Donnerstag, 29. Dezember 2016

Jahresrückblick 2016

Ein liebes Hallo in die Runde! :D 
Na, habt ihr Weihnachten gut überstanden? Wir haben alles ein bisschen anders gemacht als sonst, aber trotzdem gab es ganz viel Familienzeit, gutes Essen und natürlich Geschenke. Dann musste ich mich vom Weihnachtstrubel erstmal ein bisschen erholen - und jetzt ist es schon höchste Zeit für meinen Jahresrückblick!

Den gibt es auf dem Blog schon echt lange:
2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015 habe ich auf diese Weise Revue passieren lassen. Darum sollte ich also auch diese Gelegenheit nicht verpassen!

2016 zum ersten Mal getan?
Das war dieses Jahr wirklich viel - gerade privat ist bei uns gerade einiges los, das wisst ihr ja schon. Aber abgesehen von aufregenden Ultraschalluntersuchungen, Babyshopping und Bauchstreicheln habe ich auch im kreativen Bereich ein paar neue Wege beschritten: Ganz offensichtlich gab es in diesem Jahr zum ersten Mal Umstandsklamotten und süße Kleider fürs Baby zu sehen. Außerdem meine ich, dass ich dieses Jahr meine ersten Midoris genäht habe. Mehr zum kreativen Teil des Jahres gibts dann im kreativen Jahresrückblick!


2016 leider gar nicht getan?
Leider leider ist die Doktorarbeit nicht fertig geworden. Das ärgert mich ... außerdem habe ich - zumindest soweit ich mich erinnere - keine neue kreative Technik gelernt. Das sollte ich im nächsten Jahr wieder versuchen. Vorschläge, was ich unbedingt mal probieren sollte? :D

2016 Wort des Jahres?
UFO (UnFertiges Objekt). 
Stashbusting (also Abbau vom Materiallager).
Baby. ;)

2016 Getränk des Jahres?
Bleibt wohl weiterhin Smoothie. Alles andere, was ich nebenher sonst so gelegentlich getrunkten habe - wie Rotwein oder Sekt - gibts ja derzeit nicht. Kaffee trinke ich aber weiterhin, wenn auch koffeinfrei.


2016 Essen des Jahres?
Mal wieder habe ich hier keine Rezepte gepostet und auch im echten Leben war das Jahr kochtechnisch eher unaufgeregt. Dafür hat meine Mutti allerdings das Einkochen für sich entdeckt, was bedeutet, dass wir jetzt noch mehr leckere Marmeladen zu Hause haben. Nomnom!

2016 Song des Jahres?
Es will mir beim besten Willen nichts einfallen... Was war 2016 musikalisch überhaupt los? ^^

2016 CD des Jahres?
Placebo haben ein neues Album veröffentlicht! Das heißt, auch wenn es eine Best Of-Platte ist, muss das natürlich irgendwie meine Nr. 1 sein. ^^ 
Neuerdings schreibe ich übrigens für DeepGround aber auch Musik-Rezensionen, da zieht die "One"-EP von Owen Rabbit mit Placebo nach Punkten gleich auf. 
(Wer ein bisschen nachlesen will, meine Rezensionen zu "Life's What You Make It", "A Place for Us To Dream" und "One")

2016 Buch des Jahres?
Also auf gar keinen Fall ist es "Harry Potter and the cursed Child". Ebenso schrecklich fand ich auch die Kurzgeschichten aus Hogwarts, aber das nur am Rande...
Wenn ich mich im Übrigen so durch meinen (zum Teil virtuellen) Lesestapel wühle, fällt mir vor allem eins auf: Viele, viele Comics! Das liegt zum einen am Splitter-Spezial, für das ich mich Monat für Monat durch die Verlagsgeschichte gewühlt habe. Zum anderen hatte ich dieses Jahr fast nur bei Comics das "5/5 Sterne"-Gefühl. Im Einzelnen waren das:


2016 Serie des Jahres?
Auch hier könnte ich erstmal mit einem negativ Beispiel anfangen... Aber mal ehrlich! Was war bitte mit "The Walking Dead" los?! Oder mit dem Serienfinale von "Penny Dreadful"? Narf.
Gut unterhalten hat mich allerdings die neue "Game of Thrones"-Staffel. Und "Call the Midwife" fand ich auch sehr schön.

2016 Kosmetik des Jahres?
Haarwaschseife. Seit mein Brüderchen mich mal danach befragt hat, habe ich mich ein bisschen umgesehen und nun auch so ein Stück zu Hause. Im Gegensatz zu den Lush-Äquivalenten gefällt mir diese Aleppo-Seife schon richtig gut.

2016 Accessoire des Jahres?
Eindeutig mein Verlobungsring. ;)

2016 Erkenntnis des Jahres?
Manche Sachen kann man planen, andere eher nicht.

2016 Beste Idee?
Einfach mal machen!

2016 Dümmste Idee?
Wie gut, dass ich mir letztes Jahr wirklich nicht vorgenommen habe, keinen Stoff zu kaufen, da hätte ich kläglich versagt. ^^ Ansonsten kann ich mich aber auch insgesamt an keine besonders blöden Einfälle erinnern. Sogar größere Näh-Fails konnte ich vermeiden. Läuft doch!

2016 in einem Wort? 
Extrem!
(Während ich das Jahr für mich persönlich insgesamt absolut positiv bewerte, sind natürlich im größeren Maßstab gesehen einige schreckliche Dinge passiert...)
Fürs 2017 wird das Motto: Jetzt mal was ganz anderes!
Nach einigen Jahren an der Uni bringt mir 2017 nun etwas ganz anderes: Elternzeit! Gerade in der ersten Zeit will ich auch bewusst Abstand nehmen von der Doktorarbeit (... damit ich dann hoffentlich die letzten Reserven zusammenkratzen kann, um das Ding fertig zu stellen!). Das wird sicherlich alles aufregend, im Moment kann ich noch gar nicht abschätzen, wie anders es tatsächlich zu dritt werden wird. Aber ich freue mich darauf. Und kreativ wird es hoffentlich trotzdem werden! 

Wie war euer 2016 so? Und habt ihr schon pläne fürs nächste Jahr?


Kommentare:

  1. Irgendwie war für mich 2106 privat total OK, aber gesellschaftlich eher komisch. Es sind so viele Musiker und Schriftsteller gestorben, Zäune gegen Flüchtlinge gebaut worden, Anschläge verübt worden, Trump und Erdogan machen negative Schlagzeilen... ich weiß nicht. Wenn's an Jahreszahlen hängt, dann bin ich eher froh, dass 2016 bald vorbei ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da liegen wir zwei wohl gut auf einer Wellenlänge! Mal schauen, obs mit einer 17 dann besser wird. ^^

      Löschen
  2. Haaaach, da ist er, der Rückblick :) Da freu ich mich ja immer drauf ^^

    Mein Fazit zu diesem Jahr fällt übrigens ganz ähnlich aus: Privat ganz okay, Weltlich irgendwie ziemlich viel Mist passiert. Pläne für's nächste Jahr - Ziele in kleinen Schritten angehen und nicht mehr davon träumen! ^^

    Ich bin auch schon ganz gespannt, wie es bei euch zu dritt wird. ♥ Beim nächsten Jahresrückblick wird es sicher ganz ganz viel Neues und Erste Male geben ^^

    Jetzt drück ich dich einfach mal und wünsch dir einen erholsamen Rutsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch ein schöner Vorsatz, den du dir da auf die Fahne schreibst. :D Am besten irgendwo aufschreiben und dann über den Schreibtisch hängen! :)

      Löschen