Dienstag, 22. November 2016

Der unbekannte Nähbereich: Babyklamotten

Ich glaube, ich habe schon ziemlich viele verschiedene Dinge genäht. Aber um eine Sache habe ich selbst immer einen ziemlich großen Bogen gemacht: Kinder - und Babykleidung. Das liegt zum einen an einem offensichtlichen Grund: Kein Bedarf. ;)
Daher hat ich bisher auch herzlich wenig interessiert, was andere so an Kinderklamotten fabriziert haben. Ja, und zum anderen waren mir die Kreationen, die mir so über den Weg liefen, auch einfach too much. Mustermix, schrille Stoffe ... nichts, dass mir irgendwie beim Nähen Spaß machen könnte.

Tja. Und nun ändert sich Gegengrund 1 in naher Zukunft. Und bei Gegengrund 2 hat man ja durchaus in der Hand, wie man Stoffe kombiniert. Für die ersten Versuche in Sachen "Kind benähen" habe ich daher erstmal aus meinem eigenen Stofffundus ein paar passende Reste ausgesucht.
Das passende Schnittmuster war ebenfalls schnell gefunden: Schnabelinas Regenbogenbody!

 

Einmal hatte ich noch genug von diesem unendlich niedlichen Birnen - und Schiffchen-Jersey, die beide schon mal für Slips für mich herhalten mussten. (Die Birnen habe ich 2014 vernäht, die Schiffchen dann 2015. ^^ Beide Stoffe sind also gut abgelagert!)
Dazu kam dann etwas neues: Jerseyschrägband
Wenn ich für mich aus Jersey nähe, schneide ich meist Streifen des Stoffes zum Versäubern der Ausschnitte zu. Ich hatte dann allerdings irgendwann einmal Jerseyschrägband bei "Alles für Selbermacher" entdeckt und dachte mir, fortan könnte ich mir diesen nervigen Schritt sparen. Leider hat mich dieses Produkt ziemlich enttäuscht. Für mein Empfinden ist es nicht elastisch genug, um sich um Kurven zu legen. :/
Da ich gekauftes Material aber nicht verkommen lassen will, gab es noch ein paar weitere Exemplare:

 
 

Wieder die Birnen, außerdem gabs noch Füchschen (wie vom Lieblings-Fuchs-Kleid und der passenden Unterhose) und Schiffchen (von einem Top, dass ich mittlerweile nicht mehr habe). Alle drei in Kombination mit fröhlichem Grau. Der graue Jersey müsste übrigens ein Überbleibsel von diesem Wickelkleid-Fail sein!
Bei diesen drei Bodys habe ich übrigens auch gelernt: Kontrastnähte gefallen mir nicht besonders gut. Bei den nächsten Nähversuchen wird also wieder fleißig umgefädelt, das sieht einfach ein bisschen schöner aus. ^^

Und was habe ich nach diesen ersten Nähversuchen gelernt? 
Das Schnittmuster funktioniert wirklich super. Anspruchsvoller finde ich aber die schöne Verarbeitung des Jerseys, vor allem wenn alles so winzig klein ist! Aber auch hier macht die Übung den meister. Daher sind weitere Stücke bereits in Planung. 
Da heute Dienstag ist, verlinke ich diese Mini-Nähwerke natürlich beim CreaDienstag, außerdem gucke ich mich zum ersten Mal bei Kiddiekram um. Aufregend. ^^

Kommentare:

  1. Oh Gooooott - die sind alle so herzig! ♥♥♥

    Ich musste ja gerade wirklich etwas jubilieren, als ich gesehen hab, dass es sogar einen Fuchsi-Body geben wird! Hach, ich wusste es, Dein Kind wird eine famose Garderobe haben! ^^

    Das mit den Kontrastnähten kann ich aber nachvollziehen. Sie stechen deutlich mehr heraus, als bei deinen sonstigen Nähwerken. Das finde ich nun zwar nicht unhübsch, aber es ist eben ungewohnt.

    So, jetzt muss ich nochmal eine Runde die süßen Teilchen begrinsen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte mich noch ein bisschen mehr gefreut, wenn von den Füchsen noch etwas mehr übrig geblieben wäre - aber man kann ja nicht alles haben. ^^

      Und bei den Kontrastnähten: Da kommt ja auch noch hinzu, dass die Ovi-Nähte auch außen sind, das ist auch nicht sooo chic. Beim nächsten Mal dann!

      Löschen
  2. Also, deine ersten Babyklamotten sind richtig süß geworden! Ich bin auch eher ein Fan von nicht so schrillen Musterstoffen und ganz schrecklich finde ich, wenn zwei Musterstoffe kombiniert werden, die nicht zusammen passen. Dann lieber wie du mit unifarbenem Stoff! Gefällt mir richtig gut! Und die Anker-Applikation ist dir auch super gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Musterkombinationen - manchmal ja sogar mehr als 2 Muster! Brr! Da läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. ^^
      Bei der Applikation bin ich auch sehr glücklich! Die stammt übrigens von der Webkante des Stoffs, das nenne ich mal Service! <3

      Löschen
  3. Aww, das ist schon arg süß! So winzig! <3
    Deine ersten Gehversuche in Sachen Babykleidung gefallen mir gut.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Winzig, auf jeden Fall. o.o
      Ich glaube, das wird noch schockierender, wenn dann der passende Mini-Mensch dazu da ist. XD

      Löschen
  4. Oh, der Body mit den Birnen ist ja wirklich zuckersüß <3
    Ich nähe Kindersachen immer nur für andere... darum würde mich ziemlich interessieren, wenn deine Bodys mal im Gebrauch sind, wie gut die KamSnaps als Verschluss halten. Vielleicht magst du das dann ja in 6 Monaten oder so berichten :)

    Und natürlich: Herzlichen Glückwunsch!

    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :D

      Ja, das mache ich gern! Ich bin ehrlich gesagt auch noch nicht sooo sicher, im Moment muss man beim Öffnen und Schließen schon ein bisschen fummeln.
      Womit machst du denn die Verschlüsse? :D

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch für den schönen Anlass Bodys zu nähen :-) Ich habe das ganze anders herum augerollt. Ich benähe Freundinnen, bzw. deren Kleine. Und wenn die Bodys dann so richtig gut klappen (die klappen schon sehr gut, mir gehen die Ausreden bald aus :D) dann wird ein Anlass geschaffen mich selbst zu benähen ;-)
    Schrill bunte Stoffkombis gehen mir auch etwas ab, deine Farbkombis finde ich auch sehr schön <3 Ich wünsche dir eine schöne und ruhige Zeit!
    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihihi, dass ist auch eine gute Version - aber mir fehlten bisher auch die Minimenschen im Freundeskreis. *g*

      Löschen
  6. Awwwwwww! Hab ich da richtig gelesen?! Das sind ja großartige Neuigkeiten! Herzlichen Glückwunsch!
    Mit den Mustern geht es mir auch grad so...für Kind 1 habe ich sehr bunt genäht und die Babysachen, die jetzt entstanden sind, sind ganz anders. Sollte ich mal zeigen...aber das Licht ist grad immer so blöd :(
    Hast du schon in die Bücher von Pauline Dohmen geguckt? Ich finde ja besonders Nr. 2 hat tolle Babysachen drin :)

    Ganz liebe Grüße!

    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! <3
      Und ja, das mit dem Licht geht mir ja nicht anders. Gezwungenermaßen habe ich für diese Bilder jetzt auch den Blitz angeschmissen, aber optimal ist anders. -.- Aber na ja. Nicht so selbstkrittisch sein! Von daher: Ich würde deine Sachen auch total gern sehen!

      Das erste Buch von Pauline habe ich sogar zu Hause, bin aber nur so halb angetan. Du sagst, das andere ist schöner?

      Löschen
    2. Ja, gerade für kleine Babys finde ich das zweite echt besser. Allerdings kann man aus dem Babyanzug ohne Ärmel auch gut einen Strampler machen ^^
      Und was ich ja total liebe: Das Ebook Babyshirt. Und die Checkerhose finde ich ja auch cool, aber da hab ich mich mal getraut, aus anderen Schnitten was zu basteln. Hm...ich glaube, ich muss wirklich ganz dringend mal Fotos machen ^^

      Löschen
    3. Jaaaa, bitte! :D
      Vielleicht kannst du mich dann von diesen Schnitten noch überzeugen! :D

      Löschen
    4. Bin vollkommen Karo's Meinung, das zweite Buch ist besser! War von dem ersten auch bisschen enttäuscht, hab auch noch nichts daraus genäht.
      By the way: Das Jacken-e-Book von klimperklein ist mein allerliebstes *g*

      Löschen
  7. Sehr hübsch geworden, vor allem die Birnen und das mit dem Anker ^^ Wenn du noch auf der Suche nach weiteren sehr einfachen Schittmustern bist, die Pumphose RAS von Nähfrosch kann ich sehr empfehlen, habe ich auch gerade genäht ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, auf der Suche bin ich immer! Ich habe jetzt erstmal Monkey Pants ausgedruckt, aber die behalte ich im Hinterkopf. :) Danke schön! :D

      Löschen
  8. na wird doch, wird doch. ich finde diese kleinen klamotten ja auch immer super, um reste loszuwerden. deine bodies sind ganz fabelhaft geworden. an die habe ich mich wegen des elastischen schrägbandes aber auch noch nicht rangewagt. muss aber auch nicht. viel spaß beim weiter kleine kleidung nähen.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Pullis wären auch schon ein bisschen praktischer ... Oder Jäckchen. Aber bisher gab mein Fundus keine passenden Stoffe her. ^^ Als nächstes dann! :)

      Löschen
  9. Herzlichen Glückwunsch zum frohen Anlass und zur Eroberung des Näh-Neulandes! Bevor du in die Massenproduktion gehst noch ein kleiner Einwurf: Es gibt Babys die sich ums verecken nichts über den Kopf ziehen lassen wollen. Ich habe kurz nach der Geburt alle Bodys mit amerikanischem Ausschnitt aussortiert und mich mit Wickelbodys eingedeckt. Wenn die selbstgenäht gewesen wären, hätte mir das doch irgendwie leid getan.

    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - für die Glückwünsche und den Tipp!
      Das habe ich ja auch schon mal gehört... Aber die nächsten nicht-Wickelbodys sind schon zugeschnitten. ^^°
      Mal schauen, es kommt, wie es kommt! :D

      Löschen
  10. Das sind auch Babyklamotten nach meinem Geschmack. Diese bunten Farb-/ Mustermixe sind auch nicht meins

    AntwortenLöschen
  11. Sind die niedlich! Vor allem die Füchse und die Birnen gefallen mir besonders gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Füchse und Birnen würde ich auch selbst anziehen - bzw. tue ich es ja. Vielleicht ist das ein guter Stil-Leitfaden? :D

      Löschen