue Garn ausgegangen...
 3. Ordnung auf dem Schreibtisch machen. Also, dass ist nicht die Ordnung. ^^
Die folgte danach.
 4. Groooße Unordnung auf dem Boden veranstalten - Möbel aufbauen halt.
 5. Nachmittagsstärkung. Leider ohne typisches Weihnachtsgebäck, irgendwie
sind wir damit dieses Jahr etwa sspät dran.
 6. ABER immerhin konnten wir dank meiner Mutti eine Adventskerze anzünden,
die hat nämlich (wie jedes Jahr) diesen Kranz gestaltet.
Danke Mutti! :D
 7. Pixel lesen.

 Heute kann ich mich gar nicht darüber beklagen, dass ja schon der erste Advent ist, denn mein Liebster und ich hatten in den letzten Tagen so viel zu tun, dass uns zum weihnachtlich werden gar nicht viel Zeit blieb. Kurz um: Wir haben neue Möbel gekauft und immerhin schon einen Teil aufgebaut. ^^
Jetzt heißt es nur noch gemütlich die Beine hochlegen und dann gehts auch schon wieder los mit der neuen Woche. Ich hoffe, ihr habt einen guten Wochenstart!

PS: Bei DeepGround gibt es mal wieder etwas zu gewinnen! Dieses Mal Bücher und CDs. Schaut doch mal vorbei! :)