Dienstag, 27. September 2016

Project Life: 365 Tage mit Instagram (mit Gif!)

Zunächst ein dickes Danke an alle, die meinem Computer am Wochenende gute Besserung gewünscht haben! Leider hat alles bitten und betteln nix gebracht, PC ist hinüber. Immerhin sind aber alle Daten noch sicher auf einer Festplatte gelandet und Ersatz ist auch schon in Sicht.

Trotzdem irgendwie eine ungewohnte Situation, so ohne Monitor und co. auf dem großen Schreibtisch. Wie gut, dass ich die Fotos für diesen Beitrag schon vorbereitet habe!


Heute möchte ich euch ein Fotoalbum zeigen. Genauer gesagt: Mein Project Life-Fotoalbum!
Hier habe ich schon mal ein bisschen was dazu erzählt. Im Prinzip handelt es sich bei "Project Life" um einen "Kreativbausatz". Mit Ringbuch, Klarsichthüllen, kleinen Karten und Fotos soll man so fix ein Fotoalbum gestalten können. Da es in der Theorie ohne größeren Aufwand auskommt, nutzen viele ihre Alben zur Dokumentation von einzelnen Wochen oder Monaten.


Tja, darauf hatte ich aber nicht so große Lust. Einfach "frei von der Leber" die Bilder arrangieren, das ist nicht meins. Ich muss das alles durchplanen. *g* Darum habe ich vor gut einem Jahr beschlossen, das meine Instagram-Fotos thematisch geordnet ins Album sollen. Zu sehen gibt es daher: Mich, liebe Menschen, kleine Ausflüge, Essen und natürlich DIY!
Und ich muss ehrlich zugeben: Auch wenn mich nicht jede Seite vom Hocker reißt, hat es super viel Spaß gemacht, die Fotos so zu sortieren, auf einander abzustimmen und zu schauen, was ich wieviel eigentlich so anstelle.

Konsequenz war aber auch: Zwischenschritte konnte ich nicht wirklich gut zeigen, weil alles irgendwie immer unfertig war. Jetzt, fast zwei Monate nach dem selbst gesteckten Zeitrahmen, ist das Album beendet.

Um den Post nicht mit lauter Bildern explodieren zu lassen, habe ich mal wieder ein GIF gebastelt:

Verlinkt beim CreaDienstag.

Das wars einmal im Schnelldurchlauf!
Wie ihr sehen könnt, habe ich ab und an mit transparenten Folien gebastelt - das will ich unbedingt wieder machen! Und außerdem gibt es zwischendurch auch größere Layouts, die grob als Divider fungieren. Ebenfalls praktisch und chic, wie ich finde!

Ein paar meiner Lieblingsseiten gibts aber auch noch zu sehen:

Das Deckblatt!
Skylines und Wolken!
Essen. ^^
Regenbogen(-sterne). :D

Mein persönliches Fazit?
Zum einen: "Einfach so" geht bei mir nicht. Hier muss immer alles vorausgeplant werden. Aber das ist okay, so bin ich nun mal. Als Tipp habe ich mal gelesen, dass manche immer den gleichen Typ Folien verwenden, also mit der gleichen Aufteilung - aber das wäre mir irgendwie zu fad.
Zum anderen: Es hat wirklich viel Spaß gemacht. Deswegen wird es auch für die nächsten Monate hier ein Project Life-Projekt geben. Dieses Mal allerdings doch in chronologischer Reihenfolge, muss man ja auch mal testen. ;)

In den letzten 8 Wochen habe ich daher fleißig Notizen gemacht ... nur angefangen habe ich noch nicht. Das kann ja was werden! ^^ Aber fürs nächste nehme ich mir vor, auch mal ein paar Zwischenschritte zu zeigen. Dokumentation der Dokumentation quasi. ^^

Kommentare:

  1. Haaaach ich find das so schön ^^
    Und es ist auch ganz typisch du irgendwie, dass du das PL so durchgeplant hast :D Der Look, der sich dadurch ergibt, ist wirklich klasse geworden - gerade die blaue Himmel-Wolken-Doppelseite hat es mir sehr angetan, genauso wie die Sternchenquilt-Seiten :)

    Ich freue mich also seeeehr auf das nächste Projekt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :)
      Vielleicht hätte ich mich auch zu einer anderen Arbeitsweise überreden lassen, wenn ich dazu ein paar WIP-Bilder online gefunden hätte - so ist es halt "my way". Und im nächsten wirds genauso gemacht! ;)

      Löschen
  2. wiu! der sternequilt. man sieht ihn minimal.... den hast du noch nicht fertig und gezeigt oder habe ich was verpasst? ich bin total gespannt.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein! Du hast nichts verpasst! :D
      Das Top ist quasi fertig, aber bevor ich die Rückseite beschaffen konnte, musste erstmal der Sticks and Stones-Quilt fertig werden! :)

      Löschen
  3. Das ist toll! Ich habe beim Angucken wieder darüber nachgedacht, dass ich das auf keinen Fall selbst machen würde, weil ich zunehmend feststelle, dass ich nicht so viele Alben und ähnliches herumstehen haben möchte (umzugsgeschädigt^^) und Fotos, die ich nicht an die Wand hänge, eigentlich verloren sind.
    Umso schöner, dass Menschen unterschiedlich sind und du solche Projekte startest - zum Angucken finde ich sie nämlich ganz großartig! <3

    Und was die Durchplanerei betrifft - dazu haben wir ja schon geschrieben. Ungeplante Quilts zum Beispiel stressen mich ja zum Beispiel auch. Der Starry Sky Quilt, den ich kürzlich gemacht habe, hatte mich ja auch viel nervöser gemacht als meine durchgeplanten Muster-Quilts das tun.^^ Ein Album würde ich daher vermutlich auch ähnlich angehen - mit Konzept, mit Seitenlayouts und so weiter.^^

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    PS: Auf den Sternenquilt freue ich mich natürlich auch. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn zu viele Alben herumstehen, stört mich das übrigens auch! Da kann ich deine Gedanken total nachvollziehen. :D Als guten Kompromiss empfinde ich im Moment, die Fotos extrem zu reduzieren. Also gibt es nicht für jeden runden Geburtstag ein Fotoalbum, sondern nur eine handvoll wirklich schöner Bilder. Das spart dann auch etwas Platz im Regal. ^^ Trotzdem werde ich da vielleicht demnächst auch mal aussortieren. :)

      Und yay - Planung ftw! :D

      Löschen