Dienstag, 12. Januar 2016

Kulturbeutel mit Hexagonen

Bevor ich mich jetzt gleich wieder in die spannende Arbeit stürze, zeige ich euch endlich die ersten Projekte für 2016, die ich eigentlich schon letzte Woche vorstellen wollte. ;)

Schaut man sich meine kreativen Jahresrückblicke so an, gibt es eine große Konstante: Zum Jahresanfang zeige ich immer kleine Taschen.

Verlinkt beim CreaDienstag.

Auch 2016 soll so anfangen, diesmal mit vier ziemlich bunten Exemplaren. Alle habe ich zu Weihnachten an tolle Frauen verschenkt. :D


Die Stoffe dafür hatte ich in meinem Stofffundus. Rosa-Orange oben rechts ist beispielsweise ein Überbleibsel von meinem Kimono-Kleid. Das habe ich genäht und tatsächlich nie wirklich getragen. Aber im Gegensatz zu dem Stoff rechts unten, der mal ein Stück Rock war, habe ich mich bei diesem Kleid noch nicht ans recyclen getraut, ist ja auch so noch genug von diesem Stoff übrig. ^^
Als besonderes Deko-Element habe ich ein paar kleine Hexagone mit Stoff bezogen (English Paper Piecing) und auf den Taschenrohlingen festgenäht.


Fairerweise muss ich zugeben, dass ich zuerst die Hexagone bezogen habe, ohne konkrete Pläne. Als ich dann meinen Stoffvorrat durchsuchte, hat sich dann alles fast wie von selbst ergeben.
Statt die Hexis aneinander zu nähen, wollte ich sie doch lieber applizieren.

Bei bisherigen Taschen hatte ich allerdings immer ein paar Probleme, was die Reißverschlussenden anging. Da habe ich jetzt allerdings eine gute Lösung gefunden:
Das Jedi Craft Girl erklärt hier (allerdings auf Englisch mit vielen Bildern), wie sie verknorkelte Ecken durch Reißverschlüsse vermeidet, indem sie den Reißverschluss vorher an beiden Enden mit Stoffstückchen verstürzt. Ich sage euch: Das klappt super!
Auch wie sie dann das Futter mit verarbeitet ist total genial. :D


Hier sind sie noch mal, die schönen Ecken. Hach. Sowas verschenkt man doch gern!
Die nächste Tasche für mich ist dann auch schon in Planung. ;)

Kommentare:

  1. Oooooh, wie toll!!! <3
    Ich glaube, ich mag das Grüne und das Dunkelblaue besonders gerne - die leuchten so richtig - aber generell ist die Idee einfach klasse! Und wirklich: Die Reißverschlussenden sehen so exakt und sauber aus - richtig super!

    Das ist doch ein Prima Einstand ins neue Jahr :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf dem rosa-orangenen Stoff kommen die Hexis vielleicht auch eher semi-gut zur Geltung. ;D

      Na mal schauen, was ich sonst noch mit dem Kimono-Stoff anstellen kann... ^^

      Löschen
  2. Oh wie schön! Ich hab ja auch Täschchen verschenkt, ich finde die kann Frau echt immer gebrauchen!
    Die Anleitung schaue ich mir mal an, die Fütterung interessiert mich ja nun doch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich findest du die Anleitung auch so nützlich wie ich! :D

      Löschen
  3. Hübsche Täschchen, da werden sich die tollen Frauen aber gefreut haben!

    Ich freu' mich über den Deinen Link zum Reißverschluss-Tutorial, danke schön!

    Liebe Grüße,
    Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern - auf das du auch ganz viele kleine Täschchen nähen wirst! ;D

      Löschen
  4. Oh, die sind aber schön geworden! Ich muss sagen, so perfekt hab ich noch keinen RV eingenäht bekommen... gut, ich denk da auch immer: Hauptsache, das Ding ist drin. Aber zum Verschenken ist die Variante "hübsch" natürlich toller. :D

    Am nettesten find ich das grüne Täschchen - die roten Sechsecke mit den weißen Tupfen wecken Fliegenpilzassoziationen! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Hauptsache das Ding ist drin"... kommt mir sehr bekannt vor. So nahtverdeckte Reißverschlüsse an Klamotten sind für mich auch noch ein totales Rätsel. Das wird dann hoffentlich der nächste Coup! ;D

      Löschen
  5. Solche Täschchen näh und verschenke ich auch total gern. Das mit den ordentlicheren Reißverschlüssen hab ich schonmal gesehen, aber noch nie so gut erklärt. Danke für den Linktipp! :)

    AntwortenLöschen
  6. Und auch von mir noch ein Dankeschön für das Reißverschluss-Tutorial. Die etwas matschig eingenähten Enden sind doch immer wieder ein Grund, den Reißverschluss zum gefühlt hundertvierundsiebzigsten Mal wieder rauszutrennen und neu einzunähen... :/

    Deine Täschchen sind echt schön geworden. Am liebsten mag ich ja das grüne und - auch wenn ich echt absolut kein Fan von rosa bin ;) - ich finds total hübsch, wie sich die Hexagone so schön in das Muster des rosa Täschchens einfügen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich mal, dass du die Anleitung auch so nützlich finden wirst! :D

      Und natürlich noch ein dickes "Danke" für das Lob! :D

      Löschen