Dienstag, 26. Januar 2016

Flauschige Wärmflaschenhülle

Während ich mich weiterhin mit den letzten, widerspenstigen "Resten" des Herbstwind-Quiltes und allgemeinen Überlegungen zu meinem Stoff-Kauf-Verhalten beschäftige, muss der Blog Gott sei Dank nicht leer bleiben, denn noch habe ich ein paar neue Sachen, die ich euch zeigen kann.
Zum Beispiel diese flauschige Wärmflaschenhülle!

Verlinkt beim CreaDienstag.

Nachdem ich in den vergangenen Jahren eher ausgefallene Formen verschenkt habe (es gab einmal Pusheen die Katze und dann noch einen Totoro), sollte es dieses Mal eher schlicht werden. Also habe ich eine nackte Wärmflasche bei DM gekauft und für das Schnittmuster einmal großzügig - also so mit 2cm Abstand - drumherum gezeichnet. Oben, wo die Öffnung der Wärmflasche untergebracht werden muss, habe ich noch etwas mehr Platz eingeplant.
Hat gut funktioniert! :D

(Wenn ihr auf ähnliche Weise einen Schnitt zeichnen wollt, könnt ihr ja zunächst etwas mehr Nahtzugabe einplanen, dann seid ihr für alle Eventualitäten gewappnet! ^^)


Der Verschluss ist ebenfalls ganz unkompliziert: Ein Hotelverschluss!
Zugegeben, dass ist beim Reinstopfen ein bisschen frickelig, aber es hat den ganz großen Vorteil, dass man keinen Reißverschluss einnähen muss... ;)

Ist euch eigentlich die Gemeinsamkeit zwischen den drei Hüllen aufgefallen?
Jap - das ist alles der gleiche Stoff!
Ein wunderbar weicher, mittelgrauer Kurzflor-Flausch, der mal ein Schmusekleid geworden ist, das leider spontan nicht durch Bilder nachgewiesen werden kann. ^^°
Ja, die Idee mit dem Plüschkleid war vielleicht nicht meine hellste...


... aber dafür hat sich das Upcycling hier echt gelohnt, die Wärmflaschenhülle hat jetzt nämlich noch eine kleine Tasche, für besonders kalte Pfoten.

Diese Hülle habe ich verschenkt, dabei ist mir einmal mehr aufgefallen, dass ich für mich auch mal eine flauschige Wärmflaschenhülle nähen sollte. Wie gut, dass von dem Kleid noch einige Reste über sind. ;)

Kommentare:

  1. *kicher es wird wirklich Zeit, dass du dir aus dem Flauschestoff auch einen Bezug nähst ;)
    Dieses Exemplar gefällt mir im Übrigen wieder sehr gut! Ich schmuse ja bei den momentanen Temperaturen schon ganz gerne mit meiner Wärmekatze und weiß, wie toll das ist ^^
    Und dazu dann auch noch eine Tasche? Find ich herrlich! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, auf jeden Fall - allerdings habe ich dieses Projekt noch nicht auf meine Liste gesetzt. *g*

      Und ich freu mich immer, wenn du die Wärmflasche benutzt. So solls sein! :D

      Löschen
  2. Oh, Kuschelstoff als Wärmflaschenhülle ist eine sehr kuschelig klingende Idee. :-) Schön geworden! Die schlichte Variante mit Tasche gefällt mir glaube ich sogar am besten von allen dreien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :D
      Ich mag die anderen beiden auch ... Aber so ist für jeden das richtige dabei! :D

      Löschen
  3. Oh, wie fein, das kuschelt sozusagen doppelt. =)

    *Ich* würde jetzt oben an den Schnippedullrich noch ein Fledermausgesicht sticken - der hat schon so schöne Ohren. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fledermaus! Jetzt wo dus sagst... Na ja. Meine eigene steht ja noch aus. Vielleicht hole ich das da nach? ^^

      Löschen
  4. Da fällt mir ein, meine Wärmflasche braucht dringend einen neuen Bezug! Sieht sehr kuschelig aus ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Wie du siehst geht es mir auch so, dass man sich selbst so kleine Sachen eher nicht macht. ^^°

      Löschen
  5. Oooh, wie kuschelig! Meine Wärmflasche braucht auch noch eine neue Hülle. Danke für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, gern doch! :D
      Hoffentlich sehe ich bald mindestens zwei neue Hüllen. ^^

      Löschen
  6. Flauschige Wärmflaschen sind eine ganz wunderbare Idee. <3
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen