Dienstag, 21. Februar 2017

Früchtchen-Wippe

Achtung!
Die Überschrift droht zu Verlesern zu verleiten!
Dort steht natürlich was von Obst, nicht von zu früh geborenen Kinderchen. ^^

Verlinkt beim CreaDienstag und Kiddiekram.

Also, es geht um eine Babywippe. Ende Januar, als ich von meinem ersten "6 Köpfe - 12 Blöcke"-Block berichtet habe, habe ich das gute Stück schon einmal kurz gezeigt. Laut Erfahrungsberichten ein wirklich großartiges Utensil, um das Kind auch mal sicher irgendwo ablegen zu können.
Aber das gute Stück hat halt schon Vorbesitzer gehabt ... und was macht man in so einem Moment? Richtig, selbst Stoff, Schere und Nähmaschine zücken!


Das Gute an der Aktion: Es gab ein Happy End!
Das weniger Gute: Der Weg dahin war ein bisschen abenteuerlich. ^^

Obwohl ich ein bisschen ... stümperhaft vorgegangen bin und das Original einfach pi mal Daumen auf den Stoff geschmissen und davon die Konturen nachgezeichnet habe, passt der Sitz am Ende gut auf das Gestell! Puh, noch mal Glück gehabt, aber so schnell brauche ich diesen Nervenkitzel nicht noch mal. ^^


Aufmerksamen Beobachtern fällt allerdings auf: Henkel zum Tragen hat meine Variante nicht. Das stimmt allerdings nicht so ganz! Sie waren tatsächlich vorgesehen ... in einem Moment geistiger Umnachtung (ja, das passiert hier in letzter Zeit öfter ^^) habe ich sie allerdings falsch angenäht. Daher ... liegen sie jetzt unter dem Sitz und sind eher nutzlos. ^^°

Bilder davon gibts dementsprechend keine. Nicht nur, um mir diese kleine Peinlichkeit zu ersparen, auch, weil der Unterboden ist zwar insgesamt ansehnlich, aber keine Glanzleistung ist. Damit es der Minimensch darin gemütlich und sicher hat, habe ich nämlich Unmengen an Material verbraten: Alle Stoffe liegen doppelt und sind außerdem doppelt mit Volumenvlies gepolstert. Außerdem gibt es auf Höhe des Popos auf der Unterseite noch 2 kleine Taschen, wo zusätzliche Einlagen aus Holz für mehr Festigkeit sorgen. Ich will gar nicht nachzählen, viele Stofflagen ich da teilweise unter der Nähmaschine durchzwingen musste.


Aber ich finde, der Aufwand hat sich gelohnt. Und der echt spontane Kauf des Erdbeer-Kirschen-Stoffs sowieso, der ist nämlich ein Zufallsfund vom Stoffmarkt gewesen.
(Eigentlich war eine andere Dame an einem der Coupon-Tische auf der Suche nach einem Erdbeerstoff und fragte mich, ob ich ihn gesehen hätte, was ich verneinte. Als nach 10min weiterer intensiver Durchsuchung meinerseits doch noch so ein Stück auftauchte, war besagte Dame leider schon wieder verschwunden, sonst hätte ich ihr stolz meinen Fund überreicht. So musste ich ihn natürlich mitnehmen, ihr versteht? ^^)

Ich glaube, damit hätte ich auch bis auf ein paar Reste alle Stoffe verbraucht, die ich beim letzten Stoffmarkt erworben habe. Wird also Zeit für einen neuen. :D 

Kommentare:

  1. Awww, der neue Bezug ist so niedlich geworden! Gefällt mir deutlich besser als die Bärchen (die an und für sich natürlich auch nett sind - aber ... I mean - Erdbeeren und Kirschen! ♥ )

    Dass die ganze Umgestaltung aber mal wieder äußerst fordernd war, glaub ich dir auf's Wort. Sowas an ein bestehendes Ding anzupassen, stell ich mir echt nicht einfach vor. Aber du hast das glorreich gemeistert, wie ich finde. Das mit den Trägern vergessen wir jetzt einfach mal - bisschen Schwund ist immer *gnhihi

    Ich wette, euer Mini wird sich darin erdbeerig-wohl fürhlen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, stimmt, das mit dem Schwund. ^^
      Und ich würd Erdbeeren auch immer Beeren vorziehen. *kicher*

      Löschen
  2. krasser scheiß. das stelle ich mir wirklich fummelig vor. und ich weiß schon, warum ich meiner familie gar nciht erst angeboten habe, solche neuen bezüge für ihr kinderequipment zu nähen. ich bin gespannt, wie das teil deim kind stehen wird ;)
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war eine weise Entscheidung! So schnell werde ich sowas vermutlich nicht mehr machen. ^^
      Dann lieber noch ein paar niedliche Klamotten nähen! :D

      Löschen
  3. Das ist wirklich putzig geworden! Und dass es keine Träger hat - naja, ich schätze, du wirst auch ohne auskommen und das Dings dann eben ohne Baby drin verstellen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass sich die Träger nicht als Schlüsselteil herauskristallisieren. *kicher*
      Wird schon werden!

      Löschen
  4. Das ist aber toll geworden! Wenn ich da mal den zweifelhaften Spruch "sieht aus wie gekauft" anbringen darf, tu ich das hiermit. :D
    Und der Stoff ist sowieso prima. *find*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist aber lieb! :D
      (Wie gut, das ich keine Fotos von der Unterseite gezeigt habe, hihi.)

      Löschen
  5. Eine hübsche Wippe ist das geworden! Dann halte ich Dir nur noch die Daumen, dass Dein Menschlein sich da auch tatsächlich ablegen lässt...
    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - da kann es ja auch noch ganz anders kommen. XD
      Na wir werden sehen. Und wie sagt meine Mutti immer so schön? Haben ist besser als brauchen!

      Löschen
  6. Die Wippe sieht grandios aus! Ich überlege ja immernoch, ob wir nun eine Brauchen oder nicht...

    Liebe Grüße
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich glaube wenn es bisher ohne geht, dann geht es auch weiterhin ohne. :D
      Ich find ganz praktisch, dass man sie so verstellen kann, das man die Wippe in meiner Vorstellung später auch zum Füttern hernehmen kann... also, in meiner Vorstellung halt. ;)
      Mal sehen wie das klappt. ^^

      Löschen
  7. Toll geworden! Sieht schon ziemlich anspruchsvoll aus, diese Form nachzunähen. Ich mag die Geschichte, wie du an den Stoff gekommen bist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute ist auf jeden Fall, dass man immer wieder auf das Original schauen kann, dann kann gar nicht so viel schief gehen. :D

      Löschen