Dienstag, 20. Dezember 2016

Die letzte Kosmetiktasche (für dieses Jahr)

Wenn ich ehrlich bin, weiß ich gerade nicht so richtig, wo mir der Kopf steht. Aktuelles Weltgeschehen, das plötzlich näher ist, als man denken mag, Stipendiumsstress in der Uni, halbfertige Projekte und dann ist da ja auch noch Weihnachten! Ach ja, ganz nebenbei soll man als Schwangere ja auch schön entspannt bleiben, ne? 

Na ja. Ich werde jetzt nicht in Weltschmerz-Trübsal versinken, sondern meine Kaffeetasse zücken und die Ärmel hochkrempeln.

Verlinkt beim CreaDienstag.
Die Energie nutze ich dann direkt mal, um euch dieses Täschchen zu zeigen. Entstanden ist es im Grunde nach der mittlerweile bewährten Methode, die ich Anfang 2016 das erste Mal ausprobiert habe (hier hatte ich darüber berichtet). Allerdings habe ich die kleinen Stoffstücke an den Reißverschlussenden hier etwas knapp kalkuliert, richtig viel erkennen kann man davon auf den Bildern nicht mehr. Aber es hat noch genau so gereicht, dass es an den Enden nicht so knüllt. :D


Verwendet habe ich Stoffe, die sich in meinem Patchwork-Vorrat befinden. Einmal kleinere Stückchen in rot und dazu ein herrlich gemusterter Stoff in creme. Aus diesem Schätzchen hatte ich schon mal einen Midori genäht, hier zu sehen, bei dem das Stoffmuster noch etwas besser zur Geltung kommt. Innen gabs dazu noch einen Lieblingsstoff: Taupe mit Pünktchen! Ich muss ja zugeben... Ich mag solche kleinen Projekte, weil man sich einfach mit den Stoffen so fabelhaft austoben kann. ^^

Als das gute Stück dann fertig war, ist es zusammen mit einigen Haaraccessoires als Geburtstagsgeschenk gen Norden gereist. Darunter befand sich übrigens auch ein Tangle Teaser, für mich ein Must Have in der Haarpflege! :D Hoffentlich ist die Beschenkte damit auch so zufrieden wie ich!


Mehr gibt es zu diesem kleinen Projekt eigentlich auch gar nicht zu sagen. Außerdem ... Jetzt hat das Jahr 2016 noch ganze 10 Tage. Da wird traditionell hier nicht mehr so viel passieren, abgesehen von 7 Sachen-Posts und natürlich Jahresrückblicken.
Ganz ein bisschen freue ich mich daher schon mal auf die ganzen Projekte, die im nächsten Jahr so kommen werden - ich sag nur Regenbogensterne ^^ - und hoffe, dass sich 2016 so lange noch ein bisschen zusammen nimmt. ^^

Kommentare:

  1. Klein aber fein! Ich mag bei so kleinen Projekten auch besonders gerne dir Stoffwahl :D Das macht es einfach zu etwas so besonderem.
    Ich drück die Daumen, dass der Rets von 2016 für uns alle, aber auch für dich persönlich, noch friedlich bleibt und 2017 dann ein Knüllerjahr wird! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ja, nach 2016 kann 2017 nur super werden! :D

      Löschen
  2. Also trotz der dezent drunter-und-drüber-Situation kann man sich auf eine Sache doch immer verlassen: Auch im größten chaos zauberst du so tolle Schmuckstücke! :)
    Das Täschchen ist wieder richtig hübsch geworden! Ich find das auch total toll, immer mal wieder alte Bekannte wiederzusehen - bei solchen kleinen Projekten kann man ja auch wirklich homöopathische Dosen von Stoffresten noch gebrauchen. Das ist klasse ^^

    Aber ein bisschen wehmütig macht mich das schon - das letzte Nähprojekt für 2016 - schon wieder vorbei ein Jahr...
    Auf deinen Jahresrückblick freu ich mich aber dafür umso mehr :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt interessiert mich natürlich: welchen Bekannten hast du denn wiedererkannt? :D

      Und ja, zum Schluss hatte es das Jahr wohl noch mal eilig. Macht aber nix, oder? ^^

      Löschen