Donnerstag, 21. Januar 2016

Basic-Rock mit doppelter Finesse

Ihr kennt doch bestimmt auch diese ganz schlichten Jersey-Röcke, die es seit einigen Modesaisons bei H&M und co. zu kaufen gibt. Leggins und Shirt dazu, schon ist man quasi gut angezogen. 

Obwohl ich die Dinger eigentlich ganz chic finde - in meinem Flatter-Wallewalle-Tellerrock-Kleiderschrank ist etwas gerade geschnittenes eben die Ausnahme ^^ -  habe ich noch keinen gekauft. 
Da man dafür aber wirklich wenig Stoff und quasi kein Schnittmuster braucht, habe ich mich mal rangesetzt:

Verlinkt bei RUMS.

Dieser Rock ist aus dem gleichen Stoff wie das Wickelkleid vom letzten Jahr (mit Weinrot habe ich mich ja jetzt angefreundet!). Der Romanit-Jersey ist etwas fester und dicker als der normale Single-Jersey, aus dem Modeketten ihre Basics immer nähen, damit ist dieser Rock hoffentlich langlebiger und formstabiler. 


Zusätzliche Unterstützung bekommt der Rock noch durch Wäschegummi in schwarz am Saum und am Bund. Dadurch leiern diese Stellen erfahrungsgemäß nicht so schnell aus - und das habe ich wirklich ausgibig getestet! 

Testobjekt Nr. 1 war die "Dreieckshose": Der Bund dieser Haremshose mit extrem tiefem Schritt muss einiges an Stoff halten, deswegen habe ich vor fast 2 Jahren das erste Mal einen Jerseybund zusätzlich mit Wäschegummi verstärkt. 
Und ich hatte Glück, denn das Gummi hält bis heute sehr gut!

Ebenfalls von diesem Prototyp abgekupfert ist übrigens der nächste Tipp:
Im Gegensatz zu den gekauften Basic-Röcken, die zwar auch ein einzogenes Gummi haben, hat meine Version einen extra Bund. Den braucht man eigentlich nicht, zumindest nicht für die Passform (es sei denn, man muss größere Differenzen zwischen Po und Taille überbrücken). 
Aber wenn man einen hat, kann man folgendes machen:


Man doppelt den Jersey mit Miederstoff! 
Das besondere an Miederstoffen und Powernet, das man ebenfalls verwenden kann, ist ja, dass es sehr elastisch ist und trotzdem immer wieder in deine Form zurückspringt. Damit leiert der Bund garantiert nicht aus! :D 

Bei der Haremshose war das damals noch eine Zufallsidee, die setze ich aber jetzt bei fast allen Jerseysachen um. :) 
Genau wie die Taschen, auf die ich jetzt noch gar nicht gekommen bin... aber das sind auch nur normale Eingriffstaschen. *g* 

Tja, fehlt nur ein Foto mit mir drin. ^^ Aber das ist immer so ein Ding, gerade im Winter. Aber vielleicht bekomme ich es ja irgendwann noch mal hin, am Me Made Mittwoch teilzunehmen und mal wieder ein Outfit zu zeigen...
Vorher werd ich aber weiterhin Resteverwertung betreiben, ich hab da von einem Projekt schon wieder Romanit-Jersey über... ;D

Kommentare:

  1. Ui, voll gut! Ich habe insgesamt drei derartige Röckchen und liebe sie sehr, sie sind praktisch ständig im Einsatz oder in der Wäsche.
    Aber deine Deluxe-Version ist natürlich der Hammer. Wenn ich mal in Stimmung bin, mich wirklich mal selbst dranzusetzen, werde ich deinen Tipps definitiv folgen.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, toll, dass du auch begeistert von dieser Rockform bist! :D
      Ich bin schon gespannt auf deine Versionen, wenn du sie dann irgendwann mal nähst! :3

      Löschen
  2. Wirklich ein toller Post & sehr gut erklärt!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gute Tipps- Danke
    Und der Rock gefällt mir sehr gut. Würde auch in mein Schrank passen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern doch und ebenfalls Danke schön ;D

      Löschen
  4. Wäschegummi nehm ich für meine Röcke auch total gerne. Der Trick mit dem Miederstoff ist ne super Idee, muß ich mir merken :) Ansonsten glaub ich auch ohne Tragefoto, daß der prima sitzt ;) Sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäschegummi is eh ein Zauberkünstler, oder? :D
      (Allerdings sage ich das auch erst, seit ich meine Ovi habe, hihi)

      Löschen
  5. Argh ist der SCHÖN!!! *_*
    Und so viele tolle Eigenschaften - Taschen, nicht ausleiernder Gumme - und ein schleifchen <3

    Ich bitte um - nein bestehe auf Bildern mit dir drin :*

    Und das erinnert mich daran, dass ich so ein schwarzes Jersaytierchen von H&M auch noch im Schrank liegen habe ... der hat glaub ich erst 1x das Tageslicht so richtig gesehen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das Schleifchen musste doch sein, da haben wir ja extra drüber gesprochen, hihi.

      Und ich finde, du solltest dein Röckchen auch mal vorholen! :D

      Löschen
  6. Die Sache mit dem Miederstoff muss ich mir mal merken und ausprobieren, meine gekauften Jerseyröcke rutschen mir nähmlich nach ein paar Wäschen vom Hintern... Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch - ich hoffe, dass es bei dir so gut Funktioniert wie bei mir! :D

      Löschen