Dienstag, 26. April 2016

WIP: Regenbogensterne

Wer hier aufmerksam mitliest, wird sicherlich bemerkt haben, dass ich mittlerweile drei fertige Quilts habe, die darauf warten, hier vorgezeigt zu werden. Tja, und warum tue ich es nicht?

Am Anfang meines Bloggerlebens war dieser Blog ein richtiges Tagebuch, ich hab geschrieben und gezeigt, was mir in den Sinn kam. Doch im Laufe der vergangenen Jahre hat sich mein Anspruch ganz deutlich verändert, ich will gern anspruchsvolle, tolle Fotos zeigen, keine Schnappschüsse mehr.
Und gerade bei Quilts ist das irgendwie besonders kompliziert, denn auf Pinterest sehe ich die ganze Zeit diese fabelhaft inszenierten Quiltfotos - am Strand, an Bäumen, auf Mauern, auf Treppen und so weiter - dass ich immer glaube, auch etwas richtig aufwendiges machen zu wollen. Da mir nun aber ein ästhetisch ansprechender Hinterhof fehlt, ist das nicht mehr ganz so easy.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich muss mich 1. zum Fotografieren aufraffen und 2. ein bisschen an meinen Ansprüchen schrauben. ;)
Denn dieses Problem habe ich ja nicht nur bei Quilts, sondern meine Fotoeitelkeit (und die Faulheit, da muss ich fair sein ^^) hält mich auch vom Dokumentieren zwischen durch ab.

Pläne planen - nur echt im Filo. Hier muss ich bald noch eine Projektseite anlegen. :D

Heute aber habe ich ein paar unperfekte Work in Progress-Bilder von einem neuen Projekt dabei!
Das ist doppelt gefährlich, denn einmal habe ich mal wieder ziemlich viele angefangene Dinge herumliegen, zum anderen wird es ein reines Handarbeitsprojekt, sodass es tendenziell wieder ewig dauern könnte... ^^

Also ich möchte eine Regenbogenstern-Decke nähen. Vielleicht etwas in dieser Optik.
Allerdings möchte ich dabei die English Paper Piecing-Methode verwenden, also Schablonen mit Stoff beziehen (hier habe ich den Unterschied zwischen English Paper Piecing und Paper Piecing schon mal kurz erklärt.

Stoffvorräte "Grau-Beige" und "Bunt" = eindeutige Farbvorlieben.

Nachdem ich also einen kleinen Plan gemacht und eine grobe Vorlage ausgedruckt hatte, ging es an die Stoffvorräte. In den kleinen pinken DM-Boxen finden sich all meine Patchwork-Stoffe.
Ziemlich übersichtlich, oder?
Okay. Für ein anderes Projekt habe ich noch einen Layercake liegen, aber der ist ja quasi auch schon verplant. ;)

Für einen Regenbogen reichts trotzdem.

Aus den vorhandenen Stoffen konnte ich tatsächlich vier hübsche Farbfamilien zusammenstellen: Blau, Grün, Gelb und Rot-Rosa. Leider war letztere Gruppe ziemlich klein und lila fand sich überhaupt nicht in meinen Vorräten. Allerdings denke ich, dass sich die 4x5 Farben auch so erstmal ganz gut zusammen machen. Ansonsten kann ich ja immer noch nachkaufen. :D

Die ersten Rauten sind geschnitten.

Apropo nachkaufen: Das muss ich sicherlich auch für den Hintergrund, denn hier habe ich weder etwas passendes da - noch überhaupt eine Vorstellung, was ich da haben will (Grau vielleicht? Oder weiß?).
Bis dahin werden aber erstmal die Sterne vorbereitet.

Und da ich eine mittelschwere Perfektionistin bin, habe ich gestern beim Serienschauen (Staffelfinale von Supernatural!) Rauten ausgeschnitten. Am Wochenende will ich meine Mutti dann um ganz viel Pappe für Schablonen anschnorren, dann kanns ans beziehen gehen.
Bis dahin muss ich aber erstmal weiter fleißig sein. ;)

Verlinkt beim CreaDienstag.

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin immer wieder tiiiiefbeeindruckt, was du alles an Ideen nicht nur sammelst, sondern dann wirklich auch in angriff nimmst - der Wahnsinn! :D

    Die Regenbogen-Sterne werden sicherlich wieder grandios schön ^^

    Wenn ich dafür an eine Farbe denken müsste, würde ich wohl auch weiß im Hinterkopf haben. Dann sieht es aus, wie eine Regenwolke vor einer Wattebausch-Wolke ♥

    Ich wünsche dir also ganz ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen und - Pappe! ^^ (und freue mich auf weitere perfekt-unperfekte Dokubilder ♥♥♥ )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß als Hintergrund passt bestimmt toll zu Wolken - aber da ist dann natürlich wieder das Schmutzigwerd-Problem! Na ja. Ich werd erstmal Sternchen machen und dann weiter überlegen! :D

      Löschen
  2. Du weißt ja - Regenbögen und ich, das geht immer. Daher bin ich ganz besonders gespannt auf das Ergebnis! Das wird sicher absolut großartig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch toller wird es, wenn es auch zeitnah fertig wird. *kicher*

      Löschen
  3. Hach ja, ich mag diese toll inszenierten Quilt-Bilder auch immer gerne und kann dann selber nur mit der Wäscheleine aufwarten *g* Aber ich mag diese WIP Berichte eigentlich immer sehr gerne, immer nur diese Unmengen an fertigen Sachen, das kann ja deprimieren wenn man auf seine eigenen Sachen guckt :D Ich nehme mir in meinen Urlaub jetzt auch ein English Paper Piecing Projekt mit, mal schauen ob mir das nähen am Strand zusagt... Ich bin sehr gespannt auf dein Ergebnis!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin hast du eine Wäscheleine! :D
      Das würde mich jetzt schon ziemlich begeistern, da vermisse ich meinen alten Hinterhof schon sehr. Aber ich werd dafür eine Lösung finden. Solange bin ich auch ganz bei dir: Für mehr WIP im Blog! :D

      Und dir ganz viel Spaß am Strand und mit English Paper Piecing!

      Löschen