Donnerstag, 30. März 2017

Ein Lebenszeichen und "Broken Dishes"

Hallo ihr Lieben!

Der März ist fast vorbei, das bedeutet das kleine Goldkind ist jetzt schon drei Wochen bei uns! Drei Wochen in denen ich unwahrscheinlich viel Neues gelernt habe. Drei Wochen mit wenig Schlaf. Drei Wochen mit den Nachwirkungen einer Geburt.
Mittlerweile weiß ich wie man ein Kind wickelt, wie man stillt und mir passt mein Verlobungsring wieder auf den Ringfinger!

Tja, aber auch drei Wochen in denen ich nicht gewerkelt habe (okay. Einmal kam ein bisschen Papier zum Einsatz und gestern habe ich einen Reißverschluss herausgetrennt ^^). Geloggt wurde auch nicht wirklich - und Sonntags gibt es derzeit nicht mal Smoothie.
Das alles fehlt mir manchmal ein wenig. Und dann gucke ich in das unwahrscheinlich niedliche Gesicht, das gerade neben mir schläft und genüsslich pupst... Und bin einfach nur zufrieden und glücklich. ^^

Aber bevor der März ganz vorbei ist, möchte ich zumindest die Gelegenheit nutzen und euch noch meinen März-Block für 6 Köpfe - 12 Blöcke vorstellen: Meinen "Broken Dishes"-Block.

Verlinkt bei RUMS und einfach bunt.

Genäht wurde dieser Block - und die kleine Reihe "Flying Geese" daneben - noch vor der Geburt vom Minigoldkind, also direkt Anfang März. (Mal schauen wann ich dazu komme den April-Block anzufangen. ^^)


Der Block besteht wieder aus Dreiecken. Hier musste ich allerdings feststellen, daß es so langsam wirklich doof ist, ohne Inch-Füßchen zu nähen, denn bei dieser Anleitung kommt es noch mehr auf den richtigen Abstand beim Nähen an. Glücklicherweise ging am Ende trotzdem alles auf! Dafür musste ich zwischendurch aber besonders sorgfältig begradigen.


So sehen Sie drei Blöcke schließlich zusammen aus. Ich muss sagen: Bisher bin ich mit der Stoffwahl in den Arrangements ziemlich zufrieden!
Sogar die Stoffe mit den Goldakzenten finde ich noch richtig gut, obwohl es ja eigentlich Weihnachtsstoffe sind. ^^ Früher oder später muss ich hier allerdings nach Alternativen suchen, denn so richtig viel habe ich aus der Kollektion nicht mehr.
Dafür wäre der nächste Block aber sicherlich eine gute Gelegenheit, denn damit fängt ja das nächste Quartal und die nächste Reihe in dem Quilt an!

Na mal sehen. Mir wird schon was einfallen - sobald ich das nächste Mal an den Nähtisch komme. Solange erfreue ich mich erstmal weiter am niedlichsten Kind der Welt. ;)

Mittwoch, 15. März 2017

Der kleine Mensch ist da!

Hallo ihr Lieben!

Ihr habt es bestimmt schon gemerkt - oder auf Instagram gesehen? - heute vor ziemlich genau einer Woche, also am 8.3., ist das Minigoldkind auf die Welt gekommen.


Seit diesem Tag ist hier einfach alles anders - und wir sind schockverliebt in dieses kleine Wesen! Und ich schwöre, das sagen zwar alle Eltern... Aber unser Kindchen ist einfach perfekt und wunderschön. <3 p="">

Unsere Tage bestehen aus Kuscheln, Windeln wechseln, Schuckeln, Trösten, Stillen, Anschauen ... und gelegentlich gibts für die Eltern was zu Essen und etwas Schlaf. ;) Ach und erstaunlich viel Bürokratie, um die man sich so kümmern muss. ^^

Von daher - kehre ich jetzt erstmal zurück zu meinen zwei Lieblingsmenschen. Hier wird bis dahin ein bisschen Pause sein, auch wenn ich noch ganz viele Sachen in petto habe, die ich euch zeigen will. Aber dafür ist ja immer noch Zeit.

Lasst es euch gut gehen! :)

Sonntag, 5. März 2017

7 Sachen

Und da wäre es auch schon März geworden!
Natürlich gibt es heute trotzdem 7 Sachen, bei denen es egal ist, ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden gedauert haben, solange ich sie mit meinen Händen gemacht habe. Viele andere 7 Sachen-Sonntage findet ihr wie immer bei Grinsestern.

 1. Smoothie mit Ergänzung mixen.
 2. Seiten mit Washitape und Stickern bekleben.
 3. Stoff unter der Ovi durchbewegen.
 4. Nadeln in besagten Stoff stecken.
 5. Handtuchhaken strategisch platzieren.
 6. Außer Haus mit Kuchen stärken.
 7. Noch ein paar farbenfrohe Reste produzieren.

 Ach ja, war bei euch auch so fabelhaftes Wetter?
Hier hat sich die Sonne schon richtig schön blicken lassen, daher war ich gestern und heute mit dem Liebsten unterwegs. Dabei waren wir gestern ein bisschen Bummeln, richtig was geshoppt haben wir aber nicht. Dabei gab es bei New Yorker ganz herzige Tüllröcke! :D (Aber ... mit neuen Klamotten beschäftige ich mich erst, wenn der Bauch dann wieder weg ist. ^^)

Tja, ansonsten wurde es ein wenig kreativ und natürlich lecker. Hoffentlich hattet ihr auch so ein schönes Wochenende! Startet gut in die neue Woche!

Donnerstag, 2. März 2017

Farbenmix-Adventskalendertasche "Packs ein"

Nach den letzten Nähwerken für den Mini-Menschen und Häkelstücken gibt es nun zum Ausgleich etwas zu sehen, dass ich für mich genäht habe: Meine "Packs ein"-Tasche von farbenmix. Obwohl ich von farbenmix schon das ein oder andere Mal gelesen habe, war ich bis vor kurzem noch nie auf deren Internetseite.
Dort werden Schnittmuster, quietschig bunte Stoffe und Webbänder sowie weiteres Nähgedöhns an die Frau gebracht. Und ja, manches (bis vieles) ist für mich optisch der totale Overkill! ^^ 
Aber man kann aus den Materialien ja immer ganz unterschiedliche Dinge zaubern. Und was mich schon länger (und abseits von den beworbenen Produkten) begeistert hat: Farbenmix hat jedes Jahr einen Adventskalender zum mitnähen!

Auch hier muss ich zugeben... von manchem Modell wäre ich am Ende wirklich enttäuscht gewesen. Aber im letzten Advent hab ich mich einfach mal getraut!

Verlinkt beim RUMS.

Es ging also am 1.12. direkt los mit dem Nähen. Nach und nach wurde immer ein weiterer Schritt der Anleitung im Farbenmix-Blog veröffentlicht. Die Schritte waren meistens wirklich klein, sodass man theoretisch gut mithalten konnte. Wenn man denn Lust hatte. ^^
Leider war der Spaß schon am 13.12. vorbei (die Ergebnisse könnt ihr hier übrigens sehen). Das ist das einzige Manko, das mir im letzten Jahr aufgefallen ist.

Und das ist meine fertige "Packs ein"-Tasche:
Ein großzügiger Shopper, der ein bisschen albern aussieht, wenn ich meinen zweiten Umstandsrock dazu trage. ^^
Ein ovaler Boden und ziemlich viele Rechtecke bieten schon eine Menge Stauraum, und wenn man doch mal mehr eingekauft hat, als geplant, kann man aus dem Innenfutter noch eine Verlängerung hervorzaubern. Echt praktisch!
Weniger praktisch finde ich hingegen den Kordelzug in der äußeren Tasche. Möglicherweise liegt es an meiner laschen Kordel in Kombination mit dem etwas dickeren Stoff? Wenn ich versuche diesen Teil zu zuziehen, knorkelt sich alles etwas unschön zusammen. Aber na ja, den Kordelzug muss man ja nicht benutzen. ^^

Obwohl ich sonst eher kein Shopper-Typ bin, leistet mir diese Tasche bisher gute Dienste. Das Schnittmuster kann man jetzt übrigens noch käuflich erwerben. (oooder man klickt sich durch die Blogeinträge bei Farbenmix. ^^)

Den Entstehungsprozess habe ich übrigens auch ein wenig auf Instagram dokumentiert:

- die Innentasche in der Tasche

Und obwohl die Tasche vor Weihnachten fertig war, habe ich es nicht geschafft, meinen Beitrag in den Lostopf bei farbenmix zu werfen. Macht aber nix. Denn mit so viel Webband hätte ich wohl eh nix anfangen können. ^^

Auf jeden Fall kann ich mir auch in diesem Jahr vorstellen, wieder an einem Adventsnähen teilzunehmen. Sonst macht man ja doch nur Dinge für andere, oder? ;)